SOx, der Abgasskandal der eMobilität

Sonstige Beiträge...

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von pollux » 20. Feb 2017, 09:21

CheapAndClean hat geschrieben:
volker hat geschrieben:Die anderen bunten Kästchen links oben (bis auf Nuclear) werden auch die nächsten Jahre auf Kosten des schwarzen Pfeils wachsen.

Wollen wir hoffen, dass Ihr* recht behaltet, was den schwarzen Pfeil angeht. Aber bis es soweit ist, finde ich es angebracht, die zeitnahen Messwerte des dt. Kraftwerkparks als Grundlage zu benutzen und auch politische, wirtschaftliche und technische Gegebenheiten, die nicht im Sinne dieses Szenarios sein könnten, einzukalkulieren?

P.S. Beim Bundestagswahlkampf ist wohl 2017 gemeint?

Nun, wenn du die Messwerte des Kraftwerkparks nutzen willst, dann musst du auch die Messwerte des Fuhrparks zugrunde legen. Da wir aber nicht gemessen sonder mit völlig absurden Prüfstandswerten gerechnet. Es gibt schlichtweg keine Messwerte.

Wie ist denn jetzt übrigens dein Vorschlag. Sollen wir alle lieber unsere Elektrofahrzeuge stehen lassen um mit Verbrennern fahren?
Glaubst du im Ernst, das der Verbrennungsmotor im PKW oder auch LKW noch eine Zukunft hat?
Irgendwie verstehe ich dich nicht.
S85D seit Mai 2015 (verkauft mit >200.oookm)
M3 LR seit Feb 2019
Bagger (Elektrolader Schäffer 24e) ab Jan 2020 :-)
 
Beiträge: 3034
Registriert: 9. Nov 2014, 12:47
Wohnort: Hunsrück
Land: Deutschland

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von Frank » 20. Feb 2017, 10:02

CheapAndClean hat geschrieben:
Hanse62 hat geschrieben:Die Lüge vom sauberen LKW!

EURO6 LKW: NOx: 0,4g/KWh, SOx: 0,0019g/KWh. Dt. Strommix: NOx: 0,5g/KWh, SOx: 0,37g/KWh.

Also ich finde den LKW sauber!

Und die Kontrollen sind auch bald da! Schliesslich geht es um Millionen an Maut :D


Bei Deiner Betrachtung fehlt die Förderung, Aufarbeitung und Verteilung des "Kraftstoffs" ebenso wie die notwendigen militärischen Maßnahmen (welche auch ´ne Menge Sprit verbrauchen) :-)
Was der Schadstoffausstoß außerhalb des Prüfstands macht ist auch unklar, sauberer ist der Motor im wirklichen Leben mit Sicherheit nicht.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 421
Registriert: 6. Nov 2013, 17:29
Land: Deutschland

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von Abgemeldet 06-2018 » 20. Feb 2017, 14:01

CheapAndClean hat geschrieben:
Hanse62 hat geschrieben:Die Lüge vom sauberen LKW!

EURO6 LKW: NOx: 0,4g/KWh, SOx: 0,0019g/KWh. Dt. Strommix: NOx: 0,5g/KWh, SOx: 0,37g/KWh.

Also ich finde den LKW sauber!


Auf dem Papier sind auch alle Diesel-PKW sauber :roll:
Und ob die Emissionen in städtischen Wohnvierteln abgesondert werden oder beim Kraftwerk im Niemandsland, wo sogar die Abgasnachbehandlung funktioniert, das spielt natürlich auch gar keine Rolle. Also Vollgas weiter beim LKW!
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 21:07
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von CheapAndClean » 20. Feb 2017, 18:41

hiTCH-HiKER hat geschrieben:Und ob die Emissionen in städtischen Wohnvierteln abgesondert werden oder beim Kraftwerk im Niemandsland, wo sogar die Abgasnachbehandlung funktioniert, das spielt natürlich auch gar keine Rolle.

Leider ist es so, dass die Abgasnachbehandlung eben doch nicht so gut ist wie das generell angenommen wird. Siehe SOx. Dort sind keine grossen Verbesserungen mehr kraftwerksseitig zu erwarten. Beim NOx liesse sich noch was machen. Das gilt aber auch für den LKW. Strommix (0,87g/KWh) gegenüber LKW (0,4g/KWh) ist ein Abgasskandal beim Strommix! NOx+SOx sind gleichermassen zu betrachten!

Zum Niemandsland:
817
Cheap 3,6ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
Mit dem Biomethan aus 4 Ballen Stroh fahre ich ein Jahr lang und helfe die Methanemission der Landwirtschaft zu reduzieren
 
Beiträge: 481
Registriert: 9. Jul 2015, 00:28
Land: Deutschland

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von Elektroniker » 20. Feb 2017, 20:43

CheapAndClean hat geschrieben:Beim NOx liesse sich noch was machen. Das gilt aber auch für den LKW. Strommix (0,87g/KWh) gegenüber LKW (0,4g/KWh) ist ein Abgasskandal beim Strommix!

Nein, ist es nicht, weil die Kraftwerke ihre Abgase nicht direkt in die Nasen der Stadtbewohner blasen.
NOx in großer Höhe aus dem Kraftwerksschlot freigesetzt ist etwas anderes als direkt in den Straßen der Städte ausgestoßenes NOx.
Auch das von den Autos auf den Autobahnen ausgestoßene NOx ist nicht das Problem.

Ich kann aber in den Münchner Straßen regelmäßig das NOx riechen, wenn ich an Kreuzungen an der Ampel stehe. Und das kommt definitiv nicht aus irgendwelchen Kraftwerken.
 
Beiträge: 1394
Registriert: 8. Mai 2015, 17:08
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von CheapAndClean » 21. Feb 2017, 02:35

Elektroniker hat geschrieben:Auch das von den Autos auf den Autobahnen ausgestoßene NOx ist nicht das Problem.

Exakt dort fährt aber der LKW. Das lässt batterieelektrische LKW somit obsolet erscheinen.

Ich kann aber in den Münchner Straßen regelmäßig das NOx riechen, wenn ich an Kreuzungen an der Ampel stehe.

Und in der Lausitz kannst Du zig km weite Aerosolringe am Himmel sehen (ockerfarbenes Oberflächenwaser und pH0 Seen gibst dazu). Wer glaubt das sei ein lokales Problem, der irrt. Wie die Smog Situation in China zeigt (z.B. Jan. 2013) ist der u.a. durch NOx/SOx Aerosole entstanden, und da vor allem durch den SOx Anteil, bzw. eben die Kombination aus beidem.
https://en.wikipedia.org/wiki/2013_Eastern_China_smog
Cheap 3,6ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
Mit dem Biomethan aus 4 Ballen Stroh fahre ich ein Jahr lang und helfe die Methanemission der Landwirtschaft zu reduzieren
 
Beiträge: 481
Registriert: 9. Jul 2015, 00:28
Land: Deutschland

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von Elektroniker » 21. Feb 2017, 08:01

@CheapAndClean:
Niemand sagt, dass fossile Kraftwerke die Umwelt schöner und sauberer machen.
Auch ist es leider Fakt, dass die europ. Regierungen aus Wirtschaftprotektionismus heraus immer wieder viel mehr Schadstoffe aus Kraftwerken zulassen, als heute technisch möglich und auch schon an mancher Stelle gemacht wird.
Hier muss mehr Druck gemacht werden von den Umweltverbänden.

Es ist aber Blödsinn, wenn Du sagst, Diesel-KFZ sind für die Menschen weniger gesundheitsschädlich als Elektroautos.

Du bist ein gutes Beispiel für jemanden, der selektiv einzelne Daten aus dem Zusammenhang herauspickt und missbraucht, um damit alternative Fakten zu schaffen.
 
Beiträge: 1394
Registriert: 8. Mai 2015, 17:08
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von Eifel.stromer » 21. Feb 2017, 09:37

Leute, das hier ist der "Autoabgasskandal-thread". Es wäre nett, wenn ihr den ganzen anderen Kram sonstwo diskutieren könntet!
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1351
Registriert: 16. Apr 2016, 00:08
Wohnort: Eifel
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von CheapAndClean » 21. Feb 2017, 15:26

Elektroniker hat geschrieben:Es ist aber Blödsinn, wenn Du sagst, Diesel-KFZ sind für die Menschen weniger gesundheitsschädlich als Elektroautos.

Wo habe ich mich je als Dieselfan geoutet? Ich bin Dieselgegner da wo es angebracht ist. Am Beispiel des LKW zeigt sich jedoch eindeutig, dass der Diesel mit SCR die bessere Wahl ist.

In S scheint der Würfel gefallen, da kann es in M ja nicht mehr lange dauern... https://www.heise.de/autos/artikel/Stut ... 31708.html
Cheap 3,6ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
Mit dem Biomethan aus 4 Ballen Stroh fahre ich ein Jahr lang und helfe die Methanemission der Landwirtschaft zu reduzieren
 
Beiträge: 481
Registriert: 9. Jul 2015, 00:28
Land: Deutschland

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von Kalocube » 21. Feb 2017, 15:37

Elektroniker hat geschrieben:Es ist aber Blödsinn, wenn Du sagst, Diesel-KFZ sind für die Menschen weniger gesundheitsschädlich als Elektroautos.


Mal davon abgesehen, dass alle Studien von bekannten Umweltverbänden und Umweltministerien, die ich kenne, zu anderen Ergebnissen kommen, würden, selbst bei gleicher CO2 Belastung wie der Diesel, die Bewohner von Städten und die Anwohner an Fernstrassen deutlich profitieren.

Verlierer wären dann eher die Anwohner von Kohlekraftwerken
, die NOx Belastung am Boden würde aber ebenfalls deutlich sinken, da die Kraftwerke über effektivere Filter als PKWs verfügen und die verblieben Stickoxide sich auf dem Weg zum Boden (=Atemhöhe) mit normaler Luft besser vermischen als die Abgase der Fahrzeuge es können.
Tesla MY P reserviert
Tesla MS 75D, 09/16 Bild
BMW i3 94Ah, 07/16 Bild
Smart 42 ED Coupé 451, 11/13
PV-Anlagen Projekt: 14,63 kWp, 45 Module (21 West/24 Ost)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 333
Registriert: 7. Mär 2016, 09:36
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Vagtler und 3 Gäste