Reiseplanung Norwegen, Tipps?

Sonstige Beiträge...

Reiseplanung Norwegen, Tipps?

von Ralf W » 10. Feb 2016, 18:16

Im Sommer plane ich mit meiner Familie eine Reise nach Norwegen und suche dazu Tipps. Das Wonderland der Elektromobilität will ich mir ansehen und natürlich die schöne Landschaft für 2-3 Wochen genießen, je nach dem wie weit mein Urlaubsgeld reicht ;-). Meine Tochter schickt mir schon die tollen Instagrammbilder wo wir wohl hin sollten. Wir starten von Filderstadt nach Hamburg und von dort über die Brücken nach Norden. Oslo will ich mir ansehen und von dort evtl. diagonal hoch Richtung Küsten. In Anbetracht der Zeit habe ich nicht den Ehrgeiz besonders in den Norden zu fahren, wir müssen aber auch nicht tagelang an einem Ort bleiben.

Ich weiß es ist hier im Forum auch schon einiges gepostet worden, zu Lademöglichkeiten, Maut etc. ich arbeite mich gerade durch.

Wenn Ihr Tipps habt, zu tollen Orten, Touren, wichtigen Sachen gerne her damit.

Viele Grüße
Ralf
seit 1990 mit eigenem Elektroauto | Tesla S85 schwarz 03/2015 200 Tkm | http://www.elweb.info, Das Informationsnetzwerk für Elektrofahrzeugfahrer
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1988
Registriert: 7. Nov 2014, 22:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt
Land: Deutschland

Re: Reiseplanung Norwegen, Tipps?

von Piwi » 10. Feb 2016, 18:42

Hallo Ralf,

wenn wir uns das nächste Mal in der Mäulesmühle sehen, können wir darüber reden.
War letztes Jahr dort - bis zum Nordkapp...16 Tage
Model S P85, grün seit 22.12.2014 #532xx, aktuell 158000 km elektrisch gefahren
Große Zufriedenheit führt zur Veröffentlichung dieses Empfehlungslinks: http://ts.la/ulrich2219
Benutzeravatar
 
Beiträge: 222
Registriert: 9. Jan 2015, 14:18
Wohnort: Reutlingen
Land: Deutschland

Re: Reiseplanung Norwegen, Tipps?

von Franko30 » 10. Feb 2016, 18:47

Aber dann haben wir anderen nichts davon. Bitte bitte auch hier was schreiben.

Cheers Frank
Model S 90D (Das Schiff 3) & Model X Signature P90D (The next big thing)
If you take any conservative position on a social or economic issue and boil away all the rhethoric, what you are left with is 'I got mine, screw you!'
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4045
Registriert: 21. Sep 2013, 22:29
Wohnort: Schwäbisch Hall
Land: Deutschland

Re: Reiseplanung Norwegen, Tipps?

von Piwi » 10. Feb 2016, 18:56

ok, dann veröffentliche ich hier mal den Link zu meinem Reiseblog - auch wenn ich das eigentlich erst tun wollte wenn er vollständig ist.
Bin leider nicht so sehr der Schreibling und schreib nun schon seit 8 Monaten mehr oder weniger daran rum.
Also bitte nicht hauen wenn noch vieles fehlt :oops: vielleicht motiviert mich auch das Interesse von Euch :?

Zum ersten Tag: http://blog.schmidt-chen.de/2015/05/29/
oder allgemein Norwegen: http://blog.schmidt-chen.de/category/europa/norwegen/

Und Fragen natürlich auch hier :)
Model S P85, grün seit 22.12.2014 #532xx, aktuell 158000 km elektrisch gefahren
Große Zufriedenheit führt zur Veröffentlichung dieses Empfehlungslinks: http://ts.la/ulrich2219
Benutzeravatar
 
Beiträge: 222
Registriert: 9. Jan 2015, 14:18
Wohnort: Reutlingen
Land: Deutschland

Re: Reiseplanung Norwegen, Tipps?

von volker » 10. Feb 2016, 21:13

Hier noch ein Reisebericht des "tesla time" Model S mit vielen Tipps.

Bild
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10622
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland

Re: Reiseplanung Norwegen, Tipps?

von Piwi » 10. Feb 2016, 21:36

der Bericht hat mir bei meinen Vorbereitungen auch sehr geholfen...

Geändert hat sich seither, dass man den Autopass für Norwegen nicht mehr zwingend braucht.
Man kann ihn auch in Norwegen nicht mehr kaufen, nur noch online.
Wenn man aber sein eFahrzeug bei einer der vielen Autopass Firmen registiert (und das war für mich echt kompliziert)
und dann dort eine Kopie des Fahrzeugscheins hinschickt, dann ist man von jeglicher Maut auf norwegischen Strassen befreit.
Die Mautstationen erkennen inzwischen beim normalen Vorbeifahren das Nummerschild und wenn das eFahrzeug registriert ist wird die Duchfahrt nicht berechnet.
Auf fast allen Fähren kostet das eFahrzeug auch keine Gebühr, nur die Passagiere.

In Schweden kosten nur einige neue Brücken Maut - auch für eFahrzeuge.
Und die 2 großen Brücken in Dänemark sind auch für eFahrzeuge mautpflichtig (steht auch in dem Bericht)
Model S P85, grün seit 22.12.2014 #532xx, aktuell 158000 km elektrisch gefahren
Große Zufriedenheit führt zur Veröffentlichung dieses Empfehlungslinks: http://ts.la/ulrich2219
Benutzeravatar
 
Beiträge: 222
Registriert: 9. Jan 2015, 14:18
Wohnort: Reutlingen
Land: Deutschland

Re: Reiseplanung Norwegen, Tipps?

von SilentBlue » 11. Feb 2016, 07:45

Fähren in Sør-Trøndelag und Hordaland sind kostenpflichtig, jedoch bezahlt man in der Regel das Äquivalent für den Abo-Preis.

Die Svinesundbrücke ist Mautpflichtig, da Kooperationsprojekt zwischen N und S.

Wenn bei der Maut das Schild nicht erkannt wird, wird dieses manuell auf dem Photo ermittelt. Ob dabei auch auf das Fahrzeug und nicht nur aufs Schild fokussiert wird, weiß ich nicht.

Gruß, SB.
S85D metallic-blau - Seit 09.03.2016 hab ich so ein Grinsen im Gesicht.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 497
Registriert: 25. Sep 2015, 08:56
Land: anderes Land

Re: Reiseplanung Norwegen, Tipps?

von thorstenmueller » 13. Feb 2016, 12:46

Da es auch bei uns in diesem Jahr nach Norwegen geht wäre ich ebenfalls an einem Erfahrungsaustausch interessiert. Zum ersten und seitdem letzten Mal war ich in 2003 mit dem Motorrad in Norwegen unterwegs. Die Westküste mit ihren vielen Fjorden ist einfach ein Traum.

Weiß jemand, ob unser normaler UMC dort mittlerweile funktioniert? Verstehe ich das richtig, dass ich das Auto auf www.autopass.no registrieren kann, aber keinen Transponder mehr benötige?
S85D, schwarz, Pano, 2nd Gen. Sitze, Autopilot, Sound
 
Beiträge: 594
Registriert: 3. Okt 2015, 19:23
Land: Deutschland

Re: Reiseplanung Norwegen, Tipps?

von Piwi » 13. Feb 2016, 14:12

unser "deutsches" UMC dürfte immer noch nicht in Norwegen funktionieren, zumindest nicht zuverlässig.
Es liegt am Schutzleiter. Die überwiegende Anzahl von Steckdosen in Norwegen haben keinen Schutzleiter wie bei uns und unser UMC prüft das ab.
Aber man kann sich bei Tesla in Nowegen ein norwegenkompatibles UMC leihen.
Vielleicht finden sich ja mal ein paar Experten, die sich dem Problem annehmen.
Meiner Meinung nach dürfte unser UMC nicht unterscheiden können, ob der Schutzleiter oder der echte N-Leiter am Schutzkontakt des UMC-Schukostecker anliegt.
Käme auf einen Versuch an, bin aber noch nicht dazu gekommen.
Und noch was: Den roten 16 A CCE Stecker gibt es in Norwegen auch nur extrem selten. Wenn Starkstrom vorhanden dann sind es meistens blau 4polige Dosen (ohne Schutzleiter). Da gilt dann das gleiche wie bei Schuko. Nur hier wäre ein Adapter etwas leichter, da die Pole verstecksicher angeordnet sind - Schuko kann man drehen (außer in Frankreich). Hab ich was vergessen?
Ja, Björn hat ja inzwischen an mehreren Standorten in Norwegen CHadeMO Adapter hinterlegt, die gegen Kaution ausgeliehen werden können.
Es gibt dort zahlreiche Triple-Charger (keine SLAM Säulen ohne CHadeMO). Allerdings konnte man die im Juni 2015 nur mit norwegischer Telefonnummer nutzen.
Das wollten die ändern. Ist das schon umgesetzt?

Ein Tip noch für das "Parken" in Oslo. Es gibt in der Stadt über 300 öffentliche Ladepunkt, bei denen während dem Laden kostenlos geparkt werden darf - wird auch ziemlich streng kontrolliert. Sind von fast allen Hotels in der Innenstadt zu Fuß zu erreichen. Zumindest für über Nacht eine Option.
z.B. hier zu finden: Ladepunkte in Oslo
Alle die ich damals gefunden habe, konnten per SMS mit einem Name, welcher an der Säule steht an die Nummer (mit norwegischer Länderkennung), welche ebenfalls an der Säule steht freigeschalten werden und nach dem Ladevorgang ebenso wieder entriegelt werden. Im Juni 2015 war das Laden noch kostenlos, jetzt steht auf ChargeMap was von kostenplichtig. Sollte nicht entscheidend sein. Immer noch günstiger als ca. 18€ Parkgebühr pro Tag.

Wir haben z.B. hier geladen: https://chargemap.com/points/details/hammersborg-torg-oslo
Wie ich gerade sehe, ist die Seite ziemlich veraltet. Vergleicht die Fotos von mir (bei Nacht) und von der Webseite.
Es wurden die meisten Säulen durch Mennekens Säulen ersetzt - vielleicht sind die seither kostenlos.

IMG_6307.JPG
IMG_6310.JPG


In Norwegen braucht man seit ca. Anfang 2015 tatsächlich keinen Transponder mehr, egal ob man registriert ist oder nicht.
Wenn man aber keine Maut zahlen will (es könnte ja Ausnahmen geben die den nowegischen Strassenbau unterstützen möchte ;-)) ) dann ist eine vorab Registierung einfacher.
Sonst bekommt man später eine Rechnung die man dann stornieren kann, indem man den Fahrzeugschein vom eFahrzeug hinsendet - was man bei der Registierung auch tun darf.
Model S P85, grün seit 22.12.2014 #532xx, aktuell 158000 km elektrisch gefahren
Große Zufriedenheit führt zur Veröffentlichung dieses Empfehlungslinks: http://ts.la/ulrich2219
Benutzeravatar
 
Beiträge: 222
Registriert: 9. Jan 2015, 14:18
Wohnort: Reutlingen
Land: Deutschland

Re: Reiseplanung Norwegen, Tipps?

von MichaEL » 13. Feb 2016, 14:24

Als Emsländer mit Kennzeichen EL dürfte man im (versehentlichen) Vorteil sein?!
1999 Fahrrad elektrisiert, 2001 PV aufs Dach, 2003 CityEL, 2014 Tesla Model S. :-)
Empfehlung: http://ts.la/michael3916
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 805
Registriert: 12. Apr 2012, 17:45
Wohnort: Emsland (EL)
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Leto I und 3 Gäste