Kretschmann und die eMobilität

Sonstige Beiträge...

Re: Kretschmann und die eMobilität

von plock » 7. Aug 2017, 08:58

+1
 
Beiträge: 1704
Registriert: 3. Jun 2013, 13:09

Re: Kretschmann und die eMobilität

von founder » 7. Aug 2017, 09:30

OS Electric Drive hat geschrieben:Also letzten Beitrag dann bist Du auf meiner Ignre Liste.
Ja es ist bekannt dass die Autogrösse ein Problem ist. Hier im Forum meinen viele mit dem Tesla die letzten Probleme der Menschheit gelöst zu haben dabei ist er nur ein verdammmt geiles Fortbewegungsmittel das weniger umweltschädlich ist als ein vergleichbarer Verbrenner. Muss man daher ein 2m breites und 5m langes 2tonnen Schiff bewegen? Grundsätzlich nicht von daher zählt immer der persönliche Fußabdruck eines einzelnen und nicht das eine oder andere alleine betrachtet. Ich kenne viele die fahren ein größeres Auto wohnen in einem kleinen Haus und fliegen nie in den Urlaub da geht es in den Sommerferien auf den 120km entfernten Bauernhof.


Das mit dem Fußabdruck ist Nonsens.

Der in diesen "Fußabdruck" verpackte theoretisch notwendige wachsende Wald, für den es natürlich keine Anbauflächen gibt,
weswegen ja behauptet wird "Wir brauchen 2 Planeten", der kann durch nur 5% der für wachsenden Wald nötigen Fläche mit Photovoltaik in sonnigen Wüsten ersetzt werden.

Da Du aus der Solarbranche kommst, wäre es doch mal endlich Zeit die Gründe für den Zusammenbruch und 85% Umsatzverlust aufzuarbeiten.
Diese Branche wurde von "Sparen Einschränken Verzichten" Predigern zugrunde gerichtet.
70 GW Photovoltaik Ausbauziel für Deutschland, diese "Lobbyaussage", der deutschen "Solarlobby" wurde geradewegs von den Gegnern als Ausbaukorridor übernommen.

Der Fußabdruck wird im Moment meist von den Gegnern erneuerbarer Energie und elektrischer Mobilität verwendet, um diese zu bekämpfen.
Man nehme einige Jahrzehnte alte Produktionsdaten und Kohlestrom für die Stromversorgung und schon kann man jede Technik für eine bessere Zukunft schlecht rechnen.

Die Sparen Einschränken Verzichten Fanatiker haben sich lange genug in der Elektromobilität ausgetobt, um das Image einer rollenden Verzichtserklärung zu etablieren. City-El, Twike, Think.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1293
Registriert: 29. Aug 2013, 16:25
Wohnort: St. Leonhard

Re: Kretschmann und die eMobilität

von Abgemeldet 06-2018 » 7. Aug 2017, 18:43

Ein lesenswerter Artikel zum Verhältnis zwischen dem Diesel-Lobbyisten und Menschenfeind Winfried Kretschmann sowie dem Verbraucherschützer Jürgen Resch von der Deutschen Umwelthilfe:

Dieselskandal - Kein Anschluss unter Kretschmanns Nummer
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München

Re: Kretschmann und die eMobilität

von volker » 7. Aug 2017, 23:27

Im Podcast #12 von Electrify BW wurde ein cooler Kommentar abgegeben:

André hat geschrieben:Würden CO2 und NOx lila Pickel auf Autolack hinterlassen, wären wir längst weiter.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9255
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Kretschmann und die eMobilität

von teslacharger » 8. Aug 2017, 00:24

Wie wahr...
Model S 90D (EZ 10/16): Obsidian Black Metallic | Panoramadach | NextGen Sitze | Abachi Matt | Luftfederung | AP 1.0 | Premium-Paket
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1297
Registriert: 5. Mär 2016, 20:11

Re: Kretschmann und die eMobilität

von Adastramos » 8. Aug 2017, 00:28

@OS Electric Drive: Wie habe ich es denn auf deine Ignore-Liste geschafft? Dadurch, dass ich meine Ansichten und Meinungen hier teile? Habe ich dich persönlich angegriffen oder beleidigt? War das Stilmittel der Ironie, des Sarkasmus zu stark?

Ich finde es nunmal ernüchternd, erschütternd, ärgerlich oder erschreckend, wie sich ein grüner Spitzenpolitiker innerhalb verhältnismäßig kurzer Zeit entwickelte. Wie Volker einmal sagte, das desillusioniert mich sehr, weil es wiedermals ein Beispiel der Illoyalität des Ursprungsgedanken ist, wie es in der Politik doch oft vorkommt. In meiner Utopie, in meinem Ideal, ist das Verraten der Ideale, das Verbiegen vor Wirtschaftsinteressen, entgegen dem Schutz jener, durch deren Autorisierung man überhaupt im Amt sitzt, entgegen der eigentlichen politischen Ausrichtung und Überzeugung, entgegen des offensichtlich Guten und Redlichen, entgegen jeder Vernunft ("Verhalte dich so, dass dein Handeln als Grundlage einen Gesetzen dienen kann"), etwas schlimmes und im Grunde sogar verachtenswert.

Ich weiß, dass du mit den 8% Wählerstimmen argumentierst, die den Grünen "blühen" könnten, wenn sie wieder wirklich grünen Wahlkampf betreiben und dass es weniger Verbote und mehr Anreize geben sollte, dass diese als attraktiver gewertet werden würden. Aber ernsthaft, ein grüner Ministerpräsident, der für Dieselantriebe Werbung macht? Nach all dem, was wir heute wissen? Das ist wie die SPD damals für Hartz4 und Leiharbeit stimmte, mit der Folge, dass sie heute u.U. unter 20% haben.
Wer seine Authentizität verliert, seine Glaubwürdigkeit, tut sich am Ende vielfach schwerer wieder als redlich und verlässlich zu gelten.

Der Kontrast zwischen den Aussagen zur eMobilität des unfreiwilligen Interviews und der neuen Aussagen zum Diesel-PKW, die zeigen deutlich auf, wo der Hase langläuft, das hat nichts mit Böswilligkeit, Verleumdung, Verschwörung oder anderen Irrsinns zu tun, das ist 1-und-1 zusammengezählt.

Setzt mich auf deine Ignorieren-Liste, mich trifft das nicht wirklich, aber denke dran, ich bin nicht gegen die Grünen, ich bin gegen Menschen, die Wasser predigen und Wein trinken, die dich im Schutze eines politischen Feigenblattes trotzdem erschreckend verhalten, ich bin gegen Opportunismus, weil es der einfachere, verlockendere Weg ist und ich bin gegen "Der Zweck heiligt die Mittel". Wählerstimmen sind wichtig, viel wichtiger ist jedoch, dass man sich morgens noch im Spiegel in die Augen schauen kann.

Alles Gute!
Die Zeit lässt sich nicht aufhalten.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 665
Registriert: 19. Okt 2015, 23:46

Re: Kretschmann und die eMobilität

von OS Electric Drive » 8. Aug 2017, 06:32

Ja das könnte man annehmen ... Ist aber nicht so. Und es fehlt weiterhin eine Alternative. Ich sitze gerade im Park und habe einen Blick auf den Parkplatz geworfen... wie Frankfurter Bub geschrieben hat ist es so dass man als E Enthusiast relativ schnell den Bezug zu Realität verliert.
Wir haben versucht eine Ladesäule hier aufzustellen.. was kosten die Autos? Wo sollen die laden?

20170808_062906-2016x1134.jpg
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8385
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Kretschmann und die eMobilität

von Mazn » 8. Aug 2017, 06:44

volker hat geschrieben:Im Podcast #12 von Electrify BW wurde ein cooler Kommentar abgegeben:

André hat geschrieben:Würden CO2 und NOx lila Pickel auf Autolack hinterlassen, wären wir längst weiter.


Dann gäbe es in Zusammenarbeit mit der Industrie ein Förderprogramm des Staates für die Farbe lila und eine Studie vom Verband der Automobilindustrie, dass Pickel besonders Umweltfreundlich sind, da sie den Luftwiderstand verringern
 
Beiträge: 403
Registriert: 18. Apr 2016, 14:01
Wohnort: Bruckmühl

Re: Kretschmann und die eMobilität

von OS Electric Drive » 8. Aug 2017, 16:51

das habe ich die ganze Zeit gesagt, es gibt auch andere Baustellen als nur das geliebte E Auto...

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/d ... ml?GEPC=s6
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8385
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Kretschmann und die eMobilität

von Abgemeldet 06-2018 » 8. Aug 2017, 18:00

OS Electric Drive hat geschrieben:das habe ich die ganze Zeit gesagt, es gibt auch andere Baustellen als nur das geliebte E Auto...

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/d ... ml?GEPC=s6


Habe ich schon mal geschrieben, aber mit der Logik könnte man auch sämtliche Mittel zur Terrorabwehr sofort einstellen, die paar Hundert zu erwartenden Todesopfer sind doch nicht der Erwähnung wert.

Außerdem wäre mir neu, dass Kuh-Herden in Städten rumlaufen und dort Lärm und Abgase erzeugen :lol:
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: ltreasure und 3 Gäste