Seite 1 von 1

Akku aus Metallschrott: Sensationell oder Müll?

BeitragVerfasst: 3. Nov 2016, 14:25
von Wassermann
Hallo, schaut mal hier:
https://news.vanderbilt.edu/2016/11/02/ ... rd-scraps/

Metallschrott ist die Basis (Eisen und Messing), dann kommt ein Haushaltsreiniger ins Spiel und der fertige Akku soll 5.000 Zyklen haben, so schnell wie ein Kondensator laden können und die Energiemenge eines Bleiakkus speichern können. In Flammen aufgehen tut er auch nicht. Zu schön um wahr zu sein oder ein Konzept für die Tonne?

Re: Akku aus Metallschrott: Sensationell oder Müll?

BeitragVerfasst: 3. Nov 2016, 17:17
von reniswiss
So schnell laden wie ein Kondensator? Sicher nicht.