Standort für Photovoltaikanlage bestimmen

Allgemeine Informationen zur automobilen Zukunft...

Re: Standort für Photovoltaikanlage bestimmen

von Ralf Wagner » 24. Mai 2015, 19:00

... wenn Du das Auto hast, wirst Du erst mal fahren wollen und keine Zeit für Solaranlage haben. Es wäre schon gut die PV vorher zu machen :-)

Da du in Deutschland wohnst, lohnt sich die PV Anlage mit Eigenverbrauch in den meisten Fällen. Mach die Anlage nicht unnötig groß, so dass Du für den Tagesverbrauch nicht zu viele Überschüsse hast. Ich nehme nicht an dass Dein Tesla den Tag zu Hause stehen wird. Mit einer 3 -5 kWp Anlage kann man schon einiges ernten. Unabhängig von wirtschaftlichen Aspekten, finde ich es schön, wenn Energie einfach so vom Dach kommt.

Sonnige Grüße
Ralf
1990 - 2012 mini el Serie 1 / City el 85 Tkm | Citroen AX el | 2009 - 2015 Prius III 215Tkm | Tesla S85 schwarz seit 03/2015 170 Tkm | Vielfahrer und Geniesser
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1659
Registriert: 7. Nov 2014, 22:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt

Re: Standort für Photovoltaikanlage bestimmen

von Healey » 24. Mai 2015, 19:25

olbea hat geschrieben:Danke für eure Tipps. Ich habe das Projekt erst mal verschoben. Erst muss das Auto her. Dann schaue ich weiter.


Auch wenn es mühsam war, ich habe es durchgezogen...auf die Förderungen warte ich wahrscheinlich ewig, dafür habe ich gleichzeitig das Dach des Wirtschaftsgebäudes saniert. (Österreich)

7,5 kWp, erstens weil mein Tesla tagsüber viel zuhause steht und zweitens weil mir mein Netzbetreiber nicht mehr erlaubt hat.

LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 116.000 km, ALLES original, 205 Wh/km über alles, PV Anlage mit 9 MWh/a, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 6844
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz

Re: Standort für Photovoltaikanlage bestimmen

von einstern » 25. Mai 2015, 14:21

olbea hat geschrieben:Danke für eure Tipps. Ich habe das Projekt erst mal verschoben. Erst muss das Auto her. Dann schaue ich weiter.

Model S oder erst mal PV? - GENAU DAS WAR AUCH MEINE SITUATION.

Ich habe die PV priorisiert. Die hat mich wenig Geld gekostet, da die Bank überwiegend finanziert. Rechnen tut sich das bei den niedrigen Zinsen auf jeden Fall. Ansonsten entscheidet dein Dach und die Verschattung.
Das Model S kostet dich Geld: Denn leider produziert es keinen Strom, den du verkaufen kannst, sondern frisst Strom.
2014 : PV 50 kWp -- 2015 : S85D -- 2016 : WB 22kW Typ2 -- 2016 : Bankirai PV
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4402
Registriert: 16. Okt 2014, 17:54
Wohnort: Korbach

Re: Standort für Photovoltaikanlage bestimmen

von ulmerle » 25. Mai 2015, 15:46

einstern hat geschrieben:
olbea hat geschrieben:Danke für eure Tipps. Ich habe das Projekt erst mal verschoben. Erst muss das Auto her. Dann schaue ich weiter.

Model S oder erst mal PV? - GENAU DAS WAR AUCH MEINE SITUATION.

Ich habe die PV priorisiert. Die hat mich wenig Geld gekostet, da die Bank überwiegend finanziert. Rechnen tut sich das bei den niedrigen Zinsen auf jeden Fall. Ansonsten entscheidet dein Dach und die Verschattung.
Das Model S kostet dich Geld: Denn leider produziert es keinen Strom, den du verkaufen kannst, sondern frisst Strom.


Model S wird auch überwiegend von der Bank finanziert!
Dein Verbrennerfahrzeug braucht auch Energie, Kosten sind laut Tesla bei durchschnittlicher
Fahrleistung rund € 600,00 / Monat höher.
Geht Deine Rechnung jetzt noch auf? :mrgreen:
Grüße vom ulmerle!

Weiterempfehlungslink: http://ts.la/julia533
Model S 85D, seit 31.07.2015
Model X 100D, seit 7.09.2017
Benutzeravatar
 
Beiträge: 463
Registriert: 4. Mai 2015, 12:48
Wohnort: Ulm

Re: Standort für Photovoltaikanlage bestimmen

von olbea » 25. Mai 2015, 16:33

Das Model S würde mich auf die kommenden 6 Jahre ungefähr nur etwas mehr kosten, wie ich für meine Mobilität in den letzten 6 Jahren ausgegeben habe. Knapp 100.000 km Diesel und 250.000 elektrisch mit dem ICE.
Da demnächst also die Erneuerung des Verbrenners ansteht, kann ich die Kosten auch gerne in das Model S stecken. Bahn werde ich wohl nicht mehr fahren. Das Projekt, wo es sich gelohnt hat ist fast vorbei. Und viele meiner Kunden liegen für die Bahn sehr ungünstig. Habe es ausprobiert. Mit der BC100 fährt man immer wenn es geht mit der Bahn. Das hat aber nur Sinn für mich, wenn ich ein festes Projekt habe, wo sich die BC100 rentiert.
Da bin ich auch schon mal 2 Stunden mit der Bahn zum Kunden, obwohl es mit dem Auto nur 1 h gewesen wäre. Einfach weil es geht und ich die Zeit teilweise noch nutzen konnte.
Für mich also erst mal Model S dann PV.
| Model S 70D, Deep Blue Metallic |
Benutzeravatar
 
Beiträge: 813
Registriert: 8. Apr 2015, 17:41
Wohnort: Edingen (Baden)

Re: Standort für Photovoltaikanlage bestimmen

von einstern » 25. Mai 2015, 19:23

ulmerle hat geschrieben:Model S wird auch überwiegend von der Bank finanziert!
Dein Verbrennerfahrzeug braucht auch Energie, Kosten sind laut Tesla bei durchschnittlicher
Fahrleistung rund € 600,00 / Monat höher.
Geht Deine Rechnung jetzt noch auf? :mrgreen:

Okay, ich gebe mich geschlagen. :)
Nur zwei Dinge: Das MS kann am Anfang noch nicht mit der günstigen PV laden.
Und die Bankberaterpsychologie sieht es gerne, das PV Ding zuerst durchzuziehen. Danach verstehen die auch das Ding mit dem EV besser. War nur mein persönliche Eindruck.
2014 : PV 50 kWp -- 2015 : S85D -- 2016 : WB 22kW Typ2 -- 2016 : Bankirai PV
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4402
Registriert: 16. Okt 2014, 17:54
Wohnort: Korbach

Re: Standort für Photovoltaikanlage bestimmen

von olbea » 5. Okt 2015, 18:37

Hallo nochmal.

ich habe mich mal um das Laden meines 70D gekümmert. Dazu war ein Elektriker da.
Das Thema PV hatte ich auch mit ihm durchgesprochen.
Bei uns im Haus gäbe es da EIN Thema welches ich berücksichtigen muss.
Alle Zähler müssten dann neu gemacht werden, da die zu alt sind. Mit dem Ladeanschluss haben wir in unserer Wohnung Glück, das sind drei Phasen.
Alle anderen sind auf einer Phase.
Leider kann eine neuer Schrank auch nicht mehr da aufgebaut werden, wo die bisherigen Zähler sind. Zu wenig Platz.
Das erhöht die Kosten nochmals deutlich, sobald ich die PV auf das Dach setzen will. Besonders weil da nicht mehr viel Platz ist, seit wir die neue Heizung haben. Leider noch Ölheizung aber mit Solarkollektoren. :(

Aber - aufgeschoben ist nicht aufgehoben.
| Model S 70D, Deep Blue Metallic |
Benutzeravatar
 
Beiträge: 813
Registriert: 8. Apr 2015, 17:41
Wohnort: Edingen (Baden)

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste