SOx, der Abgasskandal der eMobilität

Sonstige Beiträge...

Re: Sind Verbrenner besser für die Umwelt?

von CheapAndClean » 27. Feb 2017, 14:16

egn hat geschrieben:Das Elektroauto bringt derzeit wenn man den Strommix betrachtet in der Gesamtbilanz der Schadstoffe keine deutliche Verbesserung gegenüber einem Diesel.

Und eine deutliche Verschlechterung gegenüber einem mit CNG/CBG betriebenen Verbrenner!

Die Verschlechterungen bei manchen Luftschadstoffen sind so eklatant, dass ich den 'defense mode' vieler hier durchaus verstehe...

Auch die Diskussion um den Ort der Emission erlebt unter der Berücksichtigung des sekundären Feinstaubs eine Verlagerung, zumindest in Ländern mit sehr hoher Kohleverbrennung.
Cheap 3,6ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
Mit dem Biomethan aus 4 Ballen Stroh fahre ich ein Jahr lang und helfe die Methanemission der Landwirtschaft zu reduzieren
 
Beiträge: 481
Registriert: 9. Jul 2015, 00:28
Land: Deutschland

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von CheapAndClean » 27. Feb 2017, 14:19

tvdonop hat geschrieben:Zahlen nicht zur Kapazität sondern zur Produktion!

Wieder eine sinnlose Grafik! 2015 galt: Zubau konventionell > Zubau EE
Cheap 3,6ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
Mit dem Biomethan aus 4 Ballen Stroh fahre ich ein Jahr lang und helfe die Methanemission der Landwirtschaft zu reduzieren
 
Beiträge: 481
Registriert: 9. Jul 2015, 00:28
Land: Deutschland

Re: Sind Verbrenner besser für die Umwelt?

von cer » 27. Feb 2017, 14:28

CheapandClean, du umgehst nach wie vor die Kernfrage nach den Strommix.
Man könnte meinen, dir sei vollständig unklar, wie Strom gehandelt wird und wie Strompreise entstehen.
In der Folge rechnest du die ganze Zeit mit einer völlig theoretischen Zahl für bestimmte, dir argumentativ genehme, Emissionen und bleibst die Antwort schuldig, welchen Bezug diese Zahl zu irgendeiner Realität hat.

Das ist alles rhetorisch recht gut gemacht, und du steckst sehr viel Zeit und Energie hinein. Darf ich da noch nach deiner Motivation fragen?
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2856
Registriert: 13. Jan 2014, 11:12
Wohnort: 91154
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von Helmut1 » 27. Feb 2017, 14:39

CheapAndClean hat geschrieben:Wieder eine sinnlose Grafik! 2015 galt: Zubau konventionell > Zubau EE

Hast du dazu mal Daten oder Grafiken?
Über Daten von dem Zubau von EE-Stromkapazität wird man ja regelrecht überschwemmt wenn man danach sucht. Über Zubau konventionell sieht es aber sehr mau aus. Ich finde bei konventionell immer nur die tatsächliche Stromproduktion nicht den Zubau an Erzeugungskapazität.
Die Frage richtet sich natürlich auf weltweit, bzw OECD, Entwicklungsländer etc. und nicht auf Deutschland allein.
M3 reserviert 31.3.16 (In Hamburg vor Ladenöffnung in der Schlange gestanden. Bestellung/Konfiguration 9.9.19 M3 AWD weiß ohne Extras; Rechnung 13.9.19; Übergabe ohne Mängel am 19.9.19
Mein Referallink (Weiterempfehlungslink): https://ts.la/helmut82876
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Registriert: 4. Mär 2015, 02:24
Land: Deutschland

CheapAndClean 'Argumente' und Quellen

von tvdonop » 27. Feb 2017, 15:01

CheapAndClean hat geschrieben:
tvdonop hat geschrieben:Zahlen nicht zur Kapazität sondern zur Produktion!

Wieder eine sinnlose Grafik! 2015 galt: Zubau konventionell > Zubau EE

Zubau = neue Kapazität (nicht Erzeugung)?
Deine eigene Quelle sagt für 2015:

154GW neue EE Kapazität weltweit in 2015 im Vergleich zu 97GW zusätzlicher konventionelle Energie...


Irgendwie kann ich dich nicht mehr ernst nehmen...
Elektrisch unterwegs seit 3/2012 / TESLA Model S seit 1/2014
Model S90D FL Titanium, Pano, Luftfederung, AP1, Premium Upgrade - seit 28.6.2016
Model 3 D LR Grey AP2.x mit FSD seit 2.3.2019
2 x Powerwall2 & Senertec DACHS BHKW
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2215
Registriert: 6. Feb 2014, 12:41
Wohnort: Berlin Schlachtensee
Land: Deutschland

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von CheapAndClean » 27. Feb 2017, 15:04

Helmut1 hat geschrieben:Hast du dazu mal Daten oder Grafiken?

tvdonop hat es doch für 2015 gepostet: Zubau (Kraftwerkskapazität) konventionell: 97 GW.
Cheap 3,6ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
Mit dem Biomethan aus 4 Ballen Stroh fahre ich ein Jahr lang und helfe die Methanemission der Landwirtschaft zu reduzieren
 
Beiträge: 481
Registriert: 9. Jul 2015, 00:28
Land: Deutschland

Re: CheapAndClean 'Argumente' und Quellen

von CheapAndClean » 27. Feb 2017, 15:11

tvdonop hat geschrieben:Zubau = neue Kapazität (nicht Erzeugung)?

Aber die Erzeugung ist der für die Emission relevante Teil!

Z.B. erzeugen in D 97 GW EE ca. 28% des Bruttostroms, 93GW konventionell ca. 67%.

818
Cheap 3,6ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
Mit dem Biomethan aus 4 Ballen Stroh fahre ich ein Jahr lang und helfe die Methanemission der Landwirtschaft zu reduzieren
 
Beiträge: 481
Registriert: 9. Jul 2015, 00:28
Land: Deutschland

Re: CheapAndClean 'Argumente' und Quellen

von cer » 27. Feb 2017, 15:17

CheapAndClean hat geschrieben:Aber die Erzeugung ist der für die Emission relevante Teil!


…und der – auch gemäß Nachfrage – volatile Teil.

Komm, jetzt kannst du endlich die Frage nach der Relevanz dieser Zahlen beantworten, Material liegt schon auf dem Tisch.
Auf geht's!
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2856
Registriert: 13. Jan 2014, 11:12
Wohnort: 91154
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Sind Verbrenner besser für die Umwelt?

von tvdonop » 27. Feb 2017, 15:21

@CheapAndClean
Du tust mir echt leid...
1. Du schreibst "Zubau konventionell > Zubau EE". Das ist falsch. Die Quelle ist deine eigene...
2. Ich hab dir gezeigt, dass der Anteil der EE an der Stromproduktion in D und weltweit wächst - auf Kosten der konventionellen Energie
3. Die Investsumme in EE ist seit Jahren deutlich größer als die in konventionelle und atomare Energeierzeugung - also setzt der Markt auf EE und nicht auf Kohle / Atom
In der Konklusio kann der Strommix national und international nur 'grüner' werden und Atom und Kohle an Bedeutung verlieren (immer noch nicht schnell genug!).

BEVs werden also - selbst wenn man nicht regenerativen "eigenen" Strom tankt real immer umweltfreundlicher - während Verbrenner nur auf dem Prüfstand 'sauber' sind.
Elektrisch unterwegs seit 3/2012 / TESLA Model S seit 1/2014
Model S90D FL Titanium, Pano, Luftfederung, AP1, Premium Upgrade - seit 28.6.2016
Model 3 D LR Grey AP2.x mit FSD seit 2.3.2019
2 x Powerwall2 & Senertec DACHS BHKW
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2215
Registriert: 6. Feb 2014, 12:41
Wohnort: Berlin Schlachtensee
Land: Deutschland

Re: Sind Verbrenner besser für die Umwelt?

von CheapAndClean » 27. Feb 2017, 15:29

cer hat geschrieben:CheapandClean, du umgehst nach wie vor die Kernfrage nach den Strommix.

Ich umgehe überhaupt nichts. Ich besitze eine Dünnscht-PV, die ca. 2,5mal soviel Strom erzeugt wie ich verbrauche. Würde ich den Strom nicht einspeisen, sodass mein Nachbar den Strom für seine Produktion verwenden kann, und damit z.B. einen Tesla laden, würde ich die Gesamtemissionsbilanz gegenüber meinem CBG Fzg. deutlich verschlechtern!

Neben der deutlich höheren TCO des Tesla spricht auch dessen hoher standby Verlust gegen diese Alternative. Wenn mein Fzg. jeden Tag xx l Methan verlieren würde, würde ich die Werkstatt aufsuchen! :D

Die Diskussion um die individuelle bilanzielle Zurechnung von 'Ökostrom' ist müssig und wird dem Niveau dieses Forums nicht gerecht.

Darf ich da noch nach deiner Motivation fragen?

Abgasskandale wie diesen aufdecken: :D
821
Zuletzt geändert von CheapAndClean am 27. Feb 2017, 15:36, insgesamt 1-mal geändert.
Cheap 3,6ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
Mit dem Biomethan aus 4 Ballen Stroh fahre ich ein Jahr lang und helfe die Methanemission der Landwirtschaft zu reduzieren
 
Beiträge: 481
Registriert: 9. Jul 2015, 00:28
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Cableguy, fränki1, honkytonk und 5 Gäste