Plug & Charge oder ISO 15118 , wollen wir das wirklich !?!

Allgemeine Informationen zur mobilen Zukunft...

Re: Plug & Charge oder ISO 15118 , wollen wir das wirklich !

von Nobody4711 » 5. Okt 2019, 10:43

Mixxi hat geschrieben:Es muss immer eine barrierefreie Zahlmethode angeboten werden nach Ladesäulenverordnung. Daher wird es nie PnC only geben an öffentlichen Säulen in D.


Sie ist bajerrefrei, Stecker rein und los, einfach laden, ja nein.

Und es wäre nicht die erste Anpassung die dem Nutzer zum Nachteil ist.
 
Beiträge: 644
Registriert: 20. Aug 2018, 07:37
Land: Deutschland

Re: Plug & Charge oder ISO 15118 , wollen wir das wirklich !

von Nobody4711 » 5. Okt 2019, 10:49

tesla3.de hat geschrieben:Absurd finde ich dass nichtmal Ionity für die beteiligten Hersteller eine sinnvoll nutzbare Lösung anbietet. Was soll das denn bitte einen eTron oder Taycan für viel Geld zu kaufen und dann mit Ladekarten hantieren zu müssen?


Weil es nicht immer damit zu tun hat.

Wer kauft so ein Auto Bar, richtig wenige, und wenn ich hier immer lesen bei 100.000 Euro Autos über was hier alles geheult wird was etwas kostet, und wo kann ich billig laden, wo billig Winterreifen oder Felgen, wer Folliert billig, billige versiegeln, scheint auch hier bedarf zu sein, vor allem wenn ich sehe das auch die Porsche und Maserati Fahrer die günstige Tankstelle anfahren statt in Fahrtrichtung die teure Markentankstelle scheint es schon entscheidend zu sein.
 
Beiträge: 644
Registriert: 20. Aug 2018, 07:37
Land: Deutschland

Re: Plug & Charge oder ISO 15118 , wollen wir das wirklich !

von SebastianR » 5. Okt 2019, 23:44

Wichtiger als automatische Authentifizierung find ich, dass das Laden ruhig mal anfangen sollte und man dann so 1-5 Minuten hat zu bezahlen.

Denn wenn der Bezahlvorgang länger dauert als das Laden (Ionity, im looking at you!), dann ist das doch ein großer Murks.
Model 3, LR, RWD, AHK, AP, FSD
Referral code: https://ts.la/sebastian50121
 
Beiträge: 595
Registriert: 31. Mai 2014, 12:31

Re: Plug & Charge oder ISO 15118 , wollen wir das wirklich !

von tesla3.de » 6. Okt 2019, 08:02

Das Laden scheitert ja meistens eh nicht an der Ladekarte, sondern an diversen anderen Dingen wie z.B. der Online-Verbindung der Ladesäule. Gerade die Stadtwerke sollten Technologie nutzen, die robuster ist und nicht bei jedem kleinen Verbindungsproblem gleich das Laden komplett verhindert. Man kann die Daten doch auch in der Säule speichern und die Abrechnung erst dann vornehmen, wenn wieder eine Verbindung besteht. Bei Missbrauch werden die entsprechenden Karten auf einer Blacklist erfasst, falls das überhaupt nötig ist.
Aber wenn ich immernoch Ladesäulen sehe, wo man das Display kaum ablesen kann und gar nicht weiß, wo überhaupt das Problem liegt, sowas muss nicht sein.
tesla3.de – Informationen, Blog und FAQ zum Tesla Model 3 und der Elektromobilität

Empfehlungslink für 1.500 km kostenloses Supercharging
 
Beiträge: 4511
Registriert: 28. Mär 2016, 22:52
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Plug & Charge oder ISO 15118 , wollen wir das wirklich !

von KevinW » 6. Okt 2019, 09:50

@tesla3.de
Schau dir mal das an:
https://gonium.net/schwarzladen.html

Wenn die Säule "offline" ist kannst du der einfach paar Bytes vorwerfen und sie würde laden.

Selbst wenn sie online ist brauchst nur bissl raten bis ein Treffer einer gültigen Karte dabei ist.

Das wird noch zu einem Problem werden gehe ich von aus.
openWB - die modulare Wallbox
 
Beiträge: 327
Registriert: 24. Jul 2019, 15:40
Wohnort: Fulda
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Plug & Charge oder ISO 15118 , wollen wir das wirklich !

von Mixxi » 6. Okt 2019, 10:49

Nobody4711 hat geschrieben:
Mixxi hat geschrieben:Es muss immer eine barrierefreie Zahlmethode angeboten werden nach Ladesäulenverordnung. Daher wird es nie PnC only geben an öffentlichen Säulen in D.


Sie ist bajerrefrei, Stecker rein und los, einfach laden, ja nein.

Und es wäre nicht die erste Anpassung die dem Nutzer zum Nachteil ist.

Es ist aber anders definiert: -"keine Anmeldung oder Einrichtung vorher"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 264
Registriert: 13. Jun 2018, 18:31
Land: Deutschland

Re: Plug & Charge oder ISO 15118 , wollen wir das wirklich !

von Horch » 6. Okt 2019, 13:00

tesla3.de hat geschrieben:Absurd finde ich dass nichtmal Ionity für die beteiligten Hersteller eine sinnvoll nutzbare Lösung anbietet. Was soll das denn bitte einen eTron oder Taycan für viel Geld zu kaufen und dann mit Ladekarten hantieren zu müssen?
Sowohl Audi wie auch Porsche bieten ihren Kunden einen eigenen Ladeservice mit eigener RFID Karte an, die einen Großteil der vorhandenen Säulen in Europa abdeckt. Die Notwendigkeit weiterer Karten sollte sich da nicht ergeben. Auch die Bezahlung ist damit zentral erledigt.
 
Beiträge: 176
Registriert: 20. Apr 2017, 09:02
Land: Deutschland

Re: Plug & Charge oder ISO 15118 , wollen wir das wirklich !

von fabig » 6. Okt 2019, 13:29

Horch hat geschrieben:
tesla3.de hat geschrieben:Absurd finde ich dass nichtmal Ionity für die beteiligten Hersteller eine sinnvoll nutzbare Lösung anbietet. Was soll das denn bitte einen eTron oder Taycan für viel Geld zu kaufen und dann mit Ladekarten hantieren zu müssen?
Sowohl Audi wie auch Porsche bieten ihren Kunden einen eigenen Ladeservice mit eigener RFID Karte an, die einen Großteil der vorhandenen Säulen Europa abdeckt. Die Notwendigkeit weiterer Karten sollte sich da nicht ergeben. Auch die Bezahlung ist damit zentral erledigt.

Wenn einem der Preis pro kWh egal ist, kann man das nutzen.
 
Beiträge: 31
Registriert: 20. Jun 2018, 20:19
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes E-Auto

Re: Plug & Charge oder ISO 15118 , wollen wir das wirklich !

von gregorsamsa » 7. Okt 2019, 16:23

Horch hat geschrieben:Sowohl Audi wie auch Porsche bieten ihren Kunden einen eigenen Ladeservice mit eigener RFID Karte an, die einen Großteil der vorhandenen Säulen in Europa abdeckt. Die Notwendigkeit weiterer Karten sollte sich da nicht ergeben. Auch die Bezahlung ist damit zentral erledigt.


Das hatte ich bei meinem BMW i3 mit "ChargeNow" auch schon. Theoretisch eine feine Sache, da die Preise recht einheitlich sind, bis auf eine "Auslandseinsatzgebühr". Trotzdem gibt es immer wieder Säulen, bei denen es nicht funktioniert - das ganze basiert auf Hubject/Intercharge, und da sind leider noch immer icht alle dabei. Und dann kam irgendwann Maingau mit 5 ct/Min, das war ein Angebot, das damals so unschlagbar war, dass ich die ChargeNow-Karte monatelang links liegen gelassen habe. Mittleweile ist Maingau teurer und ChargeNow damit wieder günstiger. Wenn es eine Authentifizierung über das Auto gäbe, wäre das trotzdem besser, denn man kann ja immer den Tarif mit dem Auto verknüpfen, den man gerade am günstigsten findet. Dass das bei jedem Ladevorgang wechselt, ist eher unwahrscheinlich.

Tesla und auch Fastned zeigen, dass es technisch funktioniert. Ich sehe keinen Grund - außer Konzernpolitik - der dagegen spricht, dass auch andere einen derartigen Grad der Bedienungsfreundlichkeit anbieten.
BMW i3 94 Ah 2016
Model 3 LR AWD 2019
Bestell mit meinem Empfehlungs-Link und bekomme 1500 km kostenloses Supercharging: https://ts.la/mirko53493
 
Beiträge: 578
Registriert: 7. Jun 2017, 16:52
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Plug & Charge oder ISO 15118 , wollen wir das wirklich !

von Nobody4711 » 7. Okt 2019, 18:38

gregorsamsa hat geschrieben:
Horch hat geschrieben:Sowohl Audi wie auch Porsche bieten ihren Kunden einen eigenen Ladeservice mit eigener RFID Karte an, die einen Großteil der vorhandenen Säulen in Europa abdeckt. Die Notwendigkeit weiterer Karten sollte sich da nicht ergeben. Auch die Bezahlung ist damit zentral erledigt.


Das hatte ich bei meinem BMW i3 mit "ChargeNow" auch schon. Theoretisch eine feine Sache, da die Preise recht einheitlich sind, bis auf eine "Auslandseinsatzgebühr". Trotzdem gibt es immer wieder Säulen, bei denen es nicht funktioniert - das ganze basiert auf Hubject/Intercharge, und da sind leider noch immer icht alle dabei. Und dann kam irgendwann Maingau mit 5 ct/Min, das war ein Angebot, das damals so unschlagbar war, dass ich die ChargeNow-Karte monatelang links liegen gelassen habe. Mittleweile ist Maingau teurer und ChargeNow damit wieder günstiger. Wenn es eine Authentifizierung über das Auto gäbe, wäre das trotzdem besser, denn man kann ja immer den Tarif mit dem Auto verknüpfen, den man gerade am günstigsten findet. Dass das bei jedem Ladevorgang wechselt, ist eher unwahrscheinlich.

Tesla und auch Fastned zeigen, dass es technisch funktioniert. Ich sehe keinen Grund - außer Konzernpolitik - der dagegen spricht, dass auch andere einen derartigen Grad der Bedienungsfreundlichkeit anbieten.


Wo kann ich bei Tesla oder Fastnet Tarife wählen bei der Verknüpfung mit dem Wagen?

Wie kommt ihr drauf das ihr eine Wahl bekommt, wo steht das, wieso sollte der Säulenbetreiber das tun?
 
Beiträge: 644
Registriert: 20. Aug 2018, 07:37
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast