Schifffahrt im Wandel

Sonstige Beiträge...

Re: Elektrisches Transportschiff

von Teslaswiss » 18. Nov 2017, 18:55

Wieder was gelernt:-)
Das mit den kleinen, autonomen Transportschiffen liest sich spannend.
Seit 24. Juni 2015 mit Teslagrinsen unterwegs:-)
Per 13. September 2017 mit X grinsen:-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 984
Registriert: 11. Mär 2015, 15:11
Wohnort: Seuzach

Re: Elektrisches Transportschiff

von M3-75 » 18. Nov 2017, 21:13

Elektrische gross Schiffe sind keine so große Herausforderung wie Flugzeuge.

Für den Anfang könnte man ja elektrische Schlepper machen, damit die Diesel schon vor/im Hafen nicht mehr laufen. Da ist Leistung wichtiger als Reichweite.

Für ein 180000t Containerschiff bräuchte man für den 70MW Motor (400 Modell 3 Motoren) ca. 35000 Tonnen Akkus (ca. 15% der Gigafactory Jahresproduktion) und/oder das 70MW-Solardach der gigafactory oben drauf (leider kann man auch hier höchstens 10% des Stroms an Bord erzeugen wenn man die Konstruktion nicht grundlegend überdenkt).

Der Preis der Akkus wäre derzeit nur noch Faktor 2 höher als das was der Schiffsdiesel plus Treibstoff über die Lebensdauer kostet.

... Eine schwimmende gigafactory hätte auch was.

Zum Betanken brauchts auch nur 100 mega charger oder schwimmende Solartankstellen entlang der Route.

Alles Machbar ;-)
Zuletzt geändert von M3-75 am 18. Nov 2017, 22:21, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 1036
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34

Re: Elektrisches Transportschiff

von M3-75 » 18. Nov 2017, 21:39

Mist, kann meine Fehler nicht editieren: das sollte MW heißen, nicht GW.
 
Beiträge: 1036
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34

Re: Elektrisches Transportschiff

von Healey » 18. Nov 2017, 22:01

M3-75 hat geschrieben:Mist, kann meine Fehler nicht editieren: das sollte MW heißen, nicht GW.

Mit dem Stiftsymbol ob er Deinem Beitrag kannst Du Feinen Beitrag immer selbst editieren.
LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 122.000 km, ALLES original, 203 Wh/km über alles, PV Anlage mit 9 MWh/a, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 7187
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz

Re: Schifffahrt im Wandel

von Nomis » 21. Nov 2017, 22:27

es geht weiter:

In China geht ein rein elektrisches Frachtschiff in Betrieb. Ausgerüstet mit einer 2.4 MWh Batterie können bis zu 2'000 Tonnen Fracht transportiert werden, das Schiff ist rund 70.5m lang. Link zu Artikel bei Green4sea in Englisch.

Auch in der VLCS-Klasse (very large container ship) kündigt sich eine Revolution an. Die französiche Reederei CMA CGM hat 9 Stück 22'000TEU Containerschiffe mit Dual Fuel Antrieb bestellt. Die DF Motoren vom Winterthurer Hersteller WinGD sind primär auf den Betrieb mit Gas ausgelegt, können aber auch mit herkömmlichen Flüssigbrennstoffen wie Diesel oder Schweröl betrieben werden.
Link zu Artikel bei Motoship in Englisch.
Diese Motoren benötigen im DF-Betrieb eine sehr kleine Menge an Flüssigbrennstoff, um das Gasgemisch zu zünden. Im Gasbetrieb sollen rund 99% weniger SOx anfallen als beim Dieselbetrieb. Maschinenleistung rund 63.8MW.

Dass eine so grosse Reederei wie CMA CGM auf Gas setzt, wird eine Signalwirkung in der Branche auslösen. Da werden andere mitziehen, die Infrastruktur wird wachsen etc. Analog zur E-Mobilität.

Der Kreuzkopf-Zweitakter wird wohl der am längsten "überlebende" Verbrennungsmotor sein. Warum? Er lässt sich mit einer sehr grossen Vielfalt an verschiedenen Brennstoffen betreiben, ist einfach im Aufbau und der Wartung und kann vorallem in China kostengünstig hergestellt werden. Rund die Hälfte der Handelsschiffe kommen mittlerweile aus China.
zurzeit noch unterwegs mit ICE (inefficient combustion engine), CO2 Kompensation via myclimate.org
Model 3 reserviert am 01.04.2016
 
Beiträge: 66
Registriert: 17. Jul 2015, 21:32
Wohnort: Region Winterthur

Re: Schifffahrt im Wandel

von smartgrid » 21. Nov 2017, 22:48

Die meisten modernen Kreuzfahrtschiffe besitzen bereits elektrisch angetriebene Propeller bei herkömmlicher Antriebswelle oder zwingend bei Azipods. Dort dient der Diesel/LPG nur als Stromgenerator. Auf die Frage, warum selbst im Hafen die Motoren laufen müssen wurde mir gesagt, dass die Stromversorgung in vielen Häfen nicht gesichert sei und es Probleme bei den Kabel/Steckernormen gibt :shock:
Einige Häfen (Hamburg) experimentieren mit LPG betriebenen "Floating" Strom-Schiffen. Soweit ich weiss nutzt AIDA diesen Service bei einem Teil seiner Flotte. Für die 100% Umstellung auf Batterie sind die Speicherpreise wohl (noch) zu teuer...
smartgrid

S75 seit 03/18 FW: 2018.32.4
X90D seit 09/16 mit AP1 bei drivetesla 2.0
S60 seit 02/14 ohne AP bei drivetesla (verkauft)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2529
Registriert: 14. Jan 2014, 00:42

Re: Schifffahrt im Wandel

von Nomis » 21. Nov 2017, 23:01

Die Batteriepreise sind nur ein Teil der Problematik.
Containerschiffe haben je nach Umschlagmenge eine Liegedauer von vielleicht 8-36 Stunden, während dieser Zeit werden die auch betankt. Wenn die anschliessende Reise 2-3 Wochen dauert mit einem Leistungsbedarf von 20-40MW braucht es schon recht dicke Kabel.

Frage mich gerade, wie Tesla diese Schiffs-Ladestationen nennen würde. Megacharger wäre in diesem Zusammenhang ja nur für Kinderspielzeug geeignet ;-) Zetta- oder Yottacharger?
zurzeit noch unterwegs mit ICE (inefficient combustion engine), CO2 Kompensation via myclimate.org
Model 3 reserviert am 01.04.2016
 
Beiträge: 66
Registriert: 17. Jul 2015, 21:32
Wohnort: Region Winterthur

Re: Schifffahrt im Wandel

von Need » 21. Nov 2017, 23:31

Nomis hat geschrieben:Frage mich gerade, wie Tesla diese Schiffs-Ladestationen nennen würde. Megacharger wäre in diesem Zusammenhang ja nur für Kinderspielzeug geeignet ;-) Zetta- oder Yottacharger?


Gigacharger natürlich ;)
... einen Tesla bestellt man hier: http://ts.la/martin34097
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1173
Registriert: 24. Sep 2017, 22:17

Re: Schifffahrt im Wandel

von GalileoHH » 22. Nov 2017, 00:01

smartgrid hat geschrieben:Auf die Frage, warum selbst im Hafen die Motoren laufen müssen wurde mir gesagt, dass die Stromversorgung in vielen Häfen nicht gesichert sei und es Probleme bei den Kabel/Steckernormen gibt :shock:


Stimmt, zudem ist der Energieverbrauch eines Kreuzfahrers gigantisch, das sind mehrere Megawatt.

smartgrid hat geschrieben: Einige Häfen (Hamburg) experimentieren mit LPG betriebenen "Floating" Strom-Schiffen. Soweit ich weiss nutzt AIDA diesen Service bei einem Teil seiner Flotte.


Du meinst vermutlich die LNG Barge von Becker Marine Systems. Wird momentan leider nur für die AIDAsol eingesetzt, der Rest der Flotte hat keinen Stecker.

Das ist übrigens ein sehr gutes Beispiel dafür, wie eine gute Idee durch völlig verrückte Auflagen zunichte gemacht wird. Während die Barge das Schiff mit Strom versorgt, muss permanent ein angedockter Schlepper mit laufender Maschine bereit stehen, um die Barge wegziehen zu können. Als ob das der erste LNG Generator wäre.
P90DL 04/16 in Midnight Silver
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1293
Registriert: 23. Apr 2014, 18:54

Schifffahrt im Wandel

von fabbec » 22. Nov 2017, 03:18

Grüße aus der Binnenschifffahrt

Das problem ist der schiere Energiebedarf!
Das andere ist die doch sehr strengen Regularien! Zsuk GL BNV ADN usw.

Aber es gibt sogenannte Greenliner auf Rhein die mit Gas fahren! Pilotprojekt

Auch wir haben uns schon lange Gedanken gemacht und in mehreren Etappen die Effizienz erhöht!

So werden keine Hilfsdiesel während der Fahrt benötigt
Das Grid wird vom Hauptmotor gespeist und durch 24kWh Bleigel Paket hybridisiert (Li hat keine Zulassung)
Dazu wurden zwei Landanschlüsse für die Hafeneinspeisung angelegt um denn Gebrauch des Hilfsdiesels weiter zu reduzieren.

Wenn dann noch überschüssige Energie ungenutzt ist wird der Tesla an ein von zwei Typ2 Station geladen.

Auf einem anderen kleinen Schiff wird der Diesel Elektrische betrieb eingesetzt. Fertig Stellung war dies Jahr, Inbetriebnahme läuft.

in Berlin fahren auch schon hybrid Fahrgast Schiffe und elektrische Fähren.

Und übrigens ganz nebenbei Binnenschiffe fahren nicht mit Schweröl! Auch wenn es gerne in Medien gestreut wird.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2770
Registriert: 8. Nov 2013, 21:17
Wohnort: Duisburg

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Andy, Frank, snowmex, Spüli und 5 Gäste