Strassenmaut in Deutschland

Sonstige Beiträge...

Re: Strassenmaut in Deutschland

von volker » 3. Apr 2017, 13:26

An einer Carbon Tax finde ich gar nichts falsch, im Gegenteil. Das ist für mich die gerechteste Besteuerung des ökologischen Fußabdrucks. Ob ich über hohen Energieverbrauch oder für ein unnötig schweres Fahrzeug mehr Carbon Tax bezahle, hängt direkt vom CO2-Aufwand für dessen Bereitstellung ab. Ökologisch hergestellte Angebote haben einen Preisvorteil.

Bezogen auf die Straßenmaut bleibt nur der Energieverbrauch via carbon tax zu besteuern. Den Faktor "erhöhte Straßenschäden durch hohes Fahrzeuggewicht" kann man über eine carbon tax leider nicht so gut abbilden.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9798
Registriert: 26. Apr 2012, 13:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Strassenmaut in Deutschland

von MS-FL_ZH » 3. Apr 2017, 16:22

Eine Maut in D finde ich an sich ja völlig okay.
Dass es dann aber möglichst kompliziert sein muss, da fasse ich mir nur an den Kopf...
Ausnahmeregelungen, Rückvergütung, ccm zählen etc. Das ist doch totaler Schwachsinn :roll:
Die ganze Bürokratie kostet am Schluss 10x mehr als die Maut einbringt.

Oder dann fahre ich einmal mit dem Tesla nach D und muss mich vermutlich registrieren und zahle nix und wenn ich am nächsten Tag mit meinem Sportwagen nach D fahre, muss ich vermutlich anmelden dass ich heute mit der gleichen Nummer aber mit Verbrenner komme und darf 50€ für einen Tag zahlen, weil der grosse Motor ja sooo böse ist :roll:
Und wenn ich dann beim übernächsten Mal vergesse meine Daten wieder zu ändern, weil ich wieder mit dem Tesla komme erhalte ich vermutlich ein Bussgeld weil meine Anmeldung nicht korrekt ist oder die Kollegen den Tesla für einen Verbrenner halten :evil:

So einfach wie in Österreich und der Schweiz wäre halt zu einfach gewesen :lol:
Model S 75D FL
Model S P100DL
Mein Empfehlungslink: http://ts.la/marco3385
Benutzeravatar
 
Beiträge: 279
Registriert: 29. Jun 2016, 15:34

Re: Strassenmaut in Deutschland

von FroggyFrog » 4. Apr 2017, 12:32

Tauron hat geschrieben:Hallo liebe Leser,

habe ich bei dieser Maut, was für uns Elektrofahrer, falsch verstanden?
Die Maut wird man über die KFZ-Steuer zurück bekommen. Was machen wir Elektrofahrer da?
Wir zahlen für 10 Jahre keine Steuern. Bekommen wir die Maut dann als Gutschrift ausbezahlt?
Oder wie soll das verrechnet werden? Sonst wäre das in meinen Augen nicht logisch.

Hat dazu jemand eine Info?

Vielen Dank fürs Aufklären,
beste Grüße
Tauron


Ich denke Elekroautos werden dann eine Plakette zwecks Mautbefreiung bekommen
 
Beiträge: 13
Registriert: 28. Mär 2017, 09:40

Re: Strassenmaut in Deutschland

von Tauron » 5. Apr 2017, 22:06

Danke.
Frage war mit dem 3 oder 4 Beitrag schon beantwortet. Aber freut mich, wenn man sich darüber so angeregt unterhalten kann. :-)

Vielen Dank an alle.
2x M≡ reserviert | 24.5.16 und 31.5.16 |
Bis dahin Smart ED.
A45 09/16 verkauft.
"Das ist der Nokia-Moment für die deutsche Autoindustrie" Zitat Thomas Rappold
 
Beiträge: 325
Registriert: 25. Mai 2016, 20:14
Wohnort: Berlin

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Dane, douglasflyer, Epos, lintorfer, ltreasure, sustain, webcaruso und 6 Gäste