Ergebnisse der Studie von Electrify BW

Allgemeine Informationen zur mobilen Zukunft...

Ergebnisse der Studie von Electrify BW

von Volker.Berlin » 2. Mai 2019, 10:25

Leider kann ich den Hinweis auf die Umfrage hier im Forum nicht mehr finden. Electrify BW hat Anfang des Jahres eine Umfrage durchgeführt, an der auch Leser dieses Forums teilgenommen haben. Die Ergebnisse wurden inzwischen in Form einer Studie veröffentlicht.

Zusammenfassung:
Dr. Axel Sprenger, UScale GmbH hat geschrieben:Sicher erinnern Sie sich: Vor einigen Wochen haben Sie an einer Umfrage von Electrify BW e.V. und UScale zu Ihren Erfahrungen mit der E-Mobilität teilgenommen und uns freundlicherweise Ihre Kontaktdaten zur Verfügung gestellt. So möchten wir Ihnen heute die vier wichtigsten Ergebnisse der Studie „zurückgeben“:

1. E-FahrerInnen leben auf dem Land

eMobilität ist nicht primär ein Großstadtthema. Die eigentliche Avantgarde ist die elektro-afine Bevölkerung auf dem Land. Infrastruktur auf dem Land ist also mindestens so wichtig wie die in der Stadt.

2. E-FahrerInnen lieben ihre E-Fahrzeuge

E-FahrerInnen fahren überdurchschnittlich viel und gerne. Mit der eMobilität schaffen wir also nicht das Auto ab. Im Gegenteil.

3. E-FahrerInnen haben keine „Reichweitenangst“, sondern „Ladesäulenangst“

Aus Sicht heutiger FahrerInnen sind nicht die geringen Reichweiten das Problem, sondern die unzuverlässige Infrastruktur.

4. Langsamladen ist genauso wichtig wie Schnellladen

Der Ausbau der Infrastruktur bleibt entscheidend. Aber bitte nicht mit der Gießkanne, sondern gezielt. Wir müssen genau hinsehen, wo welche Ladeleistung erforderlich ist.

Die Ergebnisse der Studie gehen an die Presse, an verschiedene Unternehmen der Branche und die öffentliche Hand.


Veröffentlichungen:
:arrow: https://www.wiwo.de/unternehmen/auto/st ... 22228.html
:arrow: https://www.automobil-produktion.de/her ... d-103.html
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15534
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Ergebnisse der Studie von Electrify BW

von Yellow » 2. Mai 2019, 10:40

Volker.Berlin hat geschrieben:Leider kann ich den Hinweis auf die Umfrage hier im Forum nicht mehr finden.

Bitteschön: viewtopic.php?f=23&t=24756 :-)
WENIGER SCHREIBEN, MEHR LESEN!
Tesla-Fahrer seit 03/2014, Moderator seit 09/2016
Bis 06/2015: P85, bis 12/2016: S85D, bis 03/2019: X90D,
Seit 06/2019: XP100DL Raven
http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10091
Registriert: 8. Jan 2013, 16:31
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Ergebnisse der Studie von Electrify BW

von Volker.Berlin » 2. Mai 2019, 10:43

Dankeschön! :D Ich habe den alten Thread nicht gefunden, weil dort an keiner Stelle das Wort "electrify" oder "electrifyBW" vorkommt. Da war ZoePionierin quasi inkognito unterwegs... ;)

Naja, ich glaube, die Ergebnisse haben ihren eigenen Thread verdient. Besonders prägnant finde ich die Feststellung:
E-FahrerInnen haben keine „Reichweitenangst“, sondern „Ladesäulenangst“.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15534
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Ergebnisse der Studie von Electrify BW

von GeeFive » 2. Mai 2019, 11:30

Volker.Berlin hat geschrieben:Besonders prägnant finde ich die Feststellung:
E-FahrerInnen haben keine „Reichweitenangst“, sondern „Ladesäulenangst“.

Definitiv. Deshalb wird es auch noch eine ganze Weile dauern, bis ich mir vollstellen kann, ein anderes E-Auto als einen Tesla zu fahren.
06.2015–11.2019: Model S 85D / 11.2019: Model S Raven Performance
Benutzeravatar
 
Beiträge: 798
Registriert: 15. Mär 2015, 22:55
Wohnort: Ostfildern/Stuttgart
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Ergebnisse der Studie von Electrify BW

von Kellergeist2 » 3. Mai 2019, 08:19

Ich kann die Ergebnisse uneingeschränkt auf mich übertragen.
  1. Ich bin vom Ruhrgebiet in den Randbereich einer Mittelstadt im Emsland gezogen, somit lebe ich jetzt gefühlt ländlich.
    (Und bin froh, diesen Schritt gemacht zu haben.)
  2. Ich genieße jede Fahrt mit meinem Elektroauto und versuche alles, um ja nicht einen Verbrenner fahren zu müssen. Endlich wieder "Freude am Fahren".
    (Auch wenn ich noch nie einen BMW besessen hatte.)
  3. Das Ladekarten-Chaos, die undurchsichtige Preispolitik an den Ladesäulen, die Zuverlässigkeit, … an den öffentlichen Ladesäulen sind eine Katastrophe, daher freue ich mich, dass man sich mit einem Tesla auf ein zuverlässiges, flächendeckendes und (preistechnisch) transparentes Schnellladenetz verlassen kann.
    (Reichweitenangst hatte ich mit dem Tesla nur in der Anfangszeit, als ich noch keine EV-Erfahrung hatte.)
  4. Auf Langstrecke kann es nicht schnell genug gehen, im Einkaufszentrum/... reichen 22 kW, zuhause reichen in aller Regel auch 11 kW, und am Ferienhaus/… ist eine Schuko-Steckdose vollkommen ausreichend.
Gruß, Kellergeist2
S 85, dunkelblau, DL, AP1, Kaltwetter
Bestätigt: 17.03.15 | FIN: FF0924xx 03.06.15 | Prod: 02.07.15 | Transp.: 22.07.15 | Lief: 28.09.15
1. Akku | 2. DU @ 44Tkm 04/17 | 2. 12V-Batt @ 93Tkm 04/19 | 2. MCU @ 101Tkm 09/19
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3706
Registriert: 24. Aug 2014, 10:24
Wohnort: DE-49716 Meppen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: tescroft und 5 Gäste