Tesla brennt nach Unfall aus

Allgemeine Informationen zur mobilen Zukunft...

Re: Tesla brennt nach Unfall aus

von Dupk001 » 22. Nov 2019, 11:24

Helmut hat geschrieben:bei dem Bild ganz am Schluss in ORF Beitrag: Schaut so eine ausgebrannte Batterie aus? - Oder ist das eine fachgerecht geöffnete Batterie die niemals gebrannt hat? (Würde bedeuten, dass ohnedies nur die Flüssigkeit der Klimaanlage gebrannt hat.)


Recht hast du!
Man sieht da ganz genau, das die Batterien unversehrt sind!
Ich schätze nach etwas drüber wischen und ein paar Tests könnten die woanders weiter vewendet werden.

Im Umkehrschluß: wie gefährlich ist die staatlich verordnete Kühlmittel-Sch...e wirklich!?
Mercedes hat sich da ja lange gegen gesträubt und mit eigenen Versuchen auch die hohe Gefährlichkeit von R1234y demonstriert.
Da werden nicht nur Brandbeschleuniger in unsere Fahrzeuge gesetzt, sondern bei Brand auch extrem toxische Gase freigesetzt.
Das ist für alle ein weiteres Sicherheitsrisiko (Verunfallte, Ersthelfer, Rettungskräfte) und wieder mal ein eindeutiger Beleg für den Lobbyismus in Europa.
MS90D Mai/2017
SW: 2020.8.2
KM-Stand +100.000km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 263
Registriert: 13. Jul 2019, 17:08
Wohnort: Region Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tesla brennt nach Unfall aus

von volker » 22. Nov 2019, 12:17

Du versuchst auch alles um das Thema oben zu halten? Es reicht erst mal. Thread gesperrt.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11355
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tesla brennt nach Unfall aus

von volker » 25. Nov 2019, 11:30

Thema ist wieder offen. Das Geschehen ist in der Berichterstattung auf allen Kanälen. Trotzdem hier die Bitte, nur konkretes zum Thema zu diskutieren und keine Weltverschwörungstheorien daraus zu konstruieren.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11355
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tesla Momente

von tesla3.de » 25. Nov 2019, 11:31

War jetzt eigentlich der Akku aus diesem Vorfall schwer beschädigt (d.h. schrottreif und wertlos) oder weitgehend intakt? Hab da widersprüchliche Meldungen gelesen.
tesla3.de – Informationen, Blog und FAQ zum Tesla Model 3 und der Elektromobilität

Empfehlungslink für 1.500 km kostenloses Supercharging
 
Beiträge: 4510
Registriert: 28. Mär 2016, 22:52
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Tesla Momente

von Draht » 25. Nov 2019, 11:39

Sieht nicht sooo schlimm aus der Akku.
https://t3n.de/news/oesterreichischer-u ... a-1225910/
Gruß Dirk..mit dem M3 unterwegs.. wenn meine Frau mich lässt ;-)
M3 Res 31.3.16, Abgeholt 12.3.19 VIN:223xxx SW 2020.4.1
referral: https://ts.la/vera79223
28.12.19 e-up bestellt
Benutzeravatar
 
Beiträge: 633
Registriert: 31. Mär 2016, 09:24
Wohnort: Region Hannover
Land: Deutschland

Re: Tesla brennt nach Unfall aus

von tesla3.de » 25. Nov 2019, 11:58

Danke für den Link, das war genau was ich als Argumentationshilfe gebraucht habe :)
tesla3.de – Informationen, Blog und FAQ zum Tesla Model 3 und der Elektromobilität

Empfehlungslink für 1.500 km kostenloses Supercharging
 
Beiträge: 4510
Registriert: 28. Mär 2016, 22:52
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Tesla brennt nach Unfall aus

von sunny_ » 25. Nov 2019, 13:40

Gut dass der Thread wieder offen ist. Gerade bei (vermeintlichen) Sensations und potentiellen Fakemeldungen offenbart oft erst die Nachschau die Wahrheit. Auch wenn es (außerhalb dieses Forums) die meisten nicht mehr mitbekommen werden, so zeigt doch die letzte Nachricht erst auf was wirklich passiert ist (Kühlmittel eines KFZ brennt nachdem der Fahrer seinen Wagen in einen Baum gesteuert hat - alles soweit ganz normal). Wäre der Thread geschlossen geblieben, hätten wir diese wichtige Entwicklung nicht mitbekommen.
Immer Wieder die Sonnenseite des Lebens betrachten
sunny_
MLR AWD Deep Blue, 18"
[5.10.19][✔] Probefahrt TeslaShop
[8.10.19] [✔] Bestellt
[5.3.20] [✔] Lieferung
[b]CBRTRK [✔] Bestellt
 
Beiträge: 94
Registriert: 19. Okt 2019, 17:34
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Tesla brennt nach Unfall aus

von M3-75 » 25. Nov 2019, 14:50

Dann sollte die Schlagzeile in den Artikeln aber Mal geändert werden:

"Vermeintlich umweltfteundliches Kältemittel in jedem Neufahrzeug entpuppt sich in der Praxis als gefährlich"

Das würde doch mindestens genauso viele clicks generieren.
99% zufrieden mit dem Model 3.
 
Beiträge: 2677
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Tesla brennt nach Unfall aus

von Boelkow » 25. Nov 2019, 19:09

Der Spiegel beschäftigt sich mittlerweile auch mit dem Thema, vor einigen Tagen online hinter der paywall unter leicht hirnrissigen Überschrift "Batterie als Brandbeschleuniger", Titel mittlerweile geändert in "Warum D.F. wieder Diesel fährt" sowie mit einem weiteren Artiekl in der Papier- und der online - Ausgabe vom 25.11.2019 unter dem Titel "Tatortreiniger". Auch dort in der Einleitung der Satz: "Bei einem Unfall explodierte die Batterie eines E-Autos von Tesla". Können die nicht oder wollen die nicht ? Aus dem einseitigen Artikel geht im übrigen nicht hervor, dass die Hochvoltbatt nicht brannte und auch nicht explodierte. Dass eine 12 V Batt bei einem Unfall mal ausgasen und als Brandbeschleuniger wirken kann, darüber kann man ja spekulieren, aber davon ist in dem Artikel nicht ansatzweise die Rede. Der Spiegel verbreitet schlicht fake news; jeder Volontär hätte ergoogeln können, dass die Hochvoltbatt nicht brannte oder explodierte. Nicht viel gelernt seit Relotius. Und sorry Mods, soviel Polemik muss sein, in der genannten Papierausgabe gibt es auf Seite 2/3 eine doppelseitige Anzeige von Mercedes "EQ Antrieb elektrisch. Anspruch Mercedes", auf Seite 8/9 eine doppelseitige Anzeige von Polestar "Goodbye Brumm Brumm 100 % elektrisch2" (sic) und auf der Rückseite des Covers eine einseitige Anzeige von BMW "Der erste vollelektrische Mini". Incl. Cover 148 Seiten, fünf davon für BEV der OEM. Na sowas.
Tesla Model S 85 D seit 07/16
Nissan Leaf Tekna 24 kWh 08/15 bis 08/19
Hyundai eKona 64 kWh seit 02/19
 
Beiträge: 56
Registriert: 31. Mai 2016, 15:24
Land: Deutschland

Re: Tesla brennt nach Unfall aus

von tesla3.de » 26. Nov 2019, 07:36

M3-75 hat geschrieben:Dann sollte die Schlagzeile in den Artikeln aber Mal geändert werden:

"Vermeintlich umweltfteundliches Kältemittel in jedem Neufahrzeug entpuppt sich in der Praxis als gefährlich"

Das würde doch mindestens genauso viele clicks generieren.


Wobei scheinbar Daimler offenbar aus genau dem Grund in der E- und S-Klasse andere Klimaanlagen verbaut, das könnte ja Tesla in den teuren Modellen auch machen:
https://www.autohaus.de/nachrichten/neu ... 91147.html
und
https://www.spiegel.de/auto/aktuell/kae ... 58697.html

Ich halte das Zeug mit Abstand für die bedenklichste Komponente in einem aktuellen Fahrzeug. Keine Ahnung, warum die Presse das so unter den Teppich kehrt und stattdessen Märchen über Akkus verbreitet, die jeder Grundlage entbehren.
tesla3.de – Informationen, Blog und FAQ zum Tesla Model 3 und der Elektromobilität

Empfehlungslink für 1.500 km kostenloses Supercharging
 
Beiträge: 4510
Registriert: 28. Mär 2016, 22:52
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast