Was würdet ihr wählen wenn morgen Bundestagswahl wäre?

Sonstige Beiträge...

Was würden Sie wählen wenn morgen Bundestagswahl wäre?

CDU/CSU
13
8%
SPD
6
4%
AfD
37
22%
Grüne
61
37%
Linke
15
9%
FDP
23
14%
NPD
0
Keine Stimmen
Piraten
4
2%
Freie Wähler
2
1%
andere
5
3%
 
Abstimmungen insgesamt : 166

Re: Was würdet ihr wählen wenn morgen Bundestagswahl wäre?

von Mathie » 8. Jan 2017, 17:41

Mathie hat geschrieben:Um Thorstens Wunsch nachzukommen, möchte ich im Folgenden mal Zusammenstellen, was die Parteien, die im nächsten Bundestag vertreten sein könnten, in ihrem Wahlprogramm zum Thema Elektromobilität und dem damit in meinen Augen unabdingbar verbundenen Thema Energie sagen. Ich fange mal mit einer Liste der Parteien an und da ich das Thema bei der AfD schon recherchiert habe, stelle ich deren Standpunkt auch gleich mit dar. Wenn ihr die Liste in Euren Postings zitieren und ergänzen würdet, hätten wir damit ein Kompendium, was die Parteien aus Elektromobilistensicht vorhaben.

    AfD: Elektromobilität wird im Programm nicht erwähnt.

    Ein höherer CO2-Anteil der Atmosphäre wird als Beitrag zur Welternährung gutgeheißen, Klimaschutz soll beendet werden, da der Klimawandel nicht menschgemacht ist. EEG soll ersatzlos abgeschafft werden. (Kapitel 12 des Grundsatzprogramms)

    Windkraft verschandelt die Landschaft soll nur noch in begründeten Ausnahmefällen und nach einer Abstimmung in der Nachbarschaft genehmigt werden. (Punkt 13.2 des Programms)

    CDU: Die Bundesregierung fördert den Bau von 15 000 neuen Ladestationen für Elektroautos. Wer ein rein elektrisch betriebenes Fahrzeug erwirbt, soll eine Prämie von 4.000 Euro erhalten. Zudem sollen neue Elektroautos zehn Jahre von der Steuer befreit sein. https://www.cdu.de/system/tdf/media/dok ... pdf?file=1

    Wir stehen zu unseren ehrgeizigen Klimaschutzzielen und wollen deshalb möglichst schnell das Zeit- alter der Erneuerbaren Energien erreichen. Dabei setzen wir beim Ausbau der Windenergie vor allem auf Offshore-Anlagen und Effizienzsteigerungen an bestehenden Anlagen durch Repowering. Der Weg dorthin darf aber nicht zu einem Subventionswettlauf werden. https://www.cdu.de/system/tdf/media/dok ... pdf?file=1

    CSU:Der Parteitag im November hat nichts zu Elektromobilität beschlossen, ebenso konnten sich die Deligierten nicht entscheiden, ob die Umsetzung des Klimavertags von Paris Bestandteil eines künftigen Koalitionsvertrags werden soll und hat folgenden Antrag des AK-Energiewende an die CSU-Landesgruppe im Bundestag verwiesen: "Der CSU-Parteivorstand wird aufgefordert, sich bei den kommenden Koalitionsverhandlungen dafür einzusetzen, dass die Ziele des Klimavertrags von Paris auf nationaler Ebene erreicht und die dazu erforderlichen Maßnahmen zeitgerecht in allen Sektoren umgesetzt werden." http://www.csu.de/common/download/Besch ... _final.pdf

    FDP: Der schnellere Ausstieg aus der Kernenergie, die Abhängigkeit von fossilen Rohstoffen und unsere klimapolitischen Ziele stellen uns in Deutschland vor gewaltige Aufgaben. Innerhalb eines Jahrzehnts werden wir nicht nur aus der Kernenergie aussteigen, sondern müssen vor allem den Einstieg in das Zeitalter der regenerativen Energien erfolgreich gemeistert haben. Bis 2050 wollen wir bei der Stromversorgung nahezu ganz auf regenerative Energien setzen und somit weitgehend unabhängig von fossilen Quellen sein. Um dies zu erreichen, brauchen wir neben nationalen Anstrengungen einen funktionierenden europäischen Binnenmarkt für Energie und eine enge Kooperation mit unseren Partnern in Europa und der Mittelmeerregion. Beim Ausbau der erneuerbaren Energien beachten wir technischen Fortschritt, wirtschaftli- che Effizienz und den Schutz von Natur- und Landschaftsräumen.
    Die Energiewende ist eine Chance. Deutschland kann damit zu einem wichtigen Impulsgeber eines neuen Zeitalters werden.

    Zitat aus dem Grundsatzprogramm von 2012, Punkt 33. https://www.fdp.de/sites/default/files/ ... thesen.pdf

    Zur Elektromobilität steht dort nicht, habe auf der Website der.FDP einen Flyer zur Elektromobilität gefunden, dort steht: "Elektromobilität. Dafür fördern wir neue Innovationen und machen uns für die bessere Verknüpfung der Energie-, Industrie- und Verkehrspolitik stark. Freier Markt und Wettbewerb sind die Motoren der Elektromobilität. Wir schaffen attraktive ordnungspolitische Rahmenbedingungen und investieren in Forschung und Entwicklung." https://www.fdp.de/files/1463/Flugblatt ... Ferien.pdf

    Die Prämie für Elektroautos wird vehement abgelehnt. https://www.fdp.de/verkehrspolitik-und- ... euerzahler

    Grüne: Verbot der Neuzulassung von Verbrennern ab 2030 / Ausbau der Erneuerbaren / Abschalten von Kohlekraftwerken

    Linke: Reine Elektrofahrzeuge können in Ballungsräumen einen Beitrag zur lokalen Lärm- und Emissionsvermeidung leisten, besonders wenn sie in innovativen Nutzungsformen wie Carsharing oder in Flotten eingesetzt und mit erneuerbarem Strom betrieben werden. Allerdings muss im urbanen Umfeld nicht der private, sondern der unterfinanzierte öffentliche Personenverkehr gestärkt werden. Eine Subvention für die private Anschaffung von Elektroautos lehnt DIE LINKE daher ab und fordert Investition in neue ÖPNV-Fahrzeuge sowie in die Nahverkehrsinfrastruktur und nicht zuletzt gesteigerte Ausgaben für den laufenden Betrieb. Nach der klimapolitisch schädlichen Abwrackprämie darf nicht die nächste Subventionsrunde angestoßen werden. https://www.die-linke.de/die-linke/wahl ... obilitaet/

    Die Energiewende hin zu einer Vollversorgung mit erneuerbaren Energien bei deutlich sparsamerem und effizienterem Umgang mit Energie ist im Kampf gegen den Klimawandel alternativlos. Denn die Nutzung von Öl, Gas und Kohle geht mit einem enormen Ausstoß an Klimagasen einher. Fossile Brennstoffe sind zudem knapp und ungleich über den Globus verteilt. Die Konflikte um den Zugang zu diesen Energiequellen werden sich in Zukunft zuspitzen, wenn nicht konsequent in Richtung erneuerbare Energien umgesteuert wird.
    Im Verkehr wie auch bei der Strom- oder Wärmeversorgung muss dabei zunächst das Motto gelten: „weniger ist mehr“. Energieeffizienz und Energieeinsparung darf nicht mehr nur in Sonntagsreden beschworen, sondern muss durch einen Mix aus strikten Grenzwerten, gezielter Förderung und Abbau alter Privilegien für Energiefresser vorangetrieben werden. https://www.die-linke.de/die-linke/wahl ... iepolitik/

    SPD:

Inhalte ergänze ich nach und nach. Würde mich freuen, wenn andere helfen würden und dabei die ergänzte Liste in ihr Posting kopieren, so dass die vollständige Liste irgendwann zusammengetragen ist. Gerne auch Parteien ergänzen, die ich noch ausgelassen habe.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9382
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Was würdet ihr wählen wenn morgen Bundestagswahl wäre?

von Leto » 8. Jan 2017, 17:45

Lindners Gegenvorschlag: hat geschrieben:"Sinnvoll wäre stattdessen, wenn der Bund mehr für die Infrastruktur tut, wie den Aufbau eines Netzes von Ladestationen. Hier gibt es große Defizite." Die Aufgabe der Automobilbranche, praxistaugliche Fahrzeuge zu einem erschwinglichen Preis anzubieten, könne die Politik nicht übernehmen, gab der FDP-Chef zu bedenken. Darüber hinaus sei es ein Fehler, einseitig eine Technologie zu fördern. "In den Städten ist das Elektroauto bereits attraktiv. Im Sauerland und Hochschwarzwald sieht das ganz anders aus."


Das unterschreibe ich zu 100%. Home Charging für Kurzstrecken und Langstrecken Laden zuverlässig erwarte ich von einem Staat, nicht EVs (Produkte) fördern. Und es gibt eben nicht nur eine Ablehnung sondern einen Gegenvorschlag.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30
Land: Deutschland

Re: Was würdet ihr wählen wenn morgen Bundestagswahl wäre?

von Healey » 8. Jan 2017, 17:48

Helmut1 hat diesen und einen ähnlichen Thread zu Herrn Trump hier erstellt. So erfreut ich über die Meinung der "Besonnenen" unter Euch bin. So entsetzt bin ich über die anderen hier, welche der AFD nahe stehen.
Wenn man Helmut1 und AFD in die Google Suche eingibt, dann gibt es verdammt viele (mich) erschreckende Suchergebnisse:
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=394144
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=404637
https://www.unzensuriert.at/content/001 ... U-Fraktion
Wenn der im Internet zu findende Helmut1 mit dem hier vertretenen identisch ist, wovon ich bei seinem "Bunker" als Profilbild ausgehe. Dann ist er jemand der wohl ziemlich viel Propaganda für die AFD und rechtes Gedankengut betreibt. Ich halte im allgemeinen nichts von Verschwörungstheorien, aber die hohe Anzahl an AFD Freunden im Nicht-Ownersbereich gegenüber dem Ownersbereich erscheint mir damit in einem anderen Zusammenhang. Ich will damit sagen, dass es hier wohl einige gibt, denen es weniger um Tesla oder die Elektromobilität, als um politische Agitation geht.
:evil: :evil: :evil:
LGH
Zuletzt geändert von Healey am 8. Jan 2017, 17:55, insgesamt 1-mal geändert.
Model S85D seit 20.05.2015 und 156.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.03.2019 und 27.000 km, 160 Wh/km über alles
Cybertruck vorbestellt am 22.11.2019
http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 10782
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Was würdet ihr wählen wenn morgen Bundestagswahl wäre?

von Leto » 8. Jan 2017, 17:55

Healey hat geschrieben:Helmut1 hat diesen und einen ähnlichen zu Herrn Trump hier erstellt. So erfreut ich über die Meinung der "Besonnenen" unter Euch bin. So entsetzt bin ich über die anderen hier, welche der AFD nahe stehen.
Wenn man Helmut1 und AFD in die Google Suche eingibt, dann gibt es verdammt viele (mich) erschreckende Suchergebnisse:
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=394144
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=404637
https://www.unzensuriert.at/content/001 ... U-Fraktion
Wenn der im Internet zu findende Helmut1 mit dem hier vertretenen identisch ist, wovon ich bei seinem "Bunker" als Profilbild ausgehe. Dann ist er jemand der wohl ziemlich viel Propaganda für die AFD und rechtes Gedankengut betreibt. Ich halte im allgemeinen nichts von Verschwörungstheorien, aber die hohe Anzahl an AFD Freunden im Nicht-Ownersbereich gegenüber dem Ownersbereich erscheint mir damit in einem anderen Zusammenhang. Ich will damit sagen, dass es hier wohl einige gibt, denen es weniger um Tesla oder die Elektromobilität, als um politische Agitation geht.
:evil: :evil: :evil:
LGH


Höre ihm gut zu, eine signifikante Anzahl von Wählern denkt so :!:
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30
Land: Deutschland

Re: Was würdet ihr wählen wenn morgen Bundestagswahl wäre?

von einstern » 8. Jan 2017, 17:57

Lindners Argumentation fußt auf veraltete Basisannahme: nur 100 km Reichweite.
Für ein Programm der Zukunft muss ein Politiker aber wissen, das schon morgen, also ab 2017, Sauerland taugliche EVs existieren.

Daher nur 50% von mir.
2014 PV 50 kWp
2015 S85D
2016 WB 22kW und Boden-PV
2019 WP 13kW Erdwärme (statt Heizöl)
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5353
Registriert: 16. Okt 2014, 17:54
Wohnort: Korbach
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Was würdet ihr wählen wenn morgen Bundestagswahl wäre?

von Mathie » 8. Jan 2017, 17:58

@Healy, ich stoße mich auch oft an Helmuts Äußerungen, aber er interessiert sich offensichtlich für Elektromobilität und hat wohl ein Model 3 reserviert. Ich finde wir sollten hier nicht anfangen irgendwelche Mutmaßungen über möglicherweise andere Motive aufstellen, weshalb er sich hier im Forum äußert,

Die Diskussion hier wird in meinen Augen sachlich geführt und solange das der Fall ist, finde ich es richtig, wenn man sich mit unterschiedlichen Meinungen kritisch auseinandersetzt.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9382
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Was würdet ihr wählen wenn morgen Bundestagswahl wäre?

von trimaransegler » 8. Jan 2017, 17:59

So ein seltsames Gefühl hatte ich auch schon. Wir sollten den Rechten keine Plattform und keine Diskussionsebene bieten :!:
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer meinen Empfehlungslink nutzen möchte und uns beiden dann 1500 km free Supercharging gibt, hier ist er: http://ts.la/drfriedhelm6242
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5426
Registriert: 5. Okt 2013, 11:14
Land: Deutschland

Re: Was würdet ihr wählen wenn morgen Bundestagswahl wäre?

von tvdonop » 8. Jan 2017, 17:59

Leto hat geschrieben:
Lindners Gegenvorschlag: hat geschrieben:"Sinnvoll wäre stattdessen, wenn der Bund mehr für die Infrastruktur tut, wie den Aufbau eines Netzes von Ladestationen. Hier gibt es große Defizite." Die Aufgabe der Automobilbranche, praxistaugliche Fahrzeuge zu einem erschwinglichen Preis anzubieten, könne die Politik nicht übernehmen, gab der FDP-Chef zu bedenken. Darüber hinaus sei es ein Fehler, einseitig eine Technologie zu fördern. "In den Städten ist das Elektroauto bereits attraktiv. Im Sauerland und Hochschwarzwald sieht das ganz anders aus."


Das unterschreibe ich zu 100%. Home Charging für Kurzstrecken und Langstrecken Laden zuverlässig erwarte ich von einem Staat, nicht EVs (Produkte) fördern. Und es gibt eben nicht nur eine Ablehnung sondern einen Gegenvorschlag.

Das sehe ich nicht ganz so. warum sollte der Staat das Langstrecken Laden fördern / übernehmen??? Es gibt doch nach dem Untergang der DDR auch keine staatlich geförderten und betriebenen Tankstellen...
Elektrisch unterwegs seit 3/2012 / TESLA Model S seit 1/2014
Model S90D FL Titanium, Pano, Luftfederung, AP1, Premium Upgrade - seit 28.6.2016
Model 3 D LR Grey AP2.x mit FSD seit 2.3.2019
2 x Powerwall2 & Senertec DACHS BHKW
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2220
Registriert: 6. Feb 2014, 13:41
Wohnort: Berlin Schlachtensee
Land: Deutschland

Re: Was würdet ihr wählen wenn morgen Bundestagswahl wäre?

von Leto » 8. Jan 2017, 18:00

einstern hat geschrieben:Lindners Argumentation fußt auf veraltete Basisannahme: nur 100 km Reichweite.
Für ein Programm der Zukunft muss ein Politiker aber wissen, das schon morgen, also ab 2017, Sauerland taugliche EVs existieren.

Daher nur 50% von mir.


Und im Sauerland hat jeder eine Garage mit 11kW?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30
Land: Deutschland

Re: Was würdet ihr wählen wenn morgen Bundestagswahl wäre?

von Helmut1 » 8. Jan 2017, 18:04

Leto hat geschrieben:
Healey hat geschrieben:Helmut1 hat diesen und einen ähnlichen zu Herrn Trump hier erstellt. So erfreut ich über die Meinung der "Besonnenen" unter Euch bin. So entsetzt bin ich über die anderen hier, welche der AFD nahe stehen.
Wenn man Helmut1 und AFD in die Google Suche eingibt, dann gibt es verdammt viele (mich) erschreckende Suchergebnisse:
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=394144
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=404637
https://www.unzensuriert.at/content/001 ... U-Fraktion
Wenn der im Internet zu findende Helmut1 mit dem hier vertretenen identisch ist, wovon ich bei seinem "Bunker" als Profilbild ausgehe. Dann ist er jemand der wohl ziemlich viel Propaganda für die AFD und rechtes Gedankengut betreibt. Ich halte im allgemeinen nichts von Verschwörungstheorien, aber die hohe Anzahl an AFD Freunden im Nicht-Ownersbereich gegenüber dem Ownersbereich erscheint mir damit in einem anderen Zusammenhang. Ich will damit sagen, dass es hier wohl einige gibt, denen es weniger um Tesla oder die Elektromobilität, als um politische Agitation geht.
:evil: :evil: :evil:
LGH


Höre ihm gut zu, eine signifikante Anzahl von Wählern denkt so :!:

Was ist das denn für eine kranke Sch... ? :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:
Ich bin nicht in diesen gelben Forum!
Im Moment bin ich außer hier nur ein kleines bisschen bei wallstreet online. Davor war ich sehr aktiv im PV-Forum.
Ich nenne mich "Helmut1" weil ich Helmut heiße aber dieser Name hier im Forum schon vergeben war.
Wie viele 1000sende Helmuts gibt es im deutschsprachigen Raum? :roll:
M3 reserviert 31.3.16 (In Hamburg vor Ladenöffnung in der Schlange gestanden. Bestellung/Konfiguration 9.9.19 M3 AWD weiß ohne Extras; Rechnung 13.9.19; Übergabe ohne Mängel am 19.9.19
Mein Referallink (Weiterempfehlungslink): https://ts.la/helmut82876
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Registriert: 4. Mär 2015, 03:24
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste