Direkteinspritzer stoßen immer mehr Feinstaub und Krebsgifte

Sonstige Beiträge...

Direkteinspritzer stoßen immer mehr Feinstaub und Krebsgifte

von 70D2015 » 23. Mai 2017, 18:16

Podcast auf Deutschlandfunk

Wenn es um den Feinstaub- und Schadstoffausstoß von Pkw geht, dann ist zuletzt meist nur von Dieselautos die Rede gewesen. In der Schweiz haben Forscher jetzt Benzinmotoren mit der boomenden GDI-Technik untersucht. Das Ergebnis: Diese Motoren stoßen mehr Emmissionen aus als ein Diesel mit Partikelfilter. Darunter auch Feinstaub und krebserregende Stoffe.
Von Volker Mrasek

http://www.deutschlandfunk.de/dreckige- ... _id=386764

http://ondemand-mp3.dradio.de/file/drad ... bf89bf.mp3
 
Beiträge: 112
Registriert: 6. Feb 2016, 22:31

Re: Direkteinspritzer stoßen immer mehr Feinstaub und Krebsg

von zed » 23. Mai 2017, 22:27

Kurze Antwort: Nona.

Was hat man erwartet bei einer ähnlichen technischen Herangehensweise wo 1x Partikelfilter verbaut sind und 1x nicht?!

Es hat sich nur komischerweise niemand auf dieses Thema so richtig draufgesetzt. Gefühlt nicht mal die DUH.
 
Beiträge: 622
Registriert: 9. Jun 2015, 16:40

Re: Direkteinspritzer stoßen immer mehr Feinstaub und Krebsg

von past_petrol » 23. Mai 2017, 22:39

Jetzt nicht explizit auf diese Technik - aber im Prinzip schon:
http://www.duh.de/pressemitteilung/verk ... wo-120517/
S85D, seit 03/2015
X100D, bestellt 07/2018
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3435
Registriert: 11. Nov 2014, 11:17

Re: Direkteinspritzer stoßen immer mehr Feinstaub und Krebsg

von Elektroniker » 24. Mai 2017, 08:15

Das ist doch ein alter Hut.

Auch für die Benzindirekteinspritzer gibt es ja inzwischen Grenzwerte.
Mit der ab Sept 2017 gültigen Euro 6c ist dieser genauso hoch wie bei den Dieseln.

Die Sauerei ist allerdings, dass sich die Autohersteller in die Norm schreiben haben lassen, dass das nur für Direkteinspritzer gilt. Für Benzin-Fahrzeuge mit einer Benzineinspritzung vor (und nicht hinter) den Ventilen gibt es überhaupt keinen Grenzwert!
Siehe die oben verlinkte Meldung von der DUH.
 
Beiträge: 1391
Registriert: 8. Mai 2015, 18:08
Wohnort: München


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste