Merkel sieht schwarz für deutsche Autoindustrie

Sonstige Beiträge...

Re: Merkel sieht schwarz für deutsche Autoindustrie

von GalileoHH » 9. Jul 2017, 16:47

founder hat geschrieben:Aus den Investitionskosten für eine Akkufabrik ergibt sich

pro 150.000 Stück ernsthafter Elektroautos Jahresproduktion ist 1 Milliarde Investition in Akkufabriken nötig.

Daraus entsteht die Frage "Wie bringe ich es den Aktionären bei, dass wegen dringender Investitionen es ein paar Jahre lang keine Rekorddividenden mehr gibt"


Das ist genau der Punkt. Die Hersteller zögern, weil sie der Meinung sind, dass momentan mit Elektroautos noch nicht so viel Geld zu verdienen ist wie mit Verbrennern. Die Hürde, ein E-Auto zu bauen, ist für einen Autohersteller nicht so hoch wir hier manch einer glaubt.

Und wenn sich das ändert, werden sich auch Firmen finden, die Akkufabriken bauen. Der Akku ist ja jetzt keine Erfindung von Tesla. Apple besitzt auch keine Handyfabrik und verkauft 200 Mio iPhones im Jahr.
P90DL 04/16 in Midnight Silver
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1289
Registriert: 23. Apr 2014, 18:54

Re: Merkel sieht schwarz für deutsche Autoindustrie

von GalileoHH » 9. Jul 2017, 16:55

Disty hat geschrieben:Und viele (vor allem Tesla Fahrer) bewerten die Bescheinigung höher als die Verarbeitung.


Mag sein, dass Beschleunigung für Dich entscheidend war. Für mich war es das nicht.

Ich sprach allerdings vom Kaufkriterium für den durchschnittlichen Autokäufer. Und da zählt dienBeschleunigung des Top-Modells: Nix!
P90DL 04/16 in Midnight Silver
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1289
Registriert: 23. Apr 2014, 18:54

Re: Merkel sieht schwarz für deutsche Autoindustrie

von Disty » 9. Jul 2017, 17:25

GalileoHH hat geschrieben:
Disty hat geschrieben:Und viele (vor allem Tesla Fahrer) bewerten die Bescheinigung höher als die Verarbeitung.


Mag sein, dass Beschleunigung für Dich entscheidend war. Für mich war es das nicht.

Ich sprach allerdings vom Kaufkriterium für den durchschnittlichen Autokäufer. Und da zählt dienBeschleunigung des Top-Modells: Nix!

Bescheinigung :mrgreen:
Und ich sprach von Emotionen. Die werden mit Beschleunigung einfacher erzeugt als mit Spaltmaßen.
Ich hätte mir wahrscheinlich auch keinen P gekauft wenn ich ihn mir hätte leisten können.
2x hätte in einem Satz :( bin halt nur ein durchschnittlicher Hauptschüler gewesen ;)
Perfekt ist: Wenn man nichts mehr weglassen kann und es immernoch funktioniert. ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1067
Registriert: 28. Okt 2015, 20:24

Re: Merkel sieht schwarz für deutsche Autoindustrie

von KrassesPferd » 9. Jul 2017, 18:43

GalileoHH hat geschrieben:
Disty hat geschrieben:Und viele (vor allem Tesla Fahrer) bewerten die Bescheinigung höher als die Verarbeitung.


Mag sein, dass Beschleunigung für Dich entscheidend war. Für mich war es das nicht.

Ich sprach allerdings vom Kaufkriterium für den durchschnittlichen Autokäufer. Und da zählt dienBeschleunigung des Top-Modells: Nix!


Das sehen die Leser der deutschen Autopresse anders glaube ich. Denn da gewinnen meist Fahrzeuge, die am schnellsten durch den Slalom, am schnellsten von 0 auf 100 oder das härteste Fahrwerk haben. Es sei denn, ein Auto ist besser als ein VW oder Audi, dann lauten die Testkriterien Verarbeitungsqualität, Haptik und verwendete Materialien.

Wenn ein Hersteller meint er müsse warten bis der Akku billig ist, wird er es nicht schaffen. Denn dann besitzen die Hersteller kein eigenes Know-How mehr. Der Akku wird in Zunkunft zusammen mit guter Bedienbarkeit das eingzige sein, wo man wirklich eine gute Differenzierung schaffen kann.
Tesla Model S 75D (FL 09.2016) Multicoat-Red | Leder hellbraun | Premium | AP1 | Pano | SmartAir | Sound | Performance
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1643
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18
Wohnort: Hannover/Pattensen

Re: Merkel sieht schwarz für deutsche Autoindustrie

von GalileoHH » 9. Jul 2017, 19:13

Disty hat geschrieben:Ich hätte mir wahrscheinlich auch keinen P gekauft wenn ich ihn mir hätte leisten können.


Ick versteh Dir nich...
P90DL 04/16 in Midnight Silver
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1289
Registriert: 23. Apr 2014, 18:54

Re: Merkel sieht schwarz für deutsche Autoindustrie

von StefanSarzio » 9. Jul 2017, 19:15

Ich würde mir sofort einen kaufen wenn ich ihn mir leisten könnte
S75, Glasdach, AP2 (EAP+FSD), März 2017
 
Beiträge: 796
Registriert: 8. Apr 2016, 07:32

Re: Merkel sieht schwarz für deutsche Autoindustrie

von tripleP » 9. Jul 2017, 20:29

Snuups hat geschrieben:
Tja, ohne Kompetenzen werden die dann Haartrockner ohne Funktion bauen oder was? Deren Kernkompetenzen ist der Motorenbau und extrem langweilige Designs. Das ist wie bei Kodak oder Nokia. Wenn man zu spät reagiert wird man überflüssig.


Und das ist dein ernst?

Du glaubst wirklich, die Deutsche und somit auch die Europäische Industrie kann nicht mehr?

Sorry, absolut lächerlich.

Die werden auch bald den kommenden EV Markt beherrschen.
Es gibt eigentlich keinen Grund, weshalb die etablierten Autobauer das nicht erreichen.

Und falls doch, welcher?

Die Zellfertigung?
Das Rennen ist ja erst gestartet. Und endet noch lange nicht. Aktuell werden wieviel Zellen hergestellt? Reicht ja nicht mal für 1 Mio Fz.

Oder die Ladetechnik?
Das SuC Netzwerk ist aktuell das beste. Aber bei weitem nicht Massentauglich wenn 100Mio Fahrzeuge zu elektrifizieren sind und dann noch LKWs.
ABB und co sind übrigens auch nicht doof und bereits voll im Markt.

;)
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3619
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau

Re: Merkel sieht schwarz für deutsche Autoindustrie

von Wim » 9. Jul 2017, 20:44

@tripleP

ein ladenetz muss (für mich) nicht massentauglich sein. bei meiner entscheidung für ein e-car ist, was die ladeinfrastuktur betrifft, nur eintscheident, ob es für MICH passt. also: stabil zur verfügung steht, zu den reichweiten meines fahrzeugrs passt, kostengünstig strom bietet, schnell ist und über die haltezeit MEINES fahrzeuges stabil existiert.

ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, dass in 1-auto-haushalten die kaufentscheidund davon abhängt, ob massen anderer nutzer die benötigte infrastruktur auch nutzen ...
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 973
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

Re: Merkel sieht schwarz für deutsche Autoindustrie

von StefanSarzio » 9. Jul 2017, 20:45

Es gab auch "keinen Grund" dass nicht auch Nokia, Kodak oder wie sie hießen Smartphones oder digitale Kameras hätten bauen können.
S75, Glasdach, AP2 (EAP+FSD), März 2017
 
Beiträge: 796
Registriert: 8. Apr 2016, 07:32

Re: Merkel sieht schwarz für deutsche Autoindustrie

von tripleP » 9. Jul 2017, 21:33

StefanSarzio hat geschrieben:Es gab auch "keinen Grund" dass nicht auch Nokia, Kodak oder wie sie hießen Smartphones oder digitale Kameras hätten bauen können.


Dieser Vergleich passt einfach nicht.

Ein Fahrzeug ist 1000fach kapitalintensiver und braucht viel mehr Zeit für den Umbruch.

Bis Elektrofahzeuge in Massen da sein werden, vergehen noch viele Jahre. Leider.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3619
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: dst11 und 3 Gäste