SOx, der Abgasskandal der eMobilität

Sonstige Beiträge...

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von Abgemeldet 06-2018 » 24. Nov 2016, 15:36

snooper77 hat geschrieben:Kannst du belegen, dass ein nennenswerter Anteil der GuD-Kraftwerke in Deutschland tatsächlich Fernwärme liefert? Dieser Anteil dürfte wegen des Einsatzbereichs von GuD-Kraftwerken (Spitzenlast, nicht Dauerlast) verschwindend gering sein.


Es ging ja hier zunächst einmal darum, was technisch möglich ist.
Dass wir in einer traurigen Welt leben, was die Optimierung unseres ökologischen Fußabdrucks angeht, das würde ich niemals bezweifeln.
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von snooper77 » 24. Nov 2016, 15:42

hiTCH-HiKER hat geschrieben:
snooper77 hat geschrieben:Kannst du belegen, dass ein nennenswerter Anteil der GuD-Kraftwerke in Deutschland tatsächlich Fernwärme liefert? Dieser Anteil dürfte wegen des Einsatzbereichs von GuD-Kraftwerken (Spitzenlast, nicht Dauerlast) verschwindend gering sein.


Es ging ja hier zunächst einmal darum, was technisch möglich ist.


Nein, du hast explizit von *Strom* geredet. Da kommst du nicht über einen Faktor 2, wie vorgerechnet.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6062
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von Elektroniker » 24. Nov 2016, 16:31

hiTCH-HiKER hat geschrieben:Das zeigt nur wie geisteskrank es ist das wertvolle Öl ausgerechnet in einem ineffizienten Auto-Motor ohne funktionierende Abgasnachbehandlung in Siedlungsgebieten zu verbrennen.
Ich behaupte mal, dass nachfolgende Generationen sich leichter tun werden die Gründe für den Ausbruch der beiden Weltkriege nachzuvollziehen, als was wir da aktuell mit unseren Autos machen.

Nu übertreib mal nicht wieder so arg.
Die Erklärung ist ganz einfach:
Bis vor kurzem gab es einfach keine taugliche und bezahlbare Akkutechnik für brauchbare Elektroautos.
 
Beiträge: 1394
Registriert: 8. Mai 2015, 18:08
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von CheapAndClean » 25. Nov 2016, 07:34

Franko30 hat geschrieben:Danke TeeKay - das ist meine Rede seit (gefühlt) 35 Jahren...

Und hier das Messergebnis nach gefühlten 35 Jahren (typisches dt. Braunkohlegrosskraftwerk netto):
Ca. 1136g/KWh CO2, 1,02g/KWh SOx, 0,89g/KWh NOx, 0,029g/KWh PM

Mit diesem Strom (Leitungs-, Lade- u. Selbstentladeverlust kommen noch dazu) betankt würde kein BEV die EURO6 Abgasnorm schaffen!

Zur Info: SO2 ist ähnlich giftig wie NO2.
Cheap 3,6ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
Mit dem Biomethan aus 4 Ballen Stroh fahre ich ein Jahr lang und helfe die Methanemission der Landwirtschaft zu reduzieren
 
Beiträge: 481
Registriert: 9. Jul 2015, 01:28
Land: Deutschland

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von volker » 25. Nov 2016, 09:27

Bring mal eine Quelle für deine Werte. Insbesondere die Umrechnung von Kubikmeter Rauchgas in kWh, weil die Grenzwerte pro m³ angegeben werden.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11398
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von BananenBrot » 25. Nov 2016, 10:02

Na denke das sind doch auf den ersten Blick sehr realistische Werte.

Steinkohle - also die deutlich bessere Kohle - hat ~ 0,5g SO2 / kWh da halte ich knappüber 1g SOx/kWh für Braunkohle für auf jeden Fall wahrscheinlich.

ZSE weisst für Steinkohle 127 TWh Erzeugung mit Abfallnebenprodukt 55000 Tonnen SO2 aus.
 
Beiträge: 403
Registriert: 20. Sep 2016, 19:25
Land: Deutschland

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von Elektroniker » 25. Nov 2016, 13:04

CheapAndClean hat geschrieben:Und hier das Messergebnis nach gefühlten 35 Jahren (typisches dt. Braunkohlegrosskraftwerk netto):
Ca. 1136g/KWh CO2, 1,02g/KWh SOx, 0,89g/KWh NOx, 0,029g/KWh PM

Mit diesem Strom (Leitungs-, Lade- u. Selbstentladeverlust kommen noch dazu) betankt würde kein BEV die EURO6 Abgasnorm schaffen!

Zur Info: SO2 ist ähnlich giftig wie NO2.

Auch wenn die Zahlen stimmen sollten, so vergisst Du den entscheidenden Unterschied:
Ein ICE-Auto bläst das NOx direkt in die Nasen der Stadtbewphner und Verkehrsteilnehmer, so dass in den Städten nachgewiesen hohe Konzentrationen an NOx in der Luft sind.
Ein Kraftwerk verteilt und verdünnt das NOx großflächig in größerer Höhe. Das NOx wird dann im Laufe der Zeit abgebaut und gelangt eben nicht in hoher Konzentration in die Atemluft irgendwelcher Menschen.

Verstehst Du das, "CheapAndCLean" ?
 
Beiträge: 1394
Registriert: 8. Mai 2015, 18:08
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von CheapAndClean » 25. Nov 2016, 15:32

volker hat geschrieben:Bring mal eine Quelle für deine Werte. Insbesondere die Umrechnung von Kubikmeter Rauchgas in kWh, weil die Grenzwerte pro m³ angegeben werden.

Die hatte ich doch eigentlich schon in post 851 viewtopic.php?f=23&t=9339&start=851 angegeben.
Einfach die PRTR Messwerte durch die Nettoerzeugung (22TWh/a) teilen. Und wohlgemerkt, das ist ein modernes Grosskraftwerk mit DeNOx, DeSOx und E-Filter.

Du darfst Dir gerne mal ein osteuropäisches Kraftwerk ohne DeNOx und/oder DeSOx raussuchen, da reden wir dann vom 15fachen Wert !
Cheap 3,6ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
Mit dem Biomethan aus 4 Ballen Stroh fahre ich ein Jahr lang und helfe die Methanemission der Landwirtschaft zu reduzieren
 
Beiträge: 481
Registriert: 9. Jul 2015, 01:28
Land: Deutschland

Autoabgasskandal der 2. Thread

von keepout » 25. Nov 2016, 15:52

Ich frage mich, wieviel Prozent der Elektroautofahrer nicht mit Oekostrom laden. Es wäre eine Umfrage hier und in goingelectric wert. Ich glaube, es sind deutlich weniger als der Bevölkerungsanteil, der nicht Ökostrom bezieht.
Wenn meine Annahme stimmt, würde eine Zunahme des Elektroantriebes auch eine Abnahme von Kohle- und Atomstrom mit sich bringen.
Reserviert am 1.4.2016, SR+ (bk, bk, AP, 18") bestellt am 12.4.2019, AHK am 8.5.2019 per Onlineformular
Auslieferungstermin: 24.6.2019 Wien, Triesterstr.
Unglaublich: Nie bei Tesla angerufen - einfach gewartet ...
 
Beiträge: 265
Registriert: 1. Apr 2016, 10:41
Land: Oesterreich

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von CheapAndClean » 25. Nov 2016, 16:45

Elektroniker hat geschrieben:Ein ICE-Auto bläst das NOx direkt in die Nasen der Stadtbewphner und Verkehrsteilnehmer, so dass in den Städten nachgewiesen hohe Konzentrationen an NOx in der Luft sind.

Da hast Du recht, die lokale Emissionsfreiheit ist der Vorteil des BEVs. Wenn Du Dir aber das SOx anschaust, da reden wir vom Faktor ca. 100, um den der Verbrenner besser ist, da würde ich mich dann schon fragen, ob die lokale Emissionsfreiheit nicht teuer erkauft wird?
Cheap 3,6ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
Mit dem Biomethan aus 4 Ballen Stroh fahre ich ein Jahr lang und helfe die Methanemission der Landwirtschaft zu reduzieren
 
Beiträge: 481
Registriert: 9. Jul 2015, 01:28
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: tomka und 3 Gäste