Schwedische Forscher korrigieren sich ...

Allgemeine Informationen zur mobilen Zukunft...

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von Bones » 3. Dez 2019, 16:34

Da wir das Ursprungsthema ja immerhier diskutiert haben, hole ich das vom Thread neben an mal hier rein:

csab3266 hat geschrieben:Das IVL, bekannt für die "Schwedenstudie" hat diese mit den neuesten Daten aktualisiert. Die Emissionen pro kWh E-Auto-Akku sind auf durchschnittlich 61 bis 106 kg CO2-Äquivalent gesunken (von 150 bis 200).

https://www.heise.de/autos/artikel/E-Auto-CO2-Belastung-durch-Akkuproduktion-sinkt-4600575.html

Finde das ziemlich wichtig, nachdem die berühmt berüchtigten 170 kg CO2-Äquivalent pro kWh Speicher doch in allen Medien sehr präsent sind. Womit dieser Zahl jetzt aber endgültig jegliche Legitimation fehlt.


Wenn diese Meldung/Infos jetzt genauso weit verbreitet wird, wie die damalige, dann ist der Sache extrem geholfen.
Ich bezweifle das aber leider, denn zu sehr hat sich das jetzt über die Jahre in die Berichterstattung und Köpfe eingebrannt.

Auf jeden Fal hat man damit jetzt Futter als Gegenargument.

Hier der Link zu IVL (Schwedisch)
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5038
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07
Land: Deutschland

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von OS-Electric-Drive » 3. Dez 2019, 16:41

Das wird niemals die Runde machen, denn damit kann man ja niemand ärgern. Das wäre ja als würde man an dem Ast sägen auf dem man sitzt. Ich habe eh so die Befürchtung, dass sich viele derart aggressiv verrannt haben dass sie aus der "E-Autos sind scheisse Ecke" nicht mehr so schnell raus finden.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14652
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von M3-75 » 3. Dez 2019, 17:02

Ich habe einen Blick in das original PDF geworfen - der wichtigste Wert - kwh/kg kommt dort nur einmal als "0.4-22kwh/kg" vor (und es geht schwerpunktmäßig um NCM-Zellen), das Geschreibsel finde ich nicht besonders beeindruckend.
Damit kann man doch schon mal ganz schlecht eine Aussage über den Anteil des Materials am Footprint treffen...
99% zufrieden mit dem Model 3.
 
Beiträge: 2783
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Schwedische Forscher korrigieren sich ...

von JN1K » 5. Dez 2019, 10:38

Eine Studie von schwedischen Forschern wird seit Jahren von E-Auto-Gegnern zitiert. Jetzt haben die Forscher aus Stockholm nochmal nachgerechnet.

gefunden hier:

https://www.tagesspiegel.de/wissen/schw ... 98932.html

cu JN1K
MS 85 von 11/15 bis 02/17.
MS 75D von 03/17 bis 10/17
Alfa Romeo Stelvio, Stinker, von 03/2018
Benutzeravatar
 
Beiträge: 332
Registriert: 23. Jan 2013, 19:26
Land: Deutschland

Re: Schwedische Forscher korrigieren sich ...

von marlan99 » 5. Dez 2019, 10:55

Dennoch wird hier wieder von verwendeten seltenen Erden gesprochen welche nur begrenzt vorkommen.....

1. Wo werden denn jetzt seltene erden verwendet?
2. Ressourcen sind alle begrenzt. Was soll das heissen?
https://ts.la/marcel3261 - 1500 km free SuC erhältlich
Model S90D AP2 Obsidian Black (29/09/2017), 2020.16.2.1 (seit 21.05.)
Model 3 LR AWD AP2.5 Perl White Multi-Coat (28/03/2019), 2020.16.2.1 (seit 27.05.)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2294
Registriert: 2. Jun 2017, 21:06
Wohnort: Zürich Oberland
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Schwedische Forscher korrigieren sich ...

von flx » 5. Dez 2019, 11:03

Ironiemodus an: könnte damit zusammenhängen, dass bei VW in Bälde der Verkauf startet: Ironiemodus aus
 
Beiträge: 210
Registriert: 12. Jun 2017, 08:47
Land: anderes Land

Re: Schwedische Forscher korrigieren sich ...

von OS-Electric-Drive » 5. Dez 2019, 11:15

marlan99 hat geschrieben:Dennoch wird hier wieder von verwendeten seltenen Erden gesprochen welche nur begrenzt vorkommen.....

1. Wo werden denn jetzt seltene erden verwendet?
2. Ressourcen sind alle begrenzt. Was soll das heissen?


Yepp... Alles braucht Ressourcen aber wenn das E-Auto nicht zu 100% ökologisch ist kann man es vergessen #Ironie.

Von den neuen Tree Huggern und Greta Bashern kommt jetzt auch wegen dem relativierten Wasserverbrauch keine Kehrtwende und sie verhöhen den Diesel dennoch nicht.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14652
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Schwedische Forscher korrigieren sich ...

von Phil70 » 5. Dez 2019, 11:23

marlan99 hat geschrieben:Dennoch wird hier wieder von verwendeten seltenen Erden gesprochen welche nur begrenzt vorkommen.....

1. Wo werden denn jetzt seltene erden verwendet?
2. Ressourcen sind alle begrenzt. Was soll das heissen?


zB im Synchronmotor..Magnete .
Braucht es aber auch in jedem Roboter, Werkzeugmaschine usw..
Model 3 | AWD | LR | White/White | FSD
18.12.2019
VIN:5YJxxxxLF57xxxx

Mein Empfehlungslink https://ts.la/philipp90454
Benutzeravatar
 
Beiträge: 75
Registriert: 18. Okt 2019, 17:23
Wohnort: Matzingen
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Schwedische Forscher korrigieren sich ...

von Bones » 5. Dez 2019, 11:50

Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5038
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07
Land: Deutschland

Re: Schwedische Forscher korrigieren sich ...

von Snuups » 5. Dez 2019, 11:59

Und trotzdem ist es sinnvoll das Thema separat zu bereden. Also die Schwedenstudie und ihre Relevanz.
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 in weiss 12/13 (2. Batterie, 2. DU) (Retrofit: Mittelkonsole, RDKS, Doppellader, LTE, CCS)
Cybertruck vorbestellt 22.11.19
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4780
Registriert: 17. Mär 2015, 22:55
Wohnort: CH Welschenrohr
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: NortonF1, otten.l und 5 Gäste