Elegante Argumente für E-Fahrzeuge

Allgemeine Informationen zur automobilen Zukunft...

Re: AW: Elegante Argumente für E-Fahrzeuge

von Volker.Berlin » 26. Jun 2013, 18:30


Ehre wem Ehre gebührt: Ich wurde über den electrive.net Newsletter auf diesen Artikel aufmerksam...
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13418
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Elegante Argumente für E-Fahrzeuge

von gridparity » 27. Jun 2013, 15:27

Es gibt noch einen Punkt den ich hier nennen möchte.

Ich bin Berufspendler und fahre täglich ca. 200km mit meinem Roadster. Das sind ca. 1.000km in der Woche.
Abends kommt er an die Steckdose. Der reine Tankvorgang dauert so für mich keine 10sec.
Hochgerechnet aufs Jahr (220 Arbeitstage x 10 sec.) sind das ca. 37 Minuten.

Mit einem Verbrenner müsste ich zwei mal in der Woche tanken.
Das wäre für mich ein Umweg und würde incl. Tankvorgang und Bezahlen in etwa 10 Minuten dauern.
Hochgerechnet aufs Jahr (ca. 90 x Tanken je 10 Min.) sind das ca. 15 Stunden

Ziehe ich nun die Tankzeit des E-Autos von der Tankzeit des Verbrenners ab, bleiben ca. 14 Stunden Zeitguthaben
beim E-Auto.
Damit habe ich doch die Ladezeiten für zwei Urlaubsfahrten pro Jahr kompensiert oder :D
 
Beiträge: 392
Registriert: 23. Mai 2011, 21:40

Re: Elegante Argumente für E-Fahrzeuge

von JeanSho » 4. Sep 2013, 10:55

Im Gespräch kommt sehr oft und schnell die Frage nach der Reichweite. Ich habe mir folgende in-etwa-Antwort bereit gelegt:

"Sieht das Auto wie ein Reiseauto aus?
Ist das ein Viersitzer mit viel Kofferraum?
Nein, es ist ein Sportgerät, das Porsche, BMW und alles jagen kann was GTI, GTE, GT* heißt, ein Tiefflieger, eine Jagdmaschine, ein Kurvenräuber. Dazu ein Stealthjäger in schwarz ohne Auspuff und ohne Wärmesignatur! Sie sollten fragen, was der kann und nicht was der nicht kann...
Lieber 100 km mit Spass unterwegs als 400 km langweilig dahingezuckelt. Ich darf aber versichern, DER kann beides!"

Dann kommt man meist auf Höchstgeschwindigkeit und Beschleunigung. Bei letzteres frage ich zuerst: "Was wäre den ein guter Wert von 0 - 100 km/h?"

Seit dem habe ich viel mehr Spass beim Reden mit den Leuten. Auch dieser Spass muss sein.

Viele Grüße
JeanSho
______________________
Tesla Roadster (12.2011)
BMW C Evolution (09.2014)
Model S 85D (08.2015)
Model 3 reserviert (31.03.2016)
Roadster 2.0 reserviert
Sono Sion reserviert ( 07.2018)
2 Pedelecs (06.2016)
Kumpan "1950" E-Roller (06.2017)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3289
Registriert: 10. Jan 2012, 00:07
Wohnort: 14959 Trebbin (ca. 30 km südlich von Berlin)

Re: Elegante Argumente für E-Fahrzeuge

von Kelon » 14. Okt 2013, 12:45

Gerade zu Punkt 5 habe ich heute eine witzige Antwort gelesen:

Q: Dass das Öl knapp wird und in 10 Jahren zuende ist wird uns ja schon seit den 70er Jahren gesagt. Und heute gibt es trotzdem noch genug.
A: Die Steinzeit ist nicht aus Mangel an Steinen zu Ende gegangen... Das Ölzeitalter...
:lol:


Vollständigkeitshalber noch:

Q: Es gibt zu wenig Lithium um alle Autos damit zu betreiben.
A: Lithium kommt sogar öfters vor als Zinn und Blei. Es ist nur sehr reaktiv und dadurch breiter verteilt. Genau wie beim Erdöl sind bisher nur die Stellen interessant, die viel davon abbauen lassen. Technisch ist es sogar möglich, Lithium aus dem Ozean zu filtern - es lohnt sich nur noch nicht. Aber anders als Erdöl kann man es auch recyclen und danach neuwertig verbauen. Und derzeit brauchen Akkus von Generation zu Generation weniger Lithium. :geek:
Ausserdem: Lithiumabbau ist derzeit in Salzwüsten interessant. Ölsandabbau hingegen...
Model S P85 | EU#35 VIN15106 |Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 407
Registriert: 7. Feb 2013, 13:57
Wohnort: Zofingen

Re: Elegante Argumente für E-Fahrzeuge

von JeanSho » 14. Okt 2013, 14:57

Prima. Merke ich mir!
JeanSho
______________________
Tesla Roadster (12.2011)
BMW C Evolution (09.2014)
Model S 85D (08.2015)
Model 3 reserviert (31.03.2016)
Roadster 2.0 reserviert
Sono Sion reserviert ( 07.2018)
2 Pedelecs (06.2016)
Kumpan "1950" E-Roller (06.2017)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3289
Registriert: 10. Jan 2012, 00:07
Wohnort: 14959 Trebbin (ca. 30 km südlich von Berlin)

Re: Elegante Argumente für E-Fahrzeuge

von Saftwerk » 14. Okt 2013, 18:38

Ich sag dazu: Blei ist billiger, weil es giftig ist und deshalb keiner haben will. Habe Sie noch Bleiwasserrohre im Haus?

Lithium Akkus sind nur in der Anschaffung teurer - sie halten aber länger und sind dadurch billiger.(und natürlich auch leichter)
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat 2008 in einem Grundsatzurteil entschieden: Es gibt ein einklagbares Recht auf saubere Luft.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1920
Registriert: 26. Aug 2012, 19:27

Re: Elegante Argumente für E-Fahrzeuge

von Volker.Berlin » 23. Mai 2014, 23:52

Habe gerade via GoingElectric noch eine Seite gefunden, die Schlagwortartig eine lange Liste von Pro-E-Argumenten aufführt:
http://www.umweltbrief.de/neu/html/Elek ... ahren.html
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13418
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

OECD-Bericht: Milliardenschäden durch Abgase

von volker » 4. Jun 2014, 21:51

Laut einem neuen OECD-Bericht fordern die Abgase aus Haushalt, Industrie und Verkehr jährlich 3 Millionen Menschenleben, und kosten die 34 OECD-Mitgliedsländer sowie China insgesamt 3,5 Milliarden US$. Auf die Abgase aus dem Straßenverkehr entfallen dabei 1,7 Mrd US$, also rund die Hälfte.

Die Kosten berechnet der Bericht aus Verlust von Leben sowie Produktionsausfall und Heilungskosten wegen Erkrankungen durch Abgase.

http://www.oecd-ilibrary.org/environment/the-cost-of-air-pollution_9789264210448-en
Outdoor air pollution kills more than three million people across the world every year, and causes health problems from asthma to heart disease for many more. This is costing OECD societies plus People’s Republic of China and India an estimated USD 3.5 trillion dollars a year in terms of the value of lives lost and ill health, and the trend is rising. But how much of the cost of those deaths and health problems is due to pollution from cars, trucks and motorcycles on our roads? Initial evidence suggests that in OECD countries, road transport is likely responsible for about half the USD 1.7 trillion total
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9528
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Elegante Argumente für E-Fahrzeuge

von SRAM » 4. Jun 2014, 22:04

Blei ist billiger, weil es giftig ist und deshalb keiner haben will.


Mit dem Argument solltest du an keinen Toxikologen geraten:


LD50 Li-Hydrat: 210 mg/kg oral Ratte

LD50 Bleichlorid: 1950 mg/kg oral Ratte



Gruß SRAM
C5 Exclusive / Alfa Romeo Montreal / SLK 230 Kompressor

https://www.youtube.com/watch?v=neNfmYN6N08
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1519
Registriert: 28. Dez 2013, 12:41

von Saftwerk » 4. Jun 2014, 22:46

.
Zuletzt geändert von Saftwerk am 4. Jun 2014, 23:27, insgesamt 1-mal geändert.
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat 2008 in einem Grundsatzurteil entschieden: Es gibt ein einklagbares Recht auf saubere Luft.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1920
Registriert: 26. Aug 2012, 19:27

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast