Leasingende und zu wenig km?

Sonstige Beiträge...

Leasingende und zu wenig km?

von Cupra » 18. Jun 2017, 14:21

Ich hab mal ne Frage zu meinem aktuellen Leasing.. ich habe bis Juni 2018 noch das Leasing für den Opel, danach soll der Tesla her. Ich hab im Leasingvertrag 20tkm pro Jahr drin, was am Ende eine Fahrleistung von 96.000km bedeutet. Wie es jetzt aber aussieht hat die Elektromobilität mich derart eingeschränkt dass ich den Wagen wohl zwischen 60 und 65tkm zurück geben werde. Restwert waren lt. Vertrag noch 8.000. Jetzt ist die Frage, da ich deutlich weniger gefahren bin ist der Restwert ja auch höher.. bekomme ich daher Geld wieder zurück oder nicht? Ich hab im Vertrag selber nicht sehr viel gefunden, nur diesen einen Absatz:

4.6
Der Leasingzins basiert auf dem vereinbarten jährlichen Gebrauch (z.B. Jährliche Fahrleistung), Mehrgebrauch und wird dem Leasingnehmer bei Beendigung des Leasingvertrages in Rechnung gestellt. Eine Rückvergütung für geringeren Gebrauch findet nicht statt.


Hier ist die Rede nur vom Zins.. wie sieht es mit dem Restwert aus? Ist es besser das Auto an den Händler zurück zu geben oder sollte ich ihn für die 8.000 Restwert kaufen und beim Kauf des MS bei Tesla zur Zahlung mit eintauschen? Wenn ich genug für den Opel bekomme liegt immerhin der 100er drin :D
Model S100D "Edelweiss" :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1982
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21

Re: Leasingende und zu wenig km?

von Mathie » 18. Jun 2017, 14:34

So ein Vertrag wäre in der EU ggü. Verbrauchern wohl kaum zulässig. Hast Du denn einen Anspruch, dass Du den Wagen zum kalkulatorischen Restwert kaufen darfst? Wenn ja, könnte das wirklich eine attraktive Alternative sein.

Bei unserem deutschen Firmenleasing sind die Preise für Mehr- und die Erstattungen für Minderkilometer im Vorhinein festgelegt.

Einen Anspruch auf Übernahme zum kalkulatorischen Restwert gibt es dagegen ausdrücklich nicht, wäre sonst auch steuerlich ungünstig, da die Leasingraten dann steuerlich evtl. nicht mehr in voller Höhe als Betriebsausgaben anerkannt würden.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 6638
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Leasingende und zu wenig km?

von Cupra » 18. Jun 2017, 14:39

Laut Händler sei das kein Problem, ich zahle einfach die 8.000CHF und das Auto gehört mir. Oder ich geb ihn zurück, ganz wie ich will. Da gibt's keine Einschränkung. Steuerlich spielt es keine Rolle, bin Privatperson und kann nirgendwo was abziehen oder absetzten.

Ich hab nur keine Chance aus dem Vertrag vorzeitig auszusteigen. Denn dann müsste ich richtig dick Strafe zahlen.. hab es schon mal versucht, der Betrag war fast doppelt so hoch wieder Restwert... Mal sehen wie das paar Monate vor Ende aussieht.
Ich würde ja gern Ende November/Anfang Dez. schon bestellen, aber Tesla lässt mich das aktuell frühestens im April machen.... da ich das MS erst ab dem 1.7.18 übernehmen kann....

Muss nächste Woche wenn ich den Opel vom Service hole mal mitm Verkäufer dort reden...
Model S100D "Edelweiss" :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1982
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21

Re: Leasingende und zu wenig km?

von Healey » 18. Jun 2017, 16:18

Tippfehler in der Überschrift ausgebessert.
LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 112.000 km, ALLES original, 206 Wh/km über alles, PV Anlage mit 9 MWh/a, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 6553
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz

Re: Leasingende und zu wenig km?

von dow696 » 18. Jun 2017, 16:37

Also bei meinem VW, der im August zurück geht, läuft es so das ich für jeden zu wenig gefahrenen KM eine Erstattung bekomme in Höhe von ca. 3,5cent (bin mir jetzt nicht ganz sicher wie viel es tatsächlich ist, bewegt sich aber in diesem Bereich). Wenn ich zu viel fahre kostet jeder Mehrkilometer so um die 8 Cent.
Model S 60 FL mit Premium-Upgrade und Smart Air

http://ts.la/sebastian1538
 
Beiträge: 372
Registriert: 14. Nov 2016, 15:08
Wohnort: Hannover

Re: Leasingende und zu wenig km?

von Mathie » 18. Jun 2017, 16:57

Cupra hat geschrieben:Laut Händler sei das kein Problem, ich zahle einfach die 8.000CHF und das Auto gehört mir. Oder ich geb ihn zurück, ganz wie ich will. Da gibt's keine Einschränkung.

Weiß nicht, wie der Markt für gebrauchte Amperas bei euch ist, aber dann klingt Übernahme zum kalkulierten Retwert und Weiterverkauf für mich nach einer Variante, mit der man vielleicht etwas Geld für die geringere Laufleistung zurück bekommen kann.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 6638
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Leasingende und zu wenig km?

von Gerd » 18. Jun 2017, 21:35

Cupra hat geschrieben:Laut Händler sei das kein Problem, ich zahle einfach die 8.000CHF und das Auto gehört mir. Oder ich geb ihn zurück, ganz wie ich will. Da gibt's keine Einschränkung. Steuerlich spielt es keine Rolle, bin Privatperson und kann nirgendwo was abziehen oder absetzten.

Ich hab nur keine Chance aus dem Vertrag vorzeitig auszusteigen. Denn dann müsste ich richtig dick Strafe ...


Und man darf beim Leasing nicht mal, die Raten bis zum laesingende + den Restwert zahlen um das Auto auszulösen?

Ein jüngeres Auto erloest ja auch einen höheren Verkaufspreis.
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
 
Beiträge: 191
Registriert: 22. Dez 2014, 23:26
Wohnort: Erfurt

Re: Leasingende und zu wenig km?

von Cupra » 19. Jun 2017, 10:51

30 Minuten am Telefon.... wie es aussieht gibts 2018 ein MS :D Nach Abklärungen mit Leasingfirma und Händler kann ich den Wagen 3 Monate früher schon raus lösen und auch übernehmen. Das heisst ab Mai 2018 kann ich den auch als Anzahlung fürs S nehmen... dann im Herbst mal gucken was ich dafür bekomme :lol:
Geld für Minderfahfstrecke gibt es keines. Das ist einfach Pech wenn man sich verschätzt hat. :cry: Sowas bekommen nur Geschäftskunden. Hab nicht damit gerechnet dass mich ein e-Auto so einschränkt... :roll:
Model S100D "Edelweiss" :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1982
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21

Re: Leasingende und zu wenig km?

von segwayi2 » 19. Jun 2017, 11:37

wieso hat dich der Ampera denn eingeschränkt. Benzin nachschütten und weiter geht's. Den Punkt versteh ich nicht.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7522
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: Leasingende und zu wenig km?

von Hiperdino » 19. Jun 2017, 11:39

Cupra hat geschrieben:30 Minuten am Telefon.... wie es aussieht gibts 2018 ein MS :D Nach Abklärungen mit Leasingfirma und Händler kann ich den Wagen 3 Monate früher schon raus lösen und auch übernehmen. Das heisst ab Mai 2018 kann ich den auch als Anzahlung fürs S nehmen... dann im Herbst mal gucken was ich dafür bekomme :lol:
Geld für Minderfahfstrecke gibt es keines. Das ist einfach Pech wenn man sich verschätzt hat. :cry: Sowas bekommen nur Geschäftskunden. Hab nicht damit gerechnet dass mich ein e-Auto so einschränkt... :roll:

Hallo Cupra,
Tesla wird aber den deinen gebrauchten Opel nicht in Zahlung nehmen! Den musst du den schon selber privat verkaufen.
Denn noch kurze warte zeit bis zu deinem Tesla [emoji1303]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gratis Super Charger Nutzung, und 500 Fr Gutschein sichern Link: http://ts.la/beat6864
 
Beiträge: 530
Registriert: 25. Sep 2014, 21:31
Wohnort: 8953 Dietikon Zürich

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: dlogiew, Elektroniker und 3 Gäste