Autonomes Fahren

Sonstige Beiträge...

Re: Autonomes Fahren

von KaJu74 » 1. Feb 2018, 11:22

SLAM hat geschrieben:GM schrubbt dagegen richtig Meilen. Und hat schöne Namen für die Fahrzeuge :)

Hast du vielleicht auch Zahlen?
Bei Tesla waren es am 14. November 2016 bereits, 1,3 Mrd. Meilen:
http://www.it-times.de/news/autonomes-f ... en-120980/
Gruß Karsten

Im Genuss meines Tesla S85 vom 08.02.2014 bis 20.09.2016
Model S75D seit dem 29.09.2016
S85:Bild
70D:Bild
http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3904
Registriert: 1. Jul 2013, 14:26
Wohnort: Walchum

Re: Autonomes Fahren

von Naheris » 1. Feb 2018, 11:51

Schick! Aber der Autopilot ist aber nicht autonom. Also haben sie 880 autonome Meilen im Jahr 2017 - mit 180 Disengagements.

Alles andere sind nur Berichte. Und setzen wir einmal die Maßstäbe der Tesla-Fans bei Diskussionen des Vorsprungs von Autopilot gegenüber anderen Herstellen an, dann ist nur relevant, was auf der Straße rollt.

Und da rollte von Tesla 2017 in ihrem Mutterstaat Kalifornien genau nichts. Der Vorsprung von Tesla im Bereich Autonomie ist offensichtlich erst einmal Wunschdenken.

Was sie haben sind sehr viele Autos mit dem potential einer sehr hohen Autonomie. Das hat derzeit niemand sonst.
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 01:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Autonomes Fahren

von sustain » 1. Feb 2018, 12:00

Naheris hat geschrieben:Schick! Aber der Autopilot ist aber nicht autonom. Also haben sie 880 autonome Meilen im Jahr 2017 - mit 180 Disengagements.

Alles andere sind nur Berichte. Und setzen wir einmal die Maßstäbe der Tesla-Fans bei Diskussionen des Vorsprungs von Autopilot gegenüber anderen Herstellen an, dann ist nur relevant, was auf der Straße rollt.

Und da rollte von Tesla 2017 in ihrem Mutterstaat Kalifornien genau nichts. Der Vorsprung von Tesla im Bereich Autonomie ist offensichtlich erst einmal Wunschdenken.

Was sie haben sind sehr viele Autos mit dem potential einer sehr hohen Autonomie. Das hat derzeit niemand sonst.


Stimmt und die Laborfahrzeuge mit utopisch teurer Technik mit denen hier Verglichen wird sind noch lange nicht markttauglich. Diese Vergleiche hinken gewaltig. Die einen zeigen was irgendwann mal gehen würde, die andern was heute schon geht. Kauf alle Autos die heute im Markt sind mit teilautonomen Fähigkeiten, vergleich die, dann siehts schlagartig anders aus.
Im Labor gibts auch schon Akkus die 100kwH in 3 min laden könnten, theoretisch. Alle diese Firmen sind auch da weiter als das was Tesla heute auf den Strassen hat. Mir als Kunde bringt das aber gerade jetzt genau gar nix. Wer meint das Tesla nicht auch schon deutlich weiter ist als das was heute in den Autos läuft der irrt glaube gewaltig.
Jeder kann diesen link ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906

S100D - FW 2018.42.2 19e7e44/AP2
 
Beiträge: 2329
Registriert: 4. Mai 2017, 17:21

Re: Autonomes Fahren

von Naheris » 1. Feb 2018, 12:18

Alles richtig. Aber in diesem Faden hier geht es um Autonomes Fahren. Teilautonomes Fahren gehört dazu, aber das hat Tesla nicht. Teilautonomie gilt ab Level 3, Tesla hat Level 2. Derzeit gibt es kein teilautonomes Fahrzeug zu kaufen. Ab Mitte 2018 wird es eines geben, das man heute auch schon kaufen kann, diese Funktion aber nicht freischaltet. Und das ist kein Tesla, und es ist auch nur ein Level 3 System im Stau. Also hat selbst nach dieser Definition Tesla nicht die Nase vorne.

Im relevanten autonomen Bereich L4+ gibt es faktisch heute nur extrem teure Testfahrzeuge. Und Tesla ließ im Gegensatz zu vielen Mitbewerbern in Kalifornien keines Fahren, obwohl das der Firmensitz ist. Das ist unser derzeitiger Kenntnisstand, und daran ändert der Autopilot und ein angeblicher Shadow Mode nichts.
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 01:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Autonomes Fahren

von SLAM » 1. Feb 2018, 13:12

KaJu74 hat geschrieben:Hast du vielleicht auch Zahlen?
Bei Tesla waren es am 14. November 2016 bereits, 1,3 Mrd. Meilen:
http://www.it-times.de/news/autonomes-f ... en-120980/


a) ich habe die Angewohnheit Quellen, die andere verlinken auch durchzulesen. In Spidy´s link findest du alle Zahlen.....

b) zu den angeblichen 1.3 Mrd. Meilen hat Naheris schon alles erwähnenswertes gesagt.


Gruß SLAM
Benutzeravatar
 
Beiträge: 321
Registriert: 15. Dez 2017, 11:41

Re: Autonomes Fahren

von egn » 1. Feb 2018, 13:15

Tesla lässt sich einfach nicht in die Karten schauen und testet autonome Fähigkeiten als ganz normales L2 Fahrzeug mit Sicherheitsfahrer.

Was bringt es ein Fahrzeug während Tests als autonomes Fahrzeug auszugeben, außer dass die Konkurrenten abschätzen können wie weit man tatsächlich ist? :roll:
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech Paket, Premium Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.34.1 3dd3072, ca. 107 TKm
 
Beiträge: 3547
Registriert: 28. Sep 2015, 07:05
Wohnort: Hallertau

Re: Autonomes Fahren

von SLAM » 1. Feb 2018, 13:21

egn hat geschrieben:Tesla lässt sich einfach nicht in die Karten schauen und testet autonome Fähigkeiten als ganz normales L2 Fahrzeug mit Sicherheitsfahrer.

Was bringt es ein Fahrzeug während Tests als autonomes Fahrzeug auszugeben, außer dass die Konkurrenten abschätzen können wie weit man tatsächlich ist? :roll:



Rechtssicherheit ?

Falls Tesla das so macht und es kommt raus (und wie man an der Untersuchungshäufigkeit von Teslaunfällen der entsprechenden Behörde in USA sehen kann, ist diese stark sensibilisiert...) wird's aber RICHTIG teuer...

Das riskiert selbst Tesla nicht.


Gruß SLAM
Benutzeravatar
 
Beiträge: 321
Registriert: 15. Dez 2017, 11:41

Re: Autonomes Fahren

von Naheris » 1. Feb 2018, 13:23

egn hat geschrieben:Tesla lässt sich einfach nicht in die Karten schauen und testet autonome Fähigkeiten als ganz normales L2 Fahrzeug mit Sicherheitsfahrer.

Sicher nicht in Kalifornien, denn dann würden sie gegen kalifornisches Recht verstoßen. Und in anderen U.S.-Bundesstaaten haben sie keine Lizenz für autonome Testfahrten. Sie haben dafür nur zugelassene Fahrzeuge in Kalifornien.

Hier steht ganz klar das Wunschdenken gegen die Faktenlage.
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 01:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Autonomes Fahren

von egn » 1. Feb 2018, 13:30

Das sind keine autonomen Fahrten sondern Testfahrten mit einem verbesserten Autopiloten.

Was unterscheidet eine Testfahrt mit AP2 von einer autonomen Testfahrt?

Im Prinzip ist jeder Teslafahrer wenn er den AP2 aktiviert hat ein Testfahrer für das autonome Fahren.
Zuletzt geändert von egn am 1. Feb 2018, 13:31, insgesamt 1-mal geändert.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech Paket, Premium Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.34.1 3dd3072, ca. 107 TKm
 
Beiträge: 3547
Registriert: 28. Sep 2015, 07:05
Wohnort: Hallertau

Re: Autonomes Fahren

von KaJu74 » 1. Feb 2018, 13:31

Ich glaube, ihr habt egn falsch verstanden.

Tesla hat die Hardware für mehr als Level 2 und schickt sie aber als Level 2 auf die Straßen.
Die Daten der Sensoren werden aber weiter ausgewertet und optimiert.

PS: egn war schneller :lol:
Gruß Karsten

Im Genuss meines Tesla S85 vom 08.02.2014 bis 20.09.2016
Model S75D seit dem 29.09.2016
S85:Bild
70D:Bild
http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3904
Registriert: 1. Jul 2013, 14:26
Wohnort: Walchum

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: tripleP und 5 Gäste