DE setzt auf Akkus mit Lithium-Schwefel / Lithium-Luft

Allgemeine Informationen zur mobilen Zukunft...

DE setzt auf Akkus mit Lithium-Schwefel / Lithium-Luft

von StromAir » 31. Aug 2015, 21:30

Ich war heute 31.08.2015, am 2. Swiss eSalon in Bern zum Thema Batterieperspektive.

Gemäss der Aussage des Gast-Referenten Dr. Patrick Plötz konzentrieren sich die deutschen Automobil-Hersteller nicht auf Lithium-Ionen Akkus sondern arbeiten fieberhaft an der Marktreife der Lithium-Schwefel- und Lithium-Luft-Akkus. Diese Akku-Typen sollen ab 2025 2- bis 4-fache Energiedichten erreichen. Der Grund für diese Priorisierung sei die Tatsache, dass die asiatischen Akku-Hersteller in der Lithium-Ionen-Technologie nicht mehr einzuholen seien.

Dann wird sich Tesla mit der "alten" Li-Ion-Technologie wohl ziemlich verrennen :o Und weiter muss natürlich gewährleistet sein, dass sich ausser den deutschen Auto-Herstellern niemand der Lithium-Schwefel- und Lithium-Luft-Technologie annimmt. Abwarten...

Quelle: Dr. Patrick Plötz, Competence Center Energietechnologien und Energiesysteme, Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI
Dateianhänge
batterietechnologien_fraunhofer_2012.png
batterietechnologien_fraunhofer_2012.png (46.84 KiB) 1441-mal betrachtet
Tesla Model S 85 (seit 27.11.2014) | Tesla Roadster 2.5 (seit 16.04.2016) | Renault Zoe Q210 (seit 16.10.2016) | Stromer ST2 (seit 11.04.2014)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 319
Registriert: 9. Jun 2014, 15:00
Wohnort: CH-Heimberg

Re: DE setzt auf Akkus mit Lithium-Schwefel / Lithium-Luft

von Model_3 » 31. Aug 2015, 21:36

StromAir hat geschrieben: Diese Akku-Typen sollen ab 2025 2- bis 4-fache Leistungsdichten erreichen.


Ich zitiere nur einen Satz.......
 
Beiträge: 556
Registriert: 23. Okt 2014, 12:10

Re: DE setzt auf Akkus mit Lithium-Schwefel / Lithium-Luft

von StromAir » 31. Aug 2015, 21:40

Model_3 hat geschrieben:
StromAir hat geschrieben: Diese Akku-Typen sollen ab 2025 2- bis 4-fache Leistungsdichten erreichen.


Ich zitiere nur einen Satz.......


Edit hat gesagt, ich solle Leistungsdichte durch Energiedichte ersetzen.
Tesla Model S 85 (seit 27.11.2014) | Tesla Roadster 2.5 (seit 16.04.2016) | Renault Zoe Q210 (seit 16.10.2016) | Stromer ST2 (seit 11.04.2014)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 319
Registriert: 9. Jun 2014, 15:00
Wohnort: CH-Heimberg

Re: DE setzt auf Akkus mit Lithium-Schwefel / Lithium-Luft

von Yellow » 31. Aug 2015, 21:41

Na das passt doch hervorragend zu diesem Thread: viewtopic.php?t=8367

Schau dir mal die dortigen Aussagen an! Tesla verrennt sich auf keinen Fall sondern macht es genau richtig!
Bis es Alternativen gibt zählt nur der Preis pro kWh!
Tesla-Fahrer seit 03/2014
Bis 06/2015: P85 (34.000 km, 223 Wh/km)
Bis 12/2016: S85D (44.000 km, 222 Wh/km)
Seit 12/2016: X90D (50.000 km, 248 Wh/km), weiss, 20", 6-Sitzer, AP1, HEPA, AHK
Referral: http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9040
Registriert: 8. Jan 2013, 16:31
Wohnort: Hannover

Re: DE setzt auf Akkus mit Lithium-Schwefel / Lithium-Luft

von einstern » 31. Aug 2015, 21:44

In dem verlinkten Artikel wird ja auch erwähnt, dass man sich mit dem gravimetrische Vorteil sich das volumetrische Problem eingefangen hat.
Und das volumetrische Problem wird in der Grafik nicht parametrisiert. Geschickt ausgeblendet.
2014 : PV 50 kWp -- 2015 : S85D -- 2016 : WB 22kW Typ2 -- 2016 : Bankirai PV
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4592
Registriert: 16. Okt 2014, 16:54
Wohnort: Korbach

DE setzt auf Akkus mit Lithium-Schwefel / Lithium-Luft

von Yellow » 31. Aug 2015, 21:55

Und das wirtschaftliche Problem ebenso nicht ;-)

Was bringt ein Akku mit 600 Wh/kg, der 500 Euro/kWh im Vergleich zu einem 300 Wh/kg, der 150 Euro/kWh kostet?
Zuletzt geändert von Yellow am 31. Aug 2015, 22:18, insgesamt 1-mal geändert.
Tesla-Fahrer seit 03/2014
Bis 06/2015: P85 (34.000 km, 223 Wh/km)
Bis 12/2016: S85D (44.000 km, 222 Wh/km)
Seit 12/2016: X90D (50.000 km, 248 Wh/km), weiss, 20", 6-Sitzer, AP1, HEPA, AHK
Referral: http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9040
Registriert: 8. Jan 2013, 16:31
Wohnort: Hannover

Re: DE setzt auf Akkus mit Lithium-Schwefel / Lithium-Luft

von Model_3 » 31. Aug 2015, 21:57

Yellow hat geschrieben:Und das wirtschaftliche Problem ebenso nicht ;-)

Was bringt ein Akku mit 600 Wh/kg, der 500 Euro/kWh im Vergleich zu einem 300 Wh/kg für 150 Euro/kWh kostet?


Man könnte damit einen leichten Sportwagen bauen....
 
Beiträge: 556
Registriert: 23. Okt 2014, 12:10

Re: DE setzt auf Akkus mit Lithium-Schwefel / Lithium-Luft

von snooper77 » 31. Aug 2015, 22:13

Man darf davon ausgehen, dass gerade Tesla ziemlich sicher alle Technologien und Batteriechemien auf dem Radar hat. Ich würde mir daher keine Sorgen machen, dass Tesla sich hier verrennt. Eine Fabrik kann man umrüsten.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5816
Registriert: 21. Mär 2014, 15:26
Wohnort: Zürich

Re: DE setzt auf Akkus mit Lithium-Schwefel / Lithium-Luft

von Yellow » 31. Aug 2015, 22:17

Model_3 hat geschrieben:
Yellow hat geschrieben:Und das wirtschaftliche Problem ebenso nicht ;-)

Was bringt ein Akku mit 600 Wh/kg, der 500 Euro/kWh im Vergleich zu einem 300 Wh/kg für 150 Euro/kWh kostet?


Man könnte damit einen leichten Sportwagen bauen....

...und so etwas würde der Elektromobilität sicherlich zum Durchbruch verhelfen ;-)
Tesla-Fahrer seit 03/2014
Bis 06/2015: P85 (34.000 km, 223 Wh/km)
Bis 12/2016: S85D (44.000 km, 222 Wh/km)
Seit 12/2016: X90D (50.000 km, 248 Wh/km), weiss, 20", 6-Sitzer, AP1, HEPA, AHK
Referral: http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9040
Registriert: 8. Jan 2013, 16:31
Wohnort: Hannover

Re: DE setzt auf Akkus mit Lithium-Schwefel / Lithium-Luft

von Measureman » 1. Sep 2015, 04:11

Man könnte es auch so zusammen fassen:
Die Deutsche Auto-Industrie konzentriert sich komplett auf die ferne Zukunft der Akku-Technologie...

... mit konkurenzfähigen E-Autos ist daher in nächster Zeit von der Seite weiterhin nicht zu rechnen.

In 20 Jahren können sie dann ja zur Aufholjagd ansetzen und den dann etablierten Marktführern Tesla, Google und Panasonic so richtig zeigen, wie man E-Autos baut. Wird bestimmt spannend :roll:
85D seit 28.03.15 und immer noch begeistert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3418
Registriert: 3. Nov 2014, 09:37
Wohnort: Aschheim-Dornach bei München

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: ALBA, humschti und 8 Gäste