Wieso werden die Autobahnen nicht ausgebaut?

Sonstige Beiträge...

Wieso werden die Autobahnen nicht ausgebaut?

von ashtorak » 4. Mai 2017, 07:22

staulänge.png

?

EDIT: Mir geht es weniger darum, wie man Staus verringert, sondern warum da offensichtlich nichts getan wird. Mit der CDU sollten wir doch angeblich eine Auto-freundliche Regierung haben oder hört die Freundlichkeit auf, sobald das Auto einmal verkauft ist?
Zuletzt geändert von ashtorak am 4. Mai 2017, 08:49, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 145
Registriert: 9. Mai 2016, 20:52

Re: Wieso werden die Autobahnen nicht ausgebaut?

von Disty » 4. Mai 2017, 07:43

Du meinst, weil es immer mehr Staus gibt sollte man das Straßennetz ausbauen?
Bis auf Miltärplätze und Naturschutzgebiete gibt es doch in ganz Deutschland alle 5 km ne Straße!
Außerdem ist der Grund eines Staus nicht nur der gleiche Ort sondern auch die gleiche Zeit von vielen Autos.
Perfekt ist: Eine Illusion ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1463
Registriert: 28. Okt 2015, 19:24

Re: Wieso werden die Autobahnen nicht ausgebaut?

von Kellergeist2 » 4. Mai 2017, 07:58

Nur mit dem Ausbau des Autobahnnetzes ist es nicht getan, man muss auch die Verkehrsströme optimal steuern.

Im Ruhrgebiet sind mittlerweile fast alle Autobahnen durch Verkehrsbeeinflussungsanlagen und elektronischen Hinweistafeln ausgestattet, um den Fernverkehr von einer stark belasteten Autobahn auf eine weniger belastete Strecke umzuleiten (z. B. den Verkehr von der A1 über die A2/A43 umleiten, um den Druck zwischen Kamener Kreuz und dem Kreuz Wuppertal-Nord herauszunehmen).

Zukünftig könnte die Car-To-Car Kommunikation hier eine noch höhere Effizienz bieten, wenn die Fahrzeuge in Echtzeit Livedaten direkt von den anderen Verkehrsteilnehmern erhalten.
Gruß, Kellergeist2
S 85, dunkelblau, DL, AP1, Kaltwetter
Bestätigt: 17.03.15 | VIN: FF0924xx 03.06.15 | Prod: 02.07.15 | Transp.: 22.07.15 | Lief: 28.09.15
1. Akku | 2. DU @ 44TKM 04/2017

Supercharger-Störungen (DACH)
 
Beiträge: 3172
Registriert: 24. Aug 2014, 10:24
Wohnort: DE-49716 Meppen

Re: Wieso werden die Autobahnen nicht ausgebaut?

von pollux » 4. Mai 2017, 08:16

Kellergeist2 hat geschrieben:Nur mit dem Ausbau des Autobahnnetzes ist es nicht getan, man muss auch die Verkehrsströme optimal steuern.

Im Ruhrgebiet sind mittlerweile fast alle Autobahnen durch Verkehrsbeeinflussungsanlagen und elektronischen Hinweistafeln ausgestattet, um den Fernverkehr von einer stark belasteten Autobahn auf eine weniger belastete Strecke umzuleiten (z. B. den Verkehr von der A1 über die A2/A43 umleiten, um den Druck zwischen Kamener Kreuz und dem Kreuz Wuppertal-Nord herauszunehmen).

Zukünftig könnte die Car-To-Car Kommunikation hier eine noch höhere Effizienz bieten, wenn die Fahrzeuge in Echtzeit Livedaten direkt von den anderen Verkehrsteilnehmern erhalten.

Was für eine einfache Sichtweise.
Das ist doch nur die Verwaltung des Mangels.
Ich meide zu bestimmten Zeiten das Ruhrgebiet so gut es geht. Das ist zur Zeit die einzige Möglichkeit Staus zu umgehen.

An vielen Stellen geht das leider überhaupt nicht. So bin ich zu Beispiel auf dem Weg nach Dänemark gezwungen durch Hamburg zu fahren. Was da mit nie fertig werdenden Dauerbaustellen und Umweltbelastung los ist brauch man ja nicht extra erwähnen. Vernünftig drum herum geht es nicht. So ist es bei vielen Ballungsräumen. Der Verkehr wird gezielt durch die Engstellen geleitet.
Dringend benötigte Strecken werden jahrzehntelang verschleppt, dann endgültig verworfen, später dann hintenrum als vierspurige Bundesstraße realisiert. Zum Beispiel die B50 im Hunsrück oder die B255 im Westerwald.
Oder die A49 die mitten im Land endet. Was würde das eine Entlastung für die Aches A7 / A5 und die geplagten Anwohner der B3 bedeuten.

Ich wünsche mir eine transparente und langfristige Planung. Ich wünsche mir dass die Interessen abgewogen und dann entschieden wird. Natürlich hat die Mopsfledermaus ein Anrecht auf Lebensraum, aber auch die Menschen. Leider kann man die Toten durch verfehlte Verkehrspolitik nicht so einfach zählen
S85D seit Mai 2015
M3 LR seit Feb 2019
 
Beiträge: 2536
Registriert: 9. Nov 2014, 12:47
Wohnort: Hunsrück

Re: Wieso werden die Autobahnen nicht ausgebaut?

von Spürmeise » 4. Mai 2017, 08:34

ashtorak hat geschrieben:?

Einfach die überbreiten Fahrspuren aller 3-spurigen Autobahnen auf 4 Spuren umzeichnen, und die HG auf 120 km/h reduzieren (mit Knast bei Tempoüberschreitung). Dann gibt es viel mehr Kapazität und viel weniger Staus.
Verbrennerfrei seit 1992: Mini-El City mit 159Wp PV zur DC-Ladung; 1999: 2,5kWp PV; 12/2013: Smart fortwo ED3. M3 CRI: #591xxx
 
Beiträge: 923
Registriert: 21. Jul 2014, 09:19

Re: Wieso werden die Autobahnen nicht ausgebaut?

von segwayi2 » 4. Mai 2017, 08:42

also in den Teilen wo ich rumfahre ist in den letzten Jahren extrem viel passiert. Dauert zwar alles aber das Ergebnis ist schon beeindruckend. Schaut man sich Kölner Ring oder Kaarst/Neusser Kreuze an da ist inzwischen ne Menge fertig und läuft viel besser als früher. Wenn die letzten Baustellen weg sind wird es nochmals besser. Natürlich gibt es immer wieder Stau und wäre auch schön wenn noch mehr ausgebaut wurde. Aber Stillstand sehe ich da nicht.
Was bei uns viel kritischer ist sind die kaputten Brücken, das gibt noch richtig Spass... 8-)
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
250.000 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7836
Registriert: 24. Aug 2013, 10:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: Wieso werden die Autobahnen nicht ausgebaut?

von ashtorak » 4. Mai 2017, 08:52

segwayi2 hat geschrieben:also in den Teilen wo ich rumfahre ist in den letzten Jahren extrem viel passiert.


In Restdeutschland offenbar nicht. Meine Grafik ganz oben zeigt doch wie die Zunahme der Staulänge auf Autobahnen zunimmt.
 
Beiträge: 145
Registriert: 9. Mai 2016, 20:52

Re: Wieso werden die Autobahnen nicht ausgebaut?

von Kellergeist2 » 4. Mai 2017, 10:59

pollux hat geschrieben:Was für eine einfache Sichtweise.
Das ist doch nur die Verwaltung des Mangels.

Ich sagte ja nicht, dass man Autobahnen nicht ausbauen bzw. neubauen müsse, sondern nur, dass das alleine nicht das Allheilmittel ist.
Zu dem Ausbau und Neubau muss man aber auch auf intelligente Telematik setzen, um die knappe Ressource "Verkehrskapazität" so effizient wie möglich zu nutzen.

Wenn man sich den Verkehrswegeplan anschaut, dann sieht man dort einige Projekte, bei denen die Planung und die Gelder bereits genehmigt sind, jedoch noch nicht gestartet werden können, weil irgendwelche militanten Umweltschützer in dem Trassenverlauf eine bedrohte Tierart gesichtet haben wollen.
Da wird dann jahrzehntelang vor Gericht gestritten, bis sich dann herausstellt, dass diese Tierart dort gar nicht leben kann, da die Umgebung keinen Lebensraum für diese Art bietet.
So wurde bis vor ein paar Jahren der Weiterbau einer Autobahn in NRW erfolgreich verhindert.
Es wurden ein oder zwei Exemplare dieser bedrohten Art dort ausgesetzt und direkt fotografiert, so dass man einen Fotobeweis hatte.
Spätere Untersuchungen und Gutachten konnten die Existenz dann aber nicht mehr nachweisen.
Problem: Man kann sehr schnell die Anwesenheit nachweisen, es dauert aber seeehr lange, bis man die Abwesenheit gerichtsfest nachweisen kann.

Und wenn man nicht mit dem Umweltschutz kommen kann, dann nimmt man die guten alten Klassiker "Lärmschutz" und "Negative Einflüsse auf die Wirtschaft" als Grund.
So wurde erfolgreich der dringend notwendige Ausbau der B1 in Dortmund (welche dadurch zur A40 heraufgestuft werden sollte) verhindert.
Die Anwohner beklagen sich (zurecht!) seit Jahrzehnten über den Lärm und die Abgase, doch die Wirtschaft befürchtet, dass die geplante Untertunnelung negative Auswirkungen auf ihre Geschäfte habe.
Als ob irgendwer von dem Transitverkehr mal eben beim Rewe anhalten würde. *kopfschüttel*
Wer zu dem Rewe möchte, der wird auch mit der Tunnellösung dort hinfahren, da die Geschäfte ja nicht von der B1/A40 abgekoppelt werden.
Man muss nur eine Ausfahrt vorher raus und über dem Tunnel zu seinem Ziel fahren.
Gruß, Kellergeist2
S 85, dunkelblau, DL, AP1, Kaltwetter
Bestätigt: 17.03.15 | VIN: FF0924xx 03.06.15 | Prod: 02.07.15 | Transp.: 22.07.15 | Lief: 28.09.15
1. Akku | 2. DU @ 44TKM 04/2017

Supercharger-Störungen (DACH)
 
Beiträge: 3172
Registriert: 24. Aug 2014, 10:24
Wohnort: DE-49716 Meppen

Re: Wieso werden die Autobahnen nicht ausgebaut?

von Disty » 4. Mai 2017, 11:07

pollux hat geschrieben:Dringend benötigte Strecken werden jahrzehntelang verschleppt, dann endgültig verworfen, später dann hintenrum als vierspurige Bundesstraße realisiert. Zum Beispiel die B50 im Hunsrück oder die B255 im Westerwald.


Ich wünsche mir eine transparente und langfristige Planung. Ich wünsche mir dass die Interessen abgewogen und dann entschieden wird. Natürlich hat die Mopsfledermaus ein Anrecht auf Lebensraum, aber auch die Menschen. Leider kann man die Toten durch verfehlte Verkehrspolitik nicht so einfach zählen

Ich persönlich freue mich auch wenn die B 50 mit der Megabrücke fertig ist aber im Gegensatz zum Menschen will die Mopsfledermaus nicht immer mehr,mehr,mehr wie ein grossteil der Menschheit.
Perfekt ist: Eine Illusion ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1463
Registriert: 28. Okt 2015, 19:24

Re: Wieso werden die Autobahnen nicht ausgebaut?

von Yellow » 4. Mai 2017, 11:10

ashtorak hat geschrieben:... warum da offensichtlich nichts getan wird.


Eine einfache Erklärung wäre: gerade, weil aktuell viel "getan" wird, gibt es mehr Staus!

Diese und andere Erklärungen findest Du z.B. in diesem Artikel von heute.de.

Mehr als im Jahr davor blockierten zudem Baustellen den Verkehr. Die Bautätigkeit habe um rund 15 Prozent zugenommen.
Tesla-Fahrer seit 03/2014, Moderator seit 09/2016
Bis 06/2015: P85 (34.000 km)
Bis 12/2016: S85D (44.000 km)
Seit 12/2016: X90D (59.000 km), weiss, 20", 6-er, AP1, SuC-free, Textil, Kaltw., HEPA, AHK (ab April zu verkaufen)
Ab 05/2019: XP100D
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9309
Registriert: 8. Jan 2013, 16:31
Wohnort: Hannover (Deutschland)

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Cupra und 3 Gäste