Ladenetzbetreiber nutzt Tesla

Allgemeine Informationen zur mobilen Zukunft...

Re: Ladenetzbetreiber nutzt Tesla

von sustain » 27. Jan 2018, 20:57

eggerhd hat geschrieben:
sustain hat geschrieben:Ok 20% sind kein Problem da gebe ich dir recht, fürs Netz ist das eine homöopathische Dosis, ob es dafür einen tollen Tarif gäbe? Mit unseren aktuellen Teslas brauchen wir da aber auch nicht drüber nachdenken geht sowieso nicht.
Rechne mal 2000 Tesla machen mit und jeder stellt 20 kW zur Regelung zur Verfügung...

Das was Tennet in den Niederlanden macht dagegen ist extrem einfach. App, eine Regelbare Wallbox und Autos mit großen Akku. Teslabesitzer haben nicht selten alles eh schon da. Etwas Regelungstechnik dazu(weis jemand wie die das reglungstechnisch umsetzen?) und schon funktioniert das.

@sustain
Alle sagten "das geht ja nicht" und dann kam eine Holländer und hat es einfach gemacht...... :D Gruss rundum


Sag ich ja, nur die laden nur rein in die Teslas, nicht raus ;)!!!
Zuletzt geändert von sustain am 27. Jan 2018, 21:36, insgesamt 3-mal geändert.
S100D - FW 2019.32.2.1 9b8d6cd/AP2/FSD... Jeder der beim Kauf eines Tesla 1500km freies Supercharging haben möchte, kann diesen Code ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3433
Registriert: 4. Mai 2017, 18:21
Land: Deutschland

Re: Ladenetzbetreiber nutzt Tesla

von eggerhd » 27. Jan 2018, 21:22

sustain hat geschrieben: ............ Sag ich ja, nur die laden nur rein in die Teslas, nicht raus ;)!!!

Ich bin überzeugt die werden aus das "raus" noch hinkriegen! ;) Bei E-Mobilität sind die Holländer super! Beim Fussball leider nicht mehr so ganz..... :mrgreen: Gruss rundum
Model S90D - 19" Reifen, Titanium Metallic-Lackierung - FW - 2019.28.3.1 - AP1
ab 29.06.2016 - 70000 km gefahren und 6 m3 Diesel nicht verbrannt! :-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 732
Registriert: 24. Apr 2016, 19:27
Wohnort: CH 8953 Dietikon + AT 8720 Knittelfeld
Land: Schweiz

Re: Ladenetzbetreiber nutzt Tesla

von sustain » 27. Jan 2018, 21:50

eggerhd hat geschrieben:
sustain hat geschrieben: ............ Sag ich ja, nur die laden nur rein in die Teslas, nicht raus ;)!!!

Ich bin überzeugt die werden aus das "raus" noch hinkriegen! ;) Bei E-Mobilität sind die Holländer super! Beim Fussball leider nicht mehr so ganz..... :mrgreen: Gruss rundum


Ja ok, reden wir über Fussball. Stell dir aber bitte nur mal ganz kurz vor das "raus" keiner braucht um Netze zu stabilisieren. Es reicht Spitzen abzufangen und vor allem sind die Holländer schlau und haben so im Griff wann die Autos laden, so das nicht alle 19.00 Uhr heim kommen und ihre Autos anstecken, das macht der örtliche Trafo nicht mit. Das ist das Interesse vom Netzbetreiber Tennet.
Der beteiligte Ökostromhändler kann so auch seine am Tag vorher gekauften (viertel/ganzstunden)Prognosen bestmöglich dahin regeln das sie mit der wirklichen Abnahme hinkommen. Das spart ihm extrem hohe Strafgebühren, das ist dem sein Interesse. DAS kann er preislich an den Kunden weiter geben. Geht wunderbar, weil der Tag 24.00 Uhr zuende ist, wenn die Abnahme über der Prognose liegt können die vor 24.00 Uhr langsamer laden und nach 24.00 Uhr dann den Rest(weil neuer Tag).
Keiner von beiden will den Strom aus den Akkus zurück, braucht man auch nicht, Regelenergie ist genug da und nur im sehr begrenztem Umfang nötig. Dafür nutzt man schon heute auch in D. u.a. riesengroße Akkus, seit Jahren schon!
S100D - FW 2019.32.2.1 9b8d6cd/AP2/FSD... Jeder der beim Kauf eines Tesla 1500km freies Supercharging haben möchte, kann diesen Code ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3433
Registriert: 4. Mai 2017, 18:21
Land: Deutschland

Re: Ladenetzbetreiber nutzt Tesla

von SLAM » 27. Jan 2018, 22:02

sustain hat geschrieben: Dafür nutzt man schon heute auch in D. u.a. riesengroße Akkus, seit Jahren schon!


Könntest du mal bitte ein Beispiel nennen ?


Danke ! SLAM
Benutzeravatar
 
Beiträge: 321
Registriert: 15. Dez 2017, 12:41
Land: Deutschland

Re: Ladenetzbetreiber nutzt Tesla

von Volker.Berlin » 27. Jan 2018, 22:22

SLAM hat geschrieben:
sustain hat geschrieben: Dafür nutzt man schon heute auch in D. u.a. riesengroße Akkus, seit Jahren schon!

Könntest du mal bitte ein Beispiel nennen ?

Ein Beispiel:
:arrow: http://nef-feldheim.info/batteriespeicher/
Neue Energien Forum Feldheim hat geschrieben:Der bei Errichtung europaweit größte Batteriespeicher wurde im September 2015 von der Enercon GmbH und der Energiequelle GmbH im brandenburgischen Ort Feldheim in Betrieb genommen. Die Lithium-Ionen-Speicheranlage mit einer Leistung von 10.700 Kilowattstunden trägt zur Sicherung der Netzfrequenz des Übertragungsnetzbetreibers 50 Hertz bei. Der als „Regionales Regelkraftwerk Feldheim“ (RRKW) bezeichnete Speicher wird Primärregelleistung für das Übertragungsnetz zur Verfügung stellen. Diese wird benötigt, um kurzfristige Schwankungen der Netzfrequenz auszugleichen. Bei einem Stromüberangebot entlastet das RRKW kurzfristig das Netz, im umgekehrten Fall wird innerhalb von Sekunden Leistung abgegeben und somit das Netz stabilisiert. Die Batteriebank besteht aus 3.360 Speichermodulen des koreanischen Herstellers LG Chem.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15022
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Ladenetzbetreiber nutzt Tesla

von sustain » 27. Jan 2018, 22:42

Volker war schneller. Der Akku in Feldheim stabilisiert halb Ostdeutschland.

Hier noch einer: https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenb ... er124.html

auch hier gibts sowas: http://www.management-circle.de/blog/im ... utschland/
S100D - FW 2019.32.2.1 9b8d6cd/AP2/FSD... Jeder der beim Kauf eines Tesla 1500km freies Supercharging haben möchte, kann diesen Code ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3433
Registriert: 4. Mai 2017, 18:21
Land: Deutschland

Re: Ladenetzbetreiber nutzt Tesla

von SLAM » 28. Jan 2018, 11:39

sustain hat geschrieben:Volker war schneller. Der Akku in Feldheim stabilisiert halb Ostdeutschland.



Die kenne ich wohl.....

Du stabilisierst also mit 5 MW peakleistung und 15 MWh halb Ostdeutschland ?


Schon ein (1 !) Luftverdichter einer Luftzerlegungsanlage hat die zehnfache Leistung !


Mit dem Mikrospeicher stabilisierst du vieleicht Omas Nachtischlampe, aber kein Netz.

Hier: https://www.regelleistung.net/ext/tender/ kannst du das Ergebnis der täglichen Ausschreibung von Regelenergie einsehen.


Gruß SLAM
Benutzeravatar
 
Beiträge: 321
Registriert: 15. Dez 2017, 12:41
Land: Deutschland

Re: Ladenetzbetreiber nutzt Tesla

von UTs » 28. Jan 2018, 13:38

SLAM,
Wie wäre es, wenn du mal die Polemik außen vor lassen würdest...
Mein Referal Link: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 5413
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23
Land: Deutschland

Re: Ladenetzbetreiber nutzt Tesla

von Volker.Berlin » 28. Jan 2018, 17:11

Hallo SRAM, vielen lieben Dank. Ich verspreche Dir, wenn ich mal unbedingt wissen will, was alles nicht geht obwohl es (zum Teil) noch nicht mal ausprobiert wurde, dann komme ich sicher auf Dich zurück. Bis dahin interessiert mich eigentlich mehr, was alles schon geht oder künftig gehen könnte, und freue mich über jeden, der Geld und Mut aufbringt, etwas Neues auszuprobieren (Du darfst es Filterblase nennen). Und ich freue mich, dass die genannten "Mikrospeicher" bereits heute eine höhere EE-Quote ermöglichen. Besser wäre es natürlich, wenn man Atomkraftwerke so gut regeln könnte, wie Windparks, dann bräuchten wir die Akkus gar nicht...
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15022
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Ladenetzbetreiber nutzt Tesla

von SLAM » 28. Jan 2018, 18:10

Volker.Berlin hat geschrieben:Hallo SRAM, vielen lieben Dank. Ich verspreche Dir, wenn ich mal unbedingt wissen will, was alles nicht geht obwohl es (zum Teil) noch nicht mal ausprobiert wurde, dann komme ich sicher auf Dich zurück. Bis dahin interessiert mich eigentlich mehr, was alles schon geht oder künftig gehen könnte, und freue mich über jeden, der Geld und Mut aufbringt, etwas Neues auszuprobieren (Du darfst es Filterblase nennen). Und ich freue mich, dass die genannten "Mikrospeicher" bereits heute eine höhere EE-Quote ermöglichen. Besser wäre es natürlich, wenn man Atomkraftwerke so gut regeln könnte, wie Windparks, dann bräuchten wir die Akkus gar nicht...


Sind 600 MW in 15 Minuten schnell genug ? ;)


Gruß SLAM
Benutzeravatar
 
Beiträge: 321
Registriert: 15. Dez 2017, 12:41
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Joey68, TeslaChris, tomka und 5 Gäste