SOx, der Abgasskandal der eMobilität

Sonstige Beiträge...

Re: Sind Verbrenner besser für die Umwelt?

von Mathie » 28. Feb 2017, 13:38

CheapAndClean hat geschrieben:
Mathie hat geschrieben:Welche Korrelation besteht in Deiner Vorstellung zwischen der Ladeleistung und den von Dir behaupteten Schadstoffemissionen pro Kilometer?

Die Ladeleistung bestimmt den Ladeverlust mit.

Wenn dies die Korrelation ist, auf die Du mit der Angabe der Ladeleistung von 100kW hinaus wolltest, stellt sich die folgende Frage: Welchen Ladeverlust hast Du bei den von Dir angegebenen Schadstoffemissionen pro Kilometer angesetzt?

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9396
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Sind Verbrenner besser für die Umwelt?

von CheapAndClean » 28. Feb 2017, 13:47

Mathie hat geschrieben:Soll man das jetzt so verstehen, dass Luftschadstoffe ausschließlich aus Verbrennung entstehen?

Du hast leider nur unvollständig zitiert, ich schrieb:
Im realen Szenario der Stromerzeugung, gilt von speziellen Fällen abgesehen:
Cheap 3,6ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
Mit dem Biomethan aus 4 Ballen Stroh fahre ich ein Jahr lang und helfe die Methanemission der Landwirtschaft zu reduzieren
 
Beiträge: 481
Registriert: 9. Jul 2015, 01:28
Land: Deutschland

Re: Sind Verbrenner besser für die Umwelt?

von Mathie » 28. Feb 2017, 13:57

CheapAndClean hat geschrieben:
Mathie hat geschrieben:Soll man das jetzt so verstehen, dass Luftschadstoffe ausschließlich aus Verbrennung entstehen?

Du hast leider nur unvollständig zitiert, ich schrieb:
Im realen Szenario der Stromerzeugung, gilt von speziellen Fällen abgesehen:

Also willst Du wohl sagen, dass Luftschadstoffe bei der Stromerzeugung - von speziellen Fällen abgesehen - ausschließlich durch Verbrennungsprozesse entstehen. Habe ich dich jetzt richtig verstanden?

Falls ja, erkläre bitte, was du unter speziellen Fällen verstehst.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9396
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Sind Verbrenner besser für die Umwelt?

von CheapAndClean » 28. Feb 2017, 14:58

Mathie hat geschrieben:Falls ja, erkläre bitte, was du unter speziellen Fällen verstehst.

Warum sollen wir uns über spezielle Fälle unterhalten? Das bei der Stromerzeugung entstehende CO2 ist zum allergrössten Teil mit den Luftschadstoffen NOx u. SOx korreliert.

Wäre es nicht einfacher die Frage nach der Ehrlichkeit der verlinkten Grafik direkt zu beantworten, anstatt eine zusätzliche Diskussion zu eröffnen?
Cheap 3,6ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
Mit dem Biomethan aus 4 Ballen Stroh fahre ich ein Jahr lang und helfe die Methanemission der Landwirtschaft zu reduzieren
 
Beiträge: 481
Registriert: 9. Jul 2015, 01:28
Land: Deutschland

Re: Sind Verbrenner besser für die Umwelt?

von CheapAndClean » 28. Feb 2017, 15:06

Mathie hat geschrieben:Ein Tesla ist also omnivalent, kann somit nach Deiner Aussage jeden beliebigen Kraftstoff tanken.

Der Begriff zielt auf die Unterscheidung von Grünstrom, Graustrom, etc. und deren Schattierungen ab.
Bei den Methanfahrzeugen wird dieser Begriff übrigens auch verwendet. Wenn Du einen besseren Vorschlag hast, her damit...
Cheap 3,6ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
Mit dem Biomethan aus 4 Ballen Stroh fahre ich ein Jahr lang und helfe die Methanemission der Landwirtschaft zu reduzieren
 
Beiträge: 481
Registriert: 9. Jul 2015, 01:28
Land: Deutschland

Re: Sind Verbrenner besser für die Umwelt?

von CheapAndClean » 28. Feb 2017, 15:17

volker hat geschrieben:Ferner verschlechtert sich beim Verbrenner die Energieeffizienz und die Wirksamkeit der Abgasreinigungsanlage über das Autoleben (im Schnitt 13 Jahre), während der Strommix über die Lebensdauer eines E-Autos von alleine grüner wird.

Deshalb bin ich auch dafür, den turnusmässigen realen Abgastest wieder einzuführen. Vielleicht geschieht das ja im Rahmen von RDE?

Beim E-Auto verschlechtert sich die Emission übrigens auch mit dem Lebensalter der Batterie, da zunehmender Innenwiderstand und parasitäre Ströme die Verluste erhöhen.
Cheap 3,6ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
Mit dem Biomethan aus 4 Ballen Stroh fahre ich ein Jahr lang und helfe die Methanemission der Landwirtschaft zu reduzieren
 
Beiträge: 481
Registriert: 9. Jul 2015, 01:28
Land: Deutschland

Re: Sind Verbrenner besser für die Umwelt?

von Mathie » 28. Feb 2017, 15:33

CheapAndClean hat geschrieben:
Mathie hat geschrieben:Falls ja, erkläre bitte, was du unter speziellen Fällen verstehst.

Warum sollen wir uns über spezielle Fälle unterhalten? Das bei der Stromerzeugung entstehende CO2 ist zum allergrössten Teil mit den Luftschadstoffen NOx u. SOx korreliert.

Du bleibst aber auch im Unbestimmten! Was ist der allergrößte Teil? Einigen wir uns auf 95% für den allergrößten Teil?

Wäre es nicht einfacher die Frage nach der Ehrlichkeit der verlinkten Grafik direkt zu beantworten, anstatt eine zusätzliche Diskussion zu eröffnen?

Nein! Abgesehen davon, dass eine Grafik per se nicht ehrlich oder unehrlich sein kann, kann man auch über die faktische Richtigkeit der Aussage einer Grafik erst diskutieren, wenn man sich darüber einig ist, was die Aussage denn überhaupt ist.

Momentan diskutieren wir doch darüber was die Grafik überhaupt aussagt, Du behauptest, die Grafik würde ein Aussage über andere Luftschadstoffe als CO2 treffen, was ich bestreite.

So lange wir uns nicht einig sind, was die Aussage der Grafik ist, ist doch eine Diskussion über die faktische Korrektheit dieser Aussage müßig!

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9396
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: SOx, der Abgasskandal der eMobilität

von trimaransegler » 28. Feb 2017, 15:48

Lasst es doch bitte, es hat keinen Zweck, es ist die Zeit nicht wert, sowas zu debattieren :(
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer meinen Empfehlungslink nutzen möchte und uns beiden dann 1500 km free Supercharging gibt, hier ist er: http://ts.la/drfriedhelm6242
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5431
Registriert: 5. Okt 2013, 11:14
Land: Deutschland

Re: SOx, der Abgasskandal der eMobilität

von BurgerMario » 28. Feb 2017, 16:00

Warum ignoriert man CC nicht einfach?
Bei mir ist er auf der Liste..

Grüße
Mario
EZ 6/2014 MS 60 Base, ohne Tech, DL, SuC free, Navi nachinstalliert
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4427
Registriert: 16. Aug 2013, 22:24
Wohnort: Seggebruch
Land: Deutschland

Re: SOx, der Abgasskandal der eMobilität

von CheapAndClean » 28. Feb 2017, 16:16

trimaransegler hat geschrieben:Lasst es doch bitte, es hat keinen Zweck, es ist die Zeit nicht wert, sowas zu debattieren :(

Stimmt, zumal Mathie im Spitzfindigkeitsmodus zu sein scheint? :D Die Korrelation aus der Tabelle 573mg SOx/kg CO2 sollte eigentlich jeder herleiten können?

822
Cheap 3,6ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
Mit dem Biomethan aus 4 Ballen Stroh fahre ich ein Jahr lang und helfe die Methanemission der Landwirtschaft zu reduzieren
 
Beiträge: 481
Registriert: 9. Jul 2015, 01:28
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: gpu und 6 Gäste