"Müller: Den Schuss nicht gehört"

Sonstige Beiträge...

Re: "Müller: Den Schuss nicht gehört"

von Melanippion » 6. Mai 2017, 00:09

Müller tut das, was ihm aufgetragen wird; ihm gehört der Laden nicht. Für ein so artiges Verhalten sollte es Lob geben und keine persönlichen Angriffe. Jeder Abhängige tut das, was ihm befohlen wird. Ob er klein oder groß ist oder groß werden will. Kann jeder an sich selbst sehen wie Geld den Charakter versaut. Also kein Fingerzeig bitte :D

Ich stelle mir gerade vor, ein Drogenboss bittet den Gesetzgeber doch die Drogen legal zu machen, damit das Geschäft aufhört und er nicht mehr morden muss. Der würde doch sofort geköpft für so geistlose Einfälle, oder?

Es bleibt nichts anderes übrig als zu warten bis Stromwagen aus China für €5000 über Alibaba bestellt werden können. Mit Autopilot kommen die dann von selbst angefahren, sofern sie keiner wie Singvögel auf der Nordroute stilllegt.
Wer die Natur versteht kann die Welt bewegen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1393
Registriert: 27. Mär 2016, 12:22

Re: "Müller: Den Schuss nicht gehört"

von Boris » 6. Mai 2017, 00:12

Nein, 9 von 10 sind nicht mehr wirklich überzeugt einen Verbrenner, egal ob Diesel oder Benziner, zu kaufen. Sie tun es aber trotzdem aus angeblichem Mangel an Alternativen.

Gerade gestern gehört: Mandant suchte einen elektrischen Kleintransporter für Hausmeisterdienste mit gelegentlichem Hängerbetrieb. Nichts passendes elektrisches gefunden, deshalb frustriert Verbrenner gekauft.
Model S: P85+, Multicoat Rot, ausgeliefert 06.03.2014
Model 3: LR DualDrive, AP, Midnight, ausgeliefert 15.02.2019
1x Model 3 Reservierung vom 02.04.2016 in Reserve
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4021
Registriert: 5. Jul 2013, 15:37
Wohnort: Hamburg

Re: "Müller: Den Schuss nicht gehört"

von Naheris » 6. Mai 2017, 01:25

elel hat geschrieben:Was sagt unser Naheris?

Nichts. Warum sollte ich? Ihr habt doch absolut recht. Ich finde Gasmotoren, Partikelfilter, bessere Katalysatoren und weniger Verbrauch auch total von gestern. Als weltweit agierender Konzern wäre es ganz sicher viel sinnvoller, wenn Herr Müller jetzt sofort die gesamten Investitionen in diese Technologien stoppt und komplett auf die Entwicklung von BEVs umstellt. Die vier Jahre bis 2021 und den zukünftigen Emissionsregeln kann man auch noch mit der alten Technologie überbrücken. Danach braucht die ja niemand mehr.

Bis dahin ist auch sicher die Erste und Zweite Welt (außer Deutschland) so dicht mit Ladesäulen gepflastert, dass man zwischen ihnen die veralteten Zapfsäulen - und auch Parkscheinautomaten - praktisch nicht mehr finden kann. Und VAG und Tesla würde zusammen alle Anderen Marken einfach platt machen, weil niemand mehr Autos anderer Marken kaufen würden, nur noch von VAG (ca. 12 Mio. im Jahr) und Tesla (die restlichen 45 Mio.). Die Verbrenner würden sich einfach die Reifen im Showroom platt stehen und von ganz alleine auseinander fallen, wie das Verbrenner halt so machen (die stehen ja sonst auch nur 97% der Zeit herum).

Aber leider, leider hat Herr Müller das nicht verstanden. Er lässt diese einmalige Gelegenheit einfach verstreichen.

Sehr schade eigentlich.

Ich könnte fast heulen.
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: "Müller: Den Schuss nicht gehört"

von Volker.Berlin » 6. Mai 2017, 07:12

Ich sage dazu: Go with the flow. Die Verbrenner sind natürlich nicht von heute auf morgen tot, aber jetzt eine Image Kampagne starten, heißt einfach, sich gegen die Welle stemmen anstatt sie zu reiten.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 14757
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: "Müller: Den Schuss nicht gehört"

von George » 6. Mai 2017, 07:14

trayloader hat geschrieben:Komplett Wahnsinnige im Kodakland.

Es ist das Gesicht von Herr Müller das hier zum Ballast wird.
Ein Bild von ihm in den Medien egalisiert jede Imagekampagne.
Das Gesicht der nachhaltigen Lüge. Jeder Deutsche erinnert sich an Detroit und den PR GAU.
Skeptiker ist der Mann obendrein. Langsam in der Physis.

Und jetzt glauben sie ernsthaft mit einer Imagekampagne das Ruder rumreißen zu können.
Langweilige Plakate über Monate, üble heuchlerische Radiospots. Grüne Wiesen. Kleine Kinder.
...
Kodak hätte mal schön eine große Imagekampagne zum analogen Film machen sollen, dann wäre die Digitaltechnik klein geblieben :lol:

Und Roadtrips am teilweise funktionierenden Chademo bzw. 22KW bringen Markenwert.

Müller erinnert immer mehr an einen Macho, der beim ersten Dinner schon nach 2 Minuten für die Dame erledigt war, aber am Ende des Treffens immer noch fest davon überzeugt war, "scoren" zu können.

Alter unbelehrbarer Trottel.

Wow, jedes Wort hätte von mir sein können, einschließlich der Beleidigungen! :lol: Hahahahaha! Sehr gut.

Ich selbst muss mich im Moment im TFF etwas zurückhalten, ich habe mich mit einigen - wie ich denke unbelehrbaren oder vielleicht gezielt uneinsichtigen :roll: - Mitgliedern hier verbal geprügelt. Oder wie wir in Bayern sagen "gerauft". Nix fia unguad. ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1988
Registriert: 19. Jan 2017, 13:24
Wohnort: München

Re: "Müller: Den Schuss nicht gehört"

von George » 6. Mai 2017, 07:29

elel hat geschrieben:Was sagt unser Naheris?

Wie ich eben noch ein letztes Mal nachgesehen habe, den üblichen demagogisch angehauchten pseudo-rationalen Lall gegen von ihm selbst aufgebaute Strohmänner. Also übertriebene und unsinnige Argumente, die er seinen Gegnern direkt oder indirekt unterstellt und die er dann genüsslich selbst widerlegt. Ganz schlimme rhetorische Taktik, aber im Grunde leicht zu durchschauen wenn einmal verstanden.

Er kann halt nicht anders und hat sich meinen Block im Sinne des allgemeinen Friedens im TFF redlich verdient. :lol:

Jetzt mach ich wieder den Deckel drauf.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1988
Registriert: 19. Jan 2017, 13:24
Wohnort: München

Re: "Müller: Den Schuss nicht gehört"

von Volker.Berlin » 6. Mai 2017, 07:36

Es wäre schön, wenn wir über die Sache diskutieren könnten und nicht über die Diskussionsteilnehmer.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 14757
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: "Müller: Den Schuss nicht gehört"

von Boris » 6. Mai 2017, 08:32

Lau diesem Artikel

http://www.manager-magazin.de/unternehm ... ml#ref=rss

2 Elektro-SUV in 2020 von VW in Tiguan-Grösse.
Model S: P85+, Multicoat Rot, ausgeliefert 06.03.2014
Model 3: LR DualDrive, AP, Midnight, ausgeliefert 15.02.2019
1x Model 3 Reservierung vom 02.04.2016 in Reserve
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4021
Registriert: 5. Jul 2013, 15:37
Wohnort: Hamburg

Re: "Müller: Den Schuss nicht gehört"

von Mathie » 6. Mai 2017, 09:52

trayloader hat geschrieben:Es ist das Gesicht von Herr Müller das hier zum Ballast wird.
Ein Bild von ihm in den Medien egalisiert jede Imagekampagne.
Das Gesicht der nachhaltigen Lüge. Jeder Deutsche erinnert sich an Detroit und den PR GAU.

Ich bin Deutscher und erinnere mich nicht daran. Streng genommen ist die Aussage allein damit widerlegt.

Ich vermute aber, dass ich nicht der einzige bin, also schau ich mal, was im Web so zum Thema gesagt wird. Wenn ich die von Dir genannten Stichworte "Detroit PR Gau" bei Google eingebe, erhalte ich als erstes folgenden Artikel der taz von 2008:
http://www.taz.de/!5171703/

Die weiteren Suchergebnisse handeln von der PR-Agentur Hering-Schuppener und ihrer Arbeit für VW, United Airlines und Northwest Airlines, einen vermiedenen "PR-Gau" von VW auf der IAA 2015 weil nachts eine Autotür abgefallen sei, Toyota, Kryonik und dann erst um eine Reise von Müller nach Detroit, auf die Du Dich wohl beziehst. Kannst Dich gerne selbst davon überzeugen:

https://www.google.de/search?q=detroit+pr+gau

Ich finde es auch scheiße, dass Müller ankündigt in den nächsten Jahren mehr in Verbrennertechnologie als in die Entwicklung von PHEV und BEV zusammen investieren zu wollen (danke Pollux für den Hinweis).

Ist in meinen Augen eine unternehmerische Fehlentscheidung, nach meiner Meinung wird Geld versenkt in eine Technologie, die schneller obsolet wird, als Müller das zu denken schein. Stimme Volker.berlin da völlig zu, Müller hat den Schuss nicht gehört!

Ich war gestern bei einem Frühstück wo, auf Einladung einer Bank, mittelständische Unternehmer mit Startups zusammen über den "digitalen Wandel" der Wirtschaft gesprochen haben.

Waren so 30 bis 40 Leute da, es wurde unter anderem darüber diskutiert, dass es sensationell sei, dass ein Logistiker (Post) nicht nur selbst seine Lieferwagen baue, wie er kein passendes Angebot finde, sondern sogar einem Händler (Deutsche See) Lieferwagen verkaufe und das alles, weil Volkswagen pennt. In der Diskussion ging niemand davon aus, dass VW irgendwelche sinistren Pläne habe, sondern einfach, dass sie den Wandel verschlafen, eben den Schuss nicht gehört haben.

Ich denke wir erleben gerade einen grundlegenden Wandel in der Wahrnehmung des Elektroantriebs weg vom Spinner/Exoten-Image hin zur Zukunftstechnologie, die sicher irgendwann kommen wird. Ich versuche in meinem persönlichen Umfeld darauf hinzuwirken, dass der Elektroantrieb bereits jetzt als voll alltagstauglich wahrgenommen wird, Geschwätz über irgendwelche PR-GAUe und das Angreifen von PHEV Fahrern als Ketzern an der reinen Lehre halte ich da für kontraproduktiv.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8172
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: "Müller: Den Schuss nicht gehört"

von trayloader » 6. Mai 2017, 19:07

Lieber Mathie,

der überhebliche Ton ist unnötig:

http://www.ingenieur.de/Politik-Wirtsch ... ler-Pleite
Amazing how when things get a little dark around TSLA, certain people appear but then disappear when things are brighter. Just like roaches.
 
Beiträge: 1480
Registriert: 1. Sep 2016, 22:05

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste