Geplante Gesetzesänderung A1-Führerschein ohne Prüfung

Allgemeine Informationen zur mobilen Zukunft...

Re: Geplante Gesetzesänderung A1-Führerschein ohne Prüfung

von Schoessow » 21. Jun 2019, 00:13

Finde ich auch super. Dann könnte meine Frau meinen Niu GT fahren.
Seit 2012 Erdwärmepumpe Vaillant + 7,2 kWp Photovoltaik
Model S 85 seit 10/2016 - 10/2018
Ab 7/2018 Model X 100 D
Ab 3/2019 Niu GT Elektroroller (anstatt 2. Auto)
 
Beiträge: 128
Registriert: 17. Apr 2018, 09:54
Land: Deutschland

Re: Geplante Gesetzesänderung A1-Führerschein ohne Prüfung

von Adastramos » 30. Dez 2019, 12:37

Also der Bundesrat hat die Vereinfachung für den A1-Führerschein beschlossen und die Regelung durchgewunken.

Auszugsweise von der ADAC-Homepage, mit grundsätzlichem:
https://www.adac.de/verkehr/rund-um-den ... ad-fahren/

Hier noch von einer Fahrschule, mit genauerer Beschreibung:
https://www.motorrad-fahrschule-koeln.d ... in-fahren/
Auf die bestmögliche Zukunft!

The only thing worse than being blind is having sight but no vision. *Helen Keller
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1442
Registriert: 19. Okt 2015, 22:46
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes Auto

Re: Geplante Gesetzesänderung A1-Führerschein ohne Prüfung

von Snuups » 30. Dez 2019, 13:50

Cosmo hat geschrieben:Es bringt leider Tote und Verletzte. Vereinfachen ist gut, Papier abbauen noch besser. Aber hier wird keine Selbstverantwortung gefördert, das hat die Gesellschaft schon lange verlernt.


Das mag für Deutschland stimmen. Selbstverantwortung ist oft besser als haufenweise Vorschriften die nur halbherzig bis gar nicht umgesetzt werden.
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 in weiss 12/13 (2. Batterie, 2. DU) (Retrofit: Mittelkonsole, RDKS, Doppellader, LTE, CCS)
Cybertruck vorbestellt 22.11.19
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4459
Registriert: 17. Mär 2015, 21:55
Wohnort: CH Welschenrohr
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Geplante Gesetzesänderung A1-Führerschein ohne Prüfung

von Adastramos » 30. Dez 2019, 15:40

Seitens des ADAC und des Statistischen Landesamtes BW gibt es zwei Berichte, zu Unfallarten und welche Häufigkeit auf die Größen von Motorrädern zutrifft.

ADAC Bericht (2015):
Man sieht, dass die Leistungsfähigkeit des Motorrades wohl eine Rolle spielt und dies wird im Text auch weiter aufgeführt, dass hohe Leistung und mangelnde Praxis zu diesen Zahlen führen.

Bild
Quelle: https://www.adac.de/_mmm/pdf/28415_234711.pdf [Seite 15]

Statistischen Landesamtes BW (2018):
Tendenziell nehmen die Anzahl der Verunglückten in BW ab, jedoch wird auch hier auf die Geschwindigkeit mit als größten Unfallfaktor eingegangen.

Bild
Bild
Quelle: https://www.statistik-bw.de/Service/Ver ... 818005.pdf [Seite 7, 9]

Also im Groben zusammengefasst, tendenziell kann eine größere Anzahl an Verkehrsteilnehmern auch die Unfallzahlen erhöhen, aber der größte Gefahrenfaktor beim Motorrad ist die Geschwindigkeit und Leistung des Rades und hierzu benötigt man einen vollen A/A2-Führerschein, der eine umfangreichere Ausbildung benötigt.
Damit will ich sagen, es ist nicht unbedingt die Ausbildung, als die eigene Übung und zum Teil Selbstüberschätzung, die zu einer sicheren Fahrt beitragen oder eben nicht.
Auf die bestmögliche Zukunft!

The only thing worse than being blind is having sight but no vision. *Helen Keller
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1442
Registriert: 19. Okt 2015, 22:46
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes Auto

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste
cron