Stromverbrauch von Öl-Raffinerien

Allgemeine Informationen zur mobilen Zukunft...

Re: Stromverbrauch von Öl-Raffinerien

von Henti » 21. Aug 2017, 19:54

... schau im den Hinweisen auf Deinen Link nach! Leider wird Biomasse nicht live sondern statisch dargestellt...

(Monatswert/ Monatsstunden)

Früher wurde in der Regel "Strich" gefahren, mehr war im alten EEG nicht honoriert. Daher war die Darstellung in der Vergangenheit auch OK.
Heute wird ja ein Teil vermarktet. Daher "flexibilisieren" Anlagen jetzt stärker und passen sich den Marktpreisen an.

Bei viel Sonne und Wind ist es billig, dann wird abgestellt. Am frühen Morgen und am Abend werden besser Preise erzielt- dann wird je nach "Überbauung" mit der 2-4 fachen Durchschnittsleistung eingespeist. :D
Gruß Henti M3 bestellt am 31.03.2016 (+ 2 weitere M3 am 02/03.04. ;-)
:-) VIN 19xxx ab Feb.14 glücklicher Tesla MS 85- Fahrer, als Zweitwagen ab Okt. 15 MB B-Klasse elektr. versorgt mit 9,87 kWp & Speicher, Biomethan- Sterling 1kWel. :-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 70
Registriert: 21. Okt 2013, 22:15

Re: Stromverbrauch von Öl-Raffinerien

von lintorfer » 25. Jan 2019, 11:27

Ergänzend zu Volker Links im Thema "Falsche Zahlen, steile Thesen: Die Mythen der E-Auto-Kritik" dann noch diese einfache, selbsterklärende Grafik, mit deren Daten auch behördlich gearbeitet wird.

Grafik gelöscht: lintorfer hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass die Veröffentlichung der fraglichen Grafik ein Copyright verletzt, und vor diesem Hintergrund darum gebeten, sie zu löschen. (Volker.Berlin)
Zuletzt geändert von lintorfer am 25. Jan 2019, 12:08, insgesamt 2-mal geändert.
Es ist weder die stärkste der Spezies noch die intelligenteste die überlebt.
Es ist diejenige, die am anpassungsfähigsten ist.

-Charles Darwin-

Motto: Auf das Wesentliche konzentrieren
Model3 reserviert 4.4.16.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 831
Registriert: 28. Mär 2018, 09:43
Wohnort: bei Düsseldorf

Re: Stromverbrauch von Öl-Raffinerien

von tornado7 » 25. Jan 2019, 11:30

Nur den Namen der Datei zu posten ist auch nicht sonderlich zielführend ;-)
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.mythbuster.ch
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.mythbuster.ch (runterscrollen ;-) )
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2755
Registriert: 25. Dez 2015, 11:57
Wohnort: Winterthur

Re: Stromverbrauch von Öl-Raffinerien

von lintorfer » 25. Jan 2019, 12:09

tornado7 hat geschrieben:Nur den Namen der Datei zu posten ist auch nicht sonderlich zielführend ;-)

Das ist ein S-Shot aus einer Powerpoint, deren Grafik völlig anders ist.
Es ist weder die stärkste der Spezies noch die intelligenteste die überlebt.
Es ist diejenige, die am anpassungsfähigsten ist.

-Charles Darwin-

Motto: Auf das Wesentliche konzentrieren
Model3 reserviert 4.4.16.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 831
Registriert: 28. Mär 2018, 09:43
Wohnort: bei Düsseldorf

Re: Stromverbrauch von Öl-Raffinerien

von Hendrik » 25. Jan 2019, 12:13

lintorfer hat geschrieben:Ergänzend zu Volker Links im Thema "Falsche Zahlen, steile Thesen: Die Mythen der E-Auto-Kritik" dann noch diese einfache, selbsterklärende Grafik, mit deren Daten auch behördlich gearbeitet wird.

Strombilanz.JPG


Die Schrift ist tlw. falsch ausgerichtet und hat inhaltliche Fehler. Sieht für mich stark nach Fake aus, dass dort nachher etwas eingefügt wurde. Aus welcher Quelle hast du das?
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1088
Registriert: 8. Apr 2012, 19:08

Re: Stromverbrauch von Öl-Raffinerien

von Volker.Berlin » 25. Jan 2019, 12:13

lintorfer hat geschrieben:Ergänzend ... noch diese einfache, selbsterklärende Grafik, mit deren Daten auch behördlich gearbeitet wird.
Grafik gelöscht: lintorfer hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass die Veröffentlichung der fraglichen Grafik ein Copyright verletzt, und vor diesem Hintergrund darum gebeten, sie zu löschen. (Volker.Berlin)

Selbst wenn wir annehmen, dass die Grafik ernst gemeint ist und aus einer seriösen Quelle stammt, ist sie natürlich radikal vereinfachend. Es wäre jetzt sehr wichtig, zu wissen, wie sich die Zahl "Energiebedarf deutscher Raffinerien" genau zusammensetzt bzw. wie sie berechnet wurde. Sie scheint zu suggerieren, das der Verzicht auf Autos mit Verbrennungsmotor zu einer Stromeinsparung in Höhe von 90 TWh führen könnte. Diese Wahrnehmung wird noch verstärkt durch die Klammer, die den Energiebedarf der Raffinerien mit dem Export-Überschuss in einen Topf wirft. Ich bin fast sicher, dass das irreführend ist.

Erstens ist dort von "Energiebedarf" die Rede, nicht von "Strombedarf". Ein Großteil der Energie, die in Raffinerien benötigt wird, ist Wärme und wird direkt, ohne Umweg über Strom, erzeugt. Selbst wenn man diese Energie einsparen würde, stünde sie nicht einfach stattdessen in Form von Strom zur Verfügung.

Zweitens sind Kraftstoffe nur ein Teil der von einer Raffinerie erzeugten Produktpalette, wenn auch ein wichtiger. Raffinerien sind hoch komplexe, eng vernetzte Systeme, die Wärme und chemische "Abfallprodukte" eines Prozesse effizient für andere Prozesse einsetzen und so aus dem Input (Öl und Energie) das meiste rausholen. Wenn man aus diesem Geflecht nun ein paar Produkte einfach rausstreicht, auf andere Produkte (Kunststoffe, synthetische Fasern, Gummis, Kosmetika, Medikamente, ...) aber weiterhin nicht verzichten möchte, ändert man das ganze System. Es ist (leider) naiv, einfach anzunehmen, der Energieverbrauch des Gesamtsystems würde sich um den Anteil der Produkte, die man nicht mehr produzieren möchte, verringern.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 14282
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Re: Stromverbrauch von Öl-Raffinerien

von DI77I » 25. Jan 2019, 12:37

Sehr schön erklärt Volker. Eine Raffinerie produziert ja nicht nur Sprit für Autos.

Dennoch versuche ich auch immer mit diesem Argument zu kommen, wenn mir was von Strom produzieren etc. bei meinem Auto entgegen geworfen wird. Dann sage ich auch immer, dass die Raffinerie ja viel Strom benötigt um den Sprit zu produzieren, die Tankstelle selbst und so weiter.
TESLA S P85
2014er

"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen."
Walter Röhrl
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1377
Registriert: 7. Mai 2018, 12:37

Re: Stromverbrauch von Öl-Raffinerien

von lintorfer » 25. Jan 2019, 12:37

Wenn das alles so irreführend ist, bitte ich darum, diesen Teil des Fadens wieder zu löschen.
Ich kenne das Original und kann die Einwände, Missverständnisse verstehen. Im Original, das mir vorliegt, gibt es die nicht.
Es ist weder die stärkste der Spezies noch die intelligenteste die überlebt.
Es ist diejenige, die am anpassungsfähigsten ist.

-Charles Darwin-

Motto: Auf das Wesentliche konzentrieren
Model3 reserviert 4.4.16.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 831
Registriert: 28. Mär 2018, 09:43
Wohnort: bei Düsseldorf

Re: Stromverbrauch von Öl-Raffinerien

von Volker.Berlin » 25. Jan 2019, 12:39

DI77I hat geschrieben:Dann sage ich auch immer, dass die Raffinerie ja viel Strom benötigt um den Sprit zu produzieren, die Tankstelle selbst und so weiter.

Weißt Du, was richtig viel Strom braucht? Der Kompressor in einer Wasserstofftankstelle!
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 14282
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Re: Stromverbrauch von Öl-Raffinerien

von Volker.Berlin » 25. Jan 2019, 12:43

lintorfer hat geschrieben:Wenn das alles so irreführend ist, bitte ich darum, diesen Teil des Fadens wieder zu löschen.
Ich kenne das Original und kann die Einwände, Missverständnisse verstehen. Im Original, das mir vorliegt, gibt es die nicht.

Ich bin dagegen. Information wants to be free. Wenn diese Grafik schon mal in der Welt ist, bin ich Dir dankbar für die Gelegenheit, sie hier kommentieren zu können.

Ich bin sicher, alle Leser dieses Threads sind ehrlich gespannt auf eine Erläuterung, die die Einwände und Missverständnisse ausräumt.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 14282
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: tobmannrr und 4 Gäste