Seite 1 von 4

Björn goes viral

BeitragVerfasst: 28. Aug 2015, 09:40
von segwayi2
Björn hat seinen Job gekündigt und wird sich zukünftig auf Youtube und Nimber konzentrieren.

https://www.youtube.com/watch?v=51cWvJWcl9w

wir können also eine Menge Videos zum X von ihm erwarten.
Mutiger Schritt, aber mit dem im Video genannten Rahmenbedingungen könnte es klappen
Ich drück ihm die Daumen

Re: Björn goes viral

BeitragVerfasst: 28. Aug 2015, 11:36
von roads
Wie lebt man davon?

Re: Björn goes viral

BeitragVerfasst: 28. Aug 2015, 12:03
von mario
Von der Youtube-Werbung lebt man vermutlich eher schlecht, vor allem bei den geringen Zuschauerzahlen in so einer Nische wie Elektromobilität.

Re: Björn goes viral

BeitragVerfasst: 28. Aug 2015, 12:24
von Great Cornholio
mario hat geschrieben:Von der Youtube-Werbung lebt man vermutlich eher schlecht, vor allem bei den geringen Zuschauerzahlen in so einer Nische wie Elektromobilität.


Achtung! nicht linear denken! Diese geringe Anzahl an Nischenproduktnutzern, hat ihm wahrscheinlich ein Model X und 10.000 EUR Gutschrift eingebracht. Und von YouTube Klicks kann man übrigends sehr gut leben. Man hat eben keinen Urlaub mehr, weil die YouTube Konsumenten immer neuen Content erwarten, und auch schnell bei einem anderen Channel sein können.

Re: Björn goes viral

BeitragVerfasst: 28. Aug 2015, 12:27
von mario
Es gibt einige wenige Leute die von Youtube sehr gut leben können, häufig aber auch durch den Aufbau einer Marke und eigenen Merchandise etc. - und in jedem Fall mit viel höheren Views. Das was Björns virales Video zum Reichweitenrekord bisher eingespielt hat, erreichen andere täglich.

Ich sage nicht, dass es nicht geht und wünsche Björn nichts schlechtes (dafür schaue ich seine Videos zu gern) - aber sein Kanal ist um Längen zu klein um von der Youtube-Werbung leben zu können (schon gar nicht bei norwegischen Lebenshaltungskosten).

Re: Björn goes viral

BeitragVerfasst: 28. Aug 2015, 12:27
von segwayi2
Das Potential ist riesig. Mit dem Model X wird er schon von Leben können. Mit dem Model 3 sind da noch ganz andere Dinge denkbar.

Re: Björn goes viral

BeitragVerfasst: 28. Aug 2015, 12:32
von mario
segwayi2 hat geschrieben:Das Potential ist riesig. Mit dem Model X wird er schon von Leben können. Mit dem Model 3 sind da noch ganz andere Dinge denkbar.

Den Zusammenhang verstehe ich nicht. Wie viele Leute sollen diese Videos denn gucken?

Von Nimber verstehe ich nichts und er mag sich mit Merchandising o.ä. in der Elektrofahrerwelt etwas aufbauen - von relevantem Adrevenue ist er mit den Zuschauerzahlen aber weit entfernt.

Re: Björn goes viral

BeitragVerfasst: 28. Aug 2015, 12:33
von mario
Jetzt sieht es so aus, als wollte ich das unbedingt schlecht reden hier - ich wünsche ihm, dass er einen guten Plan hat den ich einfach noch nicht verstehe - aber ... aktuell verstehe ich ihn halt nicht :D

Re: Björn goes viral

BeitragVerfasst: 28. Aug 2015, 13:11
von segwayi2
mario hat geschrieben:
segwayi2 hat geschrieben:Das Potential ist riesig. Mit dem Model X wird er schon von Leben können. Mit dem Model 3 sind da noch ganz andere Dinge denkbar.

Den Zusammenhang verstehe ich nicht. Wie viele Leute sollen diese Videos denn gucken?

Von Nimber verstehe ich nichts und er mag sich mit Merchandising o.ä. in der Elektrofahrerwelt etwas aufbauen - von relevantem Adrevenue ist er mit den Zuschauerzahlen aber weit entfernt.


zuerst geht er natürlich über die niedrigen Kosten. Er hat das Model S bekommt das X, kann umsonst wohnen, verkauft sein Appartment und wahrscheinlich auch das S und kann selbst die Essenskosten über den Laden seiner Mutter gegen Null laufen lassen. Zudem arbeitet dann seine Frau dort. Soweit ein guter Plan :)
Das sollte für 3 Jahre genug Finanzierung sein.

Dann zu Youtube. Er ist gerade bei 15000 Abonnenten. Mit dem X tippe ich auf 50000. Da beginnt es das man davon leben kann. Über dein Wundern wieviele Leute das schauen sollen? Das lässt mich lächeln. Du hast keine Vorstellung was sich Leute in welcher Zahl anschauen. Keine. Null. Sonst würdest du das nicht schreiben. Das Potential in den guten hohen 6 stelligen Bereich ist durchaus da. Aber noch nicht mal notwendig. Da er eine enge Zielgruppe bedient ist er für Viele Gold wert. Schau dir zum Beispiel Carspotter oder Modeblogger an. Die liegen Einnahmetechnisch in unvorstellbaren Bereichen. Ein Schmee150 hat sich gerade seinen dritten McLaren bestellt (LT keine Ahnung ich glaube der kostet über 300tsd), Sein Kumpel und Carspotter SOL einen (gebrauchten Lambo). Die leben alle von Youtube und die filmen "nur" Autos. Die neue Welt ist nicht begreifbar für Menschen die sich nicht damit auseinandersetzen

Re: Björn goes viral

BeitragVerfasst: 28. Aug 2015, 13:16
von mario
Du weisst womit ich mein Geld verdiene? Falls nicht, bitte ich mit absoluten Aussagen wie "du hast keine Vorstellung" vorsichtiger zu sein.

Der genannte Youtuber "Schmee150" hat eine halbe Million Subscriber und ist damit 10x so groß wie die von dir für Björn künftig angenommene Größe. Das macht die Zahl nur wenig vergleichbar - jedenfalls nicht ohne den Faktor 10 einzubeziehen. Außerdem sind Subscriber erstmal nicht viel Wert wenn man ihnen nichts direkt verkauft. Was die Werbeeinnahmen angeht brauchst du Subscriber und eine signifikante Menge an Views pro Tag. Und das was ich da aktuell an Views sehe reicht einfach nur bei totalen Märchen-TKP zum Leben.


Dein Einwand zu seinen niedrigeren Kosten ist natürlich legitim.