Akku Kompressor für Reifendruck, Blödsinn? Erfahrungen?

Sonstige Beiträge...

Re: Akku Kompressor für Reifendruck, Blödsinn? Erfahrungen?

von Wassermann » 28. Aug 2017, 11:48

Danke Volker für diesen guten Bericht!
Grüße vom Chris

MS70 (ohne D), AP1, FW 8.1 (2018.18.2 301aeee)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1022
Registriert: 30. Jan 2014, 00:54
Wohnort: Willich

Re: Akku Kompressor für Reifendruck, Blödsinn? Erfahrungen?

von janbo » 30. Aug 2017, 14:28

Heute 42,99€ :)
S85D, 29.09.15, VIN 95xxx
http://ts.la/thorsten2991 (Forum RefCode)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 909
Registriert: 1. Okt 2015, 12:31
Wohnort: Ostsee

Re: Akku Kompressor für Reifendruck, Blödsinn? Erfahrungen?

von Volker.Berlin » 30. Sep 2017, 13:16

Ich möchte meine Erfahrungen noch ergänzen. Wie es das Schicksal so will, werde ich ohne funktionierende Reifendrucksensoren einen Road-Trip durch Frankreich machen. Da ist dieses digitale Manometer, was zugleich eine Pumpe ist, enorm praktisch und beruhigend: Ich lasse die Pumpe einfach am 12 V-Port im Auto und kann ohne großen Aufwand vor jeder Fahrt einmal schnell den Druck überprüfen -- und ggf. 0,1 oder 0,2 Bar nachfüllen. Perfekt! :)
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13435
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Akku Kompressor für Reifendruck, Blödsinn? Erfahrungen?

von Volker.Berlin » 3. Sep 2018, 19:27

Nachtrag nach einem Jahr: Obwohl ich die Pumpe nur selten verwendet habe, ist der Akku schon ziemlich platt. Inzwischen kann ich nicht mal mehr einen Fahrradreifen komplett von leer auf voll aufpumpen, ohne dass die Akku-Pumpe zwischendurch nachgeladen werden muss. Man muss allerdings dazu sagen, dass ich während des ganzen Jahres die Pumpe im Frunk mit mir herumgefahren habe und sie insofern durchaus extremen Temperaturen ausgesetzt war... Um ab und zu die Reifen von den Wheelys zu überprüfen und aufzufüllen, reicht es gerade noch.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13435
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Akku Kompressor für Reifendruck, Blödsinn? Erfahrungen?

von marcibet » 3. Sep 2018, 22:08

Wir verwenden diesen Akku Kompressor seit vielen vielen Jahren, funktioniert einwndfrei...

https://www.amazon.de/Ryobi-R18I-0-Komp ... +luftpumpe
Model X 90 D, schwarz, 6-Sitzer mit allem
Free SUC und 1000 EUR Rabatt: http://ts.la/marcel8825
 
Beiträge: 349
Registriert: 21. Sep 2016, 14:06

Re: Akku Kompressor für Reifendruck, Blödsinn? Erfahrungen?

von Model_3 » 3. Sep 2018, 22:15

Den Ryobi habe ich auch schon seit Jahren.
Macht natürlich nur Sinn, wenn man aus der 18V Serie weitere Geräte nutzt.
Der Akku sollte schon einer der großen mit 4Ah oder 5Ah sein, der kostet aber dann fast 100 Euro....
 
Beiträge: 549
Registriert: 23. Okt 2014, 13:10

Re: Akku Kompressor für Reifendruck, Blödsinn? Erfahrungen?

von marcibet » 3. Sep 2018, 23:33

Ja klar. Wir haben den Akkubohrer, den Rasenmäher, den Rasentrimmer, die Gehrungssäge, den Winkelschleifer, den Multischleifer, die Stichsäge, die Stichsäge, die Fettpresse, den LED Baustrahler, die Taschenlampe und den Kompressor. Und irgendwas habe ich wahrscheinlich noch vergessen. Alles empfehlenswert...

Die Akkus sind übrigens nicht so teuer... kompatible 18V 5AH Akkus kosten ~30 EUR...
Model X 90 D, schwarz, 6-Sitzer mit allem
Free SUC und 1000 EUR Rabatt: http://ts.la/marcel8825
 
Beiträge: 349
Registriert: 21. Sep 2016, 14:06

Re: Akku Kompressor für Reifendruck, Blödsinn? Erfahrungen?

von Oberfranke » 4. Sep 2018, 08:18

Hast du für die Fremdakkus eine Quelle? Würde da vielleicht mal zugreifen.
--
Seit 26.11.15: Model S 85, Perlweiss, Pano, 2nd gen. Sitze in Schwarz, Autopilot, Premium-Interieur
 
Beiträge: 935
Registriert: 22. Okt 2015, 13:48

Re: Akku Kompressor für Reifendruck, Blödsinn? Erfahrungen?

von stelen » 4. Sep 2018, 08:37

Ich habe mir einen über Amazon gekauft, funktioniert völlig problemlos. Zum Kompressor hatte ich mal ein Filmchen gemacht
 
Beiträge: 222
Registriert: 2. Aug 2018, 11:18

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast