Elektroautos: Preis-Schock für Stromkunden?

Sonstige Beiträge...

Elektroautos: Preis-Schock für Stromkunden?

von Bones » 22. Jun 2017, 14:41

Vorab: Bin mir nicht sicher, ob das hier oder in Elektromobilität oder in einen anderen Bereich gehört - falls ja, bitte verschieben.

auto-stromnetz-muss-fuer-elektro-autos-kraeftig-wachsen

Realistisches Szenario oder eher Panikmache?
Reisserische Überschrift, aber mMn dennoch inhaltlich relativ ausgewogen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1777
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07

Re: Elektroautos: Preis-Schock für Stromkunden?

von Sucseeker » 22. Jun 2017, 14:50

Panikmache. Deutschland hat in 2016 alleine 50 GWh exportiert die hier keiner gebraucht hat.
Teilweise verschenkt, teilweise noch etwas gezahlt, damit der Strom abgenommen wird.
Quelle: http://www.taz.de/!5366355/

Diese Menge reicht damit 10 Mio. E-Autos im Jahr jeweils 25.000 km fahren können (bei 20kWh/100km).
Da sich die E-Autos nicht zentral ballen, sondern über das Land verteilt sind, sehen ich die nächsten Jahre erst einmal kein Problem.
PV-Zuwachs und Speicher tun Ihr übriges dazu.

Wenn netzdienliches Laden nötig würde und mit Anreizen versehen, würden das viele zudem noch tun.
Da die Versorger dies betreffend nichts anbieten, haben Sie in meinen Augen auch kein wirkliches Problem.

Grüße SuCseeker
SIE:12/14 S85 Midnight-21"-AP1
ER:09/17 XP100D Midnight-20"-6-Sitzer-AP2
EX:03/15-09/16: 62tkm SP85D, 09/16-11/17 27tkm X90D
FOR FUN:02/12 Tesla Roadster - BMW C evolution - Nissan e-NV200 Evalia - Smart ED
PV46kWp / Tesla-PV-Speicher 85kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1778
Registriert: 27. Sep 2014, 21:46
Wohnort: Hessen

Re: Elektroautos: Preis-Schock für Stromkunden?

von Elektroniker » 22. Jun 2017, 14:51

Was bei solchen Artikeln immer vergessen wird:
Durch die Ladesäulen wird ja auch mehr Strom verkauft und somit werden mehr Netzentgelte bezahlt. Insbesondere Schnellladesäulen mit hohen Anschlusswerten werden wohl schon erhebliche Leistungsgelder zahlen müssen.
Es kommt also auch was rein bei den Netzbetreibern.
Ich glaub nicht, dass die Netzentgelte dadurch extrem steigen müssen.
Die Netzbeteiber suchen wohl schon den nächsten Sündenbock, um wieder höhere Netzentgelte durchdrücken zu können. Jammern gehört bei denen schon seit langem zum Handwerk. :P
Model ≡ 2019? Wohl eher nicht ... hab die Reservierung wieder storniert.
 
Beiträge: 1211
Registriert: 8. Mai 2015, 18:08
Wohnort: München

Re: Elektroautos: Preis-Schock für Stromkunden?

von Volker.Berlin » 22. Jun 2017, 14:53

Sucseeker hat geschrieben:Wenn netzdienliches Laden nötig würde und mit Anreizen versehen, würden das viele zudem noch tun.
Da die Versorger dies betreffend nichts anbieten, haben Sie in meinen Augen auch kein wirkliches Problem.

+1
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12949
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Elektroautos: Preis-Schock für Stromkunden?

von prodatron » 22. Jun 2017, 15:08

Sucseeker hat geschrieben:Panikmache. Deutschland hat in 2016 alleine 50 GWh exportiert die hier keiner gebraucht hat.
Teilweise verschenkt, teilweise noch etwas gezahlt, damit der Strom abgenommen wird.
Quelle: http://www.taz.de/!5366355/

Diese Menge reicht damit 10 Mio. E-Autos im Jahr jeweils 25.000 km fahren können (bei 20kWh/100km).

Es muß allerdings 50TWh heißen :)
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D "Dragon 100" (11/2017) seit 04/2018; 2x Model 3 reserviert
9,8KWp PV Anlage mit Akkuspeicher seit 03/2013; Opel Ampera von 07/2013 - 05/2018
 
Beiträge: 516
Registriert: 3. Nov 2013, 22:08
Wohnort: Moers

Re: Elektroautos: Preis-Schock für Stromkunden?

von past_petrol » 22. Jun 2017, 16:57

Der BMW auf dem Foto wird ganz sicher nicht dafür sorgen, dass das deutsche Stromnetz in absehbarer Zeit kollabiert. Da dürfte sich eher die Fahrerin desselben ggf. nicht so lange zu Hause föhnen...

Immer wieder beeindruckend, was der VDA so drauf hat.

Die Mobilitätswende wird gelingen, wenn man die geballte negative Energie des VDA in nutzbare Ressourcen umwandeln könnte.

Vorschläge wären z.B.:

- Softeis
- Schokolade
- Strom
- Weltfrieden !

*GÄHN*

:?
S85D, seit 03/2015
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3339
Registriert: 11. Nov 2014, 11:17

Re: Elektroautos: Preis-Schock für Stromkunden?

von Alexandra » 23. Jun 2017, 15:33

Das Problem an solcher Panikmache ist, dass die E-Fahrer plötzlich als die "Bösen" da stehen, da wegen denen der Strompreis für alle teurer wird. Das ist eine super Stratgie um der E-Mobilität echten Schaden zu zu fügen.

Bisherige Störfeuer haben nicht so viel gefruchtet, e-Autos wurden langsam immer ein bisschen beliebter, das Image immer besser.
Wenn man jetzt aber das Märchen vom kollabierenden Stromnetz für alle und Preiserhöhungen in die Welt setzt, dann kann das der Todesstoß werden.

Das wird gerade wunderbar gesteuert. Mir wurde auch schon entgegengeschleudert, dass wohl bald niemand mehr kochen kann, wenn noch mehr von diesen komischen Öko Autos unterwegs sind......................................... Ach ja und ich bin auch schuld, dass es in letzter Zeit zu Stromschwankungen kam, da mein Auto so viel braucht wie ganze Einfamilienhäuser!!! Also E-Autos werden künftig, an ziemlich viel Schuld haben.

In diesem Sinne, setzte ich jetzt mal mein Einfamilienhaus in Bewegung !!
Model S 75 Auslieferung 03-17 & Modell 3 vorbestellt
Ein Auto, dass vieles verändert! Wer free supercharging möchte bitte http://ts.la/alexandra7191 klicken.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 731
Registriert: 1. Nov 2016, 22:47
Wohnort: München

Re: Elektroautos: Preis-Schock für Stromkunden?

von volker » 23. Jun 2017, 15:47

Genauso wie man die steigende EEG-Umlage gegen PV-Anlagenbesitzer in Stellung gebracht hat.

Damals habe ich gesagt: Kauf dir für nen paar hundert Euro ne Beteiligung an einer Bürger-PV-Anlage, dann siehste auch was davon.

An ernst gemeinten Entgegnungen für diesen E-Auto-FUD fällt mir nur ein: Wer heute elektrisch fährt, sorgt morgen dank billiger Batterien für niedrige Strompreise.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9277
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Elektroautos: Preis-Schock für Stromkunden?

von Toaster » 23. Jun 2017, 22:10

wie jetzt? produzieren die batterien denn billigen strom? ich dachte, die werden damit aufgeladen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1251
Registriert: 30. Sep 2014, 09:51
Wohnort: "Kaputte Straßen-Land" (NRW)

Re: Elektroautos: Preis-Schock für Stromkunden?

von trimaransegler » 23. Jun 2017, 22:17

Toaster hat geschrieben:wie jetzt? produzieren die batterien denn billigen strom? ich dachte, die werden damit aufgeladen.

Extra für Toaster: Nein, aber sie puffern ihn ab, dadurch wird er billiger :geek:
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer einen Tesla über meine Empfehlung bestellen möchte und die SUC-Flatrate brauchtt: http://ts.la/drfriedhelm6242
 
Beiträge: 4631
Registriert: 5. Okt 2013, 11:14

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: dst11 und 1 Gast