Welche europäische Automarke wird binnen 3 Jahren aussteigen

Sonstige Beiträge...

Welche europäische Automarke wird binnen 3 Jahren aussteigen

von Teatime » 9. Okt 2019, 17:46

Eine Umfrage unter 300 leitenden Führungskräften von Automobilherstellern sowie Zulieferern in Europa erbrachte folgendes Ergebnis


52% der Befragten rechnen damit, dass eine bekannte europäische Automarke in den nächsten 3 Jahren aus dem Geschäft aussteigen wird



55% halten strengere Umweltauflagen in den nächsten 12 Monaten für das drängendste Problem
52% rechnen außerdem damit, dass ein Neueinsteiger den Markt in den nächsten drei Jahren mit einem revolutionären neuen Fahrzeug aufmischen wird
56% erwarten, dass Verbraucher Autos zunehmend mit anderen teilen werden, statt ein eigenes anzuschaffen
69% geben an, dass sie noch nie so stark unter Innovationsdruck standen wie heute
71% erklären, dass sie zum Überleben Industrie 4.0 oder digitale Prozesse einführen müssen


https://www.protolabs.de/ressourcen/blo ... tion-race/

Viele in der Branche sind der Meinung, dass sie gut aufgestellt sind, um diesen Herausforderungen zu begegnen. Der Optimismus in ganz Europa ist groß - über 80% in allen vier Ländern äußern sich optimistisch.

Demnach gilt die Krise in welche die Fahrzeugbranche gerade hineingerät hauptsächlich für die anderen..
das Stadium der Verdrängung

Was sagt ihr zu dem Ergebnis der Umfrage?
 
Beiträge: 810
Registriert: 25. Jul 2018, 17:01
Land: Oesterreich

Re: Welche europäische Automarke wird binnen 3 Jahren ausste

von Snuups » 9. Okt 2019, 17:52

Ich denke 3 Jahre ist zu kurz. Bis ein Konzern wirklich zu macht vergeht viel Zeit. BMW wird sicher noch 10 Jahre durchhalten.
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 in weiss 12/13 (Retrofit: Mittelkonsole, Doppellader, LTE, CCS)
58.000 km Batterie gewechselt
95.000 km alle Radlager getauscht.
110'000 km DU getauscht
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3625
Registriert: 17. Mär 2015, 22:55
Wohnort: CH Welschenrohr
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Welche europäische Automarke wird binnen 3 Jahren ausste

von em.zwei » 9. Okt 2019, 18:09

Snuups hat geschrieben:Ich denke ... BMW wird sicher noch 10 Jahre durchhalten.
Das liegt aber nicht an den tollen Autos von BMW, sondern an deren Kunden. Ich kenne viele, die fahren schon immer BMW.
Und wenn die Kiste auch noch so rumzickt, das wichtigste am neuen Auto ist, dass es ein BMW ist.
MX100D
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 813
Registriert: 6. Okt 2017, 16:45
Land: Deutschland

Re: Welche europäische Automarke wird binnen 3 Jahren ausste

von 1234567890 » 9. Okt 2019, 18:47

So lange die besser verdienenden Chinesen bevorzugt BMW, Mercedes, Audi und Porsche fahren, haben unsere Hersteller wohl kaum ein Problem. Ich habe auch nicht den Eindruck, dass sich daran so bald etwas ändern wird. Diese Marken sind das Statussymbol in China und zeigen, dass man es zu etwas gebracht hat. Egal ob in der "freien" Wirtschaft oder im Staatsdienst.

Ich übernachte regelmäßig in China in einem größeren Hotel der gehobenen Klasse. Der Limousinen-Service für die Gäste besteht mit Ausnahme eines Cadillac Escalade nur aus BMW, Mercedes und Audi. Das Hotel hat auch ein Model S, das steht sich aber die Reifen platt und wird nicht mehr im Limousinen-Service angeboten, weil es niemand gebucht hat. Das Hotel ist in Staatsbesitz und direkt einem Ministerium zugeordnet, womit ich sagen will, dass man nicht mal als Staatsunternehmen die heimischen Fahrzeuge nutzen muss.

Auf dem Parkplatz der Hotelleitung stehen, abgesehen von einigen wenigen Japanern, auch nur deutsche Fahrzeuge.

Das gleiche Bild in den Fabriken. Für die Führungsetage ist BMW 5L, BMW X5, Audi A6L und Porsche Cayenne der Standard. Keine US-Fahrzeuge, keine chinesischen Marken und erst recht nicht Japaner oder Koreaner (da sieht man Gesichtszüge entgleiten, wenn man danach fragt).

Das oben beschriebene Hotel hat auch viele eigene Ladestationen am Gästeparkplatz, einschließlich eines Tesla DeC. Man sieht aber so gut wie nie ein BEV daran laden.
 
Beiträge: 312
Registriert: 20. Jun 2017, 09:22
Land: Deutschland

Re: Welche europäische Automarke wird binnen 3 Jahren ausste

von OS Electric Drive » 9. Okt 2019, 19:08

Mit Prognosen ist es immer so eine Sache vor allem wenn sie die Zukunft betreffen. Ich kenne Leute die haben den Untergang bereits 2017 gesehen und neue Player. Ein Auto ist halt kein Handy.

Konsolidierungen gab es ja schon oft, NSU , oder Chrysler . Einen auf den ersten Blick logischen Grund dafür zu suchen ist einfach ob er auch zutrifft ist schwer einzuschätzen.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE - Tesla M3 1/3 Feb 2019 2/3 Mrz 2019 3/3 Mrz 2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 12499
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Welche europäische Automarke wird binnen 3 Jahren ausste

von Teatime » 9. Okt 2019, 19:08

Meine Überlegungen gehen in Richtung 1,2 Marken bei FCA. Maserati soll ein paar neue Autos bringen, Alfa?, Fiat selbst hat ausser einigen 500er Derivaten kaum noch was zu bieten. Zur Zeit wird 90% des Konzerngewinnes in Amerika gemacht (Jeep sei Dank) und der Umbau Richtung CO2-Sparen in Europa verschlafen. Der Deal mit Tesla, das Anbiedern an Renault/PSA sind meiner Ansicht nach keine guten Zeichen.

Weiters Ford: Ford entlässt rund ein Viertel der Belegschaft in Europa, schließt einige Werke. Auf CO2-Sparen ist man nicht ausgelegt, im Gegenteil: die spritsparenderen Kleinwägen, Mondeo, C/S-Max, Galaxy sollen wegfallen, dafür SUV kommen. Punkto Elektro ist man wie auch Fiat schwach aufgestellt, denn ein fettes, wenig Platz bietendes Crossover wird die Marke nicht rausreissen - selbst wenn man mit diesem Fahrzeug "Mustanggene" assoziieren möchte. Dafür macht man sich von Volkswagen abhängig und kommt im nachhinein drauf, dass es mit einem ausverhandelten Fahrzeug nicht getan ist und steckt nun in der deutlich schlechteren Verhandlungsposition.

Als drittes ist Jaguar und/oder Landrover in der Pipeline. Ob Tata bei einem ungünstigen Brexit jahrelang die Briten auffängt?

Für BMW sind die 3 Jahre auch meiner Ansicht nach sicher zu knapp gewählt. Ein paar Jahre länger werden sie schon mittels Toyotatechnik und CSU am europäischen Markt bestehen.
 
Beiträge: 810
Registriert: 25. Jul 2018, 17:01
Land: Oesterreich

Re: Welche europäische Automarke wird binnen 3 Jahren ausste

von NochDaihatsuFahrer » 10. Okt 2019, 11:04

Gilt Lancia eigentlich schon als tot oder ist das noch Koma?
Microlino reserviert
 
Beiträge: 189
Registriert: 6. Jun 2017, 18:09
Wohnort: Ostfriesland
Land: Deutschland

Re: Welche europäische Automarke wird binnen 3 Jahren ausste

von ChargeMe » 12. Okt 2019, 10:18

Teatime hat geschrieben:Meine Überlegungen gehen in Richtung 1,2 Marken bei FCA. Maserati soll ein paar neue Autos bringen, Alfa?, Fiat selbst hat ausser einigen 500er Derivaten kaum noch was zu bieten. Zur Zeit wird 90% des Konzerngewinnes in Amerika gemacht (Jeep sei Dank) und der Umbau Richtung CO2-Sparen in Europa verschlafen. Der Deal mit Tesla, das Anbiedern an Renault/PSA sind meiner Ansicht nach keine guten Zeichen.

Weiters Ford: Ford entlässt rund ein Viertel der Belegschaft in Europa, schließt einige Werke. Auf CO2-Sparen ist man nicht ausgelegt, im Gegenteil: die spritsparenderen Kleinwägen, Mondeo, C/S-Max, Galaxy sollen wegfallen, dafür SUV kommen. Punkto Elektro ist man wie auch Fiat schwach aufgestellt, denn ein fettes, wenig Platz bietendes Crossover wird die Marke nicht rausreissen - selbst wenn man mit diesem Fahrzeug "Mustanggene" assoziieren möchte. Dafür macht man sich von Volkswagen abhängig und kommt im nachhinein drauf, dass es mit einem ausverhandelten Fahrzeug nicht getan ist und steckt nun in der deutlich schlechteren Verhandlungsposition.

Als drittes ist Jaguar und/oder Landrover in der Pipeline. Ob Tata bei einem ungünstigen Brexit jahrelang die Briten auffängt?

Für BMW sind die 3 Jahre auch meiner Ansicht nach sicher zu knapp gewählt. Ein paar Jahre länger werden sie schon mittels Toyotatechnik und CSU am europäischen Markt bestehen.


Das waren original auch meine Überlegungen. FCA, Ford, JLR stehen wirklich schwach da. Mal sehen, ob Fiat mit ihrem modularen City-Auto demnächst noch was reißen. Wenn nicht, oh dear....
2006 BMW X5 E53, aber der nächste dürfte ein Tesla werden
 
Beiträge: 16
Registriert: 6. Sep 2019, 13:34
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes Auto

Re: Welche europäische Automarke wird binnen 3 Jahren ausste

von BalticTesla » 12. Okt 2019, 11:20

Die Masse will doch den nächsten Clean Diesel und dann zur Verbraucherzentrale.
Ford gibt gerade das Segment der Kompaktfahrzeuge und Limos in Nordamerika auf, wohl zu Margenschwach.
Lancia im Koma, Fiat wohl rein polnisch und türkisch im Überlebenskampf, Renditen bringen da die amerikanischen light trucks,
Luxussegment abhängig von den Launen der chinesischen Upperclaas...
Opel und Vauxhall sind ja schon tod, Renault führungslos...
Ich denke keine europäische Automarke wird aussteigen, das wird denen von 3. Seite abgenommen wie bei Opel. Wenn die Marke für den Verkauf der eigenen Plattform nützlich ist, läuft das noch weiter, ansonsten cut :o
Viele Grüße von der Ostsee!

Model S 85 Blau/Beige Pano
Benutzeravatar
 
Beiträge: 450
Registriert: 25. Apr 2019, 17:42
Wohnort: Fresendorf bei Rostock
Land: Deutschland

Re: Welche europäische Automarke wird binnen 3 Jahren ausste

von MaxBlue » 12. Okt 2019, 11:38

Ich persönlich sehe Ford hier in Europa ganz schwach dastehen was Elektromobilität & CO2 Themen angeht. Da hat man wirklich gepennt. Der Focus Electric war eine halbherzig gemachte Totgeburt und der Mondeo Hybrid konstruktiv einfach schlecht. Nach allem was ich gehört habe will man bei Ford wohl mit auf die MEB Plattform von VW setzen, die ihren Weg in die Zukunft besser im Griff haben.
Model 3SR+, Pearl White, schwarz, 18" Aero, AP noFSD - seit 09/2019
Model 3P, Midnight Silver, schwarz, 20", AP noFSD - bestellt

[✔] Bestellt: 10.10.
[-] VIN:
[-] Rechnung:
[-] Papiere:
[-] Abholung:

1500 km free SuC: https://ts.la/martin28485
Benutzeravatar
 
Beiträge: 56
Registriert: 5. Aug 2019, 08:29
Wohnort: Niedersachsen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: rotwang, Semrush [Bot], WhiteTie und 7 Gäste