Autoabgasskandal der 2. Thread

Sonstige Beiträge...

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von Peter_67 » 23. Nov 2018, 17:52

VW muss einem Kläger den vollen Kaufpreis für seinen Golf TDI zurückzahlen (ohne Abzug für die gefahrenen Kilometer):
https://www.t-online.de/auto/technik/id ... ahlen.html
Begründung des Gerichts: VW hat den Kläger "sittenwidrig geschädigt". Der VW-Konzern habe Gewinn machen wollen, indem er den Kunden getäuscht und eine manipulierte Software in sein Auto eingebaut habe. Deshalb sei das Unternehmen zu Schadenersatz verpflichtet (Az.: 021 O 4310/16)
S85D | schwarz | seit April 2015
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2340
Registriert: 8. Sep 2014, 20:23
Wohnort: Rhein-Kreis Neuss
Land: Deutschland

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von lintorfer » 6. Dez 2018, 17:35

Und weiter geht's:
Audi muss 64.000 als "sauber" geltende Diesel der Norm Euro-6 zurückrufen, die erst in 2018 gebaut worden sind.
Einen eigenen Kommentar erspare ich mir mal... :evil:

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/audi ... 42334.html
Es ist weder die stärkste der Spezies noch die intelligenteste die überlebt.
Es ist diejenige, die am anpassungsfähigsten ist.

-Charles Darwin-

Motto: Auf das Wesentliche konzentrieren
Model3 reserviert 4.4.16.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 927
Registriert: 28. Mär 2018, 10:43
Wohnort: bei Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von Healey » 12. Dez 2018, 17:20

Es würde mich interessieren wie oft sich VW inzwischen freigekauft hat und wie viel dafür ausgegeben wurde. Da Sie ja unbedingt Urteile am BGH vermeiden wollen gibt es davor immer Vergleiche. Inzwischen sollen es schon rund 10.000 Verfahren gewesen sein. Was werden da wohl an durchschnittlichen Kosten angefallen sein. Wie viel dieser (Gerichts)kosten trägt eigentlich die Allgemeinheit? Stehen diese Kosten irgendwie erkennbar in den Bilanzen von VW?
https://www.kfz-betrieb.vogel.de/klaege ... -a-784290/

Hier kommen nochmals 19.000 dazu, als erste Sammelklage.
http://www.waz-online.de/Wolfsburg/Volk ... n-gegen-VW

Hier noch ein Bericht zur Hardwarenachrüstung eines BMW:
https://www.youtube.com/watch?v=oyYD_iyN8Sk
Alle Teile aus dem BMW Regal, nur Originalteile in Deutschland gefertigt. In Amerika standartmäßig verbaut, seit 2008. Im getesteten BMW - 3er Modell ist der Platz für diese Baugruppe standardmäßig vorgesehen.

LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 143.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.März 2019 und 10.000 km, 169 Wh/km über alles
PV Anlage mit 9 MWh/a http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9537
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von Mazn » 12. Dez 2018, 19:27

Hier noch ein Bericht zur Hardwarenachrüstung eines BMW:
https://www.youtube.com/watch?v=oyYD_iyN8Sk


Das wäre doch mal was .....
Wie schaffen es eigentlich die anderen ehrenwerten deutschen Hersteller in USA die Grenzwerte einzuhalten?
Wo Hardware Nachrüstungen in D doch so lange Entwicklung braucht...
 
Beiträge: 469
Registriert: 18. Apr 2016, 14:01
Wohnort: Bruckmühl
Land: Deutschland

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von cptkaunitz » 12. Dez 2018, 19:42

Zum Beispiel mit einer Prüfstand-Erkennung. Aber du hast ja ehrenwerte Hersteller geschrieben, welche genau meinst du denn? ;-)
 
Beiträge: 79
Registriert: 22. Nov 2016, 01:10
Land: Deutschland

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von Dazzler » 12. Dez 2018, 20:37

Healey hat geschrieben:Hier noch ein Bericht zur Hardwarenachrüstung eines BMW:
https://www.youtube.com/watch?v=oyYD_iyN8Sk
Alle Teile aus dem BMW Regal, nur Originalteile in Deutschland gefertigt. In Amerika standartmäßig verbaut, seit 2008. Im getesteten BMW - 3er Modell ist der Platz für diese Baugruppe standardmäßig vorgesehen.

LGH


Der Bericht ist die Bombe überhaupt! So sollte öffentlich rechtliches TV sein! Wo bleibt das Echo in Medien und Politik?
P85+ sig., 2013, 350 tkm

Euch allen kWh im Überfluss!
Gruß Dazzler
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1132
Registriert: 2. Dez 2013, 19:45
Land: Oesterreich

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von Eifel.stromer » 12. Dez 2018, 21:04

Healey hat geschrieben:Wie viel dieser (Gerichts)kosten trägt eigentlich die Allgemeinheit?

Gerichtskosten werden im Vergleichsfall vertraglich geregelt - die dürfte ;) VW tragen.
Ob die das steuerlich absetzen und so doch wieder verallgemeinern können, kann ich dir nicht sagen.
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1172
Registriert: 16. Apr 2016, 01:08
Wohnort: Eifel
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von M3-75 » 12. Dez 2018, 21:16

Beschäftigen die inzwischen eigentlich mehr Anwälte als Ingenieure?
Ich würde mich schämen mit sowas rumzufahren.
 
Beiträge: 1960
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34
Land: Deutschland

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von Hein Mück » 12. Dez 2018, 22:43

Leicht OT:

VW war leider auch in anderen Bereichen nicht ganz regelkonform unterwegs:

https://www.handelsblatt.com/unternehme ... 72P4hp-ap6

Kurz: VW hat Vorserienfahrzeuge, die normalerweise zerstört werden, an Endkunden verkauft, die teilweise extrem fehlerbehaftet waren. Grund: Gewinnmaximierung (oder Schrottvermeidung, je nach Sichtweise :-))

Bye Thomas
Benutzeravatar
 
Beiträge: 754
Registriert: 7. Apr 2016, 08:40
Land: Deutschland

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von KrassesPferd » 12. Dez 2018, 22:57

Ein weiterer Punkt auf der Liste der Verfehlungen des VAG-Konzerns. Ein weiterer Grund, kein Fahrzeug von denen zu kaufen.
Gruß Hendrik

Tesla Model 3 Performance (03/2019 - ....)
Tesla Model S 75D (10/2016 - 12/2018)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2275
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18
Wohnort: Hannover/Pattensen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: TommyP. und 4 Gäste