Brandgefahr durch parkende E-Fahrzeuge

Allgemeine Informationen zur automobilen Zukunft...

Re: Brandgefahr durch parkende E-Fahrzeuge

von past_petrol » 16. Feb 2018, 09:48

Drrick hat geschrieben:@past_petrol: super Vortrag. Ich mache als LNA im Kreis auch TH Lehrgänge für die FFW. Würde gerne mal mit Dir darüber sprechen! und vielleicht Deine Vorlage einsetzen...?
Grüße aus Übach


Gesendet von iPad mit Tapatalk Pro


Ohh - super ! So war's gedacht. Notarzt haben wir natürlich auch an Board - er hat auch einen Ausbildungsteil - is ja klar. Thema ist "Golden hour of shock". Im Moment erarbeite ich noch die Unterlagen - ist noch nicht fertig. Der Plan war aber, nach erfolgtem Lehrgang, hier mal alles zu posten, nebst der Unterlagen, damit man entspr. eine Verbreitung und damit Sensibilisierung erreicht. Mir ist daran gelegen, die Wehren in meinem Einzugsbereich mit der Thematik in der Weise vertraut zumachen, so dass es für alle Beteiligten zu einem "normalen" Umgang mit der Technik im Notfall kommt. Das baut Vorurteile ab, schützt die Einsatzkräfte und kann Leben retten. Für die E-Mobilität ist das aktuell einfach noch wichtig. Schreib' mich gern per PN an, damit wir das koordinieren können.

:)
S85D, seit 03/2015
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3338
Registriert: 11. Nov 2014, 11:17

Re: Brandgefahr durch parkende E-Fahrzeuge

von past_petrol » 16. Feb 2018, 09:50

No more fuel hat geschrieben:
Eifel.stromer hat geschrieben:Wenn sich dein Chef doch Sorgen um seine Tiefgarage macht, wäre es dann für euch nicht zielführender, die für euch zuständige Feuerwehr direkt zu fragen?

Genau das habe ich inzwischen getan. Der Ansprechpartner, mit dem ich telefoniert habe, hat mir bestätigt, daß sie absolut in der Lage sind, Brände von Fahrzeugen mit jedwedem Antriebskonzept zu löschen (wird auch Jens freuen :D ).

Ich habe ihm auch den Link zu den Tesla-Rettungsunterlagen geschickt (vielen Dank dafür Mario) und angeboten, unsere Fahrzeuge als Anschauungsmaterial zur Verfügung zu stellen. Das wird sicherlich irgendwann demnächst stattfinden.

Auf Wunsch einer einzelnen Dame ;) habe ich auch den Titel geändert, inzwischen dreht sich der Thread hauptsächlich um Brandgefahren und -abwehr bei Elektrofahrzeugen im Allgemeinen.

Edith sagt:111. Post, leider zu spät, um jetzt noch einen auszugeben :(


DAS ist einfach ein sehr professioneller Umgang mit der Thematik und absolut hilfreich für die Sache. Es macht auch keinen Sinn, etwaige Problematiken unter den Teppich zu kehren. Für Deinen Chef war es ein Problem im Kopf. Die Wehr vor Ort bestätigt, dass sie fit sind - genau so soll es sein - das finde ich toll. Vielen Dank, dass Du Dich hier so eingebracht hast.

Ein schöner sachlicher Thread ohne "Gezicke" voll on topic - geht doch !

:)
S85D, seit 03/2015
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3338
Registriert: 11. Nov 2014, 11:17

Re: Brandgefahr durch parkende E-Fahrzeuge

von Drrick » 16. Feb 2018, 11:05

@ Thorsten: vielleicht kannst Du mich "freischalten", dann kann ich mich etwas freier im Forum bewegen ?
...ich war mal Porsche...
http://ts.la/henricus49234
 
Beiträge: 26
Registriert: 23. Jan 2018, 11:41
Wohnort: Übach-Palenberg

Re: Brandgefahr durch parkende E-Fahrzeuge

von Healey » 16. Feb 2018, 11:22

Drrick hat geschrieben:@ Thorsten: vielleicht kannst Du mich "freischalten", dann kann ich mich etwas freier im Forum bewegen ?

Habe Thorsten verständigt.
LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 112.000 km, ALLES original, 206 Wh/km über alles, PV Anlage mit 9 MWh/a, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 6548
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz

Re: Brandgefahr durch parkende E-Fahrzeuge

von Abgemeldet 06-2018 » 16. Feb 2018, 11:45

Ich weiss nicht ob es wirklich Sinn macht mit Leuten zu argumentieren, die Angst vor der Brennbarkeit von E-Autos haben und sich gleichzeitig ihren Verbrenner aber am liebsten neben das Schlafzimmer stellen würden.
Das ist, selbst wenn für einen E-Autos Neuland sind, so dermaßen absurd, diese Menschen glauben sicher auch an den sauberen Diesel, an die "Fakten" aus der Tagesschau und dass die Erde eine Scheibe ist.
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München

Re: Brandgefahr durch parkende E-Fahrzeuge

von volker » 16. Feb 2018, 12:29

@HH wir sind gerade voll in der sachlichen Diskussion, da beschwerst du dich über Menschen, mit denen man nicht diskutieren kann? Fass dir mal bitte an die eigene Nase.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9255
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Brandgefahr durch parkende E-Fahrzeuge

von Drrick » 16. Feb 2018, 12:40

Nur die Ruhe....
Es geht hier nicht um vermehrter Brandgefahr eines E Autos, sondern um die Unterstützung und Aufklärung der profesionelle Hilfsdienste in Sachen Brandbekämpfung, Personenrettung und Eigensicherung.

Ich bin seit Jahren in der FF als ausgebildeter BM, TH Ausbilder und gleichzeitig Fachberater Medizin. Daneben als LNA im Rettunsdienst und aktiver NA. Diese Kombination ist in Deutschland selten und ich nütze das gerne um neues Wissen zu vermitteln. Das Thema Elektroauto wird in nächster Zukunft immer mehr bedeutung finden in diese Branche. Deswegen ist es lobenswert dass diese noch etwas jungfräuliche Lücke geschlossen wird, und ich (wir) sind nur zugerne bereit daran mit zu wirken.
...ich war mal Porsche...
http://ts.la/henricus49234
 
Beiträge: 26
Registriert: 23. Jan 2018, 11:41
Wohnort: Übach-Palenberg

Re: Brandgefahr durch parkende E-Fahrzeuge

von Abgemeldet 06-2018 » 16. Feb 2018, 13:11

volker hat geschrieben:@HH wir sind gerade voll in der sachlichen Diskussion, da beschwerst du dich über Menschen, mit denen man nicht diskutieren kann? Fass dir mal bitte an die eigene Nase.


Meine Antwort bezog sich auf den Eingangsbeitrag. Es ärgert mich einfach, wenn Erwachsene mit gesundem Menschenverstand ernsthaft einen Gedanken daran verlieren, ob sie ein BEV in ihrer TG parken lassen können oder nicht.
Wir haben viele Parteien in unserer WEG, aber so benebelt im Denken war keiner, dass ernsthaft ein Gedanke daran verloren würde ein BEV wäre gefährlicher als ein mit hochbrennbarer Flüssigkeit gefülltes Abgasmobil.
Das ist so absurd, da halte ich die Diskussion ob Tesla von Außerirdischen geführt wird für fruchtbarer.

Natürlich ist es völlig legitim über den Umgang der Feuerwehren mit BEV zu diskutieren und wie man diesen helfen kann, es bei der Rettung von Insassen möglichst leicht zu haben.
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München

Re: Brandgefahr durch parkende E-Fahrzeuge

von volker » 16. Feb 2018, 15:08

Ängste sind nicht rational, aber deswegen trotzdem da.

Deshalb befürworte ich eine Diskussion über Aufklärung aller Betroffenen: Grundstückseigentümer, Objektverwalter, Tiefgaragen-Nutzer, E-Auto-Fahrer und Feuerwehr. Bei allen gibt es Informationsdefizite, die sich im Zweifelsfall kontra E-Mobilität auswirken. Da hilft nur aufklären, nicht verdammen.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9255
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Brandgefahr durch parkende E-Fahrzeuge

von Abgemeldet 06-2018 » 16. Feb 2018, 16:02

Man muss aber wirklich aufpassen seine Zeit und Energie nicht zu verschwenden, denn es gibt genügend Leute die erst dann zu überzeugen sind, wenn die Masse auf elektrische Fahrzeuge umsteigt. Das sind Leute, die oft neue, bessere Technologien bis weit hinter den Tipping Point verdammen und da hilft abwarten sehr viel mehr als Argumente. Das war beim Smartphone ja auch schon so, mittlerweile haben selbst die härtesten Gegner zu über 99 % eines in der Tasche stecken.
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast