SOx, der Abgasskandal der eMobilität

Sonstige Beiträge...

Re: SOx, der Abgasskandal der eMobilität

von CheapAndClean » 2. Mär 2017, 15:24

KaJu74 hat geschrieben:Oder vermutest du es nur?

Alleine der Leerlaufverlust des erforderlichen Mittelspannungstrafos beträgt ca. 10MWh/a. Dafür brauche ich keine Quelle. Sowas hat man im Kopf,wenn man E-Technik studiert hat...
Zuletzt geändert von CheapAndClean am 2. Mär 2017, 15:30, insgesamt 1-mal geändert.
Cheap 3,6ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
Mit dem Biomethan aus 4 Ballen Stroh fahre ich ein Jahr lang und helfe die Methanemission der Landwirtschaft zu reduzieren
 
Beiträge: 481
Registriert: 9. Jul 2015, 01:28
Land: Deutschland

Re: SOx, der Abgasskandal der eMobilität

von CheapAndClean » 2. Mär 2017, 15:30

BerlinTesla hat geschrieben:Darüber habe ich mich in der Tat wirklich amüsiert, du gehst echt davon aus, dass Tesla Fahrer an Tankstellen fahren und dort lange verweilen und viel Umsatz generieren?

Das Netz ist voll von videos, wo Tesla owner den SuC Ladeaufenthalt im Raststätten Restaurant mit burger & co. verbringen und das alle ca. 250km.
Cheap 3,6ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
Mit dem Biomethan aus 4 Ballen Stroh fahre ich ein Jahr lang und helfe die Methanemission der Landwirtschaft zu reduzieren
 
Beiträge: 481
Registriert: 9. Jul 2015, 01:28
Land: Deutschland

Re: SOx, der Abgasskandal der eMobilität

von Healey » 2. Mär 2017, 15:38

CheapAndClean hat geschrieben:
BerlinTesla hat geschrieben:Darüber habe ich mich in der Tat wirklich amüsiert, du gehst echt davon aus, dass Tesla Fahrer an Tankstellen fahren und dort lange verweilen und viel Umsatz generieren?

Das Netz ist voll von videos, wo Tesla owner den SuC Ladeaufenthalt im Raststätten Restaurant mit burger & co. verbringen und das alle ca. 250km.


Ich lade ca. 10 % am SUC und habe noch nie bei MC Donalds gegessen.

Aber es ist eh müssig, beantworte lieber mal die Fragen welche Dir gestellt werden. Falls Du seriöse Quellen brauchst, ich hätte einen Dropboxordner mit 150 Mb zum Thema Elektroauto, keine dieser Studien ist älter als 3 Jahre. Von den anderen hier kannst Du wahrscheinlich noch viel mehr bekommen. Damit ziehst Du Dich dann ein wenig zurück und liest das alles einmal in Ruhe durch und dann, dann können wir gerne weiterdiskutieren ;) :D .

LGH
Model S85D seit 20.05.2015 und 156.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.03.2019 und 27.000 km, 160 Wh/km über alles
Cybertruck vorbestellt am 22.11.2019
http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 10785
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: SOx, der Abgasskandal der eMobilität

von CheapAndClean » 2. Mär 2017, 15:48

SilentBlue hat geschrieben:Hm, Erdgas, welches aus dem Rotliegenden und dem Zechstein gefördert wird enthält auch Quecksilber und nicht ganz wenig.

Deshalb wird es ja entfernt und der Schwefel auch, bevor es ins Leitungsnetz kommt. Ist bei einem Gas relativ einfach, bei einem Feststoff wie Kohle leider wirtschaftlich nicht darstellbar!
Cheap 3,6ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
Mit dem Biomethan aus 4 Ballen Stroh fahre ich ein Jahr lang und helfe die Methanemission der Landwirtschaft zu reduzieren
 
Beiträge: 481
Registriert: 9. Jul 2015, 01:28
Land: Deutschland

Re: SOx, der Abgasskandal der eMobilität

von KrassesPferd » 2. Mär 2017, 15:50

CheapAndClean hat geschrieben:
BerlinTesla hat geschrieben:Darüber habe ich mich in der Tat wirklich amüsiert, du gehst echt davon aus, dass Tesla Fahrer an Tankstellen fahren und dort lange verweilen und viel Umsatz generieren?

Das Netz ist voll von videos, wo Tesla owner den SuC Ladeaufenthalt im Raststätten Restaurant mit burger & co. verbringen und das alle ca. 250km.


Das Netz ist auch voll von Videos, in denen Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor Beschleunigungsrennen fahren. Deswegen fahren aber nicht alle Fahrer von Autos mit Verbrennungsmotoren Beschleunigungsrennen. Wenn Du natürlich Deine Informationen aus Youtube beziehst wird einiges klar.

Kleiner Hinweis noch: Die Ladezeit eines Tesla auf der Langstrecke beträgt pro SuC recht selten 60 Minuten. Meistens liegen diese Zeiten bei vielleicht 20 bis 30 Minuten. Viel zu kurz um jedes Mal etwas essen zu gehen. Ausserdem hattest Du dieses Thema auf Tankstellen bezogen. Ich würde so weit gehen und behaupten, dass KEIN Teslafahrer während des Ladens an eine Tanke läuft um dort etwas zu essen.
Gruß Hendrik

Tesla Model 3 Performance (03/2019 - ....)
Tesla Model S 75D (10/2016 - 12/2018)

1500 Freikilometer: http://ts.la/hendrik2982
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2596
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18
Wohnort: Hannover/Pattensen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: SOx, der Abgasskandal der eMobilität

von SilentBlue » 2. Mär 2017, 15:56

Sorry, ich kann nicht anders, aber wenn man schon mal was sucht ...

CC und sein Argument mit Quecksilber hat mir keine Ruhe gelassen, hier die Gegendarstellung: https://www.spe.org/en/print-article/?art=435 , nicht nur Kohle hat ein Hg-Problem.

Europa erzeugt demnach 100 - 150 Mikrogramm per Kubikmeter, was 1 bis 1,5 Gramm pro 10000 Kubikmeter entspricht.
Wenn ich laut https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_countries_by_natural_gas_production Norwegen zu Grunde lege, so produziert Norwegen mit einer Jahresproduktion von 109Mrd Standardkubikmetern bereits 10,9 bis 16,35 Tonnen Hg. Deutschland ist übrigens Großabnehmer von norwegischem Erdgas.

Damit ist das alleinige Hg-Problem beim Kohlestrom 'busted'.
S85D metallic-blau - Seit 09.03.2016 hab ich so ein Grinsen im Gesicht.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 498
Registriert: 25. Sep 2015, 08:56
Land: anderes Land

Re: SOx, der Abgasskandal der eMobilität

von UTs » 2. Mär 2017, 16:14

Aber du brauchst den Blödsinn doch nicht zu wiederholen ...
ups...,
Bezog sich auf: https://tff-forum.de/viewtopic.php?f=23&t=15588&start=240#p357050
Zuletzt geändert von UTs am 2. Mär 2017, 16:34, insgesamt 1-mal geändert.
Mein Referal Link: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 5621
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23
Land: Deutschland

Re: SOx, der Abgasskandal der eMobilität

von Elektroniker » 2. Mär 2017, 16:29

Es ist offenbar sehr leicht, die Tesla-Freunde mit simplen Wahrheiten und leicht missbrauchten Halbwahrheiten wie eine aufgescheuchte Herde Hühner endlos im Kreis durchs Gehege zu treiben ... :lol:

Ich klinke mich hier wieder aus und lasse CC seinen Spaß ... die Hühner haben ja offensichtlich auch Spaß daran, sich immer wieder pieksen und aufscheuchen zu lassen ... :lol:
 
Beiträge: 1394
Registriert: 8. Mai 2015, 18:08
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: SOx, der Abgasskandal der eMobilität

von CheapAndClean » 2. Mär 2017, 16:50

snooper77 hat geschrieben:Nein, in den Motoren.

Ich glaube wir meinen dasselbe, Eingang Wechselrichter? Nicht mechanische Abgabeleisung?

Kann man leicht nachrechen:

Eben nicht ganz genau, da man nicht weiss welche Abtriebskräfte erzeugt werden. Bei reinrassigen Sportwagen, sind das etliche zusätzliche KW. Beim Tesla weiss ich es nicht, deshalb sagte ich ja o.k. Kommt ja mit dem zu erwartenden Motorenwirkungsgrad ja hin...

Ja natürlich ist das eine Dauerleistung, was denn sonst?

Schon mal das Wort Stundenleistung gehört? ;)

Nein, denn du vergisst die Vorkette, die nochmals ~20% draufschlägt

Die Vor- u. Nachkette der Kraftwerksbrennstoffe ist ja auch nicht berücksichtigt, also bitte fair bleiben...

"Spüren" gilt nicht, hier wird gerechnet: 20.78 kWh/100 km * 1.05 (Netzverluste) * 1.1 (Ladeverluste) * 535 g CO2/kwh.

Typisches Wunschdenken. Ich weiss nicht, wo Du die 10% herhabt? Alleine am Akkuinnenwiderstand gehen bei 100KW SuC ca. 6% flöten!. Da Tesla an den SuC ja die selben AC/DC Wandler wie in den Bordladern einsetzt, kann Deine Rechnung nicht stimmen. Die DC Zuleitung ist in diesem Fall auch deutlich länger, also bitte nicht versuchen, Fakten zu schaffen, die nicht stimmen!

SO2 ist heutzutage kein relevantes Umweltproblem mehr:

Vielleicht in D nicht mehr, in China u. Indien schon.

Warum hackst du also weiterhin auf Schwefeldioxid rum?

U.a. weil es sekundären Feinstaub bildet. Ich will mir nicht ausmalen, wie ihr darauf herumhacken würdet, wäre es dem Verbrenner zuzuordnen.
Cheap 3,6ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
Mit dem Biomethan aus 4 Ballen Stroh fahre ich ein Jahr lang und helfe die Methanemission der Landwirtschaft zu reduzieren
 
Beiträge: 481
Registriert: 9. Jul 2015, 01:28
Land: Deutschland

Re: SOx, der Abgasskandal der eMobilität

von Melanippion » 2. Mär 2017, 17:10

Landwirte erzeugen mit Umpflügen keinen Feinstaub. OK, sie tun es, aber ich muss was essen:

Bild
Be thankful for what you have; you'll end up having more. If you concentrate on what you don't have, you will never, ever have enough.
Oprah Winfrey
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1451
Registriert: 27. Mär 2016, 12:22
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: adscanner [Bot], helo und 5 Gäste