Wie alltagstauglich ist die Elektromobilität?

Allgemeine Informationen zur mobilen Zukunft...

Re: Wie alltagstauglich ist die Elektromobilität?

von JeanSho » 10. Nov 2015, 21:06

Und schon sind wir wieder in der Diskussion, wer ein EAuto im Jahr 2015 von den kleinen nicht Teslas nicht fahren kann. Das sind aber wenige. Das ist meine feste Überzeugung. 40 bis 45 km im Durchschnitt am Tag fährt ein Europäer. Und wir reden auch in meiner Broschüre vom Zweitwagen. Nicht vergessen
JeanSho
______________________
Tesla Roadster (12.2011)
BMW C Evolution (09.2014)
Model S P100DL (08.2019)
Fiat 500e
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3366
Registriert: 9. Jan 2012, 23:07
Wohnort: 14959 Trebbin (ca. 30 km südlich von Berlin)
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Roadster

Re: Wie alltagstauglich ist die Elektromobilität?

von Simeon » 10. Nov 2015, 21:10

Danke an TeeKay für die ellenlange Aufzählung. Echt krass was da möglich ist.

Ich frage mich ja auch, warum all die Smarts der diversen Evengelischen Vereine (Kindergärten etc) nicht elektrisch sind. Oder all die anderen Smarts, die die Unternehmen nur haben weils lustig aussieht wenn Werbung für ein Umzugsunternehmen auf einen Smart gedruckt ist etc.
 
Beiträge: 918
Registriert: 31. Aug 2014, 18:58
Land: Deutschland

Re: Wie alltagstauglich ist die Elektromobilität?

von tripleP » 10. Nov 2015, 21:12

Ausser Tesla gibt es nun mal keine richtigen E Fahrzeuge, und das ist das allergrösste Problem überhaupt.

Zoe, Leaf, I3, E-Golf, Smart, B-Klasse, etc, alles Flops, aber durchs Band. Und das nur weil keiner einen 50er Akku einbaut, denn dann würden die Verkaufszahlen jetzt bereits ansteigen, auch wenn der Preis ein wenig höher wäre.

Ich bin Schweizer, ich fahre grundsätzlich keine grossen Distanzen. Arbeitsweg 7km, regelmässig im Radius 30km umherfahren, ab und zu auch mal 50 oder 100km, selten 200 oder mehr km. Alles undenkbar mit E-Fahrzeugen, ausser mit Tesla absolut locker ohne dabei überall laden zu müssen und zittern wegen Reichweitenangst.

Das ist Alltag.

Und ich bin mir sicher, sobald die ~300km+ NEFZ Fahrzeuge angeboten werden, reagieren auch die Kunden mit dem Umstieg auf die Elektromobolität. Gemäss den vielen Ankündigungen diverser Hersteller sollte oder könnte es in ca. einem Jahr damit starten (Bolt, neuer Leaf, etc).
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, Batterie 18kWh, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4370
Registriert: 9. Aug 2014, 15:03
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz

Re: Wie alltagstauglich ist die Elektromobilität?

von Simeon » 10. Nov 2015, 21:16

tripleP hat geschrieben:Ich bin Schweizer, ich fahre grundsätzlich keine grossen Distanzen. Arbeitsweg 7km, regelmässig im Radius 30km umherfahren, ab und zu auch mal 50 oder 100km, selten 200 oder mehr km. Alles undenkbar mit E-Fahrzeugen, ausser mit Tesla absolut locker ohne dabei überall laden zu müssen und zittern wegen Reichweitenangst.

Kriegt das die Zoe nicht hin? Oder nur mit Zwischenladung? Das geht halt auch nicht immer. Bin aber echt gespannt auf Leaf und co nächstes Jahr.
 
Beiträge: 918
Registriert: 31. Aug 2014, 18:58
Land: Deutschland

Re: Wie alltagstauglich ist die Elektromobilität?

von tripleP » 10. Nov 2015, 21:18

BurgerMario hat geschrieben:
Snuups hat geschrieben:Und dennoch werden diese Fahrzeuge nicht gekauft.


Stimmt nicht !!!
Werden gekauft, sonst gäb es die Fahrzeuge garnicht :)

und DEIN Alltag ist halt dann anders als der von anderen !!!
Nicht jeder ist halt bereit sein eingefahrenes Denken zu überdenken... Und genau das ist Mist !!!!

Schön, dass es auch andere gibt :)

Grüße

Mario


Nein, die Fahrzeuge werden kaum verkauft. Renault, Nissan, VW, BMW sind Volumenhersteller, die müssten je 100'000de pro Jahr verkaufen um behaupten zu können die werden verkauft. So sind es nur Subventionstiger und tragen zum Anschein bei, man tue etwas für die Umwelt.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, Batterie 18kWh, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4370
Registriert: 9. Aug 2014, 15:03
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz

Re: Wie alltagstauglich ist die Elektromobilität?

von tripleP » 10. Nov 2015, 21:21

Simeon hat geschrieben:
tripleP hat geschrieben:Ich bin Schweizer, ich fahre grundsätzlich keine grossen Distanzen. Arbeitsweg 7km, regelmässig im Radius 30km umherfahren, ab und zu auch mal 50 oder 100km, selten 200 oder mehr km. Alles undenkbar mit E-Fahrzeugen, ausser mit Tesla absolut locker ohne dabei überall laden zu müssen und zittern wegen Reichweitenangst.

Kriegt das die Zoe nicht hin? Oder nur mit Zwischenladung? Das geht halt auch nicht immer. Bin aber echt gespannt auf Leaf und co nächstes Jahr.


Nein, das kriegt eine Zoe ganz sicher nicht hin.

Wenn ich nach Bern will, und das ist weiss Gott nicht weit weg, komme ich nicht zurück ohne laden zu müssen, Betonung auf müssen.

Aber hey, so siehts eigentlich jeder, deshalb sind die Verkaufszahlen auch so schlecht.

Ein paar Ausnahmen bestätigen die Regel, das ist auch Okay, aber sind wir mal ehrlich, alles Freaks (positiv gemeint).
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, Batterie 18kWh, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4370
Registriert: 9. Aug 2014, 15:03
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz

Re: Wie alltagstauglich ist die Elektromobilität?

von Yellow » 10. Nov 2015, 21:27

Snuups hat geschrieben:Alltag ist nicht nur der Weg zur Arbeit sondern mein Transportbedürfnis ALLE Tage.

Ich will jetzt keine Haare spalten aber die Definition bleibt trotzdem "eigenwillig"!
"Alltag" ist klar definiert: http://www.duden.de/rechtschreibung/Alltag
WENIGER SCHREIBEN, MEHR LESEN!
Tesla-Fahrer seit 03/2014, Moderator seit 09/2016
Bis 06/2015: P85, bis 12/2016: S85D, bis 03/2019: X90D,
Seit 06/2019: XP100DL Raven
http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10056
Registriert: 8. Jan 2013, 16:31
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Wie alltagstauglich ist die Elektromobilität?

von Snuups » 10. Nov 2015, 21:36

Yellow hat geschrieben:
Snuups hat geschrieben:Alltag ist nicht nur der Weg zur Arbeit sondern mein Transportbedürfnis ALLE Tage.

Ich will jetzt keine Haare spalten aber die Definition bleibt trotzdem "eigenwillig"!
"Alltag" ist klar definiert: http://www.duden.de/rechtschreibung/Alltag


Alltagstauglich ist dann wohl was anderes.

Simeon hat geschrieben:Kriegt das die Zoe nicht hin? Oder nur mit Zwischenladung? Das geht halt auch nicht immer. Bin aber echt gespannt auf Leaf und co nächstes Jahr.


Nope, kein Stück. Mal eben wo hin etwas abliefern oder abholen mit einer Fahrtstrecke über 100 km geht nicht. Wir hatten mit den Zoe schon einige Liegenbleiber von Mitarbeitern denen das nicht klar war was die angegebene Reichweite betrifft. Mal nach Bern mit 120 - 130 auf der Autobahn, da kommt ein Zoe nicht sehr weit. Diesen Leuten verkauft man sicher kein EV, auch in 5 - 10 Jahren nicht mehr. Den Tesla dürften nur wenige fahren. Also werden die Skoda Diesel Fahrzeuge verwendet.
Zuletzt geändert von Snuups am 10. Nov 2015, 21:41, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 in weiss 12/13 (2. Batterie, 2. DU) (Retrofit: Mittelkonsole, RDKS, Doppellader, LTE, CCS)
Cybertruck vorbestellt 22.11.19
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4258
Registriert: 17. Mär 2015, 21:55
Wohnort: CH Welschenrohr
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Wie alltagstauglich ist die Elektromobilität?

von Mittelhesse » 10. Nov 2015, 21:39

Die Elektromobilität ist noch nicht beim "normalen Volk" angekommen.
Wir haben momentan die "Handwerker" in der Firma.
Jeden Tag fragt mich der "Klempner" kopfschüttelnd:
"du bist jetzt von zuhause bis hier, mit dem Auto
gefahren, was machst du wenn du mal liegen bleibst?"

Mehrere Versuche ihm zu erklären, das auch mein Auto eine Tankanzeige hat,
konnte ihn nicht zufriedenstellen :D
Liebe Grüße
Stefan Becker

Níðhǫggr M3 LR AWD schwarz seit 14.02.2019
Version: 2019.40.50.7 und am 03.01.20
44.337 km (17.01.20)
1.500 km of free Supercharging: https://ts.la/stefan77790
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2585
Registriert: 8. Apr 2014, 19:08
Wohnort: Biskirchen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Wie alltagstauglich ist die Elektromobilität?

von BurgerMario » 10. Nov 2015, 21:41

Yellow hat geschrieben:
Snuups hat geschrieben:Alltag ist nicht nur der Weg zur Arbeit sondern mein Transportbedürfnis ALLE Tage.

Ich will jetzt keine Haare spalten aber die Definition bleibt trotzdem "eigenwillig"!
"Alltag" ist klar definiert: http://www.duden.de/rechtschreibung/Alltag



+1

Für manche ist hat schwarz das neue weiss...

Gruss

Mario
EZ 6/2014 MS 60 Base, ohne Tech, DL, SuC free, Navi nachinstalliert
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4393
Registriert: 16. Aug 2013, 21:24
Wohnort: Seggebruch
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: EBern, Twitter [Bot] und 2 Gäste