Strafzettel wegen falscher Geschwindigkeitsanzeige!!!

Sonstige Beiträge...

Strafzettel wegen falscher Geschwindigkeitsanzeige!!!

von K57 » 7. Mai 2017, 12:28

:evil: :evil: Hallo zusammen und guten Tag,
ich bin neu hier und weiß nicht, ob ich im richtigen Forum bin.
Ich habe hier etwas Ähnliches gelesen und deshalb bin ich jetzt hier.
Ich bin bei Leonberg geblitzt worden und bin mir sicher das ich keinen Verstoß begangen habe,(siehe unten).
Ich soll 10 € bezahlen und habe Widerspruch eingelegt, der aber abgewiesen wurde.(siehe unten).
Mit der Begründung ....wir haben es überprüft,
ohne mir einen Tagebuch Beweis von der Geschwindigkeitsbrücke mitzuschicken.
Das sind doch moderne Raubritter Methoden.
Meine Fragen wären.:
1.Soll ich die 10 € zahlen.
2.Soll ich stur bleiben und mir einen Beweis schicken lassen.
3.Ist das auch schon jemanden passiert.

Lg

K57

Sehr geehrte Frau ...
ich habe lange überlegt ob ich mich zu dem Fall äußere und die 10 € einfach bezahle,
weil mir die Zeit viel zu wertvoll ist.
Ich bin an diesem Tag von Karlsruhe in Richtung München unterwegs gewesen
und ich kenne diese Blitzer .
Ich bin mir zu 100 % sicher das die Geschwindigkeitsanzeige, kurz vor dem Blitzer 120 km/h angezeigt hat, weil ich noch zu meiner Frau gesagt habe, der vor uns fährt, ist viel zu schnell der wird gleich geblitzt.
Aber der Wagen vor mir bremste ab und ich fuhr dann mit der gleichen Geschwindigkeit hinter ihm her.
Nun habe ich ein schönes Passfoto und er nicht, weil bei ihm der Kasten nicht ausgelöst hat.(warum wohl??)
Da ich bei der Firma Siemens im Außendienst arbeite und im Bereich der Messe auch für die Parkleitschilder ,Ampelanlagen tätig bin und die Autobahnleitstelle anrufen muss, weiß ich das die Schilder ab und zu manuell geschaltet werden.
Ich bin seit dem die Blitzer aufgebaut wurden ,mindestens schon 5 mal geblitzt worden und ich bin nie zu schnell gefahren. Es kam aber auch nie ein Strafzettel !!! (warum wohl)
Ich bitte sie zu veranlassen die Synchronisation der Geschwindigkeitsanlage mit dem Blitzer an diesem Tag (19.03.2017) überprüfen zu lassen.
Das lässt sich ja noch sicher mit dem Betriebstagebuch der Anlage feststellen.
Ich bitte, sie mich über den Ausgang der Fehlersuche zu informieren.
Und noch einmal ,es geht mir nicht um den Strafzettel, sondern um die Technik, die nicht richtig eingestellt ist.
 
Beiträge: 2
Registriert: 5. Mai 2017, 10:19

Re: Strafzettel wegen falscher Geschwindigkeitsanzeige!!!

von Melanippion » 7. Mai 2017, 14:38

Ich stelle mir gerade vor, ich arbeite im Amt und bekomme solche Briefe zuhauf. Schon der Geist, der in den Formulierungen steckt würde mich veranlassen, dem Schreiber den Finger zu zeigen. Emotionen haben bei deratigen Dingen keinen Platz. Behauptungen zur Unschuld gibt es Milliarden.

Einsicht in Protokolle bekommen nur Rechtsanwälte und diese wissen, wie gesetzeskonforme Texte mit Wirkung geschrieben werden. Ansonsten ist der "Protest" wirklich für die Katz und der Behörde einfach nur lästig. Die denkt nicht im Traum daran irgendeinen Aufwand zu betreiben, um lächerliche Geldbeträge zu vermeiden. Das Einsammeln ist der Auftrag für die Kosten der Kontrollen.

Die Tesla Geschwindigkeitsanzeige ist sehr exakt. Riesige Abweichungen wie man sie von Offline-Verbrennern kennt, gibt es nicht. Es wäre ein Bärendienst, wenn Tesla wegen der Vorfälle die Anzeige ändern würde. Auch Google hat wegen Protesten reagiert, allerdings fährt der automatische Wagen nun schneller als erlaubt, um nicht länger ein Hindernis zu sein.
Ohne Spielzeug stirbt das Kind im Mann
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1345
Registriert: 27. Mär 2016, 11:22

Re: Strafzettel wegen falscher Geschwindigkeitsanzeige!!!

von sdt15749 » 7. Mai 2017, 14:56

1. Ja
2. wirst Du nicht bekommen - dazu müsstest Du das ganze an einen Rechtsanwalt übergeben und das kostet ein Mehrfaches als die 10 Euro
3. Nein
Gruß - Stefan - Model S90D seit August 2016 (AP1)
 
Beiträge: 918
Registriert: 29. Dez 2015, 17:55

Re: Strafzettel wegen falscher Geschwindigkeitsanzeige!!!

von TArZahn » 7. Mai 2017, 14:59

K57 hat geschrieben:Meine Fragen wären.:
1.Soll ich die 10 € zahlen.


Meine Meinung: Ja, wegen 10 € ist mir jeglicher Aufwand in dieser Hinsicht zu viel...
Twizy seit 05/2013, als Zweitwagen noch Model S seit 10/2014, PV 4,8 und 10 kWp
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 2352
Registriert: 17. Apr 2014, 10:11
Wohnort: Friedrichshafen

Re: Strafzettel wegen falscher Geschwindigkeitsanzeige!!!

von George » 7. Mai 2017, 15:00

Ich verstehe es so, dass K57 mit den erlaubten 120 km/h gefahren ist, er aber vermutet, der Blitzer wäre auf - sagen wir mal 100 km/h eingestellt worden

Selbstverständlich bekommen Behörden ständig Briefe von Querulanten die gegen alles und jeden sind und immer recht haben :) Es laufen ja genügend psychisch auffällige Menschen herum.

Daraus aber zu folgern, man müsse sämtlichen Behörden gegenüber deutschen Kadavergehorsam zeigen und auf jedweden eventuell begründeten Einspruch verzichten weil der Staat entweder immer Recht hat oder man sowieso nichts erreicht, erschließt sich mir nicht.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1861
Registriert: 19. Jan 2017, 12:24
Wohnort: München

Re: Strafzettel wegen falscher Geschwindigkeitsanzeige!!!

von sdt15749 » 7. Mai 2017, 15:11

steht auf dem amtlichen Schreiben nicht drauf wie schnell Du gefahren sein sollst?
Wenn ich mich richtig erinnere ist das bei den Schreiben die ich bisher bekommen habe der Fall gewesen.

Wenn dem so ist müsste erkennbar sein ob der Blitzer bei <120 KM/h ausgelöst hat weil sein Schwellwert falsch eingestellt war.

Sicherlich würde mich das auch ärgern, aber für 10 Euro würde ich nicht meine Zeit opfern. Da kommen schnell noch mehrere Stunden ärgerliche Beschäftigung mit dem Thema dazu und ob "gewinnt" ist nicht sicher.
Gruß - Stefan - Model S90D seit August 2016 (AP1)
 
Beiträge: 918
Registriert: 29. Dez 2015, 17:55

Re: Strafzettel wegen falscher Geschwindigkeitsanzeige!!!

von cko » 7. Mai 2017, 15:17

Ich denke, die Theorie von K57 ist, dass der Blitzer wegen des schneller fahrenden Vordermanns ausgelöst hat, aber stattdessen K57, obwohl er vorschriftsmäßig fuhr, fotografiert wurde.
Kann natürlich sein, jede hard/software kann mal versagen. Ist aber sehr unwahrscheinlich.
Fest steht auf jeden Fall, dass K57 selbst bei niedrigem Stundenlohn schon mehr als 10 Euro in die Sache investiert hat.
Hinzu kommt jetzt noch unsere Zeit von mittlerweile 6 weiteren Beiträgen. ;)
Bezahlen wäre wirtschaftlicher gewesen.
Wenn es aber ausschließlich ums Rechthaben geht: Nimm Dir nen Anwalt und ziehe das durch. Ohne wirds nicht klappen.
Tesla fahren ist wie schweben auf einem Sonnenstrahl.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1907
Registriert: 10. Nov 2015, 15:34
Wohnort: zwischen HH und HB

Re: Strafzettel wegen falscher Geschwindigkeitsanzeige!!!

von mephisto » 7. Mai 2017, 15:47

Wenn du keine Rechtschutz hat, die Verkehrs-OWI mit einschliesst: lassen. Ansonsten kann man ja mal ein Gutachten machen lassen.
S90D
 
Beiträge: 703
Registriert: 21. Aug 2014, 21:39

Strafzettel wegen falscher Geschwindigkeitsanzeige!!!

von NCC-1701 » 7. Mai 2017, 21:29

Die grosse Frage ist doch, ob Du Dich noch an die Situation erinnern kannst? Die Geschwindigkeitsanzeige im Tesla geht sehr genau! Wenn Du nur drei oder vier km/h zu schnell warst, dann zahl die € 10,00. Wenn Du absolut sicher bist, dass Du nicht zu schnell warst, dann musst Du Dir überlegen, ob es Dir ums Prinzip geht oder Du das Thema schnell, günstig und ohne Ärger loswerden willst.
"Weise ist wer weiß wo geschrieben steht, was er nicht weiß."
Model S P85D AP1 seit 5/2015 und Wechsel auf Model X P100D AP2 in 3/2017.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1045
Registriert: 5. Jun 2015, 19:00
Wohnort: Ennetbürgen

Re: Strafzettel wegen falscher Geschwindigkeitsanzeige!!!

von Peter_67 » 8. Mai 2017, 03:38

Bei 10 € würde ich keinen umfangreichen und komplizierten Schriftverkehr führen, sondern einfach zahlen. Vermutlich würde jeglicher Schriftwechsel sowieso nichts bringen.
Ich erinnere mich noch an diesen Vorfall aus Köln
https://www.nrz.de/region/koeln-will-un ... 22487.html
bei dem die Stadt selbst nachweislich falsche Bußgeldbescheide nur nach hohem öffentlichen Druck und wochenlanger Medienschelte zurückzahlte.
S85D | schwarz | seit April 2015
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2327
Registriert: 8. Sep 2014, 19:23
Wohnort: Rhein-Kreis Neuss

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: fränki1 und 3 Gäste