Unfall mit Loaner, wer hat Erfahrungen ? Selbstbehalt ?

Sonstige Beiträge...

Re: Unfall mit Loaner, wer hat Erfahrungen ? Selbstbehalt ?

von dan » 31. Jan 2018, 20:59

Guillaume hat geschrieben:In Deutschland gibt es meines Wissens keinen "Fremdlenker"-Zusatz in den üblichen Haftpflichtversicherungen. Das wäre also hier nicht umsetzbar.


Ich meinte mit europaweit nicht den Fremdlenker-Zusatz als Lösung, sondern "Tesla bietet vielleicht sogar europaweit keine Versicherung mehr an, nicht nur in der Schweiz nicht". Ist aber natürlich noch dümmer falls es diesen "Ausweg" nicht gibt...
S90D, in Empfang genommen 29.3.16
 
Beiträge: 118
Registriert: 7. Aug 2016, 18:56
Wohnort: Zürich, CH
Land: Schweiz

Re: Unfall mit Loaner, wer hat Erfahrungen ? Selbstbehalt ?

von egn » 31. Jan 2018, 21:02

Dann sieht es schlecht aus.

Es gibt allenfalls noch Kreditkarten die für Mietwagen eine komplette Vollkasko bieten.

Aber dann müsste man mit der Kreditkarte dafür zahlen.
Tesla Model X100D, Midnight Silver, Analog-Leder schwarz, 20" Sonic Carbon, Free SuC
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, ca. 118 TKm, Allianz Garantie, steht zum Verkauf
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4041
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Unfall mit Loaner, wer hat Erfahrungen ? Selbstbehalt ?

von hotrod » 31. Jan 2018, 21:09

Wie sieht es da aus, wenn tesla einen Mietwagen von sixt als loaner zur Verfügung stellt(was ja nicht selten ist)? Die sind doch nucht nur hp versichert oder?
06/2015 MS 85 solid white SOLD
04/2015 MS P85D solid black SOLD
07/2017 MS 90D FL pearl White SOLD
11/2017 MX100D Pearl White
... Bei den ganzen Mängeln kannst du doch mal ein Auge zudrücken.. sei froh ,das du CO2-frei unterwegs bist ... ;-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 725
Registriert: 16. Mär 2015, 20:16
Wohnort: Kiel
Land: Deutschland

Re: Unfall mit Loaner, wer hat Erfahrungen ? Selbstbehalt ?

von jonn68 » 1. Feb 2018, 00:36

Verstehe ich jetzt richtig, man bekommt nur noch einen Loaner mit einer Haftpflichtversicherung? Also das wäre ja der größte Marketingfehler....Gut zu wissen, meiner muß demnächst in die Werkstatt, dann werde ich mir selber einen Ersatzwagen besorgen.
Model S 90D, schwarz, CT reserviert
 
Beiträge: 2163
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24
Land: Deutschland

Re: Unfall mit Loaner, wer hat Erfahrungen ? Selbstbehalt ?

von Guillaume » 1. Feb 2018, 01:11

So wie doch viele Loaner aussehen, wundert mich das irgendwie nicht, dass Tesla die Wagen nicht mehr versichert bekommt.
Viele Teslakunden gehen mit den Loanern nicht wie mit ihrem Eigentum um.

Dennoch ist es natürlich untragbar, mit einem Leihwagen ein solch hohes finanzielles Risiko zu gehen. Bisher kommen alle diese Berichte aber nur aus der Schweiz, mal schauen, wie es in den anderen Ländern ist.
Model S 85 272.000km Bj. 12/14
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3505
Registriert: 24. Jan 2015, 22:10
Land: Deutschland

Re: Unfall mit Loaner, wer hat Erfahrungen ? Selbstbehalt ?

von eggerhd » 1. Feb 2018, 09:30

vaunet hat geschrieben:So, neues aus der Schweiz...
Ich habe meinen X heute zum ersten freiwilligen 20.000 Kilometer Service gebracht und mir wurde ein nicht versicherter Loaner übergeben. Roter Pre-Facelift P85D mit AP1. :?:
Das diese Fahrzeuge nicht mehr versichert werden, wurde wohl vor ca. 1 Monat entschieden, so teilte mir der Tesla. Mitarbeiter mit.
Alle Schäden die ich selbst an dem Fahrzeug verursache, muss ich also zu 100% komplett selbst tragen (ohne Begrenzung). Somit kann ein selbst verschuldeter Unfall mit dem Wagen einen nicht mehr nur den Kopf kosten, sondern auch noch finanziell ruinieren.
Das habe ich heute das erste und letzte Mal gemacht, mir einen Loaner von Tesla geben zu lassen. Ich hoffe es gibt bessere Lösungen, wenn man den Wagen mal länger in der Werkstatt lassen muss.
Enttäuschung und Unsicherheit. Leider brauchte ich den Ersatz heute. Andernfalls hätte ich eine andere Lösung gewählt, wenn ich diese Bedingungen vor Abgabe meines Wagens gekannt hätte. Nachher muss ich ihn noch einmal bewegen und bin froh wenn ich ihn los bin.

Wie soll denn das funktionieren! War das Auto ohne Nummer? Musstest Du einen Versicherungsausweis lösen und bei der MFK eine Autonummer holen? Oder geht es da nur um die "Vollkasko"?
Ich hatte vor 2 Wochen mein Auto beim SeC Schlieren zum 40tKm Service. Gleichzeitig wurde der Rückruf zur Feststellbremse erledigt. Mein Ersatzauto war ein MS90DL. 24 Stunden Nutzung - alles ohne Zusatzkosten! :D
Bei der Übernahme habe ich ein "Formular" unterschrieben mit dem Zusatz "Selbstbehalt bei Schäden Fr. 2500.-". Das war`s
Gruss rundum
Model S90D - 19" Reifen, Titanium Metallic-Lackierung - FW - 2020.12.11.5 - AP1
ab 29.06.2016 - 78000 km gefahren und 7,5 m3 Diesel nicht verbrannt! :-)
Den kannst Du bis Ende Juni kaufen - Ich krieg ein MS "Raven"!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 900
Registriert: 24. Apr 2016, 19:27
Wohnort: CH 8953 Dietikon + AT 8720 Knittelfeld
Land: Schweiz

Re: Unfall mit Loaner, wer hat Erfahrungen ? Selbstbehalt ?

von Wim » 1. Feb 2018, 09:32

ich glaube, es geht um die kasko-absicherung (eigene schäden, hier voll durch den nutzer zu zahlen) und nicht um die haftpflichtversicherung (pflichtversicherung, nur dann bekommt das fahrzeug auch eine zulassung und ein kennzeichen)
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 1067
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10
Land: Deutschland

Re: Unfall mit Loaner, wer hat Erfahrungen ? Selbstbehalt ?

von Haraldt1 » 1. Feb 2018, 09:56

Ich bin mir sicher das hier jemand etwas falsch verstanden hat, die Wagen werden keine Kaskoversicherung haben und Tesla übernimmt das Risiko selbst deshalb der hohe Selbstbehalt.
Machen auch andere Firmen mit vielen Fahrzeugen so, nur Haftpflicht und keine Kaskoversicherung da die Prämien die Schäden auf Sicht überschreiten.

Ich gehe davon aus das hier einfach falsch komuniziert wurde.

Keine Kasko ja, selbst den vollen Schaden bezahlen nein aber hohe Selbstbeteiligung.
Opel Ampera 2014 bis 10/2016
S85 10/2016 bis 09/2017 173 Wh/km
S100D seit 11/2017 167Wh/km
mit Aero im Sommer 153Wh/km
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 958
Registriert: 7. Aug 2016, 14:06
Wohnort: Lockenhaus
Land: Oesterreich

Re: Unfall mit Loaner, wer hat Erfahrungen ? Selbstbehalt ?

von funpager » 23. Feb 2018, 13:02

War soeben im SeC
Die neuen uberlassungsvereinbarungen der loaner haben KEINE Limitierung der persönlichen Haftung in Form eines Selbstbehalts! D.h Schäden am Fahrzeug auch bei Unfall sind vom Fahrer unbeschränkt zu tragen! Konnnte es selbst kaum glauben! Habe daraufhin mi meiner kfz und Haftpflicht tel. - würde auch von denen nicht übernommen werden! Lediglich KFZ Haftpflicht für Schäden dritter ist seitens Tesla versichert. Eigentlich m.e ein Unding - man stelle sich vor man verursacht tatsächlich einen Unfall und muss mal eben 100k oder mehr auf den Tisch legen...
Im Zweifel dann auf Sixt Expolisionskiste oder Taxi zurückgreifen

Hatte auch mit dem SeC Leiter dazu gesprochen - sind wohl die neuen Vorgaben von Tesla an die sie sich halten müssen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Beiträge: 172
Registriert: 2. Okt 2016, 23:47
Land: Deutschland

Re: Unfall mit Loaner, wer hat Erfahrungen ? Selbstbehalt ?

von Mathie » 23. Feb 2018, 13:22

funpager hat geschrieben:War soeben im SeC

Da sich die Infos von SeC zu SeC unterscheiden, würde mich interessieren wo da war?

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9452
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Parhelia, Semrush [Bot] und 9 Gäste