NewMotion/SHELL - Preisschraube

Allgemeine Informationen zur automobilen Zukunft...

Re: NewMotion/SHELL - Preisschraube

von AxelWi » 12. Mär 2018, 13:13

shunty hat geschrieben:Ich bin selber ebenfalls Betreiber einer Ladebox von TheNew Motion.

Habe das hier jetzt nicht alles durchlesen können, aber eine eventuelle Preissteigerung ist nach dem Geschäftsmodell von theNewMotion doch nicht deren Problem, sondern der Eigentümer der Ladesäule oder Ladebox legt die Preise fest, die abgerechnet werden sollen.

TNM nimmt lediglich für den Vorgang der Abrechnung vom Betreiber der Ladebox Geld und verkauft die Hardware an den Betreiber, das ist aber unabhängig von der Höhe der aufgerufenen Preise ( In meinem Fall nehmen die 4 € pro Monat dafür, dass sie den Endkunden kostenlos die Ladekarten zu schicken und den ganzen Abrechnungsvorgang managen)

Es mag sein, dass TNM auch Säulen in eigener Regie betreibt, das entzieht sich meiner Kenntnis, die große Mehrzahl der Ladepunkte gehört denen aber gar nicht, sondern irgendwelchen Privatleuten oder Firmen.

Preissteigerungen sind dann deren Problem, TNM kann da gar nichts dran machen.

Oder sehe ich da was falsch?


wenn am Ende für den Kunden "NewMotion" auf der Rechnung steht und die Rechnung sich aus mehreren undurchsichtigen Klein-Teilen zusammensetzt (Betreiber, Inhaber, Roaming Partner, New Motion, whatever...) und unter´m strich ein Preis > 35 Cent / kWh steht ist es unattraktive Abzocke für einen Service und von TNM bewusst in Kauf genommen um die E-Mobilität eher zu bremsen als zu fördern.

Wenn jeder der Beteiligten auch nur einen kleinen Teil verlangt ist es Sch*...* für den Kunden. TheNewMotion ist faktisch aufgrund Ihrer Mondpreise nicht zu empfehlen als Ladekarten-Anbieter.
MS90D EZ 12/16, AP2, Full Self Drive vor Auslieferung, CHAdeMO Adapter für Verleih. (49.000km)
$TSLA Hebelzertifikat WKN:UW5YBE
Referral Code: axel1469 für Free Supercharging + 500 EUR Service-Guthaben!
http://auto.kostenlosladen.de
Benutzeravatar
 
Beiträge: 541
Registriert: 22. Nov 2016, 22:06
Wohnort: Würzburg

Re: NewMotion/SHELL - Preisschraube

von Grobi » 12. Mär 2018, 14:51

Südstromer MS85 hat geschrieben:Hmm. Ich erkenne mehr und mehr adäquate Lademöglichkeiten. Probleme bereiten lediglich die Säulen die meinen sie müssten sich rein dem Stromverkauf widmen... So wird das nix. Ein Ausweg ist auch den Akku lieber grösser als zu klein zu wählen. Mit den üblichen 100 bis max. 200 KM Gurken ist man leider Freiwild.

Bei der Gelegenheit p.hase, was ist mit dem tripple in Riedlingen? Kommt der noch?


Interessante These.

Probleme hat der, der Geld verdienen will.

Willkommen zurück in der DDR.
Dort wurden auch von den Kellnern "reserviert" Schilder an den Tischen platziert, nur um nicht zu viel Stress mit Kundschaft haben zu müssen.
Hühnerzüchter kauften ihre eigenen subventionierten Eier im Supermarkt wieder zurück, um sie später dann noch mal zu teureren Preisen verkaufen zu können. Die Preise in den DDR - Gaststätten waren aber sehr moderat um nicht zu sagen "spottbillig", nur davon hatten vor allem Westberliner etwas, die mit den DM - Markt Scheinen wedelten und immer sofort einen Platz erhielten... :lol:

So lange Anbieter wie Shell / New Motion kein Geld mit Stromverkauf verdienen, ist dieses Geschäftsfeld für sie uninteressant, und sie werden die Kunden stiefmütterlich behandeln. Wenn ein Stromladenetz nur aus Imagegründen/Werbegründen/Subventionsabsahnerei installiert und betrieben wird, zählt eben immer das "Schein" vor dem "Sein"...

Um das zu ändern, muss man New Motion langfristig die Chance geben, mit öffentlichen Ladepunkten endlich Geld zu verdienen.
Dazu muss sofort die unsägliche Förderpolitik / Verschenken von Strom beendet werden.
 
Beiträge: 156
Registriert: 2. Feb 2018, 22:22

Re: NewMotion/SHELL - Preisschraube

von Südstromer MS85 » 12. Mär 2018, 14:56

Die Sache haben wir schon 100x durchgekaut.
Die Tankstelle verdient an 50 Euro Umsatz auch nix.

Wenn ich für 30 cents je kWh den Wagen lade und nebenbei den Wocheneinkauf tätige haben genug Leute verdient!
Meine These ist das überall wo Autos parken, mehrere Ladesäulen vorhanden sein sollte, aber im Sinne der Fairness
zu üblichen Konditionen. Der kostenlose tripple am Einkaufszentrum ist zwar ne tolle Sache, wird aber langfristig nicht
Bestand haben. Ebenso die 56 cents Säulen die irgendwo in der Landschaft rumstehen in der Hoffnung das ein
1.500 Euro Lolo back in investment läuft. Was spricht denn bitte dagegen JEDEN Lidl, Edeka, Rewe auszustatten,
aber üblichen Konditionen aufzurufen?

Die tripples zahlt ja eh der Bund!

Der Staat akzeptiert ja auch 1,3 Mrd. Euro Steuerfehleinnahmen wegen der Dieselbetrügerrei, und nimmt es hin,
das über 4.000 Steuerzahler wegen Feinstaub verrecken und gut 400.000 Leute nebenbei zu Schaden kommen.
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/u ... -1.3897350

Am Geld kann es ja nicht gerade liegen...
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

Re: NewMotion/SHELL - Preisschraube

von Wim » 12. Mär 2018, 15:52

ich hoffe stark, dass die kostenlosen säulen in den kostenlosen parkhäusern von einkaufscentern genauso kostenlos bleiben wie die kostenlose nutzung der einkaufswagen ...

ne im ernst: ich nehme stark an, dass dieses ladenkarten-kleinstaaterei-roaming sich irgendwann mal überlebt haben wird und wir eine bezahlung per üblichem zahlungsmittel (giro, kreditkarte ...) und preisauszeichnung an der säule bekommen.
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 987
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

Re: NewMotion/SHELL - Preisschraube

von Südstromer MS85 » 19. Mär 2018, 19:08

Meine letzte NM REchnung ist eingetrudelt.

1x an ENBW geladen, laut Display 5 Euro pauschal, in Rechnung sind 15 Euro gestellt.
Das waren ca. 40 Min. an chademo, aber mit kaltem Akku.

so macht man sich Freunde...

Da ging mein alter V8 4 Liter Benziner ca. 50 Prozent günstiger...

Ich sag jetzt bewusst nicht Drecksladen zu Shell etc. etc. Denn die armen Schweine müssen ja
die subventionierten Tripples schliesslich am laufen halten. Und das koschded.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

Re: NewMotion/SHELL - Preisschraube

von geko » 19. Mär 2018, 20:13

Die EnBW Pauschalpreise gelten nicht bei Roamingpartnern.
Tesla Model X 100D Deep Blue, 7 Sitze, AP2 - seit 12/2017
BMW i3 (94 Ah) Protonic Blue - seit 09/2016
 
Beiträge: 284
Registriert: 2. Jul 2017, 20:55
Wohnort: München

Re: NewMotion/SHELL - Preisschraube

von Südstromer MS85 » 19. Mär 2018, 23:17

Hat die Monate vorher immer geklappt mit den 5 Euro!
Mir auch egal jetzt, unsere zwei NM Karten haben wir löschen lassen.
Mir gehts ums Thema, so wird das nichts mit der e-mobiliät.
Und wenn man den kürzlichen Test "ZOE 600 KM in drei Tagen" oder so ähnlich
anschaut, gibt es massig Stellschrauben die das ach so gute Thema
versaut.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

Re: NewMotion/SHELL - Preisschraube

von Kellergeist2 » 20. Mär 2018, 09:05

Südstromer MS85 hat geschrieben:Meine letzte NM REchnung ist eingetrudelt.

1x an ENBW geladen, laut Display 5 Euro pauschal, in Rechnung sind 15 Euro gestellt.

Auf welchem Display wurden die 5,- € Pauschale angezeigt?
Auf dem der Ladesäule oder auf deinem Smartphone in der NM-App?
Maßgeblich ist ja nur das, was die NM-App als Preis anzeigt, da NM andere Preise nehmen kann als andere Roaming-Partner oder der Betreiber selbst.
Gruß, Kellergeist2
S 85, dunkelblau, DL, AP1, Kaltwetter
Bestätigt: 17.03.15 | VIN: FF0924xx 03.06.15 | Prod: 02.07.15 | Transp.: 22.07.15 | Lief: 28.09.15
1. Akku | 2. DU @ 44TKM 04/2017

Supercharger-Störungen (DACH)
 
Beiträge: 2857
Registriert: 24. Aug 2014, 11:24
Wohnort: DE-49716 Meppen

Re: NewMotion/SHELL - Preisschraube

von shunty » 20. Mär 2018, 19:09

AxelWi hat geschrieben:wenn am Ende für den Kunden "NewMotion" auf der Rechnung steht und die Rechnung sich aus mehreren undurchsichtigen Klein-Teilen zusammensetzt (Betreiber, Inhaber, Roaming Partner, New Motion, whatever...) und unter´m strich ein Preis > 35 Cent / kWh steht ist es unattraktive Abzocke für einen Service und von TNM bewusst in Kauf genommen um die E-Mobilität eher zu bremsen als zu fördern.

Wenn jeder der Beteiligten auch nur einen kleinen Teil verlangt ist es Sch*...* für den Kunden. TheNewMotion ist faktisch aufgrund Ihrer Mondpreise nicht zu empfehlen als Ladekarten-Anbieter.

Da hast Du natürlich recht.
Was man TNM vorwerfen könnte, ist, daß sie wohl die Preiszusammensetzung nicht transparent machen.
Wie gesagt, was TNM selbst "draufschlägt", und was der eigentliche Betreiber verlangt bei öffentlichen Ladesäulen, weiß ich natürlich nicht genau.

Bei den zahlreichen TNM Wallboxen (so eine habe ich wie gesagt auch) die überall hängen, entscheidet ALLEIN der Eigentümer über die Preise .
Der ist an der Preistreiberei schuld, nicht TNM.

TNM sollte allerdings, da gebe ich Dir recht, falls sie nicht an den Preisen bei Roamingpartnern von öffentlichen Ladesäulen "schuld" sind, das auch besser kommunizieren. Dann könnten Threads wie dieser hier gleich nach dem ersten Posting geschlossen werden....

man muß aber der Ehrlichkeit wohl auch feststellen, daß derzeit insbesondere bei DC-Lademöglichkeiten wie CCS eine Art Goldgräberstimmung bei den Betreiber vorzuherrschen scheint. Die Preise sind teils wohl echt abenteuerlich.
Damit killt man E-Mobilität ganz schnell wieder, gerade in einer Phase, wo sie gaaaaanz langsam gerade eeeeetwas in Fahrt zu kommen scheint.
 
Beiträge: 571
Registriert: 7. Mär 2014, 18:19

Re: NewMotion/SHELL - Preisschraube

von JeanSho » 28. Mär 2018, 09:50

TNM ist aus meiner Sicht einfach ein Misthaufen. Schriftliche und telefonische Entschuldigung und Absprache über Korrektur der letzten zu hohen Rechnung. Und jetzt trudelt mir eine Mahnung über den alten Betrag ein. Da weiß die Linke nicht mehr was die Rechte tut. Die haben noch ganz, ganz viel vor sich. Kundenzufriedenheit sieht anders aus
JeanSho
____________________________
"Tiger hol' ihn Dir!"
- Tesla Roadster (12.2011)
- BMW C Evolution (09.2014)
- Model S 85D (08.2015)
- Model 3 reserviert (31.03.2016)
- 2 Pedelecs (06.2016)
- Kumpan "1950" E-Roller (06.2017)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3281
Registriert: 10. Jan 2012, 00:07
Wohnort: 14959 Trebbin (ca. 30 km südlich von Berlin)

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste