Seite 1 von 4

Absatz von Diesel-Autos bricht ein

BeitragVerfasst: 5. Jan 2018, 15:03
von marlan99
https://www.nzz.ch/wirtschaft/absatz-vo ... ld.1344728

Die Autoverkäufe boomen, sogar der Absatz von Elektroautos zieht auf tiefem Niveau stark an. Doch der Anteil von Dieselfahrzeugen bei den Neuzulassungen ist 2017 in Deutschland stark eingebrochen. Das stellt die Hersteller vor ein CO2-Problem.


Das ist der Preis wenn CO2 über die gesammte Flotte gerechnet wird....

Re: Absatz von Diesel-Autos bricht ein

BeitragVerfasst: 5. Jan 2018, 15:07
von pii
Danke für den Artikel.

Ebenfalls aus dem NZZ Haus aus der Auto Redaktion der Artikel zu den Diesel Occasionen:

https://www.nzz.ch/mobilitaet/auto-mobi ... ld.1342837

Autor: Herbie Schmidt

Re: Absatz von Diesel-Autos bricht ein

BeitragVerfasst: 5. Jan 2018, 18:44
von Niubie
Hierzu eine schöne aktuelle Grafik des KBA:

Bild

Schaut man sich den Dezember 2017 ggü. 2016 an, ist der Rückgang noch deutlicher: -24,1%

Quelle: https://www.kba.de/DE/Statistik/Fahrzeu ... ?nn=653844

Setzt sich dieser Rückgang in demselben Tempo in den nächsten Jahren fort (wobei ich glaube, dass er sich sogar beschleunigen wird), dann ist die Neuzulassung eines Diesels in 2025 in etwa so exotisch wie die Neuzulassung eines Elektroautos oder Hybrids heute. (von 1,3 Mio. in 2017 zu nur ca. 130.000 in 2025).

Re: Absatz von Diesel-Autos bricht ein

BeitragVerfasst: 5. Jan 2018, 19:03
von grizzzly
Interessanter wäre diese Grafik noch in absoluten Zahlen.
Denn Diesel waren sicher die mit Abstand meisten...

Re: Absatz von Diesel-Autos bricht ein

BeitragVerfasst: 5. Jan 2018, 20:05
von Niubie
Die absoluten Zahlen sind über den Link zur Quelle nur zwei Klicks entfernt. In 2017 wurden ca. 1,3 Mio. Diesel und 1,9 Mio. Benziner neu verkauft. Dass der Diesel über dem Benziner lag, ist schon ein paar Jahre her.

Re: Absatz von Diesel-Autos bricht ein

BeitragVerfasst: 6. Jan 2018, 02:54
von Bones
Diesel mit Benziner zu ersetzen verschiebt das Problem nur aber das löst es nicht.

Re: Absatz von Diesel-Autos bricht ein

BeitragVerfasst: 6. Jan 2018, 08:18
von Pharmy
Bones hat geschrieben:Diesel mit Benziner zu ersetzen verschiebt das Problem nur aber das löst es nicht.


Ja und nein! In den Köpfen der Bürger sichert der Bemziner ihnen zunächst einmal ihre zukünftige Mobilität. Die Industrie wird aber durch immer stärker steigende Absätze von Benzinern spätestens ab 2020 die EU-Vorgaben dermaßen reißen, dass es für sie teuer wird. Da kann es dann ggf sogar für die Imdustrie günstiger sein ein e-Auto mit etwas Verlust anzubieten, als die hohen Strafen zu zahlen. Opel bzw. PSA scheint das gerade zu kapieren. Den Ampera-e kann man demnächst in DE sogar kaufen. Man versucht so viele Einheiten wie möglich aus USA zu beschaffen.
Denke, dass sich diese Erkenntnis auch bei anderen OEMs in näherer Zukunft durchsetzten könnte. Ohne E-Autos wird die Zukunft teuer.

Re: Absatz von Diesel-Autos bricht ein

BeitragVerfasst: 6. Jan 2018, 11:36
von stevelectric
Pharmy hat geschrieben: Den Ampera-e kann man demnächst in DE sogar kaufen. Man versucht so viele Einheiten wie möglich aus USA zu beschaffen.

Echt? Quelle? Als Opel?

Re: Absatz von Diesel-Autos bricht ein

BeitragVerfasst: 6. Jan 2018, 11:39
von Yellow
https://ecomento.de/2018/01/04/opel-ele ... llbar/amp/

Oder hier im Forum findest du es auch.

Re: Absatz von Diesel-Autos bricht ein

BeitragVerfasst: 6. Jan 2018, 11:58
von Adastramos
Ohne die Dieselantriebe fällt den OEMs langsam das Dach auf den Kopf, wie schon hier weiter oben aufgeführt haben, werden die CO2-Vorgaben überschritten.
Ich wundere mich wirklich sehr, mit was die grauen Eminenzen in den Vorstandsetagen rechneten, als es zu den minderwertigen Abgasreinigungssystemen kam. Denn einen wirklichen, ernstgemeinten Plan B (neben dem Diesel) gibt es quasi nicht. Das ist verstandesmäßig nicht mehr zu verstehen.

Dennoch schön zu sehen, dass die Absatzzahlen von Diesel-PKW kleiner und kleiner werden, langsam wirds heiß auf den Stühlen der Firmenleitung.

Alles Gute!