Dienstwagen: Fahrtenbuch und 1%-Regelung bei Elektroautos

Allgemeine Informationen zur mobilen Zukunft...

Re: Dienstwagen: Fahrtenbuch und 1%-Regelung bei Elektroauto

von MichaRZ » 23. Jan 2014, 14:54

BurgerMario hat geschrieben:Deshalb geht bei den 10000 Euro nicht um den Privatanteil sondern um die Abschreibungen die ja kein Privater ansetzen kann...Das Leasingrate kann ja eh voll angesetzt werden und das Auto gehört Dir ja selbst nicht..Die 10000 Euro zieht sich dort die Leasinggesellschaft ab

Das stimmt so aber auch nicht ganz ...
Die "Batterieabzugsregel" hat immer nur Einfluß auf den zu versteuernden Privatanteil - nicht auf die Abschreibung an sich. Und die Leasinggesellschaft hat da auch nichts von - dort ist das schließlich zu 100% betrieblich genutztes Anlagevermögen. Es gibt keinen Privatanteil.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1233
Registriert: 24. Nov 2012, 00:13
Wohnort: Ratzeburg / Hamburg

Re: Dienstwagen: Fahrtenbuch und 1%-Regelung bei Elektroauto

von Yellow » 23. Jan 2014, 15:08

BurgerMario hat geschrieben:@Yellow

Du siehst das falsch.
Dadurch dass ein E Fahrzeug wesentlich weniger laufende Kosten generiert als ein Verbrennen wollte unser Gesetzgeber die Kosten eine E autos was ja eigentlich nur durch die Batterie deutlich mehr kostet als ein verbrenner etwas abmildern..
Aber gleichzeitig etwas FÜR E Mobilität machen..

Deshalb geht bei den 10000 Euro nicht um den Privatanteil sondern um die Abschreibungen die ja kein Privater ansetzen kann...

Das Leasingrate kann ja eh voll angesetzt werden und das Auto gehört Dir ja selbst nicht..
Die 10000 Euro zieht sich dort die Leasinggesellschaft ab ;)

Jetzt wird es aber ganz komisch! :shock:

Es geht NUR um den privaten(!) geldwerten Vorteil!

Mit dem Unternehmen hat das rein gar nichts zu tun!
Ganz konkret: mein Model S kostet 89.915,- Euro netto und meine Firma überweist natürlich die volle Rechnungssumme (107.000,- Euro) an Tesla. Diese 89.915,- Euro werden über 6 Jahre abgeschrieben - also 14.985,83 Euro/Jahr bzw. 1.248,82 Euro/Monat (AfA).
Da werden nirgendwo 10.000,- Euro abgezogen!
Tesla-Fahrer seit 03/2014
Bis 06/2015: P85 (34.000 km, 223 Wh/km)
Bis 12/2016: S85D (44.000 km, 222 Wh/km)
Seit 12/2016: X90D (51.000 km, 248 Wh/km), weiss, 20", 6-Sitzer, AP1, HEPA, AHK
Referral: http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9092
Registriert: 8. Jan 2013, 16:31
Wohnort: Hannover

Re: Dienstwagen: Fahrtenbuch und 1%-Regelung bei Elektroauto

von Volker.Berlin » 23. Jan 2014, 15:11

Ich beneide Euch um Euer Problem. Ich musste mein Model S aus versteuertem Einkommen bezahlen. Das war ganz einfach... :evil:
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13958
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Re: Dienstwagen: Fahrtenbuch und 1%-Regelung bei Elektroauto

von Yellow » 23. Jan 2014, 15:14

kds hat geschrieben:also für mich wie beim Verbrenner, oder?
Ich kann den gesamten netto Kaufpreis auf die Nutzungsdauer von 5 oder 6 Jahren abschreiben und die Betriebskosten im Verhältnis von 98% geschäftlich und 2% privat.

Um nochmal diese konkrete Frage aus meiner Sicht* zu beantworten:
Wenn Du wirklich nur 2% aller Kosten privat versteuern musst, dann ist es für dich auch ziemlich egal, ob diese 10.000,- abgezogen werden oder nicht ;)

Ich habe aber immer noch meine Zweifel, ob der AfA-Betrag gekürzt werden darf ...

----
*: ich bin auch kein Steuerberater aber Unternehmer, der seit 15 Jahren Firmenwagen, zuerst mit Fahrtenbuch, jetzt mit 1%-Regelung, fährt.
Tesla-Fahrer seit 03/2014
Bis 06/2015: P85 (34.000 km, 223 Wh/km)
Bis 12/2016: S85D (44.000 km, 222 Wh/km)
Seit 12/2016: X90D (51.000 km, 248 Wh/km), weiss, 20", 6-Sitzer, AP1, HEPA, AHK
Referral: http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9092
Registriert: 8. Jan 2013, 16:31
Wohnort: Hannover

Re: Dienstwagen: Fahrtenbuch und 1%-Regelung bei Elektroauto

von Yellow » 23. Jan 2014, 15:17

Volker.Berlin hat geschrieben:Ich beneide Euch um Euer Problem. Ich musste mein Model S aus versteuertem Einkommen bezahlen. Das war ganz einfach... :evil:

Ja tut mir leid :oops:
"Privat" hätte ich mir das Model S nicht leisten können :(

Es wäre auch schön, wenn in diesem Thread nur Menschen schreiben, die

a) ein Unternehmen haben und/oder
b) einen Firmenwagen fahren (wollen)

Ansonsten muss man immer wieder bei den Grundlagen anfangen :?
Tesla-Fahrer seit 03/2014
Bis 06/2015: P85 (34.000 km, 223 Wh/km)
Bis 12/2016: S85D (44.000 km, 222 Wh/km)
Seit 12/2016: X90D (51.000 km, 248 Wh/km), weiss, 20", 6-Sitzer, AP1, HEPA, AHK
Referral: http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9092
Registriert: 8. Jan 2013, 16:31
Wohnort: Hannover

Re: Dienstwagen: Fahrtenbuch und 1%-Regelung bei Elektroauto

von Volker.Berlin » 23. Jan 2014, 15:30

Yellow hat geschrieben:Es wäre auch schön, wenn in diesem Thread nur Menschen schreiben, die
a) ein Unternehmen haben und/oder
b) einen Firmenwagen fahren (wollen)

Bin ja schon wieder ruhig! :lol:
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13958
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Re: Dienstwagen: Fahrtenbuch und 1%-Regelung bei Elektroauto

von MichaRZ » 23. Jan 2014, 15:30

Yellow hat geschrieben:"Anschaffung von Anlagevermögen soll staatlich gefördert werden"? Das ist mir neu

ja - ok ... etwas zu pauschal. Das bezieht sich darauf, daß die meisten staatlichen Subventionen die Anschaffung von Anlagevermögen fördern. Eine reine Mietzahlung von Geräten wird selten unterstützt.

Yellow hat geschrieben:Bei dieser "10.000,- Euro Regelung" geht es ja ausschließlich und nur um den Arbeitnehmer, der das Elektrofahrzeug auch privat fährt, und darum ihn bei der privaten(!) Versteuerung seines geldwerten Vorteils etwas zu entlasten. Das Unternehmen, das das Elektrofahrzeug gekauft hat, hat keinerlei Vergünstigungen.Deshalb verstehe ich auch nicht warum es einen Unterschied zwischen Leasing und Kauf geben soll bei der Privatversteuerung nach Fahrtenbuchregelung!?Der Arbeitnehmer hat doch gar keinen Einfluss darauf, wie das Unternehmen das Fahrzeug finanziert (Kauf oder Leasing).

Also grundsätzlich ist es doch nicht Aufgabe des Bürgers, die Steuergesetzgebung des Staates zu verstehen ;-)
Tatsächlich hat durch diese Art der Subvention nur die kleine Gruppe der Arbeitnehmer etwas, die ein Firmenfahrzeug auch privat fahren. Das eigentliche Ziel müsste es doch sein, die Elektromobilität zu fördern - so wird es wahrscheinlich auch in irgendwelchen Absichtserklärungen des Gesetzgebers stehen (keine Ahnung...). Und genau dieses wird durch diese sinnfreie Batterieregelung in meinen Augen nur sehr mäßig erfüllt. Entscheider und Käufer von Elektroautos werden nämlich davon gar nicht berührt. Hierdurch erhalten weder private Besitzer noch Firmen eine Entlastung bei der Anschaffung des Fahrzeugs. Gefördert werden einzig die ökologisch umstrittenen deutschen Firmenfahrzeugregelungen. Also was soll das Ganze? Handwerkliche Fehler im Gesetz - Setzen.. 6

Wenn also das Finanzministerium mit diesem Gesetz schon grundsätzlich das Ziel verfehlt... dann kannst Du doch nicht erwarten, dass an eine Gleichstellung des Privatanteils bei Leasing und Kauf gedacht wurde...
Zuletzt geändert von MichaRZ am 23. Jan 2014, 20:01, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1233
Registriert: 24. Nov 2012, 00:13
Wohnort: Ratzeburg / Hamburg

Re: Dienstwagen: Fahrtenbuch und 1%-Regelung bei Elektroauto

von MichaRZ » 23. Jan 2014, 15:52

Yellow hat geschrieben:Wenn Du wirklich nur 2% aller Kosten privat versteuern musst, dann ist es für dich auch ziemlich egal, ob diese 10.000,- abgezogen werden oder nicht Ich habe aber immer noch meine Zweifel, ob der AfA-Betrag gekürzt werden darf ...

na komm - das sind 28,- im Jahr. Bei hohem Steuersatz reicht das in 20 Jahren immerhin für ne neue Hutablage....

§6 Abs.1 Ziff.4 Satz 3 EStG ist da doch eigentlich schon recht deutlich. Und es wäre ja auch nur gerecht (soweit man von Gerechtigkeit sprechen kann). Warum sollte der 1%-Regelung-Anwender besser gestellt werden, als der Fahrtenbuchführer? Dieser Gerechtigkeitsgedanke trifft natürlich auch auf die von Dir angesprochene Thematik Leasing/Kauf zu. Ich sag ja - handwerklich schlecht gemacht...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1233
Registriert: 24. Nov 2012, 00:13
Wohnort: Ratzeburg / Hamburg

Re: Dienstwagen: Fahrtenbuch und 1%-Regelung bei Elektroauto

von BurgerMario » 23. Jan 2014, 18:25

Hallöchen!

Dieses hatte ich von meinem Steuerberater bekommen


....
8. Privatnutzung betrieblicher Elektrofahrzeuge
Für die Privatnutzung eines betrieblich genutzten Elektrofahrzeuges wird der
Listenpreis als Bemessungsgrundlage um die in der Sonderausstattung enthaltenen
Kosten der Batterie, des sog. Akkumulators gemindert. Bei bis zum 31.12.2013
angeschafften Elektro- oder Hybridelektrofahrzeugen vermindert sich die
Bemessungsgrundlage um EUR 500 pro kWh Speicherkapazität der Batterie,
höchstens jedoch um EUR 10.000.
Dies findet auch Anwendung bei Arbeitnehmern und gilt sowohl für die Ermittlung
des geldwerten Vorteils aus der Überlassung eines betrieblichen Kraftfahrzeugs zur
privaten Nutzung als auch für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte. Bei der
Fahrtenbuchmethode scheiden die auf die Anschaffung der Batterie entfallenden
Aufwendungen bei der Ermittlung der Gesamtkosten aus und die AfA ist
entsprechend zu mindern.


So, jetzt sollte doch alles klar sein ??!!!!

Grüße

Mario
http://ts.la/mario679. MEIN Referral Link !!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4176
Registriert: 16. Aug 2013, 21:24
Wohnort: Seggebruch

Re: Dienstwagen: Fahrtenbuch und 1%-Regelung bei Elektroauto

von Yellow » 24. Jan 2014, 10:47

Volker.Berlin hat geschrieben:
Yellow hat geschrieben:Es wäre auch schön, wenn in diesem Thread nur Menschen schreiben, die
a) ein Unternehmen haben und/oder
b) einen Firmenwagen fahren (wollen)

Bin ja schon wieder ruhig! :lol:

Dir galt das nicht :D
Tesla-Fahrer seit 03/2014
Bis 06/2015: P85 (34.000 km, 223 Wh/km)
Bis 12/2016: S85D (44.000 km, 222 Wh/km)
Seit 12/2016: X90D (51.000 km, 248 Wh/km), weiss, 20", 6-Sitzer, AP1, HEPA, AHK
Referral: http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9092
Registriert: 8. Jan 2013, 16:31
Wohnort: Hannover

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste