wer ist in eine Bredouille gekommen?

Allgemeine Informationen zur automobilen Zukunft...

Re: wer ist in eine Bredouille gekommen?

von siggy » 28. Feb 2018, 12:53

Volle Zustimmung.
Need hat geschrieben:...
Wird doch langweilig, wenn ihr irgendwann nur noch gegenseitig erzählen könnt wie toll ihr alles richtig gemacht habt, oder?
www.borkum-exklusiv.de 280.000km seit 29.03.2014
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2273
Registriert: 23. Sep 2013, 13:41

Re: wer ist in eine Bredouille gekommen?

von JeanSho » 28. Feb 2018, 14:34

@need. Wie würdest Du in so einer Situation in Zukunft handeln? Haben die Antworten Dir was gebracht?
JeanSho
____________________________
"Tiger hol' ihn Dir!"
- Tesla Roadster (12.2011)
- BMW C Evolution (09.2014)
- Model S 85D (08.2015)
- Model 3 reserviert (31.03.2016)
- 2 Pedelecs (06.2016)
- Kumpan "1950" E-Roller (06.2017)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3280
Registriert: 10. Jan 2012, 00:07
Wohnort: 14959 Trebbin (ca. 30 km südlich von Berlin)

Re: wer ist in eine Bredouille gekommen?

von Südstromer MS85 » 28. Feb 2018, 14:44

Need hat geschrieben:ich war in Beerfelden und wollte über Stockstadt nach Seligenstadt fahren. hatte keinen Handyempfang und keinen im Tesla. Kein Kabel dabei, ich besitze nur das Ladeding von 380V zum Tesla, und das hängt immer in der Garage. Die TR hätte gereicht, aber die TR habe ich noch niemals erreichen können, erst recht nicht bei Minusgraden im bergigen Odenwald. also sind wir zum nächsten SuC Richtung Mannheim, der wurde mit 25km Entfernung angezeigt. Irgendwo unterwegs ging es dann mit dem Navi und es waren um die 50km, für die man im Odenwald durch die 30er Käffer eben fast 1,5h braucht. Dann sind wir nach dem Zwischenladen über Darmstadt Landstraße nach Stockstadt und dann nach hause gefahren.
Ist doch jetzt auch egal, mittlerweile bin ich zuhause angekommen. Irgendwie hat einer von uns den Thread nicht verstanden, ich dachte es geht darum auch mal eine Situation zu schildern, die fast schiefgegangen wäre. stattdessen werden wieder Doktorarbeiten geschrieben...
OK, dann soll ich auch nichtmehr viel berichten und mich nur noch zum Kauf und Verkauf am Forum beteiligen?
Wird doch langweilig, wenn ihr irgendwann nur noch gegenseitig erzählen könnt wie toll ihr alles richtig gemacht habt, oder?

Du fährst ohne Typ2 Kabel spazieren? Coole Sache...
Das mit dem Handy Empfang kann ja max. zwei Orte gewesen sein, aber ohne Kabel... Nunja. Buch das unter Anfängerfehler.
Alles wird gut. Nächstes mal passiert das nicht.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

Re: wer ist in eine Bredouille gekommen?

von Teslanico » 28. Feb 2018, 14:48

Need hat geschrieben:ich war in Beerfelden und wollte über Stockstadt nach Seligenstadt fahren. hatte keinen Handyempfang und keinen im Tesla. Kein Kabel dabei, ich besitze nur das Ladeding von 380V zum Tesla, und das hängt immer in der Garage. Die TR hätte gereicht, aber die TR habe ich noch niemals erreichen können, erst recht nicht bei Minusgraden im bergigen Odenwald. also sind wir zum nächsten SuC Richtung Mannheim, der wurde mit 25km Entfernung angezeigt. Irgendwo unterwegs ging es dann mit dem Navi und es waren um die 50km, für die man im Odenwald durch die 30er Käffer eben fast 1,5h braucht. Dann sind wir nach dem Zwischenladen über Darmstadt Landstraße nach Stockstadt und dann nach hause gefahren.
Ist doch jetzt auch egal, mittlerweile bin ich zuhause angekommen. Irgendwie hat einer von uns den Thread nicht verstanden, ich dachte es geht darum auch mal eine Situation zu schildern, die fast schiefgegangen wäre. stattdessen werden wieder Doktorarbeiten geschrieben...
OK, dann soll ich auch nichtmehr viel berichten und mich nur noch zum Kauf und Verkauf am Forum beteiligen?
Wird doch langweilig, wenn ihr irgendwann nur noch gegenseitig erzählen könnt wie toll ihr alles richtig gemacht habt, oder?

Es gehört auf jeden Fall ein Typ 2 Ladekabel in jedes Elektroauto! Und ja auch für den Fall der Fälle ein Ladechip. Und kosten tut das kein Vermögen...
Das würde ich auf jeden Fall mal für das nächste Mal als Tip aus dem Forum annehmen...
Empfehlungslink ~>http://ts.la/nicolai2785
Tesla Model S 90D Deep Blue Metallic, Karbon, Kaltwetter, High Fidelity, SmartAir, Premium Upgrade, Panorama, Autopilot 2
Benutzeravatar
 
Beiträge: 145
Registriert: 24. Feb 2017, 18:57

Re: wer ist in eine Bredouille gekommen?

von tvdonop » 28. Feb 2018, 15:12

... und für die Paranoiker unter uns sollte der UMC mit den beiden Aufsätzen (Rot für CEE16 und Schuko) und ein langes Verlängerungskabel auch immer dabei sein!
Elektrisch unterwegs seit 3/2012 / TESLA Model S seit 1/2014
Model S90D FL Titanium, Pano, Luftfederung, AP, Premium Upgrade - seit 28.6.2016
2 x Powerwall2 gefüttert vom Senertec DACHS BHKW
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2036
Registriert: 6. Feb 2014, 13:41
Wohnort: Berlin Schlachtensee

Re: wer ist in eine Bredouille gekommen?

von flx » 28. Feb 2018, 20:35

wieso? lässt du den zuhause?
 
Beiträge: 95
Registriert: 12. Jun 2017, 08:47

Re: wer ist in eine Bredouille gekommen?

von Flico » 28. Feb 2018, 20:47

OS Electric Drive hat geschrieben:Ich fahre in der Regel nicht mehr so Knapp zu den SuC, würde man ja mit einem Verbrenner auch nicht machen.

Doch, natürlich.
Model S 85D metallic weiß foliert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 884
Registriert: 17. Mär 2016, 14:09

Re: wer ist in eine Bredouille gekommen?

von Flico » 28. Feb 2018, 21:06

Need hat geschrieben:Normal lade ich zu 90% zuhause und 10% SuC, dafür kaufe ich keine Chademo, Karten und Chips für hunderte oder tausende Euro im Abo wenns geht.


Klar wäre es einfacher wenn alle Ladesäulen einfach mit Kreditkarte nutzbar wären aber solange das noch nicht geht ist es doch nicht zu kompliziert EINE Ladekarte für genau NULL Euro im Auto liegen zu haben um nicht zig Stunden unnütz durch die Gegend fahren zu müssen.
Die 10 Minuten Aufwand wären mir die Zeitersparnis im Notfall wert aber wenn du lieber kreuz und quer durch die Republik fährst... nur zu!
Model S 85D metallic weiß foliert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 884
Registriert: 17. Mär 2016, 14:09

Re: wer ist in eine Bredouille gekommen?

von Südstromer MS85 » 1. Mär 2018, 08:41

Ich halte den Akku im Alltag zwischen 30 und 80 Prozent (und selbst mit 30 Prozent schaffe ich noch ein viertel von Deutschland :roll: ) . Auf Langstrecke fahren wir den nächsten SuC mit ca. 10 Prozent an und laden dann genau das was benötigt wird bis zum nächsten. Eine Vollsperrung der Autobahn ist dabei keine Überraschung, wenn man das Navi im Ansatz bedienen kann...

Ich denk Need hat einfach vergessen vorher gscheit zu laden. Kann passieren, ist uns allen schon passiert. Ich werd nie vergessen, wie ich damals meine ZOE in Österreich bei -15 Grad mit 15 Rest Km hab abgestellt, mit dem Gedanken morgens "kurz" an 22kW laden zu wollen... hat dann über 6 std. gedauert. Der Tag und die Laune meiner Frau war entsprechend.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

Re: wer ist in eine Bredouille gekommen?

von Südstromer MS85 » 1. Mär 2018, 08:46

Flico hat geschrieben:
OS Electric Drive hat geschrieben:Ich fahre in der Regel nicht mehr so Knapp zu den SuC, würde man ja mit einem Verbrenner auch nicht machen.

Doch, natürlich.

Ja, echt? Ich hab immer bei 300 Rest KM getankt, weils doch grad sooo günstig war. Rote Anzeige hab ich vll. dreimal in meinem Leben gesehen. Oft tankt man auch einfach so, weil beim vorbeifahren die Tanke grad ausgestorben ist und es flott geht, als zu warten bis der Tank leer ist - wüsste auch nicht welchen Sinn das machen sollte? Die meisten tanken doch eh nach dem Bedarf an Zigaretten, Zeitschriften oder RedBull.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste