Schwedische Forscher korrigieren sich ...

Allgemeine Informationen zur mobilen Zukunft...

Re: Schwedische Forscher korrigieren sich ...

von marlan99 » 5. Dez 2019, 15:10

Phil70 hat geschrieben:
marlan99 hat geschrieben:Dennoch wird hier wieder von verwendeten seltenen Erden gesprochen welche nur begrenzt vorkommen.....

1. Wo werden denn jetzt seltene erden verwendet?
2. Ressourcen sind alle begrenzt. Was soll das heissen?


zB im Synchronmotor..Magnete .
Braucht es aber auch in jedem Roboter, Werkzeugmaschine usw..


ach ja, den Synchronmotor hatte ich schon wieder verdrängt. Dachte die sprechen wieder mal vom Akku ;)
https://ts.la/marcel3261 - 1500 km free SuC erhältlich
Model S90D AP2 Obsidian Black (29/09/2017), 2020.8.1 (seit 06.03.)
Model 3 LR AWD AP2.5 Perl White Multi-Coat (28/03/2019), 2020.8.1 (seit 11.03.)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2267
Registriert: 2. Jun 2017, 21:06
Wohnort: Zürich Oberland
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von Bones » 5. Dez 2019, 16:21

Danke an CG1997 - aus Tesla in den Medien:

CG1997 hat geschrieben:Es ist aus meiner Sicht signifikant, dass sich die Meinung der Medienlandschaft seit ID3 und seit der GF4 Ankündigung langsam in Richtung E-Fahrzeug gedreht hat. Jetzt bringt sogar die Süddeutsche, die immer extrem gegen Tesla eingestellt war, eine Richtigstellung zur Schweden Studie, in der Tesla auch positiv erwähnt wird:

https://www.sueddeutsche.de/auto/e-auto ... -1.4709878


Wie gesagt:
Viele aktuell diskutierte Studien brauchen jetzt ein Update.


Zu Ifo und Co:
Das Problem ist nur, dass die scheinbar so akribisch recherchierten Zahlen oft alt oder unvollständig sind.


Etwas entscheidendes:
Eine weitere Verbesserung der Klimabilanz mit Werten von weniger als 60 kg CO₂-Äquivalenten pro kWh sei zudem durch bessere Recycling-Methoden möglich.


Bestcase: 100 kWh Akku x 60 kg = 6.000 kg oder 6 Tonnen.
Worstcase: 100 kWh Akku x106 kg = 10.600 kg oder 10,6 Tonnen.

Vorbei der Spuk mit den falschen 17 Tonnen.
Jetzt muss das nur genauso verbreitet werden, wie die ganzen Falschmeldungen vorher.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4853
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07
Land: Deutschland

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von Bones » 6. Dez 2019, 10:08

Ja, das hatten wir schon nebenan, in Tesla-Medien
Die Angaben, Infos und Daten müssten aber halt noch geprüft und verifiziert werden.


--
Die Neuauflage der Schwedenstudie führt teilweise momentan zu ganz wirren Schlussfolgerungen.
Während die Ursprungsvariante - trotz aller Fehler - von den Gegnern immer wieder als Beweis aufgeboten wurde, wird die Korrektur jetzt hart angefochten. Von Manipulation bis hin zur Verschwörung ist echt alles dabei.

"Es wird halt solange gerechnet, bis es dem einen oder anderen passt"
"Wenn die das nächste Mal "korrigieren" dann sieht es wieder ganz anders aus"
"Da sieht man, was Schmiergelder von Tesla, VW und den Chinesen bewirken könnnen"
"Wer hat die Studie finanziert? - Swedish Energy Agency - Was interessieren uns die Schweden?"
"Greta ist Schwedin, eine "schwedische" Studie - finanziert von Schweden - na, wer kommt auf die Lösung?"

usw, usf, etc....

Und mit einer Überzeugung, die Ihresgleichen sucht.

Argumente gibt es allerdings keine :D
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4853
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07
Land: Deutschland

Schwedenstudie Teil II

von past_petrol » 6. Dez 2019, 10:30

Hallo zusammen !

Anbei ein link zu einem Artikel und die Studie als pdf.

Was wir eben alle schon wußten - seit min. 2017. Die Schweden haben jetzt noch mal nachgerechnet und siehe da...alles gar nicht sooo wild und mit guten Prognosen verbunden.

Also - auf "Schwedenstudie" ab jetzt mit "Schwedenstudie Teil II" antworten und das pdf gleich dranhängen, wenn noch jemand am Überzeugen ist.

https://m.tagesspiegel.de/wissen/schwed ... 98932.html

;)
Dateianhänge
C444.pdf
(1.04 MiB) 15-mal heruntergeladen
X100D, ab 03/2019
S85D, 03/2015 - 03/2019
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4584
Registriert: 11. Nov 2014, 11:17
Land: Deutschland

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von douglasflyer » 6. Dez 2019, 13:44

Auch Watson.ch bringt die Schwedenstudie II:

17 Tonnen CO2 für einen Elektroauto-Akku? Das steckt hinter dem Mythos

Für Kritiker der Elektromobilität war die «Schweden-Studie» vor zwei Jahren ein gefundenes Fressen: Sie sahen sie als Beleg, dass E-Autos kaum umweltfreundlicher als Verbrenner seien. Die gleichen Forscher kommen nun zu einem ganz anderen Schluss.

https://www.watson.ch/digital/elektroau ... dem-mythos
TESLA MS 75D Midnight 03/18 2020.4.1 AP2.5/NoA/FSD0.0 CCS 179 Wh/km
ZOE R90 Intense rot met. 41kWh seit 06/18
PV 9kWp seit 13.04.18 - 18.82MWh - 7.36T CO2 gespart + 3.4kWp geplant
1'500km freies Supercharging? -> http://ts.la/urs123
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1718
Registriert: 6. Okt 2017, 13:52
Wohnort: Hinterthurgau CH
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Schwedenstudie Teil II

von snert » 6. Dez 2019, 14:31

Hab ich schon gemacht. Die Antwort war "Ja, aber jetzt, aber alle alten..." Aber geht bei solchen Unterhaltungen nur in den seltesten Fällen um Fakten (btw auf allen Seiten). Primär geht es um die Rechtfertigung der eigenen Eintscheidungen. Wen jucken da Fakten?
 
Beiträge: 73
Registriert: 5. Jun 2019, 11:18
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Schwedenstudie Teil II

von Bones » 6. Dez 2019, 15:11

Mein innerer Monk sträubt sich, wenn ein und dasselbe Thema in zig verschiedenen Threads diskutiert wird....

Link zum IVL in "Die Mär vom sauberen E-Mobil

Schwedische Forscher korrigieren sich

Klimabilanz von Elektroautos besser als erwartet

Tesla in den aktuellen Medien

Elektromobilität in Presse und Internet

Und jetzt nochmal hier?
Wenn ich der einzige bin, dann einfach überlesen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4853
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07
Land: Deutschland

Re: Schwedenstudie Teil II

von volker » 6. Dez 2019, 17:44

Habe es mit einem der bestehenden Themen zusammengelegt.
Die Schwedenstudie ist wie eine Hydra - kaum schlägt man einen Kopf ab, wachsen zwei neue. Warum soll es uns damit im Forum besser gehen? :twisted:
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11329
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Schwedische Forscher korrigieren sich ...

von Adastramos » 6. Dez 2019, 17:55

Ingesamt guter Beitrag von Alexander Bloch, bezüglich Downsizing-Motoren aber worauf ich hinaus möchte ist der #10 Irrtum: Whell-to-wheel Betrachtung.

Aussage: durch die Erzeugung muss auf den CO2-Ausstoß von Diesel +20% hinzugezählt werden, bei Benzin +19%, um fair zwischen Strommix und fossilen Treibstoffen zu vergleichen.

Link: https://youtu.be/OG3R_QOHyik?t=1405
Auf die bestmögliche Zukunft!

The only thing worse than being blind is having sight but no vision. *Helen Keller
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1493
Registriert: 19. Okt 2015, 23:46
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes Auto

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: mcm23 und 3 Gäste