Was würdet ihr wählen wenn morgen Bundestagswahl wäre?

Sonstige Beiträge...

Was würden Sie wählen wenn morgen Bundestagswahl wäre?

CDU/CSU
13
8%
SPD
6
4%
AfD
37
22%
Grüne
61
37%
Linke
15
9%
FDP
23
14%
NPD
0
Keine Stimmen
Piraten
4
2%
Freie Wähler
2
1%
andere
5
3%
 
Abstimmungen insgesamt : 166

Re: Was würdet ihr wählen wenn morgen Bundestagswahl wäre?

von past_petrol » 9. Jan 2017, 11:05

Helmut1 hat geschrieben:
Healey hat geschrieben:@Jan....Vor vielen Jahrzehnten war ich Zivildiener in einem Heim mit körperlich und geistig Behinderten. Schon damals hätten die engagierten Betreuer, das gerne umgesetzt gesehen. Auch heute arbeiten einige in meinem Freundeskreis in diesem Bereich...Alle fänden so etwas behutsam und richtig umgesetzt, großartig.
LGH

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das alle großartig fänden.
Denn auch in der "Sozialindustrie" dürfte es ein paar Realisten geben die begreifen, was man dem Steuerzahler bzw. Sozialversicherungsbeitragszahler zumuten kann.
Dieses Beispiel was Jan verlinkt hat ist ein trauriges Beispiel für den Wahnsinn wie linke Politiker/innen immer wieder was neues einfällt um den Sozialstaat aufzublähen.
Ich will jedenfalls mit meinem Steuergeld keine Prostitution bezahlen.
Und wenn du Healey meinst "sexuelle Assistenz" :roll: wäre unheimlich wichtig, so hindert dich keiner selbst ehrenamtlich tätig zu werden. :idea:
Nur bitte verlange nicht, dass andere dafür zahlen! :!:


Ich habe kurz überlegt, ob ich drüber hinweglese und es lasse. Das fällt mir aber dennoch zunehmend schwerer.

Was Jan und Du hier zu diesem Thema darlegt, macht mich nur unendlich traurig. Beschäftige Dich doch mal mit den Dingen, bevor Du solche Sachen schreibst. Es geht hier darum, dass auch Behinderte Menschen in unserer Gesellschaft ein Recht auf ein erfülltes Leben haben sollen. Dazu zählt auch eine gesunde und ausgewogene Sexualität. Die hier verfolgte Idee ist sehr fortschrittlich und wenn Du mal mit Menschen in dieser Situation zu tun hattest (hattest Du aber ganz sicher NICHT !), dann würdest Du verstehen, worum es hier geht. Unser Sozialstaat zahlt ganz andere Dinge, über die man sich perfekt aufregen kann. Natürlich mag es für den einen oder anderen unbequem sein, oder er mag sich peinlich berührt fühlen, weil er nicht damit klarkommt, hier mal den Gedanken zu Ende zu denken. Wir sollten das aber lieber aushalten, als es mit derart flapsigen Worten einfach abzutun. Und Prostitution ist eine Realität. Seit es Menschen gibt, gibt es dieses Gewerbe. Fördern oder nicht fördern ist eine sehr müßige Diskussion. Die Frage ist eher, wie gestaltet man die Existenz dieser Menschen. Legal oder illegal ? In diesem Falle wurde darüber geredet, mit "zertifizierten" Menschen zu arbeiten. Dazu kann auch zählen, dass sie nachweislich nicht unter Zwang arbeiten. Das Leben ist nicht weiß oder schwarz. Es gibt Menschen, die haben sich diesen Beruf ausgesucht. Ja - es gibt hier sehr viel Kriminalität in diesem Bereich, aber es gibt auch die andere Seite. Im Grundsatz Menschen mit Behinderung ihre Sexualität abzusprechen verstört mich irgendwie. Hier über Lösungsansätze zu diskutieren, ist zunächst erstmal eine gute Entwicklung. Sicher kein einfaches Thema. Als Beitragszahler habe ich aber kein Problem damit, hier meinen Teil beizutragen, wenn es eine gute Lösung gibt. Rede doch mal mit Pflegepersonal in diesem Bereich - das ist sehr aufschlussreich.

@Healey: Danke für Deine Einlassungen zu diesem Thema - ich sehe es genauso.
X100D, ab 03/2019
S85D, 03/2015 - 03/2019
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4455
Registriert: 11. Nov 2014, 11:17
Land: Deutschland

Re: Was würdet ihr wählen wenn morgen Bundestagswahl wäre?

von plock » 9. Jan 2017, 11:06

tvdonop hat geschrieben:
Rockatanski hat geschrieben:Meines Wissens nach gibt es keine statistisch korrekt erfassten Zahlen zu den Glaubensrichtungen in Deutschland.
Die Zahlen sind tatsächlich auch unerheblich.

Jedenfalls wächst die Zahl derer, die sich hier langsam fremd im eigenen Land fühlen.

Genau - glauben und fühlen. Zahlen sind unerheblich. Lange lebe der postfaktische mündige Rechtspopulist... Merkst du gar nicht was du da für einen entlarvenden Unsinn schreibst?

Nein, denn die Merkbefreitheit, selbst bei erdrückender Faktenlage, ist doch das was den (Rechts-)populisten ausmacht. Siehe z. B. das aktuell aufkeimende Thema der Fake News. Wenn die Saat bei solchen Leuten erst gepflanzt ist, dann gedeiht sie unaufhaltsam.
 
Beiträge: 1707
Registriert: 3. Jun 2013, 13:09
Land: Deutschland

Was würdet ihr wählen wenn morgen Bundestagswahl wäre?

von Rockatanski » 9. Jan 2017, 11:07

Schau bitte übern Teich.
Schau nach GB.

Alles Unsinn?
Vielleicht sollten wir alle mehr aufs Gefühl achten?

Macht ja jeder anders bei Entscheidungsfindungen.
Bauch vs Ratio

Von Glauben rate ich ab bzw verweise an die Kirche.

Merkel hatte auch Gefühle und sich nicht an ihre Ratio gehalten.

Das würde oft bemängelt.

Jetzt haben wir den Salat, vielleicht hast du ja recht, aber seit wann handeln Menschen rational?
 
Beiträge: 344
Registriert: 13. Apr 2014, 20:19
Land: Deutschland

Re: Was würdet ihr wählen wenn morgen Bundestagswahl wäre?

von ammersee-tesla » 9. Jan 2017, 11:16

Helmut1 hat geschrieben:Das Wort "Islamisierung" ist ja wohl ein rotes Tuch. :roll:
Ich finde den Eifer den hier manche an den Tag legen dies zu negieren erstaunlich.
Wie ist das in Duisburg-Marxloh, Berlin-Neuköln? Gibt es da auch keine Islamisierung?
:?: :?: :?:



Hallo Helmut,
oute dich mal in einem tief oberbayrischen Dorf als Protestant. Das ist nicht weit entfernt von den Anfeindungen gegen den Islam.

Wie oben schon geschrieben. Leben und leben lassen. Wirrköpfe und Radikale gibt es da wie dort.

LG
Frank
1.ZOE seit 10.07.15
2.ZOE seit Mitte 2017
S 70 D seit 23.09.2015
Kona 64 seit 12.2018
Benutzeravatar
 
Beiträge: 865
Registriert: 17. Jul 2014, 12:55
Land: Deutschland

Re: Was würdet ihr wählen wenn morgen Bundestagswahl wäre?

von Healey » 9. Jan 2017, 11:41

@pastpetrol, Danke für Deine Worte (wie so oft)
Ich wollte auf den Kommentar von Helmut1 nicht eingehen, das war mir zusehr unter der Gürtellinie. In meiner Jugend gab es noch Schilderungen wo erzählt wurde, dass jungen Soldaten gab, denen Brom verabreicht wurde. In den Heimen welche ich vor Jahrzehnten kannte, diente ein Teil der Medikation wohl dazu, die sexuelle Lust der Insassen zu unterdrücken...Ich will mich dazu nicht weiter auslassen, ich möchte nur nicht dass so etwas als Lösung eines Problems angewandt wird.
Mein damals bester Freund war Arzt, er hatte einen schweren Unfall und ist seither geistig schwer behindert....Da erlebt man dann beide Seiten, anhand einer Person.
LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 146.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.März 2019 und 14.000 km, 161 Wh/km über alles
PV Anlage mit 9 MWh/a http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10132
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Was würdet ihr wählen wenn morgen Bundestagswahl wäre?

von Mathie » 9. Jan 2017, 12:00

Rockatanski hat geschrieben:Schau bitte übern Teich.
Schau nach GB.

Du meinst US-Wahl und Brexit-Votum nehme ich an.

Alles Unsinn?

Nein, kein Unsinn, sondern die Wahlsieger hatten in beiden Fällen massiv mit unwahren Tatsachenbehauptungen und dreisten Lügen argumentiert.

In Großbritannien ist BoJos roter Bus dafür wahrscheinlich das augenfälligste Beispiel.

In den USA kann man sich auf Politifact das Verhältnis von falschen Tatsachenbehauptungen (false) und ultradreisten Lügen (pants on fire) der beiden Kandidaten mit den meisten Stimmen anschauen.

Trump: 33% Falschbehauptungen und 18% ultradreiste Lügen, bei 4% wahren Behauptungen und 11% überwiegend wahren Behauptungen.
http://www.politifact.com/personalities/donald-trump/

Clinton: 10% Falschbehauptungen und 2% ultradreiste Lügen, bei 25% wahren Behauptungen und 26% überwiegend wahren Behauptungen.
http://www.politifact.com/personalities ... y-clinton/

Vielleicht sollten wir alle mehr aufs Gefühl achten?

Wenn man die Tatsachen kennt, ist es sicherlich sinnvoll bei der Bewertung auch auf die eigenen Gefühle zu achten.

Wenn die Gefühle aber durch dreiste Lügen und unwahre Tatsachenbehauptungen erst ausgelöst oder verstärkt werden, dann sind diejenigen, die auf ihre Gefühle hören, ohne sich vorher ein Bild von den Tatsachen zu machen, nur Marionetten am Faden der Puppenspieler.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8599
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Was würdet ihr wählen wenn morgen Bundestagswahl wäre?

von vmax » 9. Jan 2017, 12:03

Heute aktuell 23% der Teilnehmer hier im Forum würden AFD wählen, erstaunlich und die CDU nur 6%. Vermutlich wird Merkel 2017 wider Bundeskanzlerin weil die rechten und linken
Parteien von den etablierten Parteien ausgegrenzt werden. Die AFD ist nur so stark, weil die anderen Parteien komplett versagt haben. 2017 wird Deutschland weiter spalten.
 
Beiträge: 1825
Registriert: 14. Apr 2014, 10:51
Land: Deutschland

Re: Was würdet ihr wählen wenn morgen Bundestagswahl wäre?

von mephisto » 9. Jan 2017, 12:09

@vmax: ja, in der tat, sehr erstaunlich. Aber hier kann sich nunmal jeder anmelden, es ist ein offenes Forum, und somit sind die Werte nicht wirklich representativ für Teslafahrer. Bei der Umfrage im Ownerbereich spielt die AfD keine Rolle, alles andere hätte mich auch sehr gewundert. Was natürlich keine Relevanz für die wahlen hat, und ich bin bei Dir, daß die Populisten alles tun werden, um das Land weiter zu spalten, auch wenn alle eigentlich wissen, daß der Katzenjammer danach gross sein wird. Siehe Brexit und Co.
S90D
 
Beiträge: 737
Registriert: 21. Aug 2014, 22:39
Land: Deutschland

Re: Was würdet ihr wählen wenn morgen Bundestagswahl wäre?

von Volker.Berlin » 9. Jan 2017, 12:10

vmax hat geschrieben:Heute aktuell 23% der Teilnehmer hier im Forum würden AFD wählen, erstaunlich und die CDU nur 6%.

Du hast recht, das ist außerordentlich erstaunlich. Jemand hat eine entsprechende Umfrage im zugangsbeschränkten Tesla-Owners-Bereich erstellt. Die Ergebnisse dort sind weit weniger überraschend, die Diskrepanz zum Ergebnis hier dafür umso überraschender.

Bundestagswahl OWNER 2017-09-01 1107.PNG
Bundestagswahl OWNER 2017-09-01 1107.PNG (14.52 KiB) 87-mal betrachtet
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 14978
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Was würdet ihr wählen wenn morgen Bundestagswahl wäre?

von Toaster » 9. Jan 2017, 12:16

sind das erst- oder zweitstimmen?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1384
Registriert: 30. Sep 2014, 09:51
Wohnort: "Kaputte Straßen-Land" (NRW)
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: atomsmart, dafi, dlogiew, goetzingert, Moko01, Spark, Spüli und 18 Gäste