Online-Umfrage zur Nutzerakzeptanz bei Elektromobilität

Allgemeine Informationen zur automobilen Zukunft...

Online-Umfrage zur Nutzerakzeptanz bei Elektromobilität

von Tim1902 » 26. Feb 2018, 10:30

Ich führe zurzeit eine Online-Umfrage (ca. 8 Min.) im Rahmen meiner Masterarbeit zum Thema der Nutzerakzeptanz bei Elektromobilität durch.
https://www.umfrageonline.com/s/Meine_E ... mobilitaet

Durch die Teilnahme haben Sie die Möglichkeit, Ihre eigene Einstellung zur Elektromobilität zu testen und gewinnen einen Ausblick auf die zukünftige Entwicklung von Elektroautos in Deutschland.
Ich würde mich freuen, wenn Sie zahlreich teilnehmen und mich bei meiner Arbeit unterstützen.

Mit freundlichen Grüßen
Tim Kräutner
 
Beiträge: 1
Registriert: 26. Feb 2018, 10:21

Re: Online-Umfrage zur Nutzerakzeptanz bei Elektromobilität

von Need » 26. Feb 2018, 10:56

Hallo und danke, daß wieder etwas zum Thema E-mobility passiert!

Die Umfrage hat ein etwas unglücklich gestaltetes Layout:
klickt man oben auf "fortsetzen" muss man einen Code eingeben...
das könnte zu Verwirrungen führen ;)

HINWEIS: Ganz unten, unter dem Foto ist noch ein "weiter"-Button

Übrigens werden die E-Fahrzeuge elektrisch betrieben, nicht elektronisch :geek:

Frage 8 ist für mich komplett unverständlich, das ergibt irgendwie keinen Sinn.
Sorry, bei 9. habe ich abgebrochen, ich möchte mich nicht zwischen absolut wichtigen Kreterien entscheiden. Mein wagen muss sicher UND zuverlässig sein UND ich muss ihn mir leisten können, sonst kaufe ich den nicht ;)
Zuletzt geändert von Need am 26. Feb 2018, 11:08, insgesamt 3-mal geändert.
Bestelle deinen TESLA über diesen Link und bekomme Schnelladen umsonst + einen 500€-Gutschein dazu: http://ts.la/martin34097
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1010
Registriert: 24. Sep 2017, 22:17

Re: Online-Umfrage zur Nutzerakzeptanz bei Elektromobilität

von Volker.Berlin » 26. Feb 2018, 11:00

Ist ganz nett gemacht und relativ leicht zu beantworten. Meine Anmerkungen:

Unsere Autos haben einen elektrischen Antrieb, nicht einen "elektronischen". Die Motorsteuerung eines modernen Verbrennungsmotors hat mindestens genauso viel Elektronik, wie ein elektrischer Antriebsstrang.

Zweitens: Ich habe angegeben, dass die Dauer des Lade-/Tankvorgangs bei meinem Auto vorteilhaft gegenüber einem Auto mit Verbrennungsmotor sei. Das ist vielleicht überraschend, aber kein Versehen: Da mein Elektroauto dort auflädt, wo es parkt, verliere ich weniger Zeit, als wenn ich einen Umweg zur Tankstelle machen müsste.

Außerdem habe ich angegeben, die Infrastruktur so "gleich gut" verfügbar. Das gilt Stand heute speziell für Tesla, aber nicht für Elektroautos generell.

Die Frage nach der Reichweite hat mich mal wieder genervt. Ich kann mit meinem Tesla genauso weit fahren wie mit jedem anderen Auto...

Viel Spaß bei der Auswertung!
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12946
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Online-Umfrage zur Nutzerakzeptanz bei Elektromobilität

von robertg » 26. Feb 2018, 16:35

"5. Nehmen Sie an, eine politische Maßnahme würde es Ihnen ermöglichen, Ihr aktuelles Fahrzeug kostenlos gegen eine identische aber kraftstoffbetriebene betriebene Version einzutauschen. Dabei würden die Eigenschaften des kraftstoffbetriebenen Autos exakt denen Ihres aktuellen Fahrzeuges entsprechen.
Würden Sie Ihr Auto kostenlos eintauschen?"

Eine un-sinnige Frage! Ein Verbrenner kann die positiven Eigenschaften eines BEV nicht darstellen. Z. B. wird er immer Abgas- und Lärm-Emissionen haben; kann die spontane, mühelose Reaktion aufs Strompedal nicht bringen; ...

Beim Online-Inserat und der Kategorien-Zuordnung ist's schon schwer bis unmöglich, die Dinge zusammen zu bringen.
Vllt. kann man das auch aus Wink auffassen, dass die existierenden Portale auf E-Autos eingehen:
Angabe/Suche für BatterieKapazität, Verbrauch kWh/100 km, Unterscheidung zwischen Hybrid und BEV, PHEV.
Model S 75 10/2017 | BA-EV ***E (BAttery Electric Vehicle)
 
Beiträge: 29
Registriert: 5. Okt 2017, 16:54
Wohnort: Bamberg

Re: Online-Umfrage zur Nutzerakzeptanz bei Elektromobilität

von robertg » 26. Feb 2018, 16:43

Und bei solchen Umfragen ist es immer entscheidend bzw. hinterlässt ein mulmiges Gefühl was der Fragende über Elektromobilität weiß bzw zu wissen glaubt und ob er eigene Erfahrungen hat. Z B glaubt der Fragende der Schweden-Studie über CO2-Ausstoß bei Batterie-Produktion, folgt er den gesäten Mythen über Zusammenbruch des Stromnetzes, Lithium = seltene Erden? ...

Da ist es gut, dass du, Tim, am Ende deine eigene Einstellung zum Besten gibst!
Model S 75 10/2017 | BA-EV ***E (BAttery Electric Vehicle)
 
Beiträge: 29
Registriert: 5. Okt 2017, 16:54
Wohnort: Bamberg


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste