Tesla brennt nach Unfall aus

Allgemeine Informationen zur mobilen Zukunft...

Re: Tesla brennt nach Unfall aus

von wl01 » 26. Nov 2019, 07:41

Weiß nicht ob dieses Youtube-Video schon hier einmal gepostet wurde:
Eine positive Darstellung des Ereignisses:
Medien Skandal nach Tesla-Unfall in Tirol
https://youtu.be/F1SEiLlYGrc
Zuletzt geändert von wl01 am 26. Nov 2019, 08:02, insgesamt 2-mal geändert.
Hier mein Tesla:
Model 3 LR 4WD, "Blue Lightning", Deep Blue Metallic, 19" Hankook, Innenraum schwarz/weiß, Vin 46...
Vers 2020.12.5; Standard AP, ausgeliefert 21.09.2019

mein Referral-Code: https://ts.la/justin37271
Benutzeravatar
 
Beiträge: 585
Registriert: 28. Sep 2019, 11:48
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Tesla brennt nach Unfall aus

von tesla3.de » 26. Nov 2019, 07:47

Am schlimmsten finde ich, dass sich der Besitzer für diesen Medienskandal hat einspannen lassen.
Aber mittlerweile geht die Presse derart unprofessionell vor, dass sie auch bei den gutgläubigsten Bürgern keine Glaubwürdigkeit mehr besitzt.
tesla3.de – Informationen, Blog und FAQ zum Tesla Model 3 und der Elektromobilität

Empfehlungslink für 1.500 km kostenloses Supercharging
 
Beiträge: 4615
Registriert: 28. Mär 2016, 22:52
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Tesla brennt nach Unfall aus

von Mathie » 26. Nov 2019, 08:57

tesla3.de hat geschrieben:Am schlimmsten finde ich, dass sich der Besitzer für diesen Medienskandal hat einspannen lassen.
Aber mittlerweile geht die Presse derart unprofessionell vor, dass sie auch bei den gutgläubigsten Bürgern keine Glaubwürdigkeit mehr besitzt.

Der Besitzer hat sich nicht mMn nicht einspannen lassen sonder die Sache angestachelt. Er ärgert sich wahrscheinlich, dass er mutmaßlich als er mit AP auf einer Landstraße fahrend im Handschuhfach nach einem Hustenbonbon kramte und plötzlich merkte, dass er auf der Gegenspur war und dann den Wagen so verriss, dass er auch noch einen unschuldigen Baum rammte. Das war zumindest in etwa die erste Darstellung, die ich gelesen habe. Die Story kam kurz nach dem Unfall, bevor das Entsorgungsthema überhaupt aufkam.

Etwas später hat der Fahrer den Wagen nach eigener Darstellung wegen eines Hustenanfalls verrissen. Das „Drama“ mit der Entsorgung, welches mMn auch nur eine völlig übertriebene Geschichte ist, wurde mutmaßlich auch vom Fahrer des Wagens am Kochen gehalten.

Den Medien kann man mMn nur vorwerfen, dass sie dem „armen Opfer“ zu leichtfertig glauben, weil seine Story sich schön vermarkten lässt. Die Medien sind hier mMn nichts weiter als Werkzeug eines gekränkten ehemaligen Ralleyfahrers (auch eine Selbstdarstellung des Fahrers).

Tesla hätte das Thema mit vernünftiger Pressearbeit vermutlich leicht wegbegbügeln können, haben aber vermutlich nicht oder nicht angemessen auf Presseanfragen reagiert. Konnte jedenfalls in den Artikeln die ich gelesen habe nirgendwo lesen, dass Tesla mitgeteilt hätte, dass der Akku nichtvgebrannt habe, ich hatte das aus der Mitteilung von irgendeinem Feuerwehrsprecher, damit hätte Tesla das Thema wohl erledigen können. Bei der Entsorgung einfach sagen wir kümmern uns und den Rest ganz in Ruhe erledigen.

Ich sehe hier keinen Medienskandal, sonder lediglich einen aufgeregten Unfallfahrer, schlechte Pressearbeit von Tesla und schwache Recherche der Medien. Das ist Ärgerlich aber keinen Skandal.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9449
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tesla brennt nach Unfall aus

von Dupk001 » 26. Nov 2019, 13:14

wl01 hat geschrieben:Weiß nicht ob dieses Youtube-Video schon hier einmal gepostet wurde:
Eine positive Darstellung des Ereignisses:
Medien Skandal nach Tesla-Unfall in Tirol
https://youtu.be/F1SEiLlYGrc


Danke für das recht gute und erklärende Video!
Ich kannte das noch nicht.

Einen Medien-Skandal würde ich jedoch nicht darin sehen, eher einen schielenden Blick auf die Umsätze und Auflagensteigerungen der Medien.

Ein paar gedankliche Frage hätte ich dazu noch.
Warum hat Tesla so ein unglaublich schlechtes Medienmanagement?
Wurde dieser Vorfall unterschätzt?
Wußte man nicht, wie man das anpacken sollte?
Oder wurde die Medienaufmerksamkeit schlicht unterschätzt?
Eventuell sollte man den Einsatz des Kältemittels doch noch mal überdenken?
MS90D Mai/2017
SW: 2020.12.5
KM-Stand +100.000km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 304
Registriert: 13. Jul 2019, 17:08
Wohnort: Region Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tesla brennt nach Unfall aus

von M3-75 » 26. Nov 2019, 13:21

Egal was Tesla da an Medien Info getan hätte, es wäre nur negativ dargestellt worden, ich kann nachvollziehen einfach nichts zu tun.
99% zufrieden mit dem Model 3.
 
Beiträge: 2770
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Tesla brennt nach Unfall aus

von wl01 » 26. Nov 2019, 14:49

Dupk001 hat geschrieben:Ein paar gedankliche Frage hätte ich dazu noch.
Warum hat Tesla so ein unglaublich schlechtes Medienmanagement?
Wurde dieser Vorfall unterschätzt?
Wußte man nicht, wie man das anpacken sollte?
Oder wurde die Medienaufmerksamkeit schlicht unterschätzt?
Dazu gäbe es zwei Managementsprüche: :D
1. "Only bad news are good news!"
2. "Tesla steckt 100% seines Geldes in das Produkt und 0% in die Werbung!"
Hier mein Tesla:
Model 3 LR 4WD, "Blue Lightning", Deep Blue Metallic, 19" Hankook, Innenraum schwarz/weiß, Vin 46...
Vers 2020.12.5; Standard AP, ausgeliefert 21.09.2019

mein Referral-Code: https://ts.la/justin37271
Benutzeravatar
 
Beiträge: 585
Registriert: 28. Sep 2019, 11:48
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Tesla brennt nach Unfall aus

von Teslanova56 » 26. Nov 2019, 20:51

Eigentlich ist es auch ein Armutszeugnis für die Entsorgungsunternehmen in dieser Gegend. Mehrere Wochen durch den Blätterwald damit tingeln und dann kommen 2 Mitarbeiter des Fahrzeugherstellers und erledigen den Ausbau an einem Nachmittag. Vermutlich hat es so lange gedauert, weil bis dahin kein Entsorger für den Akku gefunden wurde.

Gruß
Manches "Problem" von deinem TESLA erledigt sich durch einmal schlafen lassen von selbst.
M3 LR RWD, rot, FSD mit HW 2.5 seit 06/2019.
 
Beiträge: 756
Registriert: 6. Jun 2019, 08:29
Wohnort: BaWü Nähe Heilbronn
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Tesla brennt nach Unfall aus

von rscheff » 26. Nov 2019, 21:30

Teslanova56 hat geschrieben:Eigentlich ist es auch ein Armutszeugnis für die Entsorgungsunternehmen in dieser Gegend. Mehrere Wochen durch den Blätterwald damit tingeln und dann kommen 2 Mitarbeiter des Fahrzeugherstellers und erledigen den Ausbau an einem Nachmittag. Vermutlich hat es so lange gedauert, weil bis dahin kein Entsorger für den Akku gefunden wurde.

Gruß


Die Batteriemodule (und das Akkupack) sind wohl großteils noch intakt. Leider wurde es dem Entsorger aufgetragen, diese auch nur ausschliesslich stofflich zu entsorgen - d.h. die kolportierten Energieaufwendungen zur Erzeugung des Akkus sind damit vernichtet - anstatt dass die Module durchgemessen, eventuell beschädigte BMS ersetzt und daran anschliessend die funktionierenden Module als Stationärspeicher verwendung finden dürfen.

Leider hat der ursprüngliche Besitzer auf mein Angebot, exakt das zu machen, was die beiden Personen die von Tesla extra eingeflogen worden sind, nie reagiert - und das Thema mit ADR ist in Wahrheit auch viel weniger dramatisch... Und wie schon mehrfach behauptet, für Private gibts sogar unter 1.3.1.1 eine Ausnahme - sofern das Bruttogewicht unter 333 kg liegt; Problematisch ist das ADR ist nur was wenn man das professionell als Unternehmer machen muß, bzw für Dritte als Transporteur.

Nun gut - auf die extrem blöde Art und Weise, wie sich der Fahrer angestellt hat, hat er zwar Medienrummel erzielt, aber er hat auf den Restwert seines Wagens (~200-1000 EUR pro Modul, möglicherweise noch alle 18 intakt; auf den Fotos der abgetrennten Batterie war kein Wasser im inneren des Akkupacks zu erkennen...) verzichtet, der sicher noch so um die 10 000 EUR gelegen hat (batteriemodule, Alufelgen, Hinterachse, Fahrwerksteile, ...)

Und diejenigen, die BEVs als Energieverschwendung sehen ohne ordentliche Recycling / Second Life möglichkeit, wird auch noch Futter gegeben...
 
Beiträge: 614
Registriert: 6. Jan 2019, 14:48
Land: Oesterreich

Re: Tesla brennt nach Unfall aus

von Cangrejita » 6. Dez 2019, 17:14

Kann das noch jemand dem Spiegel erklären ? :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:

https://www.spiegel.de/plus/ausgebrannt ... 0167093478

Die ganzen alten Geschichten wurden nochmal neu aufgewärmt.

[Mod edit]: Foto gelöscht. Bitte Urheberrecht beachten!
S 85 Baujahr 09/2014 - Zulassung am 16.09.2019 - Erster SeC Termin 20.09.2019 - mit dem Tesla nach Italien am 21.09.2019
 
Beiträge: 199
Registriert: 29. Sep 2019, 13:13
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tesla brennt nach Unfall aus

von xDerHund » 6. Dez 2019, 17:24

Entweder man geht mit der Zeit, oder man geht mit der Zeit.

Die Leute vom Spiegel sind auf jeden Fall ganz weit weg von der Realität
Tesla Model 3 LR AWD "Endurance" seit 02/2019
6,0KWp PV Anlage mit Akkuspeicher seit 12/2019;
1500km kostenloses Supercharging, wenn du dir einen TESLA über diesen Link bestellst:
https://ts.la/susanne61200
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2064
Registriert: 1. Dez 2018, 20:16
Wohnort: Düren
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast