Merkel sieht schwarz für deutsche Autoindustrie

Sonstige Beiträge...

Merkel sieht schwarz für deutsche Autoindustrie

von KaJu74 » 8. Jul 2017, 10:22

Hi,

Merkel sieht schwarz für deutsche Autoindustrie
Bei einem Treffen mit ihren Kollegen aus der EU schnitt die Kanzlerin nach SPIEGEL-Informationen ein heikles Thema an: den absehbaren Niedergang einer deutschen Vorzeigebranche.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/angela ... 56453.html
Alle betroffenen Länder sollten sich darauf vorbereiten und bereit sein, "die Umstrukturierung unserer Autoindustrie in den kommenden Jahren zu begleiten und zu kompensieren", sagte die Kanzlerin. Das falle aber zunehmend schwer, wenn China systematisch vielversprechende Neugründungen aus dem Hochtechnologiebereich aufkaufe. So verliere Deutschland Wettbewerbsvorteile, sagte Merkel in der Debatte, bei der es um Schutzmaßnahmen gegen China ging. Merkels düstere Einschätzung zur Zukunft der deutschen Automobilindustrie steht in auffallendem Kontrast zum Wahlprogramm von CDU und CSU. Darin erklären die beiden Schwesterparteien ihren Willen, "dass die deutsche Automobilindustrie auch künftig ihre Weltmarktstellung behauptet". Deutschland solle führend werden bei der Produktion alternativer, umweltfreundlicher Antriebe.

Kommt so langsam die Einsicht?
Was bedeutet das für die unzähligen Mitarbeiter?
Schaffen es die Konzerne doch noch, rechtzeitig zu reagieren?

Was denkt ihr?

Und NEIN, ich will den Untergang der deutschen Hersteller auf keinen Fall (habe bei einem davon ja meine erste Lehre absolviert), ich will gute E-Autos von den deutschen Herstellern und flächendeckende Ladeinfrastruktur, die einfach zu bedienen ist, wie aktuell jede Tankstelle.

Gruß
Gruß Karsten

Im Genuss meines Tesla S85 vom 08.02.2014 bis 20.09.2016
Model S75D seit dem 29.09.2016
S85:Bild
70D:Bild
http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3791
Registriert: 1. Jul 2013, 15:26
Wohnort: Walchum

Re: Merkel sieht schwarz für deutsche Autoindustrie

von dago » 8. Jul 2017, 10:47

bei deutschen herstellern sehe ich nicht das problem, dass sie keine e-autos bauen können

alleine die versorgung mit akkus in den benötigten kapazitäten, dürfte das hauptproblem sein
das zuzugeben ist natürlich nicht so leicht, verhindert aber das einführen von massenmodellen aus deutscher herstellung

....wobei das "herstellen in deutschland" differenziert zu betrachten ist, da viele teile schon länger von externen zulieferern bereitgestellt werden
8-)
das Leben ist zu kurz, um sich lange zu ärgern - 2013 MS 85 grau (161Wh/km), 2017er MS 90D blau (153Wh/km), Mopped Zero S (50-60Wh/km) - reserviert: M3 + Sion - PV 12kWp + 40kWh 3xPW2 - DSK + Typ2 bis 22kW in Mannheim-Süd
Benutzeravatar
 
Beiträge: 618
Registriert: 24. Apr 2013, 21:48
Wohnort: Mannem

Re: Merkel sieht schwarz für deutsche Autoindustrie

von Wim » 8. Jul 2017, 10:57

nein, die schaffen das nicht.

die deutsche autoindustrie müsste, um nicht abgehängt zu werden, zügig umstellen, die alte technologie abschalten und viel geld in die hand nehmen.

dies würde aktuell einen umsatzeinbruch und den verlust von marktanteilen bedeuten.

aus dem dann niedrigen niveau könnten sie, auf grund ihrer erfahrungen in der massenproduktion, neu durchstarten.

da die vorstände über boni bezahlt werden, die am aktienkurs hängen und die großaktionäre von der dividende leben, wird es dieses gewollte umsatzloch nicht geben.

sie werden weiterhin versuchen, dass alte nicht zu lassen und darauf aufbauend neues zu machen. diesen spagat werden sie nicht hinbekommen.
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 1067
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

Re: Merkel sieht schwarz für deutsche Autoindustrie

von Noyan » 8. Jul 2017, 11:04

Natürlich kann man in Deutschland Elektroautos bauen und zwar sehr gute. Wenn man es will.

Nur verschwinden dann mehr als 2/3 der Stellen. Um das zu verhindern, wird man so lange auf Verbrenner setzen und versuchen mit alles fairen und unfairen Mitteln Elektromobilität zu bekämpfen.

Ob das gut geht, das ist hier die Frage. Ich denke eher nicht. Elektromobilität wird sich durchsetzen, zuletzt auch in Deutschland, zur Not kauft man eher ein ausländisches Produkt, Beispiele dafür sind hier die Foristen aus Deutschland.

Und allen anderen mit Tempolimits auf den Autobahnen und keine patriotisch-emotionale Verbindungen zu deutschen Marken, ist es so oder so egal, wo die Autos gebaut werden.

Beispiel, ich selber;
opel, chrysler, ford usa, bmw, mercedes, mercedes, jaguar, tesla.
Empfehlungscode für free Supercharger ohne Rücksprache verwendbar:

http://ts.la/murat3706
 
Beiträge: 307
Registriert: 6. Jan 2016, 15:14

Re: Merkel sieht schwarz für deutsche Autoindustrie

von Wim » 8. Jul 2017, 12:01

den vorständen von vw&co ist die mitarbeiterzahl egal. eigentlich: je weniger um so besser.
alleinig die bilanzzahlen sind von interesse. und diese werden getrieben von umsatz, kosten, marge, marktanteile ...
technisch könnten die das. die rahmenbedingungen (boni-entlohnung, aktionärsdividende ...) verhindern das aber.

und bitte nicht vergessen: die entscheider sind angestellte ohne eigenem risiko. altersmäßig an planungen jenseits der nächsten 10 jahre sowas von uninteressiert.
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 1067
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

Re: Merkel sieht schwarz für deutsche Autoindustrie

von Disty » 8. Jul 2017, 12:16

Nach Aussage vom ceo VW ist das Design des id schon fertig und verabschiedet. Jetzt! Der Wagen soll 2021 auf den Markt kommen. Also wenn alle deutschen Hersteller so agieren das sehe ich diese Industrie in 25 Jahren am Boden :? Wenn man mal davon absieht das es mit jetzt noch 4 Jahren viel zu lange dauert :!: aber vielleicht hat dies mit Boni und so zu tun
Perfekt ist: Eine Illusion ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1248
Registriert: 28. Okt 2015, 20:24

Re: Merkel sieht schwarz für deutsche Autoindustrie

von Newchurch » 8. Jul 2017, 12:50

Wenn das so weitergeht dauert das keine 25 Jahre mehr ...

Da liest man heute zum Produktionsstart des Model 3 in unserer Tageszeitung "Volkswagen will E-Auto-Pionier Tesla stoppen", und zwar 2021 mit dem i.d. Bis dahin dürften weltweit bereits einige 100 Tsd. Model 3 herumfahren, und zwar mit passendem Schnellladenetz.

Irgendwie haben die "anderen" das immer noch nicht begriffen, ich sehe da ebenfalls schwarz ...

Gruß Peter
... Opel Ampera ePionier - 05/2014 - 02/2017
... Tesla Model S85 - seit 03/2017
... Tesla Model 3 - am 31.03.2016 reserviert
... Tesla bestellen - Empfehlungslink: http://ts.la/peter4484
Benutzeravatar
 
Beiträge: 509
Registriert: 14. Dez 2013, 11:26
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Re: Merkel sieht schwarz für deutsche Autoindustrie

von Wim » 8. Jul 2017, 13:07

die schreiben irgendwas von "... wollen tesla an der 30.000 eur linie stoppen ..."

ich glaube, es ist für jeden angler nicht ganz so sinnvoll nach ködern zu suchen, die in irgendeinem detail besser/anders sind, als der köder des anglers nebenan. jeder angler sollte lieber den köder suchen, der dem fisch schmeckt.

der tesla-köder besteht aus der kombi von "fahrzeug" plus "ladeinfrastruktur" plus "nachrüstung per OTA" plus "servicecenter".

wenn vw denn irgendwann mal ein auto hinstellt, ist erstmal nur ein teil des gesamtpaketes da.
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 1067
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

Merkel sieht schwarz für deutsche Autoindustrie

von MOS_67 » 8. Jul 2017, 14:00

War hier, glaube ich, bereits einmal irgendwo gepostet, passt m.E. aber sehr gut (im April veröffentlicht) als mögliches Szenario für die deutsche Automobilindustrie:
https://derletztefuehrerscheinneuling.c ... elen-wird/

Zum Ausdrucken und abhaken...

Ich hoffe, dass es nicht so kommt.
Zuletzt geändert von MOS_67 am 8. Jul 2017, 14:13, insgesamt 1-mal geändert.
Seit 09/15 als einziges Fahrzeug der Familie (OOooo): 85D, Midnight Silver, 19' Cyclone silver, Sitze neue Generation Leder schwarz, Klavierlack schwarz, Dachhimmel Alcantara weiss, Panorama, AP, Smart Air, Kindersitze
Benutzeravatar
 
Beiträge: 127
Registriert: 21. Jun 2015, 00:18

Re: Merkel sieht schwarz für deutsche Autoindustrie

von tripleP » 8. Jul 2017, 14:06

Schon krass wie hier die Deutsche/Europäische Industrie angesehen wird.

Man fragt sich manchmal, wo ihr denn so arbeitet.

Ich sehe nicht schwarz. Sondern Licht am Horizont ;) Und zwar helles Licht.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie (bald 18kWh), Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3795
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste