Klimaschutz, Umweltschutz, CO2 allgemein

Sonstige Beiträge...

Re: Klimaschutz, Umweltschutz, CO2 allgemein

von Bender » 13. Aug 2019, 07:39

R2_D2 hat geschrieben:
Bender hat geschrieben:Grundsätzlich keine schlechte Idee. Solarzellen über der Nebelgrenze und mit extra viel UV, da höher gelegen. Nur ist bauen in den Bergen einfach sehr, sehr aufwendig.

Es gibt da ne Firma die lässt Rakten starten, Dinge ins All befördern und die Raketen landen dann parallel wieder auf der Erde. :)

Machbar ist es sicher, es gibt aber trotzdem ein paar Aufgaben zu lösen. Wie wird das installiert? Mit dem Hubschrauber? Braucht recht viel Energie.

Auf der Zugspitze war kürzlich die höchste Baustelle:

https://www.google.de/search?q=Bau+der+ ... 44&bih=944

Die Zugspitze ist doch ein grösserer Hügel ;) , schau dir mal das an!

https://www.helion.ch/helion-baut-hoech ... in-europa/

Für "meine" PV Anlage brauchste nur alle 50 Meter paar Fundamente die mit Trägern verbinden, darauf die PV Anlage. Wenn OSD das Konzept umsetzt möchte ich als Adoptivsohn beteiligt sein :mrgreen:


"Nur" ein paar Fundamente, im abtauenden Permafrost, nur!

Ich bin übrigens im Grunde für die Idee, ich will nur ein bisschen zeigen, wieso dies halt nicht ganz so einfach ist, wie sich das der Flachland Tiroler so vorstellt.

Du rennst übrigens, zumindest in der Schweiz, auch etwas offene Türen ein.
https://www.baublatt.ch/bergstrom
https://www.srf.ch/news/regional/graubu ... -antoenien
Model S 90D (März 2017) - Wir laden unsere Batterie - Jetzt sind wir voller Energie
Benutzeravatar
 
Beiträge: 535
Registriert: 8. Aug 2017, 20:14
Wohnort: Pfäffikon ZH
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Klimaschutz, Umweltschutz, CO2 allgemein

von FFF » 13. Aug 2019, 10:41

Bender hat geschrieben:"Nur" ein paar Fundamente, im abtauenden Permafrost, nur!

Ich bin übrigens im Grunde für die Idee, ich will nur ein bisschen zeigen, wieso dies halt nicht ganz so einfach ist, wie sich das der Flachland Tiroler so vorstellt.
Als Gegengewicht:Ich bin dagegen. Nicht nur, wegen der "nur" ein paar Fundamente. Schaut Euch mal die Umweltbedingungen an. Auslegung für Föhnsturm mit >200km/h. Schwere Regenfälle. Viel und lange Schneelast. Und, und, und.
Wir heulen rum, wenn wir eine Leitung irgendwo 100km durch Flachlandboden verlegen sollen, aber Hochlast aus dem Hochgebirge ist dann ok?

Wir kaufen unsere Energie seit > 100 Jahren zu und das ist, im Prinzip, auch gut so. Es gibt genug Länder, die von den klimatischen Voraussetzungen her die Energie liefern könnten. Und damit das Geld generieren, dass sie bräuchten, um funktionieren zu können.
LG
Karl
(75D seit 26.3.18 56500km, @2019.28.4.2 , 211Wh/km
 
Beiträge: 1494
Registriert: 7. Mär 2018, 16:13
Land: Deutschland

Re: Klimaschutz, Umweltschutz, CO2 allgemein

von M3-75 » 13. Aug 2019, 10:43

Laut Wikipedia wachsen in Bayern erstaunliche 8600kg Holz pro Hektar und Jahr durchschnittlich nach.
Da brauchen wir also nur 152% der Fläche Deutschlands (bzw. 5 Mal soviel wie vorhanden) mit Wald um das gesamte co2 zu kompensieren?
Hab ich ja mit meinem ersten Berufswunsch "Förster" vor 40 Jahren eine Weitsicht gehabt....
99% zufrieden mit dem Model 3.
 
Beiträge: 2030
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Klimaschutz, Umweltschutz, CO2 allgemein

von Bender » 13. Aug 2019, 11:10

FFF hat geschrieben:
Bender hat geschrieben:"Nur" ein paar Fundamente, im abtauenden Permafrost, nur!

Ich bin übrigens im Grunde für die Idee, ich will nur ein bisschen zeigen, wieso dies halt nicht ganz so einfach ist, wie sich das der Flachland Tiroler so vorstellt.
Als Gegengewicht:Ich bin dagegen. Nicht nur, wegen der "nur" ein paar Fundamente. Schaut Euch mal die Umweltbedingungen an. Auslegung für Föhnsturm mit >200km/h.

Ich sagte ja, einfach ist es nicht. Die Standortsuche ist auch wegen dem Wind wichtig.

Schwere Regenfälle.

Wo siehst du da das Problem, bei Murgängen? Falls ja, siehe oben. Standortsuche muss das einbeziehen. Ansonsten sind starke Regenfälle ja nicht schlecht für die Panels.

Viel und lange Schneelast.

Einspruch. Die Panels müssen zwingend über dem Schnee sein, also mindestens 2 Meter über Boden. Oder an so steilen Hängen, wo sich der Schnee nicht anhäuft. Hast du meine Links gelesen? Interessanterweise wird im neuen Versuchspojekt mit einer senkrechten Anordnung gearbeitet. Wenn im Winter Schnee auf den Panels liegt, hat das ganze eh keinen Sinn.
Und, und, und.

Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe

Wir heulen rum, wenn wir eine Leitung irgendwo 100km durch Flachlandboden verlegen sollen, aber Hochlast aus dem Hochgebirge ist dann ok?


Gibt es doch schon alles:
Sie führt mit zwei Stromkreisen (davon ein 220-kV- und ein 380-kV-Kreis) zunächst oberhalb der Surselva entlang und anschliessend Richtung Norden. Dabei wird das Plateau des Vorabgletschers tangiert. Mit einer maximalen Höhe von 2720 m ü. M. bildet sie hier die höchstgelegene Freileitung Europas. Nachdem die Grenze zum Kanton Glarus überquert wurde, teilen sich die Stromkreise auf zwei getrennte Leitungstrassen auf, die auf Deltamasten verlegt sind.

https://de.wikipedia.org/wiki/Vorableitung

Die Leitungen aus den Alpen ins Flachland sind für die Wasserkraftwerke bereits vorhanden. Diese haben im Winter sicher freie Kapazität, da dann zu wenig Wasser in den Stauseen ist. Die Stauseen decken ja bereits heute die Spitzen.
Model S 90D (März 2017) - Wir laden unsere Batterie - Jetzt sind wir voller Energie
Benutzeravatar
 
Beiträge: 535
Registriert: 8. Aug 2017, 20:14
Wohnort: Pfäffikon ZH
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Klimaschutz, Umweltschutz, CO2 allgemein

von Adastramos » 13. Aug 2019, 17:42

Thema Ernährung: Laut einem Spiegel-Artikel können wir in der Bundesrepublik durch reduzierten Fleischkonsum bereits 8,3 Mio Tonnen CO2 pro Jahr sparen. Eine Reduktion bedeutet hier, auf 25% zu verzichten, weg von durchschnittlichen 60kg pro Kopf und Jahr, zurück auf 45kg.

Bei einer vollständigen vegetarischen Ernährung, können wir sogar 37 Mio. Tonnen CO2 jedes Jahr sparen - zur Versinnbildlichung: beim innerdeutschen Flugverkehr sprechen wir dagegen von 2 Mio. Tonnen, die durch unsere Mobilität entsteht.*

* https://www.spiegel.de/wissenschaft/men ... 80923.html

Alles Gute!
The only thing worse than being blind is having sight but no vision. *Helen Keller
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1089
Registriert: 19. Okt 2015, 23:46
Land: Deutschland

Re: Klimaschutz, Umweltschutz, CO2 allgemein

von R2_D2 » 13. Aug 2019, 17:46

Schneelast bei 30 - 70 Grad Neigung?

Statt der Zugspitze nimmste eben so ein übliche Heidi Wiesen oben auf den Almen, mei... da kommst mit dem Traktor hoch. Die Mannheimer Hütte liegt auf 2.800 Meter, da fährt der Wirt täglich im Jeep hoch. Selbst zu Fuß biste da in 2,5 Std. vom Stausee. Sollte technisch möglich sein solche "entlegene" Gebiete zu erreichen. In der Schweiz hab ich mal beobachtet, beim Restaurant Besuch zu Mittag, wie die mit dem Hubschrauber Grasballen von oben ins Tal brachten. Das gingen über 3 Std. pro Flugrichtung ca. 15 MIn. Geht also.

https://www.dav-mannheim.de/huetten/mannheimer-huette/

Was habt ihr jetzt mit schwierig in der Umsetzung? AKWs haben wir doch auch. Dafür haste mit so einer Alm PV wenig an Folgearbeiten.


Mich würde die Meinung von OSD interessieren.



Berg.jpg
Berg.jpg (100.45 KiB) 123-mal betrachtet


Solche Stellen gibt es Millionen fach in den Bergen, oft mit perfekter Ausrichtung Süd-West, dazu genau das Gefälle für die tiefe Wintersonne. Viele sind mit Straßen direkt angebunden. Ein Versuch wäre es doch wert.
Tesla Model S / Dodge Ram Autogas

Die neue Leichtigkeit von Tesla: Mit 70 bis 35kW durch Europa
Benutzeravatar
 
Beiträge: 493
Registriert: 22. Jun 2019, 15:28
Land: Deutschland

Re: Klimaschutz, Umweltschutz, CO2 allgemein

von OS Electric Drive » 13. Aug 2019, 20:39

Was man aber nicht vergessen darf, die Menschen die von den 2% der dt Emissionen reden haben ja nicht so sehr unrecht. Hier in den USA fahren Frauen mit dem Suburbian spazieren lassen das Auto laufen während es am Parkplatz in der Sonne steht. Das ballert so viel CO2 raus das ist echt schwer zu ertragen. Und die Mülltonnen alle voll mit Wegwerfen Artikeln.

Ich bin schon auch der Meinung dass nun mal andere an der Reihe sind was zu machen nicht immer die gleichen
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE - Tesla M3 1/3 Feb 2019 2/3 Mrz 2019 3/3 Mrz 2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 11858
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Klimaschutz, Umweltschutz, CO2 allgemein

von Cupra » 13. Aug 2019, 20:44

Wir hatten in Miami einen Vermieter der hatten nen Cadillac Suburban oder so nen Schlachtschiff... der liess um 10 den Motor an, machte die Klimaanlage an und ging dann erst mal duschen. Dann ist er die 50m zur Einfahr zurück gefahren, hat die Post ausm Kasten geholt und wieder in die Garage gefahren um zu frühstücken. Er wollte nicht schwitzen beim essen.... :o :roll: Und das war nicht der einzige in der Gegend...

Aber generell ist es gut wenn jeder das macht was er kann. Müssen einfach hoffen dass in den nächsten Jahrzehnten relativ wenige Vulkane ausbrechen oder halb ausbrechen, sonst wird's bald eng hier :D

Ich fühl mich aber irgendwie verarscht wenn man selber guckt und macht und auch im Urlaub aufs fliegen verzichtet obwohl es viele Orte gäbe die ich gerne mal ansehen würde und dann aber von denen welche gross auf Umweltschutz etc. pochen und anderen vorschreiben was sie alles machen müssen dann "weils halt praktisch oder bequem" ist noch Kurstreckenflüge unter 1000km machen und das öfters oder mal eben zu irgendwelchen Events nach USA oder Asien fliegen und 3 Tage später wieder da sind... da hab ich echt Mühe damit :(
Model S100D "Edelweiss" :D Firmware V9 2019.28.3.1- AP2.5 FSD
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3793
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21
Wohnort: Schweiz
Land: Oesterreich

Re: Klimaschutz, Umweltschutz, CO2 allgemein

von jonn68 » 13. Aug 2019, 20:48

Ich bin gerade in Norwegen, dort ist auch eine Unsitte, das Auto beim Einkaufen weiter laufen zu lassen.
Model S 90D, schwarz
 
Beiträge: 1621
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24
Land: Deutschland

Re: Klimaschutz, Umweltschutz, CO2 allgemein

von OS Electric Drive » 13. Aug 2019, 21:12

Cupra hat geschrieben:
Ich fühl mich aber irgendwie verarscht wenn man selber guckt und macht und auch im Urlaub aufs fliegen verzichtet obwohl es viele Orte gäbe die ich gerne mal ansehen würde und dann aber von denen welche gross auf Umweltschutz etc. pochen und anderen vorschreiben was sie alles machen müssen dann "weils halt praktisch oder bequem" ist noch Kurstreckenflüge unter 1000km machen und das öfters oder mal eben zu irgendwelchen Events nach USA oder Asien fliegen und 3 Tage später wieder da sind... da hab ich echt Mühe damit :(


Sehe ich auch so... Das doof MY Event hat mir schlaflose Nächte geraubt ob ich so einen Mist machen soll. War dann Happy als ich sah dass es noch viele freie Plätze im Flieger gab.

Dennoch ballern die Leute hier Energie raus ohne nachzudenken und da sind die Daimler Diesel Fahrer nicht so schlecht wie sie manche gerne machen
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE - Tesla M3 1/3 Feb 2019 2/3 Mrz 2019 3/3 Mrz 2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 11858
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Deemer, Desla_Domas, Google [Bot], lazyjones, Semrush [Bot] und 5 Gäste