BHKW ersetzen

Sonstige Beiträge...

Re: BHKW ersetzen

von wp-qwertz » 15. Feb 2017, 11:00

sauerei :!:
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
ev-tarif buchbar.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze, 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
 
Beiträge: 2484
Registriert: 22. Aug 2016, 19:54
Wohnort: WupperTal
Land: Deutschland

Re: BHKW ersetzen

von dow696 » 15. Feb 2017, 18:04

stjanb hat geschrieben:NEIN, es gibt keine Alternative zum Dachs
JA, eine Batterie lohnt sich. Wir betreiben seit 1,5 Jahren eine Batterie mit 20kwh Netto und haben in einem Jahr über 5000 kwh durch die Batterie gejagt.
http://janbecks.dyndns.org:8686/stromzaehler.php
Hast du schon mal über eine Null-Punkt-Regelung nachgedacht, welche den Überschüüsigen Strom in Wärme wandelt?


Wieso sollte es keine Alternative zum Dachs geben!? Schonmal einen Liter Öl für einen Dachs gekauft? Da suchst du dir aber Alternativen. ;)

Den guten Strom willst du wirklich stumpf in Wärme umwandeln?
Model S 60 (75) FL mit Premium-Upgrade und Smart Air
Model 3 Performance
Benutzeravatar
 
Beiträge: 607
Registriert: 14. Nov 2016, 15:08
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland

Re: BHKW ersetzen

von tvdonop » 15. Feb 2017, 19:14

Mortimor hat geschrieben:Keine Alternative zum Dachs? Ich habe mich mit Absicht für die fortschrittlichere Technk der VitoBlock Reihe von Viessmann entschieden. Da steckt Technik drin aus KWK mit über 50Kw. Der Dachs erscheint mir dagegen wie von vorgestern. Viele Verkäufer haben Verträge von Senertec und müssen den Dachs verkaufen. Bessere Alternativen werden verschwiegen.

Wie lange läuft dein VitoBlock von Viessmann schon? Wie ist deine Erfahrung? Was kostet die Wartung / bh?
Elektrisch unterwegs seit 3/2012 / TESLA Model S seit 1/2014
Model S90D FL Titanium, Pano, Luftfederung, AP1, Premium Upgrade - seit 28.6.2016
Model 3 D LR Grey AP2.x mit FSD seit 2.3.2019
2 x Powerwall2 & Senertec DACHS BHKW
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2175
Registriert: 6. Feb 2014, 13:41
Wohnort: Berlin Schlachtensee
Land: Deutschland

Re: BHKW ersetzen

von RSLM » 15. Feb 2017, 19:23

tvdonop hat geschrieben:Ja ein echtes SENERTEC Goodie. Der DACHS muss(!) alle 3-3.500 Stunden gewartet werden. Wenn das nicht passiert bliebt er einfach stehen und lässt sich nicht mehr starten, bis der SENERTEC Techniker Arbeiten in Preisregion von 300-600 EURO ausgeführt hat. Stell dir vor dein Auto bleibt einfach nach 20.000 km stehen und der freundliche Hersteller sagt: ich schick dir einen Techniker vorbei der den RESET des km-Zählers gegen eine kleine Erpressungsgebühr von 300 EUR macht...


Einfach in die Serviceebene," 1234 " eingeben und Wartung zurücksetzen.
Wichtig ist aber zumindest das Öl und die Schläuche laut Wartungsplan wechseln. Die teure Zündkerze reicht auch weiter als 7000 h.

Aber alles unter der Premisse, das man sich das auch zutraut und kann.
Nach 14 Jahren Dachs kann ich das Ding aber schon im Schlaf auseinander nehmen und kenn die Wehwechen.

Habe meinen aber 2015 zu 50% renoviert, daher muss ich auch erst mal wieder die Wartungen machen lassen.
Ab nächstes Jahr mache ich es wieder selber.
X100D und demnächat dazu Raven S 100D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 135
Registriert: 20. Mai 2015, 22:34
Wohnort: nahe Berlin
Land: Deutschland

Re: BHKW ersetzen

von Franko30 » 15. Feb 2017, 20:07

RSLM hat geschrieben:Habe meinen aber 2015 zu 50% renoviert, daher muss ich auch erst mal wieder die Wartungen machen lassen.


Das hatte ich weiter oben im Thread ja auch vorgeschlagen.

Cheers Frank
Model S 90D (Das Schiff 3) & Model X Signature P90D (The next big thing)
If you take any conservative position on a social or economic issue and boil away all the rhethoric, what you are left with is 'I got mine, screw you!'
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4045
Registriert: 21. Sep 2013, 22:29
Wohnort: Schwäbisch Hall
Land: Deutschland

Re: BHKW ersetzen

von RSLM » 15. Feb 2017, 21:29

Die 50% Renovierung ist aber auch eine Kostenfrage und wie schnell sich dies rechnet mal wieder 11.000€ zu investieren.
Bei mir läuft der Dachs ca. 6500 h im Jahr. Damit rechnet der sich natürlich bestens, da man auch wieder die volle Einspeisevergütung und Energgiesteuer zurück bekommt.
Muss halt jeder für sich selbst ausrechnen.

Aber wenn ich dran denke das der 2003 komplett inkl. Einbau nur 14.500€ gekostet hat und heute alleine die 50% Renovierung 11.000€. :o
X100D und demnächat dazu Raven S 100D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 135
Registriert: 20. Mai 2015, 22:34
Wohnort: nahe Berlin
Land: Deutschland

Re: BHKW ersetzen

von RibbertD » 16. Feb 2017, 01:46

Habe seit 10.2008 ein BHKW, das tagsüber 100% selbst genutzten Strom erzeugt und nachts und am Wochende ca. 1-1,5 kWh stündlich einspeist, wenn nicht Auto geladen wird oder andere Zusatzverbraucher genutzt werden.
Mein Rechenmodell berücksichtigt Stromersparnis, Einspeisung,, Netzentgelterstattung, Energiesteuer, Sondervergütung, Wartungskosten, Abschreibungen, Gaskosten, Zinsen.
Komme bei einer Laufzeit von rd. 5000 Stunden pro Jahr und 10 Jahren Abschreibung zum Ergebnis, dass eine Einspeisung von mehr als 1,5 kWh pro Stunde Laufzeit die Rendite mindert, dies gilt es zu verhindern (Tesla, C-Zero).
Die Breakeven-Laufzeit beträgt danach übrigens 3.500 Stunden bei 15% Einspeisung und Anschaffungskosten von 27 TEur. Das Problem ist sicher die Unsicherheit hinsichtlich der Lebenserwartung der Anlage.
Bei einem Austausch wären dann rd. 1500 Euro staatliche Vergütung jährlich gegen Abschreibung einer Investition von 15 Teur ein Nullgeschäft. Würde ich bei noch funktionierender Anlage nicht tun und nachts ggf. Dachs auf inaktiv setzen, um den prozentualen Eigenanteil zu erhöhen.
Dirk aus Ahaus in Westfalen
------------------------------------------------------------
S85D graumetallic 0,23 kWh/km
Model3 Performance blau
Benutzeravatar
 
Beiträge: 153
Registriert: 13. Aug 2013, 12:06
Wohnort: Ahaus (Münsterland)
Land: Deutschland

Re: BHKW ersetzen

von Hans_Dampf » 12. Apr 2017, 09:27

Hallo zusammen,

wir planen und installieren BHKW im Bereich von 2 - 50 kW elektrisch, deshalb bin ich in der Sache sehr tief im Thema.

Um mal ein wenig Licht ins Dunkle zu bringen, zum Thema BHKW die aktuelle Rechtslage laut KWK-Gesetz:

KWK-Vergütung generell, egal, ob neu oder überholt
8 Cent für eingespeisten Strom
4 Cent für eigenverbrauchten Strom
(auf diesen fällt 40% der EEG-Umlage an, also 2,75 Cent, wenn Anlage >10kW elektrisch oder Eigenverbrauch >10.000 kWh/a)

Entscheidend ist, wie lange die Vergütung gewährt wird.

Neuanlagen 60.000 Bh ab IBN

überholte Anlagen mit Investition Modernisierung >25% einer Neuanlage 15.000 Bh
dito >50% 30.000 Bh

Zusätzlich erhalten alle noch die Einspeisevergütung ca. 4,5 Cent sowie die Erstattung der Energiesteuer 0,55 Cent/kWh BHKW-Gas

Sinnvoller, als einen alten Dachs erneuern zu lassen ist oftmals die Neuinstallation eines anderen Gerätes. Hier bietet der Markt mittlerweile einiges im Bereich von 1 - 5 kW mit etlichen Vorteilen, die der Dachs eben nicht hat, wie zum Beispiel Modulation oder sogar E-Fahzeug-Ladetaste, die es ermöglicht, das BHKW genau dann laufen zu lassen, wenn man sein E-Auto laden will.

Ich hoffe, dies hilft als erste Info weiter.

Gruß
Thomas
Thomas Deus
-Geschäftsführer-
GO BHKW GmbH
Blockheizkraftwerke von 2 - 50 kW elektrisch
Trinenkamp 50
45889 Gelsenkirchen
http://www.go-bhkw.de
 
Beiträge: 12
Registriert: 12. Apr 2017, 07:01
Wohnort: Wuppertal/Gelsenkirchen
Land: Deutschland

Re: BHKW ersetzen

von tvdonop » 12. Apr 2017, 11:48

Ich hab jetzt erstmal - bevor ich eine finale Entscheidung zum Ersatz des DACHS JA/NEIN treffe - 2 PW2 bestellt. Sollen im Mai kommen...
Elektrisch unterwegs seit 3/2012 / TESLA Model S seit 1/2014
Model S90D FL Titanium, Pano, Luftfederung, AP1, Premium Upgrade - seit 28.6.2016
Model 3 D LR Grey AP2.x mit FSD seit 2.3.2019
2 x Powerwall2 & Senertec DACHS BHKW
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2175
Registriert: 6. Feb 2014, 13:41
Wohnort: Berlin Schlachtensee
Land: Deutschland

Re: BHKW ersetzen

von jekruege » 12. Apr 2017, 14:05

Kennt Ihr Elcore BHKWs? Sollen nur ein Bruchteil kosten, erzeugen jedoch nur 305 W elektrisch. Für mich wäre das doppelte optimal.

Und das dann noch zusammen mit einer Powerwall *träum*
S85 2015 - 2019
i3
M3P Base B)
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1304
Registriert: 2. Dez 2014, 16:08
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 1234567890, bebbiXpress, Bender, Emalio1972, Google Adsense [Bot], Model_3, Mr.Darcy, NortonF1, RobT, SchwarzFahrer, Semrush [Bot], Spider190, Tesla_3_CGN, TheKnilch, Tom4k und 23 Gäste