Electrocar Adapter auf Schuko

Allgemeine Informationen zur mobilen Zukunft...

Electrocar Adapter auf Schuko

von Hristo » 29. Okt 2012, 14:03

Hallo Leute, ich hätte eine kurze Frage: vor kurzem habe ich einen Artikel gelesen, dass das Aufladen über Schukostecker zu Hause gefährlich sein könnte, da die Steckdose zu brennen anfangen könnte. Gibt es vielleicht solche Adapterkabel mit Temperatursensor in dem Schukostecker?? Davon habe ich irgendwo gelesen, dass solche auf der eCarTec gezeigt wurden... Wiess jemand mehr zum Thema??

Grüsse und vielen Dank im Voraus.
 
Beiträge: 4
Registriert: 29. Okt 2012, 13:58

Re: Electrocar Adapter auf Schuko

von Huppi » 29. Okt 2012, 14:20

Besteht diese Gefahr auch beim Roadster, wenn man nur 10A Ladestrom angibt? Dann wird die Steckdose ja nicht voll belastet.
 
Beiträge: 151
Registriert: 31. Jul 2012, 16:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Electrocar Adapter auf Schuko

von Thorsten » 29. Okt 2012, 14:45

Der Tesla Roadster zieht mit dem Spare Mobile Connector maximal 13A aus einer Schuko-Dose. Tesla hat die Grenze mit einem Firmware-Update vor einigen Monaten von 16A auf 13A gesenkt.

Nur der Universal Mobile Connector (UMC) in Verbindung mit einem separat erhältlichen Schuko-Adapter liefert noch max. 16A. In dem Fall muss der Fahrer prüfen, ob die Schuko-Steckdose die Belastung haben kann oder ob sie zu heiß wird.

Grüße
Thorsten
Gutschrift für Supercharger-Nutzung bei Bestellung eines Model S / X / 3 mit dem Empfehlungslink des TFF Forums.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3440
Registriert: 22. Apr 2011, 18:45
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Re: Electrocar Adapter auf Schuko

von Mischa » 29. Okt 2012, 14:52

Hi,

halb so wild -. nur das TM Kabel kann nichts und wird warm.

Ich habe mir einen Schuko Stecker bei Obi gekauft und einen guten erwischt. selbst bei 13 Stunden Dauerlast 16A !!! bleibt der Stecker kalt. Ich habe einen Adapter damit gebaut auf 32A CEE und kann so mit dem MC240 UMC noch immer mit 16A laden (im Roadster für die Ladung manuell auf 16A limitiert!!!)

Wichtig ist nur das die Schukodose selbst im Auge behalten wird. Ich habe schon an Schukodosen geladen, die von Steckdosen im Haus weiterdurchgeschleift waren, draussen blieb alles kalt, aber im Haus (in dem Fall in der Küche) war eine dreifach Dose in der Küchenzeile, an der anscheinend das Kabel für draussen nicht gut angeschlossen war und alles wurde deutlich warm. Das geschieht wenn die Kabel nicht richtig anliegen und nur ein bisschen Kontakt haben.

Mit den 13A von TM, wird zwar der Stecker Hand-Warm, brennen tut am Stecker jedoch nichts. die Dosen immer prüfen und im Auge behalten!!!
TESLA Roadster - Meine bislang beste Automobilentscheidung
Bester Wert: 119Wh/km / Derzeit 165Wh/km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 723
Registriert: 3. Jul 2011, 18:17
Wohnort: Alpen, Niederrhein

Re: Electrocar Adapter auf Schuko

von VIN872 » 29. Okt 2012, 15:14

Hallo,

gibt es den Adapter Schuko auf UMC direkt bei Tesla?
Oder muss man -wie Mischa- selbst bauen?
LG
Markus
 
Beiträge: 59
Registriert: 4. Mai 2012, 08:41

Re: Electrocar Adapter auf Schuko

von Hristo » 29. Okt 2012, 15:15

Danke für die ersten Antworte!!
Ja, genau das Augenbehalten der Steckdose wollte ich vermeiden :)
Wer möchte denn den Wecker stellen und nachts aufstehen, um die Steckdosetemperatur zu prüfen?!
Auf der eCarTec-Messe war die Rede, dass der Adapter sollte den Strom in Abhängigkeit von der Temperatur regeln.
Sobald der Stecker und damit die Steckdose zu warm werden, zieht er weniger Strom oder gar keinen mehr...
 
Beiträge: 4
Registriert: 29. Okt 2012, 13:58

Re: Electrocar Adapter auf Schuko

von Bernd » 29. Okt 2012, 16:06

VIN872 hat geschrieben:Hallo,

gibt es den Adapter Schuko auf UMC direkt bei Tesla?
Oder muss man -wie Mischa- selbst bauen?
LG
Markus


Mein Adapter ist ein hochwertiges Verlängerungskabel mit 2,5mm², an dem das Kabel 1 Meter hinter dem verspritzen Schuko-Stecker abgeschnitten und mit der 32 A Kupplung versehen wurde.
Zuletzt geändert von Bernd am 29. Okt 2012, 17:04, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 180
Registriert: 31. Jul 2012, 20:28

Re: Electrocar Adapter auf Schuko

von Talkredius » 29. Okt 2012, 16:53

bei 13 A sehe ich keine Gefahr, wenn Du eine Schukodose aus dem Elektrofachhandel ( nicht Baumarkt) nimmst.
Ich konnte seinerzeit noch mit 16 A Laden, meine Baumarkt-Schukodose war nach ca. 3 Monaten zusammengeschmolzen, die vom Elektriker installierte hat bis heute ohne sichtbare Schäden gehalten. Wenn Du ganz sicher gehen willst, montiere die Schukodose ab und mach eine CEE blau 16 A dran, dann kannst Du 16 A mit CEE blau auf CEE rot Adapter und Schukogeräte mit CEE blau auf Schukoadapter ohne irgendwelche Probleme.
stellv. Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Talkredius, waiting for delivery of Tesla Roadster 4.0
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3623
Registriert: 27. Apr 2011, 21:06
Wohnort: Hückelhoven

Re: Electrocar Adapter auf Schuko

von Thorsten » 29. Okt 2012, 17:01

Hallo Markus,

den Adapter UMC auf Schuko gibt es sehr wohl direkt bei Tesla. Man tauscht dann nur das letzte Stück des UMC (im Normalfall mit 32A CEE-Anschluss) gegen den Schuko-Stecker aus.

Kostet meiner Meinung nach bei Tesla ca. 80-100 €. Ich habe meinen von Gridparity, er hatte zwei davon. Frag einfach mal in München nach.

Grüße
Thorsten
Gutschrift für Supercharger-Nutzung bei Bestellung eines Model S / X / 3 mit dem Empfehlungslink des TFF Forums.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3440
Registriert: 22. Apr 2011, 18:45
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Re: Electrocar Adapter auf Schuko

von VIN872 » 29. Okt 2012, 18:25

Werde checken....
Markus
 
Beiträge: 59
Registriert: 4. Mai 2012, 08:41

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: adscanner [Bot], Oberfranke und 3 Gäste