BGE - Bedingungsloses Grundeinkommen

Sonstige Beiträge...

BGE - Bedingungsloses Grundeinkommen

von MichaEL » 8. Apr 2017, 12:22

Die Bewegung nimmt auch hierzulande (DE) langsam Fahrt auf.
Tesla Model S als Kampagnenfahrzeug der Schweizer Initiative:
https://m.flickr.com/#/photos/generatio ... 669185575/
In Bern haben ca. 40% dafür gestimmt!
In Deutschland werden Unterschriften gesammelt, um als Ein-Themen-Partei auf die Wahlzettel zu kommen.
http://www.buendnis-grundeinkommen.de/u ... schriften/
1999 Fahrrad elektrisiert, 2001 PV aufs Dach, 2003 CityEL, 2014 Tesla Model S. :-)
Empfehlung/Referral: http://ts.la/michael3916
Benutzeravatar
 
Beiträge: 733
Registriert: 12. Apr 2012, 16:45
Wohnort: Emsland (EL)

Re: BGE - Bedingungsloses Grundeinkommen

von Mathie » 8. Apr 2017, 13:07

Vielleicht bin ich ja etwas begriffsstutzig, aber ich habe auf der Website nix gefunden, was die Partei genau will.

Hier steht zwar, warum man auf die Wahlzettel will, aber ganz und gar nix dazu, warum das BGE sinnvoll sei oder was die Partei überhaupt unter einem BGE versteht:

http://www.buendnis-grundeinkommen.de/warum/

Also für mich ist jemand der sich zwar detailliert mit Wahltaktik und Machtoptionen beschäftigt, aber zumindest auf den ersten Blick nix zu seinem (angeblich) einzigen Thema sagt suspekt!

Dabei finde ich die Idee eines eher niedrigen, am Existenzminimum orientierten BGE (evtl über eine negative Steuer) durchaus reizvoll, die Bürokratiemonster der Jobcenter, Arbeitsagenturen und Sozialämter könnte mit einem gut gemachten BGE evtl. gezähmt werden.

Habe bis jetzt aber noch keine konkreten Vorschläge gelesen, die mich überzeugt hätten.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 7507
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47

Re: BGE - Bedingungsloses Grundeinkommen

von Leto » 8. Apr 2017, 13:28

Das ist zwar IMHO ohnehin unausweichlich weil es nicht mehr genug Arbeit geben wird (Automatisierung, AI, Industrie 4.0) insbesondere für mittleres Bildungsniveau in Europa aufgrund der Globalisierung. Die Umverteilung von oben nach unten ist zwar nie größer gewesen als heute (ich stelle z.B. 60%+ dem Staat zu Verfügung meines Einkommens) aber das wird eben nicht ausreichen. In einem politischen System allerdings wie wir es haben wird das nicht funktionieren denn Demokratie schafft es nicht die Umverteilung zu erzwingen oder die Leistungen ohne Erwerbstätigkeit für die Gesellschaft im Gegenzug (das Bedingungslos in Bedingungslosem Grundeinkommen halte ich für falsch). Sie schafft es auch nicht Kapital und hochwertige Arbeitskraft vom Ausweichen in andere Länder mit weniger Umverteilung abzuhalten. Der gesamte Begriff des Eigentums, aber auch der Freiheit, müssen dafür anders definiert werden wie z.B. im idealtypischen Kommunismus. Den hat es in der Vergangenheit aber mangels Eignung der Menschheit die nun einemal per Evolution genetisch eingebläut bekommen hat das der Stärkere seine Gene durchsetzen darf und andere nicht und damit eine überlegene Position anzustreben und nur in dieser Erfüllung zu finden ist. Wer glaubt dem wären wir längst als zivilisierte Spezies entwachsen kann sich mal Männer in Positionen wirtschaftlicher Stärke näher ansehen, da ist die Höhle noch nicht lange Vergangenheit. Und die haben irgendwann auch jeden Versuch einer wirklich kommunistischen Ordnung in Diktaturen verwandelt. Der Weg wird also nicht ganz so leicht...
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7238
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

Re: BGE - Bedingungsloses Grundeinkommen

von wp-qwertz » 8. Apr 2017, 13:44

es wird zeit :!:
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
 
Beiträge: 2035
Registriert: 22. Aug 2016, 18:54
Wohnort: WupperTal

Re: BGE - Bedingungsloses Grundeinkommen

von Spark » 8. Apr 2017, 16:52

Mich würde vor allem deren Finanzierungsplan interessieren?
Habe auf deren Seite leider nichts gefunden, kann mir jmd via Link weiterhelfen? Schließlich ist das das "major-problem" der gesamten Idee ^.^
Model S 70D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 536
Registriert: 4. Jan 2016, 14:08

Re: BGE - Bedingungsloses Grundeinkommen

von Mathie » 8. Apr 2017, 19:25

Leto hat geschrieben:Das ist zwar IMHO ohnehin unausweichlich weil es nicht mehr genug Arbeit geben wird (Automatisierung, AI, Industrie 4.0) insbesondere für mittleres Bildungsniveau in Europa aufgrund der Globalisierung.

Das Ende der Arbeit wurde ja schon länger vorhergesagt, Rifkin war vor über 20 Jahren nicht der erste, er hat nur das Buch mit dem prägnanten Titel geschrieben.

Dieter Balkhausen hat vor gut 40 Jahren über die "Dritte Industrielle Revolution" geschrieben. Die Angst vor der "Rationalisierung" und der daraus folgenden Arbeitslosigkeit war in den 80er allgegenwärtig.

Beim Übergang von der Dampfmaschine auf die E-Lokomotive gab es ähnliche Ängste/Vorstellungen wohl auch schon, nur bin ich zu jung mich daran zu erinnern, aber der Spott über den Heizer auf der E-Lok, an den erinnere ich mich noch aus Diskussionen mit meinem Großvater, einem ehemaligen Luftfahrtingenieur, als in den 80ern Airbus Und Boeing das 2-Mann-Cockpit einführten.

Lustiges Detail am Rande fällt mir gerade auf, heute würde man wohl eher von einem 2-Personen-Irgendwas sprechen statt von 2-Mann-Irgendwas.

Also ich halte es deshalb nicht für ausgemacht, dass die menschliche Arbeitskraft überflüssig wird und selbst wenn sie überflüssig würde, dann hieße das nicht zwangsläufig, dass der Mensch beschäftigungslos würde.

Ich sehe das Grundeinkommen weniger als unausweichliche Lösung für das Problem der was weiss ich wievielten Revolution der Arbeitswelt, als vielmehr -richtig eingesetzt - als eine möglicherweise elegante Lösung für eine effiziente soziale Umverteilungslösung, die mit weniger Bürokratie (und damit weniger Arbeitsaufwand ;->) auskommen könnte.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 7507
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47

Re: BGE - Bedingungsloses Grundeinkommen

von sita » 8. Apr 2017, 19:33

Spark hat geschrieben:Mich würde vor allem deren Finanzierungsplan interessieren?


Da gibt es viele Ideen. Die in meinen Augen interessanteste ist auch eine der ältesten: Man erhöht langsam über viele Jahre oder Jahrzehnte die Steuern auf Naturverbrauch und verteilt die Einnahmen gleichmäßig an alle Einwohner. Gleichzeitig beobachtet und evaluiert man die Folgen dieser Politik. Ob man damit ein Niveau erreichen kann, von dem Menschen mit wenig Naturverbrauch sinnoll leben können, ist natürlich nicht ausgemacht. Aber selbst wenn man auf halbem Wege eine weitere Erhöhung der Steuern aussetzen müsste, wäre das erreichte vorteilhaft.
 
Beiträge: 804
Registriert: 22. Sep 2015, 15:05

Re: BGE - Bedingungsloses Grundeinkommen

von Peter_67 » 8. Apr 2017, 19:37

Spark hat geschrieben:Mich würde vor allem deren Finanzierungsplan interessieren?
Habe auf deren Seite leider nichts gefunden, kann mir jmd via Link weiterhelfen? Schließlich ist das das "major-problem" der gesamten Idee ^.^


Es gibt bis jetzt keinen, statt dessen schreibt die Partei:

"..Da das Grundeinkommen einen Finanzrahmen erfordert, der den gesamten Haushalt betrifft, ist nahezu jedes Themengebiet betroffen, bei dem die Abgeordneten des Bündnisses Grundeinkommen mitwirken. Wir fordern die Einsetzung einer Enquetekommission im Bundestag zur Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens, insbesondere auch zur festzulegenden Höhe des Grundeinkommens und dessen Finanzierung..."

:shock:
S85D | schwarz | seit April 2015
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2316
Registriert: 8. Sep 2014, 19:23
Wohnort: Rhein-Kreis Neuss

Re: BGE - Bedingungsloses Grundeinkommen

von MichaEL » 8. Apr 2017, 23:29

In einem Interview mit Gründungsmitgliedern wird erzählt, dass die Parteigründung auch als "System-hack" gesehen wird, um das Thema wieder mehr in die Öffentlichkeit zu bringen. Außerdem beschäftigt sich angeblich keine andere Partei (mehr) damit... zu riskant?
Guter Einstieg: https://de.wikipedia.org/wiki/Bedingung ... deinkommen
1999 Fahrrad elektrisiert, 2001 PV aufs Dach, 2003 CityEL, 2014 Tesla Model S. :-)
Empfehlung/Referral: http://ts.la/michael3916
Benutzeravatar
 
Beiträge: 733
Registriert: 12. Apr 2012, 16:45
Wohnort: Emsland (EL)

Re: BGE - Bedingungsloses Grundeinkommen

von Spark » 9. Apr 2017, 09:33

Hm, ich finde, die Partei könnte mehr konkrete Lösungen präsentieren... Neben der Finanzierungsfrage (Danke an den Wiki-Link!), stellen sich noch andere kleiner Hürden/Fragen: Z.B. wie bedingungslos soll das BGE wirklich sein? Absolute Bedingungslosigkeit würde bedeuten, dass jeder Mensch dieses Planeten (Bzw. und vom Mars #SpaceX) von DE das BGE beziehen kann. Gilt es nur für die dt. Bevölkerung sowie den hier arbeitenden Ausländern, habe ich schließlich schon mal eine Bedingung. Weiter soll es laut der Partei ein personenbezogenes Taschengeld werden und nicht an den Haushalt gebunden sein - Wie wird dann mit Minderjährigen und geistig Behinderten umgegangen - Der Betreuer/Vertreter kann ja nicht auf einmal über mehrere BGE verfügen bzw. wie wird die echte/harte Trennung der Gelder garantiert?

Wie gesagt, ein konkreteren Plan würde ich mir wünschen, sonst klingt das alles eig nur nach einer dummen Forderung nach sozialistischer Umverteilung (mal wieder *gähn*)
Model S 70D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 536
Registriert: 4. Jan 2016, 14:08

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste