BHKW ersetzen

Sonstige Beiträge...

Re: BHKW ersetzen

von tvdonop » 13. Feb 2017, 21:24

Papsele hat geschrieben:Den alten laufen lassen.
Denn: Volle EEG umlage auf eigen-verbrauchten Strom. Da du das neue EEG in Anspruch nimmst.
Da hilft die neue Vergütung kaum.
Investiere lieber in einen Speicher.
Grüße Martin.

Das heißt: ich zahle 6,88Cent pro kWh selbst verbrauchten Strom und bekomme 4Cent auf der Förderung... Macht 2,88 Cent die ich pro kWh Stunde Eigenverbrauch Netto zahle... Ich verliere aber wenn ich kein neues BHKW installiere die vollen 8+4 Cent Einspeisevergütung. Bin nicht sicher ob sich die alte Anlage da rechnet... Batterie im Sommer macht Sinn, aber im Winter kaum. Da liege ich mit den Bezugswerten eh schon ganz niedrig...

Sent from mTalk
Elektrisch unterwegs seit 3/2012 / TESLA Model S seit 1/2014
Model S90D FL Titanium, Pano, Luftfederung, AP1, Premium Upgrade - seit 28.6.2016
Model 3 D LR Grey AP2.x mit FSD seit 2.3.2019
2 x Powerwall2 & Senertec DACHS BHKW
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2219
Registriert: 6. Feb 2014, 13:41
Wohnort: Berlin Schlachtensee
Land: Deutschland

Re: BHKW ersetzen

von Papsele » 13. Feb 2017, 22:30

Ja so ist es. Zur Zeit :ugeek: 6,88 Cent.
Das heißt 12 Cent Förderung(8+4)+4(Börsenpreis)
-6,88 = 9,12 Cent Gewinn.
Das für 60000 Betriebsstunden.
(Länger gibt es die Förderung nicht)
Angenommene Leistung 5,5 kWel
=330000 kWh erzeugte Energie.
=30096€ Mehrgewinn zur alten Anlage.
Das ist meiner Meinung ca. das was eine neue Anlage kostet.
Variablen?: EEG Umlage und Börsenpreis. Beides haben wir nicht in der Hand.

Grüße Martin
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 639
Registriert: 29. Mai 2015, 23:06
Wohnort: Grimmen
Land: Deutschland

Re: BHKW ersetzen

von Rockatanski » 13. Feb 2017, 22:59

Tja, ich bleib hier mal dran. Interessant die Ex-Post-Betrachtung zu sehen. Im BHKW-Bereich ist politisch derzeit leider keine klare Linie erkennbar...
 
Beiträge: 344
Registriert: 13. Apr 2014, 20:19
Land: Deutschland

Re: BHKW ersetzen

von Franko30 » 14. Feb 2017, 15:32

tvdonop hat geschrieben:Ich brauche mal die Hilfe und den Rat der Experten hier im Forum.
Mein BHKW (Senertec DACHS HKA G 5.5) wird dieses Jahr 10 Jahre alt und läuft aus der Förderung raus (September). Ich überlege was ich tun soll. Hier die Eckdaten:

Gasverbrauch pro Jahr ca. 170.000 kWh
Betriebsstunden BHKW ca 5900 Stunden/Jahr
Der Dachs deckt zwischen 75% und 85% des Wärmebedarfs im Jahresschnitt (incl. Warmwasser). Den Rest erledigt eine Gastherme
Stromverbrauch pro Jahr zwischen 13.000 und 15.000 kWh
Eigenproduktion und Eigenverbauch ca. 9.000 kWh/Jahr (d.h. Bezug ca 3.500-5.000 kWh und davon ca. 60% verbilligter Nachtstrom und dies fast nur im Sommer für das Laden des TESLA / Winterstrombezug ist vernachlässigbar...)
Einspeisung ca 24.000kWh / Jahr
Wartungs- und Reparaturkosten des DACHS 0,16€ / Betriebsstunde

Keine PV wegen Denkmalschutz
Keine Wärmepumpe da ausschließlich statische Heizkörper (nicht veränderbar wegen Denkmalschutz)
Carport bietet ggf ca. 12 qm Fläche für PV
Bislang kein Batteriespeicher

Der Dachs hat mit ca. 60tsd Stunden in 10 Jahren sein Geld verdient, d.h. er hat die Anschaffungskosten zu 100% wieder eingespielt. Aus diesem Grund bin ich momentan willens ein neues BHKW zu kaufen, da die 8ct Einspeisevergütung und die 4ct Vergütung auf den Eigenverbrauch weiterhin attraktiv sind und ohne Erneuerung ab September wegfallen.

Meine Fragen:
- gibt es eine vernünftige Alternative zum DACHS
- lohnt es sich auf den Carport eine PV zu legen
- lohnt sich eine Batterie
- welche Steuerung brauche ich

Danke für Support - gern auch als PN :-)

Überholen mit Kosten größer 50 % der Kosten einer Neuanschaffung hat Ende 2015 bei zwei Dachsen in einem Mietshaus von mir gereicht um erneut in die BHKW "Förderung", sprich: Einspeisung gegen Vergütung zu kommen.

Einfach mal bei Senertec anfragen wie das im Jahr 2017 so aussieht.

Cheers Frank
Model S 90D (Das Schiff 3) & Model X Signature P90D (The next big thing)
If you take any conservative position on a social or economic issue and boil away all the rhethoric, what you are left with is 'I got mine, screw you!'
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4049
Registriert: 21. Sep 2013, 22:29
Wohnort: Schwäbisch Hall
Land: Deutschland

Re: BHKW ersetzen

von wp-qwertz » 14. Feb 2017, 22:33

TeeKay hat geschrieben:Smartflower für den Garten wäre auch noch eine PV-Alternative.


interssant :D was kostet in ca. solch ein blümchen?
das hier wäre ja das gleiche, nur nicht ganz so schön:
http://www.suntracker.at/
EV-Stromtarif: http://links.naturstrom.de/wpquertz
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13/03/2020
 
Beiträge: 2863
Registriert: 22. Aug 2016, 19:54
Wohnort: WupperTal
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: BHKW ersetzen

von tripleP » 14. Feb 2017, 23:05

wp-qwertz hat geschrieben:
TeeKay hat geschrieben:Smartflower für den Garten wäre auch noch eine PV-Alternative.


interssant :D was kostet in ca. solch ein blümchen?
das hier wäre ja das gleiche, nur nicht ganz so schön:
http://www.suntracker.at/


Ca 20'000 CHF bei uns in der Schweiz. Plus noch ein paar Nebenkosten.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, Batterie 18kWh, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4412
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz

Re: BHKW ersetzen

von otten.l » 15. Feb 2017, 00:30

tvdonop hat geschrieben:
Papsele hat geschrieben:Den alten laufen lassen.
Denn: Volle EEG umlage auf eigen-verbrauchten Strom. Da du das neue EEG in Anspruch nimmst.
Da hilft die neue Vergütung kaum.
Investiere lieber in einen Speicher.
Grüße Martin.

Das heißt: ich zahle 6,88Cent pro kWh selbst verbrauchten Strom und bekomme 4Cent auf der Förderung... Macht 2,88 Cent die ich pro kWh Stunde Eigenverbrauch Netto zahle... Ich verliere aber wenn ich kein neues BHKW installiere die vollen 8+4 Cent Einspeisevergütung. Bin nicht sicher ob sich die alte Anlage da rechnet... Batterie im Sommer macht Sinn, aber im Winter kaum. Da liege ich mit den Bezugswerten eh schon ganz niedrig...

Sent from mTalk


Um hier vielleicht nochmal einen etwas anderen Aspekt ins Spiel zu bringen:

Ich fände es sehr schade, eine eigentlich noch gute und grade einmal zehn Jahre alte Anlage nur um der Förderung willen wegzuwerfen und eine neue anzuschaffen. Bis du den notwendigen Energieaufwand für Produktion, Transport und Montage der neuen Anlage in deinem Keller wieder eingespielt hat, werden einige Jahre vergehen. Ich würde versuchen die alte Anlage so lange wie möglich zu nutzen solange die Kosten für Wartung und Reparatur im Rahmen bleiben und dies erlauben.
MS P100D, M3 LR RWD, Kia E-Niro, Smart ED, Nissan e-NV200, Energica EVA, Zero DSR 14.4
Vertragshändler für Energica, Zero Motorcycles, NIU, KSR Moto und SuperSoco
Kostenlose Ladesäule mit 2x Typ2, gespeist aus 60 kWp PV. 24/7 zugänglich.
 
Beiträge: 152
Registriert: 19. Jan 2015, 23:13
Wohnort: Meppen
Land: Deutschland

Re: BHKW ersetzen

von tvdonop » 15. Feb 2017, 09:44

Das stimmt - aber ich bin nicht sicher ob die Kosten der Stromproduktion bei meiner Nutzung nicht höher sein werden (nach Auslauf der Förderung) als die Einspeisevergütung und die Kosten für den vermiedenen Bezug. Und mit 60.000 bh ist der DACHS auch nahe seinem technischen Ende... Und die Reparaturen sind TEUER. Senertec ist eine Apotheke mit Bezugszwang. Bei jedem Gerät das ich zu 100% bezahle entscheide ich ob ich Wartung machen lasse oder nicht. Nicht so bei SENERTEC. Da wirst du zur Wartung bei SENERTEC gezwungen - oder der DACHS verweigert seinen Dienst. Echte Erpressung!
Elektrisch unterwegs seit 3/2012 / TESLA Model S seit 1/2014
Model S90D FL Titanium, Pano, Luftfederung, AP1, Premium Upgrade - seit 28.6.2016
Model 3 D LR Grey AP2.x mit FSD seit 2.3.2019
2 x Powerwall2 & Senertec DACHS BHKW
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2219
Registriert: 6. Feb 2014, 13:41
Wohnort: Berlin Schlachtensee
Land: Deutschland

Re: BHKW ersetzen

von Rockatanski » 15. Feb 2017, 10:23

Es wird immer interessanter, den Wartungszwang kannte ich noch nicht... sowas wird wohl gern verschwiegen....
 
Beiträge: 344
Registriert: 13. Apr 2014, 20:19
Land: Deutschland

Re: BHKW ersetzen

von tvdonop » 15. Feb 2017, 10:28

Ja ein echtes SENERTEC Goodie. Der DACHS muss(!) alle 3-3.500 Stunden gewartet werden. Wenn das nicht passiert bliebt er einfach stehen und lässt sich nicht mehr starten, bis der SENERTEC Techniker Arbeiten in Preisregion von 300-600 EURO ausgeführt hat. Stell dir vor dein Auto bleibt einfach nach 20.000 km stehen und der freundliche Hersteller sagt: ich schick dir einen Techniker vorbei der den RESET des km-Zählers gegen eine kleine Erpressungsgebühr von 300 EUR macht...
Elektrisch unterwegs seit 3/2012 / TESLA Model S seit 1/2014
Model S90D FL Titanium, Pano, Luftfederung, AP1, Premium Upgrade - seit 28.6.2016
Model 3 D LR Grey AP2.x mit FSD seit 2.3.2019
2 x Powerwall2 & Senertec DACHS BHKW
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2219
Registriert: 6. Feb 2014, 13:41
Wohnort: Berlin Schlachtensee
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: BigTom91, Dornfelder10, Tesla3forMe und 6 Gäste